Menü öffnen/ schließen
DE EN

Dieser Inhalt ist in der gewünschten Sprache nicht verfügbar

O-TON mit Diedrich Bremer: Ist Führung auf Distanz bald Alltag?
Kultur

O-TON mit Diedrich Bremer: Ist Führung auf Distanz bald Alltag?

Wie nicht nur das Arbeiten sondern auch Führen von zu Hause funktioniert

20.05.2020 Autor Ingo Bertram Lesedauer: 2 Minuten
Tim Höttges von der Telekom tut es, Jack Dorsey von Twitter auch – und das Management von OTTO ebenfalls: Sie alle arbeiten und führen derzeit von zu Hause. Remote Leadership ist plötzlich vielerorts ganz normal. Und das überraschenderweise auch dort, wo Produktivität bislang an Bürostuhlbelegungsraten gemessen worden. Kann Führung auf Distanz wirklich funktionieren und wenn ja, wie? Wird Führen aus der Ferne bald alltäglich sein? Oder gilt „Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser“ in Zeiten von Corona erst recht?

Diedrich Bremer, Bereichsleiter im Otto Group Consulting und Leiter des OTTO-Krisenstabs, führt aktuell nicht nur auf Distanz. Er ist obendrein auch noch Papa und in Teilzeit tätig. Ob und wie das klappt und welche Tipps er zum Führen aus dem Wohnzimmer hat, jetzt im neuen O-TON:

Den OTTO O-TON Podcast gibts bei Spotify, Apple, Google, Deezer und jetzt neu auch bei TuneIN.

Shownotes

01:55 – Diedrich, du bist Führungskraft, Vater und in Teilzeit tätig – wie kriegst du das alles unter einen Hut?

04:40 – Seit März leitest auch du den Corona-Krisenstab bei OTTO. Wie kam es dazu?

06:25 – Wie ist es einen Krisenstab von zuhause zu leiten?

08:05 – Führung auf Distanz, das ist oft auch Führung per Videocall. Was gibt es da zu beachten?

09:50 – Wie funktioniert die Videotelefonie mit den einzelnen Teams generell?

10:40 – Arbeiten von zuhause hat auch immer mit Vertrauen zu tun. Wie ist das bei dir?

12:15 – Mitarbeiter*innen aus der Ferne zu vertrauen wird bei Führungskräften häufig als großes Problem beschrieben. Wie funktioniert das bei dir?

14:00 – Welche Tipps hast du für das Führen auf Distanz?

17:05 – Wird Führen auf Distanz nach Corona vielleicht alltäglicher sein als vorher?

19:00 – Welche Rolle spielt der*die Arbeitgeber*in?

Tags in diesem Artikel:

Diskutiere jetzt mit ...

Es ist ein Fehler aufgetreten ...

Ihr Beitrag