Dein Staub­sauger macht Geräu­sche, pfeift laut, quietscht beim Bewe­gen oder brummt unge­wöhn­lich? Dann soll­test du genau hin­hö­ren, um die Ursa­che zu fin­den – häu­fig ist es nur eine Klei­nig­keit, die sich schnell behe­ben lässt. Erfah­re hier bei UPDATED, war­um Staub­sauger manch­mal unge­wöhn­li­che Lau­te von sich geben und wie du das Pro­blem löst.

Staub­sauger pfeift oder fiept

Soll­te dein Staub­sauger Pfeif­ge­räu­sche von sich geben, könn­te das an einem ein­ge­klemm­ten Fremd­kör­per im Saug­rohr oder im Schlauch lie­gen. Bei­de Tei­le haben einen Durch­mes­ser von nur weni­gen Zen­ti­me­tern, sodass sie leicht ver­stop­fen. Häu­fig blei­ben die Fremd­kör­per im gerif­fel­ten und gebo­ge­nen Stück des Schlauchs ste­cken.

Aus­lö­ser für Geräu­sche sind häu­fig Gegen­stän­de wie:

  • Spiel­zeug­tei­le
  • Scher­ben
  • Geld­mün­zen
  • Stein­chen
  • Papier und Foli­en

War­um sind Geräu­sche zu hören? Der Motor des Staub­saugers pro­du­ziert einen Sog, der die Schmutz­par­ti­kel in den Staub­sauger­beu­tel beför­dert – es rauscht. Hat die Luft kei­ne freie Bahn, weil etwas im Weg hängt, beein­träch­tigt das die Saug­kraft und kann pfei­fen­de oder fie­pen­de Geräu­sche ver­ur­sa­chen. Das gilt ins­be­son­de­re dann, wenn die Luft auf schar­fe Kan­ten oder fle­xi­ble Flä­chen trifft und so in Schwin­gung ver­setzt wird – die Ton­hö­he steigt an.

Sicher­heits­hin­weis: Schal­te den Staub­sauger aus und tren­ne ihn vom Strom, bevor du ihn öff­nest oder aus­ein­an­der­baust.

So über­prüfst du den Staub­sauger auf Fremd­kör­per:

  1. Nimm Saug­rohr und Schlau vom Staub­sauger ab. In der Regel brauchst du dafür nur ein Ver­bin­dungs­stück zu lösen. Sieh im Zwei­fels­fall in der Bedie­nungs­an­lei­tung nach.
  2. Tren­ne Rohr und Schlauch von­ein­an­der, lege bei­des auf einen Tisch und leuch­te mit einer Taschen­lam­pe hin­ein, um durch­schau­en zu kön­nen.
  3. Ent­deckst du einen Fremd­kör­per, ent­fer­ne ihn vor­sich­tig mit einem Draht oder einem Besen­stil. Manch­mal hilft es auch schon, Schlauch oder Saug­rohr leicht zu schüt­teln.
  4. Bei Bedarf: Spü­le Staub­sauger­rohr und Schlauch unter der Dusche mit kla­rem Was­ser durch. Wich­tig: Lass bei­de Tei­le voll­stän­dig trock­nen, bevor du sie das nächs­te Mal benutzt.
  5. Brin­ge Schlauch und Rohr wie­der am Staub­sauger an.

Was bei einem Staub­sauger auch zu Geräu­schen füh­ren kann:

  • Beschä­dig­ter Schlauch (Luft ent­weicht durch Ris­se)
  • Geöff­ne­ter Neben­luft­reg­ler am Griff (Schall tritt aus)

So löst du die Pro­ble­me:

  1. Prü­fe den Schlauch auf äußer­li­che Beschä­di­gun­gen.
  2. Kle­be Löcher und Ris­se im Schlauch mit Kle­be­band ab oder tau­sche den Schlauch kom­plett aus.
  3. Kon­trol­lie­re die Steck­ver­bin­dun­gen auf Dich­tig­keit und zie­he sie gege­be­nen­falls fest.
  4. Schlie­ße ver­se­hent­lich geöff­ne­te Ven­ti­le wie­der.

