© 2021 Nespresso
Haushalt

Nes­pres­so ent­kal­ken: So befreist du dei­ne Maschi­ne von Kalk

Nespresso bietet zahlreiche Kaffeemaschinen an. Für jedes Modell gilt: Regelmäßiges Entkalken sorgt dafür, dass der Kaffee auch wirklich schmeckt.

Eine Kap­sel ein­le­gen, den Hebel umle­gen, ein Druck auf den Knopf – und schon strömt frisch duf­ten­der Kaf­fee aus dem klei­nen Hahn. Aber nanu? Der Kaf­fee hat schon ein­mal bes­ser geschmeckt? Und was sind das eigent­lich für äch­zen­de Geräu­sche? Zeit, dei­ne Kaf­fee­ma­schi­ne von Nes­pres­so zu ent­kal­ken. UPDATED ver­rät dir, was du dar­über wis­sen musst.

Wann soll ich mei­ne Nes­pres­so-Maschi­ne entkalken?

5 Tipps für per­fek­ten Milchschaum

Die Maschi­ne sorgt für den per­fek­ten Kaf­fee. Manch­mal soll es aber auch ein Cap­puc­ci­no oder ein Lat­te Mac­chia­to sein? Den Milch­schaum bekommst du ganz ein­fach hin. Wenn du die­se 5 Tipps beachtest:

  • Nimm fett­ar­me, aber eiweiß­rei­che Milch, am bes­ten H‑Milch.
  • Die H‑Milch soll­te beim Auf­schäu­men mög­lichst kalt sein.
  • Die Milch soll­te nie über 60 Grad erhitzt wer­den, sonst zer­fällt das Eiweiß.
  • Von Hand schla­gen: Nut­ze einen gro­ßen Behäl­ter, der das drei­fa­che Volu­men der Flüs­sig­keit auf­neh­men kann.
  • Milch­auf­schäu­mer: Ver­wen­de einen mög­lichst hohen, schma­len Behälter.

Die­se und mehr Tipps im Detail liest du im Rat­ge­ber
Wie im Café: Den per­fek­ten Milch­schaum zu Hau­se machen

Wann wird es Zeit, den Kalk in den Lei­tun­gen der Nes­pres­so-Maschi­ne zu ent­fer­nen, damit Geschmack und Funk­ti­ons­fä­hig­keit nicht beein­träch­tigt wer­den? Eine pau­scha­le Emp­feh­lung von Nes­pres­so lau­tet: min­des­tens ein­mal im Jahr. Wie schnell die Maschi­ne ver­kalkt, hängt aber vor allem von die­sen Fak­to­ren ab:

  • der Was­ser­här­te in dei­ner Region
  • dei­nem Verbrauch

Wel­che Här­te das Was­ser in dei­ner Regi­on auf­weist, sprich, wie viel Kalk dar­in ent­hal­ten ist, erfährst du bei dei­nem Was­ser­ver­sor­ger oder auf der Web­site wasserhärte.net.

Je nach Was­ser­här­te emp­fiehlt Nes­pres­so eine Ent­kal­kung nach den fol­gen­den Verbrauchsmengen:

  • Was­ser­här­te 0 bis 10 °dH:Nes­pres­so-Maschi­ne soll­te nach maxi­mal 4.000 Tas­sen (à 40 Mil­li­me­ter) ent­kalkt wer­den. 
  • Was­ser­här­te 10 bis 20 °dH:Nes­pres­so-Maschi­ne soll­te nach maxi­mal 2.000 Tas­sen (à 40 Mil­li­me­ter) ent­kalkt wer­den. In die­sem Bereich befin­det sich die durch­schnitt­li­che Was­ser­här­te (16 °dH). 
  • Was­ser­här­te über 20 °dH:Nes­pres­so-Maschi­ne soll­te nach maxi­mal 1.000 Tas­sen (à 40 Mil­li­me­ter) ent­kalkt werden.

