Die Laut­spre­cher von Sonos punk­ten mit tol­ler Klang­qua­li­tät und viel­sei­ti­gen Ein­satz­mög­lich­kei­ten. Und es geht noch bes­ser: Ob Musik vom Smart­pho­ne oder Com­pu­ter – die smar­ten Boxen las­sen sich sogar per Spra­che steu­ern. Siri, Ale­xa und der Goog­le Assi­stant machen es mög­lich. Wie das funk­tio­niert und was alles mög­lich ist? Das erfährst du hier.

Sonos-Sprach­steue­rung – das kann sie

Die Sonos-Sprach­steue­rung ist ein ech­ter Alles­kön­ner: Du kannst damit meh­re­re smar­te Laut­spre­cher per Sprach­be­fehl bedie­nen und sie zusam­men mit wei­te­ren smar­ten Gerä­ten (zum Bei­spiel Smart-TVs) zu einem gan­zen Netz­werk von Audio-Enter­tain­ment ver­bin­den.

Rich­test du ein sol­ches Netz­werk ein, kannst du Songs, Play­lis­ten, Radio­sen­der, Hör­bü­cher und sogar den Sound dei­nes Fern­se­hers kon­trol­lie­ren – und das über meh­re­re Räu­me hin­weg. Egal, ob du Siri, Ale­xa oder den Goog­le Assi­stant favo­ri­sierst: Prak­ti­sche Funk­tio­nen für die Sonos-Sprach­steue­rung wirst du auf jeden Fall fin­den.

Sonos und Ale­xa: Ein Dream-Team

Eini­ge Gerä­te von Sonos haben Ama­zons digi­ta­le Assis­ten­tin direkt mit an Bord. Das bedeu­tet, dir steht (fast) der vol­le Umfang von Ale­xas Funk­tio­nen zur Ver­fü­gung. Du kannst etwa die Musik steu­ern – auch, wo in der Woh­nung sie abge­spielt wird – dein Smart Home bedie­nen und Ale­xa-Skills nut­zen.

Im Smart Home kannst du zum Bei­spiel Ale­xa über den Sonos-Speaker anwei­sen, das Licht im Ess­zim­mer aus­zu­schal­ten und dafür im Wohn­zim­mer ein­zu­schal­ten und dort gleich­zei­tig dei­ne Lieb­lings-Play­list zu star­ten. Auch Koch­an­lei­tun­gen, Work­outs und täg­li­che Nach­rich­ten las­sen sich per Ale­xa-Sprach­be­fehl abspie­len.

Bei die­sen Gerä­ten ist Ale­xa direkt inte­griert

Sonos hat drei Gerä­te im Pro­gramm, bei denen Ama­zons Ale­xa ab Werk inte­griert ist. Das sind die bei­den klei­ne­ren Laut­spre­cher Sonos One und Sonos Move sowie die Sound­bar Sonos Beam. Du hast also eine Aus­wahl an ver­schie­de­nen Model­len, wenn du Ale­xa per Sonos in dei­ner Woh­nung nut­zen möch­test.

Pas­send dazu

Wel­che Strea­ming­diens­te sind kom­pa­ti­bel?

Die Ale­xa-Sonos-Gerä­te kön­nen mit Ama­zon Music, Apple Music, Audi­ble, Spo­ti­fy, Tun­eIn und Deezer arbei­ten. Rich­test du einen davon als Stan­dard-Musik­dienst ein, kannst du kür­ze­re Sprach­be­feh­le nut­zen. For­derst du etwa einen bestimm­ten Song, kommt er vom ent­spre­chen­den Anbie­ter, ohne dass du das spe­zi­fi­zie­ren musst.

Ale­xa auf einem Sonos-Speaker ein­rich­ten: So geht’s

Willst du Ale­xa auf einem Sonos-Speaker ein­rich­ten? Stel­le zunächst sicher, dass der Speaker ein­ge­rich­tet und zum Sonos-Sys­tem hin­zu­ge­fügt ist – und dass die Soft­ware aktu­ell ist. Trifft das alles zu, lade die Ale­xa-App auf dein Smart­pho­ne her­un­ter (iOS und Andro­id) und mel­de dich mit dei­nem Ama­zon-Kon­to an.

