Software

Win­dows 10: Updates funk­tio­nie­ren nicht – so löst du das Problem

Was tun, wenn Windows-10-Updates nicht funktionieren?

Du schal­test den Rech­ner an und Win­dows 10 mel­det ein Update, doch auch nach län­ge­rer War­te­zeit tut sich auf dem Bild­schirm nichts – das Win­dows-10-Update funk­tio­niert nicht. Das kann meh­re­re Ursa­chen haben, die zum Teil schnell besei­tigt sind. Wel­che Grün­de es gibt und was du tun kannst, um die Aktua­li­sie­rung des Betriebs­sys­tems abzu­schlie­ßen, erfährst du bei UPDATED.

Win­dows-10-Update hängt: Uhr­zeit rich­tig eingestellt?

Es klingt zunächst nach einer unwich­ti­gen Neben­sa­che: Aber wenn Uhr­zeit und Datum falsch ein­ge­stellt sind, kann es tat­säch­lich sein, dass Win­dows-10-Updates nicht instal­liert wer­den. Soll­te das Update also gar nicht erst star­ten, pas­se die Zeit­an­ga­ben an:

  1. Kli­cke mit der rech­ten Maus­tas­te auf die Zeit­an­ga­be auf dei­nem Desk­top ganz rechts unten. Ein Menü öff­net sich.
  2. Wäh­le dort Datum/Uhrzeit ändern. Ein neu­es Fens­ter öff­net sich.
  3. Kli­cke nun unter Datum und Uhr­zeit ändern auf Ändern.
    Hin­weis: Die Ände­rung erfor­dert unter Umstän­den Admi­nis­tra­tor­rech­te. Falls du die­se auf dei­nem Arbeits­rech­ner nicht besitzt, wen­de dich an den Admin.
    Tipp: Statt unter Datum und Uhr­zeit ändern auf Ändern zu kli­cken und die Ein­stel­lun­gen manu­ell vor­zu­neh­men, kannst du auch den Schal­ter unter Uhr­zeit auto­ma­tisch fest­le­gen aktivieren.
  4. Nimm die kor­rek­ten Ein­stel­lun­gen vor und kli­cke auf Ändern, um den Vor­gang abzuschließen.

Fest­plat­te voll? Win­dows-10-Updates benö­ti­gen viel Platz

Wenn dei­ne Fest­plat­te oder SSD rand­voll mit Daten ist, bleibt Win­dows 10 womög­lich nicht mehr genug Platz für die Instal­la­ti­on des Updates. Soll­te eine Aktua­li­sie­rung aus­blei­ben, dann ist das womög­lich die Ursa­che. Du kannst Platz schaf­fen, indem du sel­ten ver­wen­de­te Pro­gram­me oder nicht mehr benö­tig­te Daten löschst. Zu den Platz­fres­sern zäh­len vor allem Vide­os und Fotos in hoher Auf­lö­sung. Aber auch Bild­be­ar­bei­tungs­pro­gram­me kön­nen viel Spei­cher­platz beset­zen. Wenn du auf dei­ne gro­ßen Datei­en nicht ver­zich­ten kannst, schafft eine exter­ne Fest­plat­te Abhilfe.

Tipp: Öff­ne den Win­dows Explo­rer und gib ins Such­feld >300mb ein. Das Sys­tem zeigt dir dann auto­ma­tisch alle Datei­en an, die grö­ßer als 300 MB sind.

Spei­cher­platz auto­ma­tisch freigeben

Die in Win­dows 10 inte­grier­te Spei­cher­op­ti­mie­rung hilft dir, nicht benö­tig­te Datei­en aus­zu­sor­tie­ren. Das sind vor allem tem­po­rä­re Datei­en mit der Endung .tmp. Die Spei­cher­op­ti­mie­rung akti­vierst du, indem du über den Win­dows-Start­but­ton die Ein­stel­lun­gen öff­nest und dann zu Sys­tem gehst. Kli­cke dann auf Spei­cher und auf Spei­cher­platz frei­ge­ben. Wenn Win­dows die über­flüs­si­gen Datei­en gefun­den hat, kannst du die­se mit Häk­chen aus­wäh­len und das Löschen mit Datei­en ent­fer­nen bestätigen.