°dH = deut­scher Härtegrad

Wei­te­re Informationen 
8 Funk­tio­nen, für die wir Küchen­ma­schi­nen lieben 

Wenn du nicht die Tas­sen mit­zäh­len möch­test, die durch dei­ne Kaf­fee­ma­schi­ne flie­ßen, kannst du dei­nen Tages- oder Wochen­kon­sum errech­nen (Trin­ken du und mög­li­che Mit­be­woh­ner jeden Tag einen Kaf­fee? Sind es eine oder meh­re­re Tas­sen? Wie oft kochst du einen Kaf­fee für Gäs­te mit der Nes­pres­so?). Danach errech­nest du, nach wie vie­len Wochen oder Mona­ten es wie­der soweit ist. Um den Zeit­punkt nicht zu ver­pas­sen, rich­test du dir zum Bei­spiel auf dem iPho­ne oder per Goog­le Home eine Erin­ne­rung ein – fertig.

Auch die Maschi­ne selbst regis­triert Stö­run­gen und Ver­kal­kung. Wenn sie unre­gel­mä­ßig blinkt, kann das dar­auf hin­deu­ten, dass eine Ent­kal­kung not­wen­dig ist. Füh­re dann zunächst einen Ent­kal­kungs­vor­gang durch. Blinkt die Maschi­ne anschlie­ßend wei­ter­hin unre­gel­mä­ßig, kon­tak­tie­re den Nes­pres­so Club.

Ent­kal­ken: Nes­pres­so Pixie, CitiZ, Inis­sia, Lat­tis­si­ma und Essenza

Für den gesam­ten Ent­kal­kungs­vor­gang benö­tigst du um die 20 Minu­ten. So gehst du vor:

  1. Sofern du schon eine Kap­sel ein­ge­legt hast, nimm sie wie­der heraus.
  2. Schlie­ße den Hebel.
  3. Lee­re die Tropf­scha­le sowie den Behäl­ter für gebrauch­te Kapseln.
  4. Gib einen hal­ben Liter Was­ser in den Wassertank.
  5. Gib den Ent­kal­ker gemäß der Men­gen­an­ga­be hinzu.
  6. Stel­le einen Behäl­ter unter den Kaf­fee­aus­lauf, der etwa einen Liter Flüs­sig­keit auf­neh­men kann.
  7. Schal­te die Maschi­ne ein. War­te, bis die Lich­ter nicht mehr blin­ken, son­dern per­ma­nent leuchten.
  8. Drü­cke gleich­zei­tig bei­de Tas­ten mit den Tas­sen-Sym­bo­len für min­des­tens drei Sekun­den, bis sie anfan­gen zu blinken.
  9. Drü­cke die Lun­go-Tas­te (die Tas­te mit der grö­ße­ren Kaffeetasse.
  10. Las­se die Rei­ni­gungs­flüs­sig­keit kom­plett durch die Maschi­ne laufen.
  11. Ist der Was­ser­tank leer, nimm den Auf­fang­be­häl­ter und fül­le die Rei­ni­gungs­flüs­sig­keit wie­der in den Wassertank.
  12. Drü­cke erneut die Lun­go-Tas­te und las­se die Flüs­sig­keit ein zwei­tes Mal kom­plett durch das Gerät laufen.
  13. Spü­le den Was­ser­tank anschlie­ßend mit kla­rem Was­ser gründ­lich aus und fül­le ihn mit Trinkwasser.
  14. Set­ze den Was­ser­tank wie­der ein, drü­cke erneut die Lun­go-Tas­te und las­se das Trink­was­ser kom­plett durch die Maschi­ne laufen.
  15. Been­de den Ent­kal­kungs­mo­dus, indem du bei­de Tas­ten mit den Tas­sen-Sym­bo­len für eine Sekun­de gleich­zei­tig drückst. Dei­ne Kaf­fee­ma­schi­ne ist jetzt ent­kalkt und wie­der einsatzbereit.

Nes­pres­so Lat­tis­si­ma+: Ent­kal­kung läuft etwas anders

Bei der Lat­tis­si­ma+ ist das Ent­kal­ken zwar auch nicht son­der­lich kom­pli­ziert, aller­dings gibt es hier ein paar Unterschiede:

  1. Nimm auch hier zunächst even­tu­ell ein­ge­setz­te Kap­seln aus dem Gerät.
  2. Ent­lee­re die Restwasserschale.
  3. Öff­ne den Dampf­an­schluss und set­ze die Düse zum Ent­kal­ken auf.
  4. Fül­le jetzt einen hal­ben Liter Was­ser in den Tank und gib den Ent­kal­ker nach Anlei­tung dazu.
  5. Stel­le ein Behält­nis mit einem Fas­sungs­ver­mö­gen von min­des­tens einem Liter unter Aus­lauf und Entkalkungsdüse.
  6. Wenn die Cap­puc­ci­no-Tas­te oran­ge blinkt, ist die Maschi­ne zum Ent­kal­ken bereit. Du musst nur die Tas­te drücken.
  7. Lass den Ent­kal­kungs­mo­dus durchlaufen.
  8. Ent­lee­re jetzt den Was­ser­tank, fül­le ihn mit fri­schem Was­ser und kip­pe die Lösung mit dem Ent­kal­ker weg. Stel­le das Gefäß wie­der unter den Kaf­fee­aus­lauf und die Entkalkungsdüse.
  9. Lass die Maschi­ne durch Betä­ti­gen der Cap­puc­ci­no-Tas­te erneut durchlaufen.
  10. Ist der Vor­gang abge­schlos­sen, spülst du alles gut durch, ent­fernst die Ent­kal­kungs­dü­se und ver­staust sie.
  11. Nun kannst du dei­ne Maschi­ne wie­der nutzen.

Nes­pres­so Expert: Ent­kal­kung per Rezepturrad

Auch bei der Maschi­ne Expert läuft der Vor­gang des Ent­kal­kens etwas anders ab. Hier die Anlei­tung für die­ses Modell:

  1. Lee­re zunächst die Auf­fang­scha­le und stel­le sicher, dass sich kei­ne Kap­sel mehr in der Maschi­ne befindet.
  2. Fül­le jetzt den Was­ser­tank bis zum Höchst­stand und gib den Ent­kal­ker hinzu.
  3. Unter den Aus­lauf stellst du ein Gefäß, das min­des­tens 1,2 Liter Flüs­sig­keit fasst.
  4. Die Maschi­ne soll­te aus­ge­schal­tet und der Schie­ber geschlos­sen sein. Drü­cke jetzt die Brüh­tas­te sechs Sekun­den lang. Die bei­den Ein­stell­rä­der fan­gen an zu blinken.
  5. Dre­he das Rezep­tur­rad nun auf das Sym­bol für Ris­t­ret­to und drü­cke die Brühtaste.
  6. Am Tem­pe­ra­tur­reg­ler wählst du „I“ aus, und bestä­tigst mit Betä­ti­gen der Brüh­tas­te. Nun soll­te die Ris­t­ret­to-Leuch­te blin­ken. Ist das der Fall, bist du im Entkalkungsmodus.
  7. Drückst du jetzt den Brüh­knopf, star­tet der Vor­gang. Dafür läuft das Mit­tel durch die Maschine.
  8. Sobald das Gerät stoppt und die War­tungs­an­zei­ge blinkt, leerst du die Auf­fang­scha­le und setzt sie wie­der ein. Drü­cke dann wie­der auf den Brühknopf.
  9. Wie­der­ho­le das, bis der Tank leer ist.
  10. Spü­le nun den Was­ser­tank, die Auf­fang­scha­le und die Tas­sen­hal­te­rung gut mit kla­rem Was­ser ab.
  11. Fül­le den Was­ser­tank mit 1,2 Liter kla­rem Wasser.
  12. Spü­le die Maschi­ne damit durch, indem du die Brüh­tas­te drückst. Sie lässt dann den gesam­ten Inhalt des Tanks durch­lau­fen. Lee­re bei Bedarf zwi­schen­durch die Auf­fang­scha­le aus.
  13. Die Maschi­ne soll­te sich auto­ma­tisch aus­schal­ten. Der Ent­kal­kungs­vor­gang ist somit beendet.

Wel­che Rei­ni­gungs­mit­tel kann ich verwenden?

Nes­pres­so selbst emp­fiehlt das haus­ei­ge­ne Ent­kal­kungs­mit­tel, das spe­zi­ell für die Kaf­fee­ma­schi­ne ent­wi­ckelt wor­den ist. Du kannst es im Nes­pres­so Club bestel­len, dem Online­shop für regis­trier­te Nut­zer. Eben­falls geeig­net sind aber auch Uni­ver­sal­mit­tel wie die­ses von De’Longhi.

Anders sieht es dage­gen bei Haus­mit­teln aus. Zum Bei­spiel die Klas­si­ker Essig und Zitro­nen­säu­re. Sie wir­ken zwar ähn­lich wie die pro­fes­sio­nel­len Spe­zi­al­mit­tel, da die Inhalts­stof­fe weit­ge­hend iden­tisch sind. Aller­dings sind die Rei­ni­gungs­stof­fe in Spe­zi­al­mit­teln oft­mals in höhe­rer Kon­zen­tra­ti­on ent­hal­ten. Außer­dem kön­nen Essig und Zitro­nen­säu­re nach der Ent­kal­kung den Geschmack des Kaf­fees beein­flus­sen. Zitro­nen­säu­re birgt sogar noch ein beson­de­res Risi­ko: Bei Erwär­mung kann sie sich mit Kalk zu Cal­ci­um­ni­trat ver­bin­den und in der Maschi­ne abset­zen – das Ergeb­nis wäre das Gegen­teil des gewünsch­ten Effekts. Des­halb bist du mit einem Ent­kal­kungs­mit­tel in die­sem Fall bes­ser beraten.

Pas­send dazu 
Jetzt kaufen 

Fri­scher Kaf­fee­ge­nuss nach 20 Minuten

Kaf­fee aus ver­kalk­ten Lei­tun­gen ist wie ein Bröt­chen von ges­tern: Kann man machen, schmeckt aber nur halb so gut. Ech­te Kaf­fee­ge­nie­ßer ach­ten des­halb dar­auf, die Maschi­ne regel­mä­ßig zu ent­kal­ken. Zumal das auch die Lebens­dau­er des Geräts deut­lich ver­län­gern kann. Ob nach einer bestimm­ten Anzahl von Tas­sen oder nach einem bestimm­ten Zeit­raum: Auch die Nes­pres­so-Maschi­ne will regel­mä­ßig ent­kalkt werden.

Glück­li­cher­wei­se läuft das so gut wie voll­au­to­ma­tisch. Was­ser zusam­men mit Rei­ni­gungs­mit­tel in den Was­ser­tank, weni­ge Tas­ten drü­cken, durch­lau­fen las­sen, das Gan­ze noch­mal – viel mehr ist nicht zu tun. Nach rund 20 Minu­ten ist die Nes­pres­so wie­der ein­satz­be­reit. Wäh­rend des Vor­gangs kannst du sie zudem ein wenig rei­ni­gen. Anschlie­ßend genießt du dann wie­der die nächs­te Tas­se fri­schen Kaffee.

Disclaimer Die OTTO (GmbH & Co KG) übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der auf updated.de zur Verfügung gestellten Informationen und Empfehlungen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die offiziellen Herstellervorgaben vorrangig vor allen anderen Informationen und Empfehlungen zu beachten sind und nur diese eine sichere und ordnungsgemäße Nutzung der jeweiligen Kaufgegenstände gewährleisten können.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!