Staub­sauger ras­selt

Hast du einen beu­tel­lo­sen Staub­sauger, der plötz­lich ras­selt oder kla­ckert? Das kann unter Umstän­den ein ganz nor­ma­les Geräusch sein. Kleinst­tei­le, die du auf­saugst, kön­nen ras­seln­de oder kla­ckern­de Geräu­sche im Auf­fang­be­häl­ter ver­ur­sa­chen. Der Grund: Was du auf­saugst, bleibt durch die Zen­tri­fu­gal­kräf­te im Behäl­ter in Bewe­gung. Saugst du zum Bei­spiel ein Lego-Stein­chen ein, kann es Rei­bung und Geräu­sche ver­ur­sa­chen. Das gilt ins­be­son­de­re dann, wenn der Behäl­ter kürz­lich geleert wur­de. Je vol­ler der Auf­fang­be­häl­ter ist, des­to gerin­ger ist die Wahr­schein­lich­keit, dass ein­ge­saug­te Klein­tei­le Geräu­sche ver­ur­sa­chen.

So machst du dem Ras­seln ein Ende:

  1. Schal­te den Staub­sauger aus.
  2. Tren­ne das Gerät vom Strom.
  3. Öff­ne den Auf­fang­be­häl­ter und suche den Fremd­kör­per, der die Geräu­sche ver­ur­sacht.
  4. Ent­fer­ne ihn oder lee­re den Auf­fang­be­häl­ter voll­stän­dig im Müll­ei­mer aus.
  5. Set­ze den Behäl­ter wie­der ein und schal­te den Staub­sauger ein – das ras­seln­de Geräusch soll­te ver­schwun­den sein.

Was tun, wenn der Saug­ro­bo­ter quietscht?

Soll­te der Saug­ro­bo­ter im Betrieb quiet­schen, liegt das sehr wahr­schein­lich an den Lauf­rol­len. Even­tu­ell rotie­ren sie nicht rich­tig, weil zum Bei­spiel Haa­re oder Flu­sen sie blo­ckie­ren.

So gehst du vor, damit das Quiet­schen ein Ende hat:

  1. Schal­te den Saug­ro­bo­ter aus und dre­he ihn um, sodass die Unter­sei­te nach oben zeigt.
  2. Bewe­ge die Rol­len mehr­mals mit der Hand – sie soll­ten sich pro­blem­los dre­hen las­sen und kei­ne Geräu­sche ver­ur­sa­chen.
  3. Ent­fer­ne die Lauf­rä­der ein­zeln aus ihren Rad­käs­ten – wie das funk­tio­niert, steht in der Bedie­nungs­an­lei­tung.
  4. Rei­ni­ge Rol­len, Ach­sen und Rad­kas­ten.
  5. Set­ze die Rol­len wie­der ein.

Staub­sauger quietscht

Stellst du Quietsch­ge­räu­sche beim Sau­gen fest, kann das an den Rol­len lie­gen. Even­tu­ell wer­den sie von Fremd­kör­pern blo­ckiert. Dar­auf­hin schlei­fen sie, anstatt frei zu rol­len, und ver­ur­sa­chen je nach Boden­be­lag ver­schie­de­ne Geräu­sche.

Es kann aber auch sein, dass die Ein­stel­lung der Boden­dü­se für die quiet­schen­den Geräu­sche ver­ant­wort­lich ist. Das kann ins­be­son­de­re beim Sau­gen von Lami­nat oder Flie­sen der Fall sein.

Wei­te­re mög­li­che Ursa­chen für Quietsch­ge­räu­sche:

  • Falsch mon­tier­te Boden­dü­se: Ist sie in einem ungüns­ti­gen Win­kel ange­bracht, sorgt das bei bestimm­ten Bewe­gun­gen für Geräu­sche.
  • Fal­scher Ein­satz der Boden­dü­se: Wird zum Bei­spiel die Tep­pich­ein­stel­lung auf har­tem Boden ver­wen­det, fehlt die wei­che Bürs­te und der Kunst­stoff der Boden­dü­se kratzt oder quietscht auf dem glat­ten Unter­grund.
  • Ver­keil­ter Fremd­kör­per in der Boden­dü­se: Ste­cken hier Stein­chen oder Kunst­stoff­tei­le fest, kön­nen die­se eben­falls auf dem Boden krat­zen oder quiet­schen.
  • Abge­nutz­te Boden­dü­se: Die Gum­mi­lip­pe hat sich abge­löst und/oder der Filz­ein­satz ist ver­schlis­sen, sodass der Kunst­stoff der Boden­dü­se auf dem Boden schleift.