So funk­tio­niert die Ein­rich­tung:

  1. Öff­ne die Sonos-App.
  2. Wäh­le die Regis­ter­kar­te Ein­stel­lun­gen.
  3. Wäh­le Sprach­diens­te.
  4. Gehe zu Diens­te > Einen Dienst hin­zu­fü­gen > Ama­zon Ale­xa.
  5. Mel­de dich mit dei­nem Sonos-Account an.
  6. Wäh­le die Räu­me aus, in denen du Ama­zon Ale­xa ein­rich­ten möch­test.
  7. Tip­pe auf Ama­zon Ale­xa hin­zu­fü­gen.
  8. Tip­pe auf Bei Ama­zon anmel­den.
  9. Fol­ge den Anwei­sun­gen bis zum Menü­punkt Zur Ale­xa App.
  10. Füge in der Ale­xa-App die Musik­diens­te hin­zu, die du bereits in der Sonos-App hin­zu­ge­fügt hast.
  11. Gehe zur Sonos-App zurück.
  12. Wäh­le Ich habe mei­ne Musik in Ale­xa ein­ge­rich­tet.

Auf den aus­ge­wähl­ten Laut­spre­chern kannst du nun die Musik mit Sprach­be­feh­len an Ale­xa steu­ern.

Sonos mit Ale­xa steu­ern

Ama­zons Ale­xa und die Speaker von Sonos brin­gen zusam­men eine Men­ge Funk­tio­nen mit. Die alle zu ken­nen, macht im All­tag Freu­de. UPDATED hat ein paar Optio­nen für dich zusam­men­ge­tra­gen.

7 Sprach­be­feh­le, die du ken­nen soll­test

Für die Steue­rung von Musik gibt es drei Grund­be­feh­le, die du dir mer­ken soll­test:

Ale­xa, spiel Rock im Wohn­zim­mer.” Du kannst Ale­xa jeder­zeit auf­for­dern, ein Gen­re, einen Künst­ler, ein Album oder einen kon­kre­ten Song abzu­spie­len – und ihr auch sagen, wo das Gan­ze lau­fen soll.

Ale­xa, über­spring die­sen Song.” Ein wich­ti­ger Befehl für alle, die bei bestimm­ten Lie­dern ein­fach genervt sind. So kannst du unpas­sen­de Stim­mungs­kil­ler ein­fach per Sprach­be­fehl los­wer­den.

Ale­xa, was läuft gera­de in der Küche?” Hörst du über eine Radio-App einen unbe­kann­ten Song, der dir sehr gefällt, ist die­ser Befehl ein Lebens­ret­ter. Kei­ne has­tig notier­ten Song­tex­te mehr – Ale­xa weiß immer, wel­cher Song von wel­chem Inter­pre­ten gera­de läuft.

Ale­xa-Sprach­be­feh­le: Das funk­tio­niert noch nicht

Die Sonos-Laut­spre­cher unter­stüt­zen noch nicht alle Sprach­be­feh­le von Ale­xa. Du kannst zum Bei­spiel kei­ne Songs abspie­len, indem du nur Lied­tex­te nennst, der Sonos-Wecker und ‑Schlum­mer­mo­dus las­sen sich nicht ein­stel­len und die Funk­ti­on “Dau­men hoch/runter” geht per Sprach­be­fehl noch nicht. Ale­xa-Rou­ti­nen und Sprach­an­ru­fe wer­den eben­falls noch nicht unter­stützt.

Wei­te­re Ale­xa-Sprach­be­feh­le abseits der Musik­steue­rung:

Ale­xa, schal­te den Fern­se­her im Wohn­zim­mer ein.” Ist der Smart-TV mit Sonos kom­pa­ti­bel, lässt er sich mit Ale­xa-Befeh­len über den Sonos-Speaker steu­ern. Du musst also kei­ne Fern­be­die­nung mehr suchen.

Ale­xa, set­ze den Modus im Bad auf Fern­se­her.” Mit die­sem Befehl kannst du den Sound dei­nes Fern­se­hers in ande­re Räu­me über­tra­gen. So ver­passt du zum Bei­spiel bei einer Live­über­tra­gung dei­nes Lieb­lings­ver­eins kei­nen Tor­ju­bel – auch wenn du mal fix ins Bad musst.

Ale­xa, wechs­le im Schlaf­zim­mer in den Nacht­mo­dus.” Bei einem Heim­ki­no-Speaker mit Nacht­mo­dus oder Sprach­ver­bes­se­rung kannst du die­se Modi per Ale­xa akti­vie­ren.

Ale­xa, ich möch­te eine Nach­richt über­tra­gen.” Mit die­sem Sprach­be­fehl kannst du eine bis zu 40-sekün­di­ge Sprach­nach­richt auf­neh­men. Sie wird an alle Anwe­sen­den in dei­nem Zuhau­se über­tra­gen, die sich in der Nähe eines Ale­xa-kom­pa­ti­blen Geräts befin­den. Tromm­le die Fami­lie so bei­spiels­wei­se zum Abend­essen zusam­men.

Sonos und der Goog­le Assi­stant: Smar­te Sprach­steue­rung

Der Goog­le Assi­stant funk­tio­niert auf vie­len Sonos-Gerä­ten ab Werk. Er bie­tet eine Men­ge eige­ner Fähig­kei­ten, wie etwa Mul­ti­tas­king: Der Goog­le Assi­stant kann zum Bei­spiel gleich­zei­tig Musik abspie­len und Fra­gen beant­wor­ten. Außer­dem kannst du Abläu­fe defi­nie­ren: Dann löst du mit einem ein­zi­gen Befehl eine gan­ze Ket­te von Aktio­nen aus. Hier­für gibt es vor­ein­ge­stell­te und benut­zer­de­fi­nier­te Befeh­le.

Um einen Ablauf aus­zu­lö­sen, kannst du den zuge­hö­ri­gen Sprach­be­fehl ent­we­der direkt an den Sonos-Speaker rich­ten oder den Laut­spre­cher über ein ande­res smar­tes Gerät ansteu­ern, zum Bei­spiel über dein Smart­pho­ne oder den Goog­le Home Mini. Auch ande­re smar­te Gerä­te kön­nen in die Abläu­fe inte­griert wer­den, zum Bei­spiel ein Hei­zungs­ther­mo­stat oder die Beleuch­tung.

Bei die­sen Gerä­ten ist der Goog­le Assi­stant direkt inte­griert

Die Sonos-Gerä­te, die Ale­xa an Bord haben, unter­stüt­zen auch den Goog­le Assi­stant: Die Laut­spre­cher Sonos One und Sonos Move sowie die Sound­bar Sonos Beam neh­men Sprach­be­feh­le auch per Goog­le Assi­stant ent­ge­gen.

Goog­le Assi­stant für Sonos ein­rich­ten: So geht’s

Berei­te die Ein­rich­tung des Goog­le Assi­stant auf dei­nem Sonos-Sys­tem vor, indem du sicher­stellst, dass auf den Speakern die neu­es­te Soft­ware-Ver­si­on läuft und du die aktu­el­le Ver­si­on der Sonos-App auf dem Smart­pho­ne hast. Lade dann die Goog­le-Assi­stant-App auf dein Smart­pho­ne (Andro­id und iOS) und mel­de dich dar­in mit dei­nem Goog­le-Kon­to an.

So funk­tio­niert die Ein­rich­tung:

  1. Öff­ne die Sonos-App
  2. Wäh­le die Regis­ter­kar­te Ein­stel­lun­gen.
  3. Gehe zu Diens­te > Sprach­diens­te.
  4. Tip­pe auf Einen Dienst hin­zu­fü­gen und wäh­le den Goog­le Assi­stant. Du wirst auto­ma­tisch in die Goog­le-Assi­stant-App wei­ter­ge­lei­tet.
  5. Mel­de dich hier mit dei­nem Sonos-Account an.
  6. Füge unter Diens­te und Musik die Musik­diens­te hin­zu, die du bereits in der Sonos-App hin­zu­ge­fügt hast.

Nach der Ein­rich­tung gibt dir der Goog­le Assi­stant eini­ge Bei­spiel­be­feh­le zum Aus­pro­bie­ren vor. Du kannst dabei auch gleich den Stan­dard-Speaker aus­wäh­len, damit Inhal­te immer zuerst dar­auf abge­spielt wer­den.

Sonos mit Goog­le Assi­stant steu­ern

Hast du den Goog­le Assi­stant auf dei­nem Sonos-Sys­tem ein­ge­rich­tet, kannst du es per Sprach­be­fehl steu­ern. Neben den typi­schen Fra­gen an den Goog­le Assi­stant sind vor allem die Befeh­le für die Musik­wie­der­ga­be wich­tig. Hier eini­ge davon:

Immer im rich­ti­gen Raum

Am Ende eines Musik­be­fehls kannst du dem Goog­le Assi­stant sagen, wel­chen Laut­spre­cher du ansteu­ern willst, zum Bei­spiel: “im Wohn­zim­mer“. Tust du das nicht, reagiert immer der Sonos-Speaker auf den Befehl, der ihn ent­ge­gen­ge­nom­men hat – oder der von dir ein­ge­stell­te Stan­dard-Speaker.

5 Sprach­be­feh­le für den All­tag

Ok Goog­le, spiel [XY] im Wohn­zim­mer.” Mit die­sem Befehl kannst du einen Künst­ler, ein Album, einen Song oder ein gan­zes Gen­re dei­ner Wahl abspie­len las­sen.

Ok Goog­le, was läuft gera­de?” Wenn du wis­sen willst, wel­cher Song gera­de im Radio läuft, erfährst du das mit die­sem Befehl.

Ok Goog­le, über­spring die­sen Song.” Auch mit dem Goog­le Assi­stant kannst du unlieb­sa­me Musik schnell über­sprin­gen.

Ok Goog­le, mach lau­ter im Schlaf­zim­mer.” Lass den Ton von Musik oder Fern­se­hen am Ort dei­ner Wahl lau­ter oder lei­ser stel­len.

Ok Goog­le, schal­te den Fern­se­her im Wohn­zim­mer ein.” Hast du die Sonos Beam an dei­nen Fern­se­her ange­schlos­sen, funk­tio­niert die­ser Befehl. So sparst du dir die Suche nach der Fern­be­die­nung.

Sonos trifft Siri: Das kann das Duo

Auch App­les Siri funk­tio­niert mit dem Sonos-Sys­tem – vor­aus­ge­setzt, du nutzt AirPlay2 oder neu­er. Dann kannst du auch die Mul­ti­room-Funk­tio­na­li­tät nut­zen, also die Mög­lich­keit, in ver­schie­de­nen Räu­men unter­schied­li­che Musik abzu­spie­len.

Mit AirPlay2 kom­pa­ti­bel sind fol­gen­de Sonos-Gerä­te:

  • Sonos Beam
  • Sonos Amp
  • Sonos One
  • Sonos Play­ba­se
  • Sonos Play:5 (ab der zwei­ten Genera­ti­on)
  • Sonos SYMFONISK
  • Sonos Move
  • Sonos One SL
  • Sonos Port

Älte­re Gerä­te kön­nen per Air­Con­nect auch AirPlay1 nut­zen – dann feh­len ihnen aller­dings diver­se Funk­tio­nen von AirPlay2.

Pas­send dazu

So ver­wen­dest du Air­Play auf dei­nen Sonos-Gerä­ten

Kom­pa­ti­ble Sonos-Laut­spre­cher kannst du zur Apple-Home-App hin­zu­fü­gen, um Siri als Steue­rungs­ein­heit für das Sonos-Sys­tem zu nut­zen. Dafür gehst du wie folgt vor:

  1. Öff­ne die Apple-Home-App.
  2. Tip­pe auf Zube­hör hin­zu­fü­gen.
  3. Tip­pe auf die Opti­on Kein Code vor­han­den oder Scan­nen nicht mög­lich? Die App lis­tet dar­auf­hin alle im WLAN ange­mel­de­ten Gerä­te auf.
  4. Tip­pe auf den Speaker dei­ner Wahl.
  5. Gib den glei­chen Raum­na­men ein, den du für die­sen Speaker in der Sonos-App ver­wen­dest.
  6. Bestä­ti­ge die Ein­ga­be.

Nun kannst du zum Bei­spiel Musik von dei­nem iPho­ne auf dem Sonos-Speaker wie­der­ge­ben, indem du auf das Air­Play-Sym­bol tippst.

Sonos mit Siri steu­ern

Hast du einen oder meh­re­re kom­pa­ti­ble Sonos-Laut­spre­cher in der Apple-Home-App hin­zu­ge­fügt, kannst du Siri-Sprach­be­feh­le direkt an den oder die Sonos-Speaker rich­ten. Hast du ein Apple-Music-Abo, kannst du dar­auf nun eben­falls via Siri zugrei­fen. Die rich­ti­gen Sprach­be­feh­le machen die Musik­steue­rung noch ein­fa­cher.

3 Sprach­be­feh­le für den All­tag

Hey Siri, spiel Hip-Hop in der Küche.” Wie auch bei ande­ren Sprach­as­sis­ten­ten kannst du dir einen Künst­ler, einen Song, ein Album oder ein Gen­re wün­schen. Auch Radio­sen­der ste­hen zur Aus­wahl.

Hey Siri, mach lau­ter im Wohn­zim­mer.” Die Laut­stär­ke­re­ge­lung funk­tio­niert auch bei Siri per Sprach­be­fehl.

Hey Siri, spiel Rock im Wohn­zim­mer und Pop in der Küche.” Dank Mul­ti­room-Funk­tio­na­li­tät kannst du Siri anwei­sen, in ver­schie­de­nen Räu­men unter­schied­li­che Musik abzu­spie­len. Sag ihr ein­fach, was du möch­test.

Vol­le Kon­trol­le per Sprach­steue­rung

Die Sprach­steue­rung erwei­tert die Mög­lich­kei­ten der Sonos-Speaker gewal­tig. Dabei bie­tet jeder Sprach­as­sis­tent sei­ne eige­nen Vor­tei­le. Wel­chen davon du nutzt, bleibt dir über­las­sen – Haupt­sa­che, du fühlst dich im smar­ten Zuhau­se wohl.

Disclaimer Die OTTO (GmbH & Co KG) übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der auf updated.de zur Verfügung gestellten Informationen und Empfehlungen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die offiziellen Herstellervorgaben vorrangig vor allen anderen Informationen und Empfehlungen zu beachten sind und nur diese eine sichere und ordnungsgemäße Nutzung der jeweiligen Kaufgegenstände gewährleisten können.