O-TON mit Stefan Huebner: Droht Deutschland ein Logistik-Kollaps?
Kultur

O-TON mit Stefan Huebner: Droht Deutschland ein Logistik-Kollaps?

Wie stark die Lieferkette des Onlinehandels wirklich von der Corona-Krise betroffen ist

06.05.2020 Von Ingo Bertram Lesedauer: 2 Minuten
Die Paketdienste in Deutschland stehen unter Druck: DHL, Hermes & Co. bewegen derzeit deutlich mehr Pakete als sonst zu dieser Jahreszeit. „Paketdienste im Ausnahmezustand“, titelten kürzlich deutsche Medien und witterten ein „Paketchaos“ mit Zuständen „wie an Weihnachten“. Wie stark ist der Onlinehandel davon wirklich betroffen? Müssen sich Kund*innen in der Corona-Krise dauerhaft auf längere Lieferzeiten einstellen? Steigen bald die Versandkosten? Und wie sicher sind eigentlich die globalen Lieferketten mit Luft- und Seefrachtverbindungen?


Die Logistik bei OTTO verantwortet Stefan Huebner. Wie er und sein Team sich auf verändertes Bestellverhalten einstellen und Lieferzeiten kurzhalten möchten, verrät er im O-TON:

Den OTTO O-TON Podcast gibts auch auf Spotify, Apple Podcasts, Google PodcastsundDeezer.

Shownotes

03:25 – Welche Auswirkungen hat die Corona-Krise auf die Logistik?
05:55 – Wird sich die Paketzustellung längerfristig verzögern?
06:50 – Wie schnell lassen sich Kapazitäten in der Distribution ausbauen?
09:15 – Paketbot*innen haben jeden Tag Kontakt mit vielen Kund*innen. Wie werden sie geschützt?
10:50 – Wie funktioniert die kontaktlose Lieferung bei Speditionslieferungen wie Waschmaschinen?
11:35 – Wie stehts es um die Hygiene und Abstandsmaßnahmen in den Lägern?
12:55 – Müssen Lieferungen künftig teurer werden?
13:45 – Textilien sind aktuell nicht so stark gefragt wie Elektronikartikel. Wie wirkt sich das in der Logistik aus, etwa bei Hermes Fulfilment?
15:50 – Viele Produkte stammen nicht aus Deutschland, sondern bspw. aus China oder Indien. Funktionieren diese internationalen Logistikketten noch oder droht ein Logistikkollaps?
18:40 – Wird sich durch Corona langfristig etwas an den globalen Logistikketten ändern?

Tags in diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit ...

Es ist ein Fehler aufgetreten ...

Ihr Beitrag