Tipp: Kli­cke auf Auto­ma­ti­sche Frei­ga­be von Spei­cher­platz ändern. Hier kannst du fest­le­gen, dass der Spei­cher regel­mä­ßig und auto­ma­tisch berei­nigt wird.

Update auf Win­dows 10: Mit USB-Stick noch möglich

Obwohl Micro­soft den nor­ma­len Update-Weg zu Win­dows 10 seit dem 29. Juli 2016 offi­zi­ell unter­bun­den hat, lässt das Unter­neh­men offen­bar immer noch Upgrades zu, wenn du das Betriebs­sys­tem über einen USB-Stick instal­lierst. Wie das geht, erfährst du in die­sem Rat­ge­ber. Nach voll­ende­ter Instal­la­ti­on reicht dann die Ein­ga­be des Schlüs­sels von Win­dows 7 oder 8.1, um die Ver­si­on zu verifizieren.

“Reset Win­dows Update Agent“ von Micro­soft hilft

Soll­ten weder Datum noch Fest­plat­ten­spei­cher das Update ver­hin­dern, dann emp­fiehlt sich der Ein­satz des “Reset Win­dows Update Agent”. Hin­ter dem lan­gen Namen ver­birgt sich ein schlan­kes Tool, das nur einem Zweck dient: Pro­ble­me mit dem Win­dows-10-Update behe­ben. Die Soft­ware ist nicht nur mit Win­dows 10 kom­pa­ti­bel, son­dern hilft unter ande­rem auch Nut­zern von Win­dows 7 und 8.1. So funk­tio­niert die Anwendung:

  1. Lade das Tool von der offi­zi­el­len Micro­soft-Home­page her­un­ter.
  2. Ent­pa­cke den Ord­ner und füh­re einen Rechtsklick auf die Datei ResetWUDeu.cmd aus.
  3. Wäh­le Als Admi­nis­tra­tor aus­füh­ren aus, um sie zu öffnen.
  4. Es folgt eine Sicher­heits­ab­fra­ge. Beant­wor­te die Fra­ge mit Ja.
  5. Wäh­le im nächs­ten Menü den zwei­ten Ein­trag Reset Win­dows Update Com­pon­ents aus. Je nach PC dau­ert es eine Wei­le, bis der Pro­zess abge­schlos­sen ist. Sobald das Pro­gramm sei­ne Arbeit been­det hat, soll­te das Win­dows-10-Update rei­bungs­los funktionieren.

Soll­te das Update dann immer noch nicht star­ten, liegt die Ursa­che mög­li­cher­wei­se irgend­wo in Win­dows 10 ver­bor­gen. Soll­ten bereits ander­wei­tig Stö­run­gen auf­tre­ten, dann emp­fiehlt es sich, die­se als Ers­tes anzu­ge­hen. In einem wei­te­ren Rat­ge­ber erfährst du, wie du Win­dows 10 mit Bord­mit­teln repa­rie­ren kannst.

Win­dows-10-Updates wer­den nicht instal­liert? So repa­riert du beschä­dig­te Updates

Wenn bestimm­te Win­dows-10-Updates hän­gen, kön­nen beschä­dig­te oder feh­len­de Instal­la­ti­ons­pa­ke­te dahin­ter­ste­cken. Häu­fig bekommst du dann Feh­ler­codes ange­zeigt, wie 0x80242006, 0x80244018, 0x80D02002, 0x80246017, 0x80240438, 0x8007000D, 0x80246008, 0x80096004 oder 0x80070020.

