Sonos-Laut­spre­cher kön­nen weit­aus mehr, als nur Musik zu spie­len. UPDATED hat coo­le Tipps und Tricks auf Lager, wie du dei­nen smar­ten Speaker cle­ver nut­zen kannst. So wird das hei­mi­sche Enter­tain­ment noch ver­gnüg­li­cher.

Sonos mit Siri steu­ern: Per App

Willst du dei­nen Sonos-Laut­spre­cher mit Siri steu­ern, stehst du zunächst vor einer Her­aus­for­de­rung: Wäh­rend Ama­zons Ale­xa offi­zi­ell unter­stützt wird, ist App­les vir­tu­el­ler Assis­tent auf dem Gerät nicht ver­füg­bar.

Aber es gibt eine Lösung: den Umweg über die kos­ten­pflich­ti­ge App “Orto for Sonos”. Sie ermög­licht das Ein­rich­ten von Kurz­be­feh­len für Siri. Das beinhal­tet zwar kei­ne voll­stän­di­ge Sprach­steue­rung, aber klei­ne Akti­vie­run­gen, wie etwa das Abspie­len einer Play­list oder dass Siri das Radio auf dem Sonos-Laut­spre­cher ein­schal­tet, sind mög­lich.

In der App kannst du außer­dem meh­re­re Sonos-Laut­spre­cher grup­pie­ren und alle Boxen auf ein­mal deak­ti­vie­ren.

IFTTT: Auto­ma­ti­sie­rung für fast alles

IFTTT erlaubt es dir, kom­pa­ti­ble Gerä­te mit­ein­an­der zu ver­knüp­fen und Pro­zes­se zu auto­ma­ti­sie­ren. Um nur ein Bei­spiel zu nen­nen: Mit den rich­ti­gen Smart-Home-Kom­po­nen­ten und IFTTT kannst du ein­rich­ten, dass du eine Benach­rich­ti­gung auf dem Smart­pho­ne erhältst, sobald dei­ne Wasch­ma­schi­ne einen Wasch­durch­gang been­det hat.

IFTTT-Unter­stüt­zung: Ver­net­zung mit ande­ren Speakern und Smart-Home-Gerä­ten

Mit IFTTT (kurz für “If this, then that”, zu Deutsch: “wenn dies, dann das”) kannst du im Smart Home eine gan­ze Men­ge errei­chen. Du kannst damit bestimm­te Pro­zes­se auto­ma­ti­sie­ren – und zwar auch bei dei­nem Sonos-Laut­spre­cher.

Ein schö­nes Bei­spiel für die Funk­tio­na­li­tät von IFTTT in Ver­bin­dung mit Sonos-Laut­spre­chern ist, dass du dich mit Musik begrü­ßen las­sen kannst. Dazu kannst du zum Bei­spiel einen IFTTT-Befehl ein­rich­ten, der eine bestimm­te Play­list über dei­nen Sonos-Laut­spre­cher wie­der­gibt, sobald sich dein Smart­pho­ne ins hei­mi­sche WLAN ein­wählt.

Auch die Ver­net­zung dei­nes Sonos-Laut­spre­chers mit ande­ren Smart-Home-Gerä­ten ist dank IFTTT mög­lich: Set­ze zum Bei­spiel einen Befehl, mit dem die Laut­stär­ke der Musik auto­ma­tisch gesenkt wird, soll­te es an der Tür klin­geln oder der Rauch­mel­der los­ge­hen. Vor­aus­set­zung sind auch hier die pas­sen­den (und kom­pa­ti­blen) Smart-Home-Gerä­te.

Sonos-Sys­tem als Alarm­an­la­ge nut­zen

In Ver­bin­dung mit einem smar­ten Bewe­gungs­mel­der und IFTTT kannst du den Sonos-Laut­spre­cher zu einer ein­fa­chen Alarm­an­la­ge umfunk­tio­nie­ren. Dazu bin­dest du bei­de Gerä­te in einen IFTTT-Befehl ein, in dem du fest­legst, dass der Laut­spre­cher bei Aus­lö­sung des Bewe­gungs­mel­ders laut Musik abspie­len soll.

Etwas pro­fes­sio­nel­ler wird es mit einer ver­netz­ten Alarm­an­la­ge. Mit dem ent­spre­chen­den Smart-Home-Sys­tem kannst du den Alarm­ton der Anla­ge über die Sonos-Laut­spre­cher aus­ge­ben las­sen. So ist er über­all gut zu hören.

