“Ale­xa, ruf Papa an!” Du bist mit dei­nem Vater zum Kaf­fee ver­ab­re­det, musst aber kurz noch die Wäsche auf­hän­gen und ver­spä­test dich daher um ein paar Minu­ten? Mit Ale­xa kannst du frei­hän­dig Anru­fe täti­gen und dei­ne Ver­ab­re­dung so ganz neben­bei über dei­ne neue Ankunfts­zeit infor­mie­ren. Wie das geht? UPDATED erklärt alle wich­ti­gen Details.

Mit Ale­xa tele­fo­nie­ren: Wel­che Gerä­te sind kom­pa­ti­bel?

Eigent­lich kennst du Ale­xa als smar­te Assis­ten­tin, mit der du das Licht in dei­ner Woh­nung steu­ern oder dei­ne Lieb­lings­songs abru­fen kannst. Aber mit Ale­xa kannst du noch mehr – etwa per Sprach­be­fehl über dei­ne Echo-Gerä­te tele­fo­nie­ren. Der Vor­teil: Beim Tele­fo­nie­ren mit dem Echo hast du die Hän­de frei und kannst par­al­lel ande­re Din­ge tun. Außer­dem ent­ste­hen durch das Tele­fo­nie­ren mit Ale­xa abge­se­hen von den Inter­net­ge­büh­ren kei­ne wei­te­ren Kos­ten.

Vor­aus­set­zung für die Tele­fo­nie-Funk­ti­on: Du und die Per­son, die du anrufst, müs­sen die Ale­xa-App auf einem Smart­pho­ne oder Tablet instal­lie­ren. Kom­pa­ti­bel sind in der Regel alle Fire‑, Andro­id- und iOS-Gerä­te. Die Ale­xa-App kannst du dann mit all dei­nen Ale­xa-kom­pa­ti­blen Gerä­ten ver­bin­den.

Anschlie­ßend kannst du dei­ne Tele­fo­na­te von allen Ale­xa-Gerä­ten aus täti­gen, bei­spiels­wei­se dem Echo, Echo Dot, Echo Show oder Spot. Dein Gesprächs­part­ner kann dei­nen Anruf eben­falls auf all sei­nen Ale­xa-Gerä­ten emp­fan­gen.

Selbst, wenn ihr bei­de gar kei­ne Ale­xa-Gerä­te habt, könnt ihr mit Ale­xa tele­fo­nie­ren: Es reicht aus, wenn ihr bei­de die Ale­xa-App auf dem Smart­pho­ne oder Tablet instal­liert habt – zusätz­li­che Gerä­te sind nicht nötig.

Grund­vor­aus­set­zung: Ale­xa-App instal­lie­ren

Um die Tele­fo­nie-Funk­ti­on auf dei­nen Echo-Gerä­ten nut­zen zu kön­nen, musst du die Ale­xa-App auf einem Smart­pho­ne oder Tablet ein­rich­ten:

  1. Lade die Ama­zon-Ale­xa-App für iOS oder Andro­id her­un­ter und instal­lie­re sie.
  2. Mel­de dich in der Ale­xa-App mit dei­nen Ama­zon-Zugangs­da­ten an.
  3. Lass dich von der Anwen­dung durch die Ein­rich­tung füh­ren und bestä­ti­ge dei­ne Anga­ben.
  4. Veri­fi­zie­re dei­ne Han­dy­num­mer mit einem Code, den Ale­xa per SMS an dein Smart­pho­ne schickt.
  5. Stim­me zu, dass Ale­xa auf dei­ne Kon­tak­te zugrei­fen darf.

Alles bereit? Dann kannst du jetzt Ale­xa nut­zen, um zu tele­fo­nie­ren.

Mit Ale­xa tele­fo­nie­ren mit­tels Echo-Laut­spre­cher

Willst du mit Ale­xa über einen Echo-Laut­spre­cher tele­fo­nie­ren, nutzt du den Sprach­be­fehl “Ale­xa, rufe [Per­son XY] an”. Hat die ange­ru­fe­ne Per­son die Ale­xa-App auf dem Smart­pho­ne oder Tablet instal­liert, stellt Ale­xa eine Ver­bin­dung her.

Ein Kon­takt ver­sucht, dich über dei­nen Echo-Laut­spre­cher zu errei­chen? Mit dem Sprach­be­fehl: “Ale­xa, ant­wor­te” kannst du den Anruf anneh­men oder ihn mit “Ale­xa, igno­rie­ren” ableh­nen. Sind dei­ne Hän­de frei, kannst du die Anneh­men-Tas­te auf dem Echo-Dis­play (Akti­ons­tas­te mit dem Punkt) oder die Stumm-Tas­te (Sym­bol mit durch­ge­stri­che­nem Mikro­fon) drü­cken.