Die Lösung ist es, den Update-Cache, also den Zwi­schen­spei­cher für Aktua­li­sie­run­gen, zu lee­ren. Danach kann Win­dows die feh­len­den Updates meist pro­blem­los instal­lie­ren. Und so gehst du vor: Öff­ne die Win­dows-Ein­stel­lun­gen und fol­ge dem Pfad Update und Sicher­heit > Pro­blem­be­hand­lung > Win­dows Update > Pro­blem­be­hand­lung aus­füh­ren. An die­ser Stel­le über­prüft dein Rech­ner, ob es Pro­ble­me mit Win­dows-10-Updates gibt. Soll­te Win­dows dich zur Instal­la­ti­on aus­ste­hen­der Updates auf­for­dern, bestä­tigst du das mit Die­se Kor­rek­tur anwen­den. Wenn die Repa­ra­tur abge­schlos­sen ist, wäh­le Pro­blem­be­hand­lung schlie­ßen.

Wenn dein Win­dows-10-Update hängt: USB- und ande­re Gerä­te vom PC trennen

Feh­ler bei Win­dows-10-Updates kön­nen auch dann auf­tre­ten, wenn USB-Sticks oder per USB ange­schlos­se­ne Fest­plat­ten die Aktua­li­sie­rung stö­ren. Tren­ne daher alle USB-Gerä­te von dei­nem PC oder Lap­top, wenn ein Update ansteht.

Das Glei­che gilt für unbe­kann­te Gerä­te, die dir der Gerä­te-Mana­ger mit einem Fra­ge­zei­chen anzeigt. Um her­aus­zu­fin­den, ob unbe­kann­te Gerä­te Pro­ble­me machen, öff­nest du den Gerä­te-Mana­ger. Kli­cke dazu mit der rech­ten Maus­tas­te auf den Start-But­ton und wäh­le im Auf­klapp­me­nü Gerä­te-Mana­ger aus. Mit einem Rechtsklick kannst du die betref­fen­den Gerä­te deinstal­lie­ren. Nach dem Update soll­te Win­dows die Gerä­te auto­ma­tisch wie­der­erken­nen und dir dann ohne Fra­ge­zei­chen kor­rekt anzeigen.

Wenn nichts mehr geht: Systemwiederherstellung

In man­chen Fäl­len füh­ren weder Bord­mit­tel noch ande­re Pro­gram­me ans Ziel – das Win­dows-10-Update geht ein­fach nicht. Dann hilft nur noch eins: Win­dows auf die Werks­ein­stel­lun­gen zurück­set­zen. Wie das geht, erfährst du im UPDATED-Rat­ge­ber Win­dows 10 zurück­set­zen auf Werks­ein­stel­lung – so geht’s.

Was tun, wenn das Win­dows-10-Update nicht funktioniert?

Wenn Win­dows 10 auf dei­nem Rech­ner ein Update ver­wei­gert, lässt sich der Pro­zess in man­chen Fäl­len schon mit wenig Auf­wand manu­ell ansto­ßen. So kann es schon hel­fen, das Datum zu aktua­li­sie­ren oder genug Spei­cher­platz frei­zu­ge­ben. Eben­so kannst du beschä­dig­te Instal­la­ti­ons­pa­ke­te repa­rie­ren oder USB-Gerä­te, ‑Fest­plat­ten und ande­re unbe­kann­te Gerä­te vor dem Update vom PC trennen.

Soll­te das alles nicht hel­fen, lie­fert Micro­soft selbst Unter­stüt­zung in Form des “Reset Win­dows Update Agent”. Ver­su­che alter­na­tiv, Win­dows 10 zu repa­rie­ren oder das Betriebs­sys­tem ganz neu auf­zu­set­zen. Aber das dürf­te nur in sel­te­nen Fäl­len nötig sein.

Disclaimer Die OTTO (GmbH & Co KG) übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der auf updated.de zur Verfügung gestellten Informationen und Empfehlungen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die offiziellen Herstellervorgaben vorrangig vor allen anderen Informationen und Empfehlungen zu beachten sind und nur diese eine sichere und ordnungsgemäße Nutzung der jeweiligen Kaufgegenstände gewährleisten können.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!