Sonos mit Touch-Ges­ten steu­ern

Neue­re Gerä­te von Sonos, etwa der Play:5, haben eine Touch-Ober­flä­che statt mecha­ni­scher Knöp­fe. Die­se Model­le bie­ten eine zusätz­li­che Funk­ti­on: die Steue­rung mit Wisch- und Tipp­ges­ten. Du kannst zum Bei­spiel durch Wischen zum nächs­ten oder vori­gen Song sprin­gen oder die Laut­stär­ke durch Tip­pen auf die Touch-Ober­flä­che anpas­sen.

Pas­send dazu

Sonos-Laut­spre­cher grup­pie­ren

Hast du meh­re­re Sonos-Laut­spre­cher im Haus oder in der Woh­nung ver­teilt, kannst du sie grup­pie­ren, zum Bei­spiel nach den Räu­men, in denen sie ste­hen. Der Vor­teil: Du kannst Musik in meh­re­ren Räu­men gleich­zei­tig hören oder zwi­schen den Laut­spre­chern wech­seln, wenn du zum Bei­spiel vom Wohn­zim­mer in die Küche gehst.

Das funk­tio­niert so: Wäh­rend die Musik im Wohn­zim­mer noch läuft, hältst du den Play-But­ton des Sonos-Laut­spre­chers in der Küche etwas län­ger gedrückt. Schon läuft der Song aus dem Wohn­zim­mer in der Küche wei­ter. Drückst du noch mal kurz auf Play, stoppt die Musik auf allen Gerä­ten. Hältst du Play län­ger gedrückt, stoppt die Musik nur auf die­sem Gerät.

Du kannst auch zwei Sonos-Laut­spre­cher zu einem Ste­reo-Paar grup­pie­ren. Das funk­tio­niert bei zwei Speakern des­sel­ben Modells über die Sonos-App. Willst du ver­schie­de­ne Sonos-Model­le zu einem Ste­reo-Paar grup­pie­ren, brauchst du dafür die kos­ten­pflich­ti­ge App “Sono­Se­quen­cr”, die aller­dings nur für iOS erhält­lich ist.

Fern­se­her auch im Bad hören

Vie­le Sonos-Model­le kön­nen den Sound vom Smart-TV über­tra­gen – und das bei Bedarf auch in ande­re Räu­me. Das kann sehr nütz­lich sein, wenn du zum Bei­spiel von einer Live-Über­tra­gung nichts ver­pas­sen willst.

Hast du bei­spiels­wei­se im Bad eben­falls einen Sonos-Laut­spre­cher, ent­geht dir auch wäh­rend der Toi­let­ten­pau­se beim Fuß­ball­spiel nichts: Drü­cke ein­fach so lan­ge den Play-But­ton des Sonos-Speakers im Bad, bis die­ser den Ton des Laut­spre­chers über­nimmt, der mit dem Fern­se­her ver­bun­den ist.

Mit meh­re­ren Sonos-Speakern die WLAN-Reich­wei­te stei­gern

Sonos-Laut­spre­cher bau­en ein eige­nes WLAN auf, das Sono­s­Net. Auf die­ses Draht­los­netz­werk kön­nen weder du noch ande­re ohne Wei­te­res zugrei­fen, was die ver­netz­ten Laut­spre­cher ver­gleichs­wei­se sicher macht. Mit den rich­ti­gen Tipps kannst du dir das Sonos-Netz­werk trotz­dem zunut­ze machen.

Du kannst bei­spiels­wei­se die Reich­wei­te dei­nes WLANs erhö­hen, um auch in abge­le­ge­nen Räu­men des Hau­ses über einen Sonos-Speaker Musik zu hören. Hin­ter­grund: Die Laut­spre­cher fun­gie­ren als eine Art Ver­tei­ler­sta­ti­on für das WLAN-Signal. Vor­aus­set­zung hier­für: Ein Sonos-Laut­spre­cher ist per LAN-Kabel mit dem Rou­ter ver­bun­den. Dann kann die­ser das WLAN an ver­bun­de­ne Gerä­te wei­ter­lei­ten.

Hin­weis: Ist dein abge­le­ge­ner Sonos-Speaker sehr weit vom Rou­ter ent­fernt, kann es nötig sein, dass zwi­schen dem per LAN-Kabel ver­bun­de­nen Speaker und dem ent­le­ge­nen Gerät ein wei­te­rer Sonos-Laut­spre­cher steht, der das WLAN-Signal wei­ter­lei­tet.

Root: Nur für Exper­ten

Wenn du unsi­cher bist, wie du mit einem Andro­id-Smart­pho­ne die Root-Funk­ti­on nut­zen kannst, lass es lie­ber sein. Der Ver­such, auf die­se Wei­se vol­len Zugriff auf das Betriebs­sys­tem zu bekom­men, kann das Smart­pho­ne unbrauch­bar machen. Außer­dem erlischt jede Garan­tie, sobald du mit Root-Funk­tio­nen arbei­test.

Mit dem Sonos-Laut­spre­cher im Netz sur­fen

Du kannst das Sono­s­Net nut­zen, um mit dei­nem Smart­pho­ne im Inter­net zu sur­fen. Dafür brauchst du in der Sonos-App nur ein­zu­stel­len, dass dein Han­dy das Sono­s­Net nut­zen darf. Das Pass­wort für das Sono­s­Net erhältst du so aller­dings nicht. Dafür benö­tigst du ein Andro­id-Smart­pho­ne mit Root-Zugriff.

Mit einer guten Explo­rer-App kannst du auf einem ger­oo­te­ten Andro­id-Smart­pho­ne auf /data/misc/wifi/wpa_supplicant.conf zugrei­fen. Dort sind alle gespei­cher­ten Draht­los­netz­wer­ke mit Zugangs­da­ten hin­ter­legt. Liest du den WLAN-Schlüs­sel des Sono­s­Net hier aus, kannst du dich auch mit ande­ren Gerä­ten in das Draht­los­netz­werk der smar­ten Laut­spre­cher ein­wäh­len.

Sonos ein­mes­sen: Mit True­play

Für ein bes­se­res Sound­er­leb­nis kann der Sonos-Laut­spre­cher sei­nen Klang an sei­nen Stell­platz anpas­sen. Das funk­tio­niert über die True­play-Funk­ti­on der Sonos-App – aller­dings nur auf iPho­nes. Andro­id-Gerä­te unter­stüt­zen die­se Funk­ti­on nicht. Wenn du selbst kein iPho­ne hast, aber True­play nut­zen möch­test, borg dir ein iPho­ne von einem Bekann­ten – die Ein­rich­tung ist nur ein­mal not­wen­dig.

True­play nutzt das Mikro­fon des iPho­nes, um anhand von Test­tö­nen den Klang der Laut­spre­cher in ihrer aktu­el­len Raum­si­tua­ti­on zu mes­sen. Nutzt du meh­re­re Speaker, kön­nen sie sich an die Posi­ti­on anpas­sen und ihren Klang ver­än­dern. Das führt zu einer bes­se­ren Ton­qua­li­tät, da so die Gege­ben­hei­ten in dei­ner Woh­nung berück­sich­tigt wer­den.

So wird dein Sonos-Laut­spre­cher zu einem ech­ten Mul­ti­ta­lent

Die smar­ten Laut­spre­cher von Sonos las­sen sich mit eini­gen Tipps sehr viel­sei­tig ein­set­zen. Du kannst zum Bei­spiel den Klang der Speaker an die jewei­li­ge Raum­si­tua­ti­on anpas­sen oder die smar­ten Laut­spre­cher als eine Art WLAN-Erwei­te­rung nut­zen. Wenn du weißt, wie, kannst du auch tol­le Zusatz­funk­tio­nen der Sonos-Speaker nut­zen. Sie kön­nen zum Bei­spiel die Alarm­an­la­ge unter­stüt­zen oder mit IFTTT-Befeh­len mit ande­ren Smart-Home-Gerä­ten ver­bun­den wer­den.

Disclaimer Die OTTO (GmbH & Co KG) übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der auf updated.de zur Verfügung gestellten Informationen und Empfehlungen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die offiziellen Herstellervorgaben vorrangig vor allen anderen Informationen und Empfehlungen zu beachten sind und nur diese eine sichere und ordnungsgemäße Nutzung der jeweiligen Kaufgegenstände gewährleisten können.