Video­an­ru­fe mit Ale­xa über Echo Show oder Echo Spot

Falls du dei­nen Gesprächs­part­ner hören und sehen willst, bie­tet Ale­xa dafür eben­falls eine Opti­on. Besit­zen bei­de Par­tei­en einen Echo Show oder einen Echo Spot, sind Video­an­ru­fe mög­lich. So kann dir zum Bei­spiel dei­ne Freun­din ihr neu­es Lieb­lings­kleid vor­füh­ren oder du kannst dei­ner Fami­lie dei­ne Woh­nungs­ein­rich­tung zei­gen.

Um den Anruf inklu­si­ve Bild­über­tra­gung zu star­ten, gibst du den Sprach­be­fehl “Ale­xa, Video an”. Um den Video­an­ruf zu been­den, reicht der Sprach­be­fehl “Ale­xa, Video aus­schal­ten”.

Natür­lich sind mit bei­den Gerä­ten auch Tele­fo­na­te ohne Video mög­lich. Das Vor­ge­hen und die Sprach­be­feh­le sind die­sel­ben wie oben.

Ale­xa-Tele­fo­na­te nur mit der App

Wenn du unter­wegs bist oder kein Echo-Gerät besitzt, kannst du Anru­fe direkt aus der Ale­xa-App her­aus täti­gen. Anders als beim Tele­fo­nie­ren mit dem Han­dy bezahlst du für ein Ale­xa-Tele­fo­nat kei­ne Gesprächs­ge­büh­ren. Du brauchst ledig­lich eine Inter­net­ver­bin­dung – die du sicher als Flat­rate gebucht hast. Es funk­tio­niert also genau­so wie bei der Anruf-Funk­ti­on von Whats­App.

Wie dein Gesprächs­part­ner dei­nen Anruf annimmt, ent­schei­det er selbst: ent­we­der auf einem sei­ner Echo-Gerä­te oder direkt in der Ale­xa-App auf dem Smart­pho­ne bzw. Tablet.

So kannst du jeman­den über die Ale­xa-App anru­fen:

  1. Öff­ne die Ale­xa-App.
  2. Tip­pe auf das Sprech­bla­sen-Sym­bol.
  3. Rufe dei­ne Ale­xa-Kon­tak­te auf, indem du auf das Männ­chen-Sym­bol tippst.
  4. Wäh­le den gewünsch­ten Kon­takt aus.
  5. Tip­pe auf das Tele­fon-Sym­bol.

Hin­weis: Wenn du jeman­den über Ale­xa anrufst, klin­geln bei der betref­fen­den Per­son sämt­li­che mit Ale­xa ver­bun­de­nen Gerä­te mit Tele­fon­funk­ti­on, also zum Bei­spiel Smart­pho­ne, Tablet und/oder Echo-Gerä­te.

Wenn du einen Kon­takt in der Ale­xa-App aus­wählst, wird dir über die Sym­bo­le unter dem Namen ange­zeigt, wie du die Per­son kon­tak­tie­ren kannst:

  • Das Tele­fon-Sym­bol für Anru­fe
  • Das Kame­ra-Sym­bol für Video­an­ru­fe
  • Das Sprech­bla­sen-Sym­bol für Text- oder Sprach­nach­rich­ten
  • Das Haus-Sym­bol mit dem Pfeil für Drop In

Mit Ale­xa Nach­rich­ten ver­schi­cken

Du kannst Ale­xa nut­zen, um Text- oder Sprach­nach­rich­ten zu ver­schi­cken. Vor­aus­set­zung dafür ist, dass du die Tele­fo­nie-Funk­ti­on in der Ale­xa-App ein­ge­rich­tet hast.

Über dei­nen Echo ver­schickst du eine Sprach­nach­richt, indem du sagst “Ale­xa, sen­de eine Nach­richt”. Ale­xa fragt nach dem Emp­fän­ger, anschlie­ßend kannst du die Nach­richt ein­spre­chen.

In der Ale­xa-App fin­dest du im Menü­punkt Kom­mu­ni­ka­ti­on das Sprech­bla­sen-Sym­bol mit der Bezeich­nung Nach­richt. Dar­über las­sen sich Text- und Sprach­nach­rich­ten ver­schi­cken. