Ein­fa­cher Mee­tings in der Arbeit pla­nen oder die Ter­mi­ne der gan­zen Fami­lie unter einen Hut bekom­men: Das gelingt dir leich­ter, wenn du in Out­look dei­nen Kalen­der frei­ge­ben kannst. Zum Glück legt dir das Mail-Pro­gramm hier kei­ne Stei­ne in den Weg. Egal, ob du Out­look als App oder Web-Ser­vice benutzt, die Frei­ga­be ist in weni­gen Schrit­ten erle­digt.

So gibst du den Kalen­der über Out­look Web frei

Das ist bei der Anmel­dung zu beach­ten

Um einen Out­look-Kalen­der nut­zen zu kön­nen, benö­tigst du ein Kon­to von Micro­soft. Die­ses erstellst du direkt auf outlook.com. Hast du bereits ein Kon­to und eine E‑Mail-Adres­se mit der Endung „@outlook.com“, „@live.com“, „@hotmail.com“ oder „@msn.com“, kannst du dich ein­fach mit dei­nen Log­in-Daten anmel­den. Beach­te bit­te, dass für Kalen­der von Geschäfts‑, Schul‑, und Uni-Kon­ten mit Micro­soft 365 man­che Schrit­te anders sein kön­nen. Eine genaue­re Anlei­tung dafür fin­det du direkt bei Microsoft.

  1. Mel­de dich unter outlook.com mit dei­nen Kon­to­da­ten an. 
  2. Kli­cke nun an der lin­ken unte­ren Ecke auf das Kalen­der-Sym­bol. 
  3. In der Kalen­der­an­sicht kli­cke an der rech­ten obe­ren Ecke auf die Schalt­flä­che Frei­ge­ben. 
  4. Gib im sich öff­nen­den Fens­ter die E‑Mail-Adres­se oder den Kon­takt­na­men der Per­son ein, mit der du den Kalen­der tei­len möch­test. 
  5. Lege nun über das Drop-down-Menü die gewünsch­ten Berech­ti­gun­gen fest.
  6. Kli­cke anschlie­ßend auf die Schalt­flä­che Frei­ge­ben, um die Frei­ga­be zu bestä­ti­gen.

Die Aus­wahl an Berech­ti­gun­gen im Über­blick

  • Kann alle Details anzei­gen: Die Per­son sieht Kalen­der­ein­trä­ge und dar­in hin­terlegte Details wie Beschrei­bun­gen und Links. Eine Aus­nah­me sind auf „pri­vat“ gestell­te Ein­trä­ge.
  • Kann bear­bei­ten: Die Per­son sieht Kalen­der­ein­trä­ge nicht nur, son­dern kann sie auch bear­bei­ten und neue Ein­trä­ge hin­zu­fü­gen oder bestehen­de löschen.
  • Kann abru­fen, wann ich beschäf­tigt bin (nur für Orga­ni­sa­tio­nen): Die Per­son sieht, zu wel­chen Zei­ten du beschäf­tigt bist, erhält jedoch kei­ne Details.
  • Kann Titel und Stand­or­te sehen (nur für Orga­ni­sa­tio­nen): Die Per­son kann sehen, zu wel­chen Zei­ten du beschäf­tigt bist, wie der Ter­min heißt und wo er statt­fin­det.
  • Über­tra­gen (nur für Orga­ni­sa­tio­nen): Die Per­son kann dei­nen Kalen­der bear­bei­ten und sogar mit ande­ren tei­len.
Pas­send dazu

So gibst du den Out­look-Kalen­der unter macOS frei

  1. Öff­ne Micro­soft Out­look auf dei­nem Mac.
  2. Kli­cke links unten auf das Kalen­der-Sym­bol.
  3. Kli­cke nun auf den Punkt Kalen­der­be­rech­ti­gun­gen oben in der Mit­te des Fens­ters.
  4. Im sich öff­nen­den Fens­ter klickst du links unten auf das Plus (+).
  5. Tra­ge hier den Namen oder die E‑Mail-Adres­se der Per­son ein, mit der du den Kalen­der tei­len möch­test.
  6. Kli­cke nun auf Hin­zu­fü­gen.
  7. Wäh­le über das Drop-down-Menü die gewünsch­ten Berech­ti­gun­gen.
  8. Schlie­ße den Vor­gang über die Schalt­flä­che Fer­tig ab.

So gibst du den Out­look-Kalen­der unter Win­dows frei

  1. Öff­ne Micro­soft Out­look auf dei­nem PC.
  2. Kli­cke auf das Kalen­der-Sym­bol unten links.
  3. Kli­cke nun auf den Punkt Tei­len, der rechts oben im Fens­ter zu sehen ist.
  4. Hier klickst du auf Kalen­der.
  5. Es öff­net sich ein neu­es Fens­ter, in dem du auf Hin­zu­fü­gen klickst. Tra­ge nun die Namen oder E‑Mail-Adres­sen der Per­so­nen ein, für die du den Kalen­der frei­ge­ben möch­test. Wäh­le alter­na­tiv einen Namen aus der Lis­te.
  6. Drü­cke auf Hin­zu­fü­gen links unten.
  7. Lege nun noch die gewünsch­ten Berech­ti­gun­gen fest.
  8. Kli­cke auf OK, um den Vor­gang abzu­schlie­ßen. 
Auch lesens­wert
Out­look-Ord­ner erstel­len und Out­look-Mails sor­tie­ren

So rufst du einen frei­ge­ge­be­nen Kalen­der auf

Hast du selbst eine Ein­la­dung zur Frei­ga­be eines Kalen­ders von einer ande­ren Per­son erhal­ten, kannst du die­se in weni­gen Schrit­ten anneh­men. So bekommst du eine bes­se­re Über­sicht, wel­che Ter­mi­ne sich für Tref­fen oder Bespre­chun­gen eig­nen.

  1. Öff­ne dei­ne E‑Mails über Micro­soft Out­look.
  2. Kli­cke auf die Nach­richt mit der Ein­la­dung zu einem Kalen­der.
  3. Kli­cke nun auf die Schalt­flä­che Anneh­men.
  4. Wechs­le mit einem Klick auf das Kalen­der-Sym­bol zu dei­nem Outlook-Kalen­der. 
  5. Kli­cke links auf den Punkt Frei­ge­ge­be­ne Kalen­der und akti­vie­re den gewünsch­ten Kalen­der.
  6. Ab sofort zeigt Out­look zusätz­lich zu dei­nem auch den frei­ge­ge­be­nen Kalen­der an.
  7. Willst du bei­de Kalen­der in einer Ansicht anschau­en, kli­cke auf den nach links zei­gen­den Pfeil neben dem Namen des Kalen­ders.

Kalen­der von Goog­le hin­zu­fü­gen

Einen direk­ten Weg zur Anzei­ge eines Kalen­ders von Goog­le in Micro­soft Out­look gibt es nicht. In die­sem Fall musst du also einen klei­nen Umweg neh­men. Wie das funk­tio­niert, erklä­ren wir dir im Arti­kel „Goog­le-Kalen­der mit Micro­soft Out­look syn­chro­ni­sie­ren: So geht’s!“.

Disclaimer Die OTTO (GmbH & Co KG) übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der auf updated.de zur Verfügung gestellten Informationen und Empfehlungen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die offiziellen Herstellervorgaben vorrangig vor allen anderen Informationen und Empfehlungen zu beachten sind und nur diese eine sichere und ordnungsgemäße Nutzung der jeweiligen Kaufgegenstände gewährleisten können.