So wirst du Quietsch­ge­räu­sche los:

  • Kon­trol­lie­re die Ein­stel­lung der Boden­dü­se und pas­se sie gege­be­nen­falls leicht an.
  • Rei­ni­ge die Boden­dü­se regel­mä­ßig und ent­fer­ne Fremd­kör­per wie Haa­re und Flu­sen aus den Bürs­ten.
  • Erneue­re die Gum­mi­lip­pe der Boden­dü­se. In der Regel brauchst du dafür nur einen Schrau­ben­dre­her.
  • Tau­sche die defek­te Boden­dü­se gegen eine neue aus.
Pas­send dazu

Beu­tel­lo­se Staub­sauger pfle­gen

Hast du einen beu­tel­lo­sen Staub­sauger, kon­trol­lie­re regel­mä­ßig die Fil­ter. So kannst du Geräusch­ent­wick­lun­gen vor­beu­gen und gleich­zei­tig dafür sor­gen, dass das Gerät lan­ge hält. Was du bei den Fil­tern dei­nes Geräts beach­ten soll­test, liest du in der Gebrauchs­an­wei­sung des Her­stel­lers.

Den Auf­fang­be­häl­ter soll­test du regel­mä­ßig lee­ren. Ein vol­ler Auf­fang­be­häl­ter (und auch ver­stopf­te Fil­ter!) kön­nen auf Dau­er eine Über­hit­zung des Geräts aus­lö­sen und so den Motor beschä­di­gen. Außer­dem muss der Staub­sauger mehr Leis­tung auf­brin­gen und wird somit lau­ter.

Staub­sauger brummt oder kla­ckert

Gibt dein Staub­sauger ein dump­fes Brum­men oder lau­tes Kla­ckern von sich und bemerkst du sogar einen deut­li­chen Saug­kraft­ver­lust? Über­prü­fe zunächst wie beschrie­ben die Rol­len, die Boden­dü­se und den Schlauch. Ist hier alles in Ord­nung, kön­nen lose Tei­le im Motor oder ein defek­tes Geblä­se der Grund für die Geräu­sche sein. Ein sol­ches Pro­blem muss pro­fes­sio­nell beho­ben wer­den.

Ist eine Repa­ra­tur mög­lich und wirt­schaft­lich sinn­voll, kann das defek­te Teil aus­tauscht wer­den. Ist der Staub­sauger schon älter und die Garan­tie­zeit über­schrit­ten, soll­test du wahr­schein­lich über die Anschaf­fung eines neu­en Geräts nach­den­ken. Ein Repa­ra­tur­ser­vice kann dich hier­zu bera­ten.

Ver­su­che nicht selbst­stän­dig, den Staub­sauger auf­zu­schrau­ben, um an Motor oder Geblä­se zu gelan­gen. Dabei erlischt jede Garan­tie – außer­dem ris­kierst du, das Gerät (wei­ter) zu beschä­di­gen.

So wird der Staub­sauger wie­der lei­ser

Macht dein Staub­sauger lau­te Geräu­sche, kann das unter­schied­li­che Ursa­chen haben. Du soll­test Schritt für Schritt alle Tei­le des Geräts über­prü­fen, wie zum Bei­spiel den Schlauch und die Boden­dü­se. Oft sind fest­ste­cken­de Fremd­kör­per das Pro­blem. Gibt dein Staub­sauger plötz­lich dump­fe Brumm­ge­räu­sche von sich, kann das auf einen Defekt des Motors oder Geblä­ses hin­deu­ten. In die­sem Fall soll­test du den Her­stel­ler oder einen Repa­ra­tur­ser­vice kon­tak­tie­ren. Ver­su­che nicht selbst, den Staub­sauger auf­zu­schrau­ben.

Disclaimer Die OTTO (GmbH & Co KG) übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der auf updated.de zur Verfügung gestellten Informationen und Empfehlungen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die offiziellen Herstellervorgaben vorrangig vor allen anderen Informationen und Empfehlungen zu beachten sind und nur diese eine sichere und ordnungsgemäße Nutzung der jeweiligen Kaufgegenstände gewährleisten können.