Ob die neus­ten Charts, die schöns­ten Ever­greens oder stil­vol­le Klas­sik­klän­ge – dank Apple Music hast du dei­ne Lieb­lings­songs stets griff­be­reit. Noch schö­ner wäre für dich das Musik­erleb­nis, wenn du Ama­zon Echo mit dem Strea­ming-Dienst kop­peln und Songs, Play­lists und mehr dar­über abspie­len könn­test. Wie sich die Ver­bin­dung zwi­schen dem smar­ten Laut­spre­cher und Apple Music her­stel­len lässt, erfährst du hier.

Apple Music und Ama­zon Echo: Die Koope­ra­ti­on

Ama­zon Echo hat sich zu einem ech­ten All­round-Talent in Sachen Smart Home gemau­sert. Ob intel­li­gen­te Glüh­bir­nen, Back­öfen oder Musik – alles Mög­li­che lässt sich über den smar­ten Laut­spre­cher steu­ern.

Seit Mit­te Dezem­ber 2018 ist auch App­les Strea­ming-Dienst Apple Music für die Echo-Gerä­te und Ale­xa-Kopf­hö­rer ver­füg­bar. Mög­lich macht’s die Ama­zon Music Skill API. Aber: Der­zeit gilt die­ses Ange­bot nur in den USA, dem Ver­ei­nig­ten König­reich, Irland, Aus­tra­li­en, Neu­see­land und Japan. Dort lässt sich Apple Music auch auf Fire-TV-Gerä­ten und Ale­xa-fähi­gen Sonos-Speakern per Sprach­be­fehl abspie­len.

Wann es in Deutsch­land mög­lich sein wird, Apple Music und Ama­zon Echo zu kop­peln, ist noch nicht bekannt (Stand: Juli 2019). Wie die Ver­bin­dung funk­tio­nie­ren wird, wenn es so weit ist, und wie du alter­na­tiv schon jetzt Apple Music per Blue­tooth auf Ama­zon Echo abspie­len kannst, erfährst du im Fol­gen­den.

Apple Music mit Ama­zon Echo per App ver­bin­den

Eine Mög­lich­keit, Apple Music über Ama­zon Echo abzu­spie­len, bie­tet die Ale­xa-App für iOS und Andro­id:

  1. Lade die Ale­xa-App her­un­ter – ent­we­der für Andro­id aus dem Goog­le Play Store oder aus dem App Store für iOS.
  2. Öff­ne die Anwen­dung auf dei­nem End­ge­rät.
  3. Mel­de dich mit dei­nem Ama­zon-Pass­wort an oder erstel­le ein Kon­to, falls du noch kei­nes hast.
  4. Tip­pe auf die gestri­chel­ten Lini­en oben links.
  5. Du bist nun im Haupt­me­nü. Wäh­le Ein­stel­lun­gen aus.
  1. Wäh­le dann Musik. Du erhältst einen Über­blick über die Musik­strea­ming-Diens­te, die Ale­xa unter­stützt.
  2. Tip­pe auf Apple Music. Jetzt musst du nur noch dei­ne Zugangs­da­ten ein­ge­ben, um dein Apple-Music-Kon­to mit Ale­xa zu ver­bin­den.

Alter­na­ti­ven zu Apple Music

Es muss nicht immer Apple Music sein. Um Musik, Hör­bü­cher und Pod­casts zu hören, kannst du auch auf eine die­ser Alter­na­ti­ven zurück­grei­fen:

  • Spo­ti­fy: Der Markt­füh­rer hat über 40 Mil­lio­nen Songs im Ange­bot.
  • Deezer: Der Dienst erstellt eine Lis­te mit indi­vi­du­el­len Emp­feh­lun­gen für dich.
  • Ama­zon Music Unli­mi­ted: Hier kannst du neben Musik auch Live-Sport­über­tra­gun­gen hören.

Mehr dazu erfährst du in unse­rem Rat­ge­ber Spo­ti­fy, Deezer & Co.: 5 Musik-Strea­ming-Diens­te im Ver­gleich

Apple Music und Ama­zon Echo per Blue­tooth kop­peln

Statt die Ale­xa-App zu ver­wen­den, kannst du Apple Music auch ein­fach per Blue­tooth über Ama­zon Echo steu­ern. Wie? Unse­re Schritt-für-Schritt-Anlei­tung ver­rät es:

  1. Schal­te Blue­tooth auf dei­nem End­ge­rät ein. Eine Lis­te ver­füg­ba­rer Gerä­te inklu­si­ve des smar­ten Laut­spre­chers soll­te dir jetzt ange­zeigt wer­den.
  2. Tip­pe ihn an, damit er sich mit dem End­ge­rät ver­bin­det.
  3. Star­te nun die Musik­an­wen­dung, mit der du bis­lang Apple Music abge­spielt hast.
  4. Nun wird dei­ne Musik nicht mehr über den gerä­te­ei­ge­nen Laut­spre­cher, son­dern über Ama­zon Echo gestreamt.

Apple Music über inof­fi­zi­el­le Web-Play­er aus­spie­len

Eine wei­te­re Opti­on, um Apple Music zu genie­ßen, ist die Nut­zung eines Web-Play­ers. Apple bie­tet noch kei­nen eige­nen Play­er an. Bis­lang steht daher nur iTu­nes zur Ver­fü­gung, um Musik & Co. auf dem PC zu hören. Inof­fi­zi­el­le Ange­bo­te wie etwa Musish schaf­fen aller­dings Abhil­fe.

Um Musish ver­wen­den zu kön­nen, loggst du dich zunächst mit dei­ner Apple ID ein. Das ermög­licht dir die Nut­zung dei­nes eige­nen Apple-Music-Accounts im Brow­ser. Auf Nut­zer­in­for­ma­tio­nen soll Musish aber angeb­lich kei­nen Zugriff haben.

In Sachen Design weist Musish Par­al­le­len zu iTu­nes auf. Nach dem Ein­log­gen wer­den die Apple-Music-Tabs wie per­sön­li­che Emp­feh­lun­gen, Radio­sen­der und Biblio­thek ange­zeigt.

Ama­zon Echo – die wich­tigs­ten Ale­xa-Befeh­le

Nicht nur Musik lässt sich mit Ama­zon Echo abspie­len – das Ale­xa-Uni­ver­sum ist viel grö­ßer. Aber wie kannst du mit der smar­ten Assis­ten­tin am bes­ten kom­mu­ni­zie­ren? Die­se 4 Phra­sen soll­test du auf jeden Fall ken­nen:

  1. Um Nach­rich­ten abzu­hö­ren: “Ale­xa, was gibt es Neu­es?”
  2. Um To-do-Lis­ten zu erstel­len: “Ale­xa, was steht auf mei­ner To-do-Lis­te?”
  3. Um ein biss­chen Spaß zu haben: “Ale­xa, Selbst­zer­stö­rung.”
  4. Um orga­ni­sier­ter zu sein: “Ale­xa, füge mei­nem Kalen­der einen Ter­min hin­zu.”

Ama­zon Echo: Musik­wie­der­ga­be in Rou­ti­nen ein­bin­den

Müs­li, Kaf­fee und der Lieb­lings­song: Um per­fekt in den Tag zu star­ten (oder ihn ent­spannt abzu­schlie­ßen), kannst du mit Ama­zon Echo soge­nann­te Ale­xa-App-Rou­ti­nen defi­nie­ren. Die­se set­zen sich aus meh­re­ren Aktio­nen zusam­men und wer­den nach­ein­an­der abge­spult.

Los geht’s mit einem vor­ab von dir fest­ge­leg­ten Sprach­be­fehl. Etwa: “Ale­xa, star­te mei­ne Rou­ti­ne”. Dar­auf­hin prä­sen­tiert dir die smar­te Assis­ten­tin den aktu­el­len Wet­ter­be­richt, die neu­es­ten Nach­rich­ten oder lässt – wenn dein Zuhau­se die ent­spre­chen­de Aus­stat­tung hat – die Roll­lä­den nach oben gehen.

Auch Musik kannst du inzwi­schen zu dei­nen Rou­ti­nen hin­zu­fü­gen. Lass Ale­xa bei­spiels­wei­se nach dem Wet­ter­be­richt dei­ne Lieb­lings­band über einen aus­ge­wähl­ten Strea­ming-Dienst wie Ama­zon Music, Spo­ti­fy oder Deezer abspie­len.

Gut zu wis­sen: Die Laut­stär­ke lässt sich eben­falls fest­le­gen. Hier kannst du zwi­schen 1 (sehr lei­se) und 10 (sehr laut) wäh­len.

Rou­ti­nen über Ale­xa-App erstel­len

Du willst das gleich mal aus­pro­bie­ren? Dann geh fol­gen­der­ma­ßen vor:

  1. Lade die Ale­xa-App aus dem Goog­le Play Store oder aus dem App Store her­un­ter und instal­lie­re sie.
  2. Öff­ne die Anwen­dung und tip­pe auf die drei Bal­ken oben links.
  3. Wäh­le Rou­ti­nen aus.
  1. Unter Emp­foh­len fin­dest du bereits vor­han­de­ne Rou­ti­nen – falls gewünscht, kannst du die­se ein­fach durch Antip­pen öff­nen.
  1. Suche nun die Aktio­nen aus, die mit dem Befehl “Ale­xa, star­te mei­nen Tag” ver­knüpft sein sol­len. Tip­pe dafür auf das Plus-Zei­chen neben Akti­on hin­zu­fü­gen.
  2. Anschlie­ßend suchst du den Bereich aus, in dem sich der Skill oder das Gerät befin­det. Willst du etwa dei­ne Beleuch­tung dar­über steu­ern, tippst du auf Smart Home.
  1. Damit dei­ne Rou­ti­nen von der pas­sen­den Musik unter­malt wer­den, tippst du auf die Kate­go­rie Musik. Hier kannst du Anbie­ter aus­wäh­len sowie Titel, Play­lis­ten oder Radio­sen­der. Außer­dem lässt sich die Zeit fest­le­gen, in der die Musik lau­fen soll. 
  2. Du willst wie­der zurück zur Akti­ons­sei­te? Dann ein­fach auf Wei­ter tip­pen.

Apple Music über Ama­zon Echo steu­ern

Auch wenn die Steue­rung per App bis­lang noch nicht in Deutsch­land ver­füg­bar ist – Apple Music lässt sich den­noch mit Ama­zon Echo ver­bin­den. Per Blue­tooth kannst du dei­ne Lieb­lings­songs und musi­ka­li­sche Neu­ent­de­ckun­gen ein­fach abspie­len las­sen und dar­in schwel­gen.

Disclaimer Die OTTO (GmbH & Co KG) übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der auf updated.de zur Verfügung gestellten Informationen und Empfehlungen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die offiziellen Herstellervorgaben vorrangig vor allen anderen Informationen und Empfehlungen zu beachten sind und nur diese eine sichere und ordnungsgemäße Nutzung der jeweiligen Kaufgegenstände gewährleisten können.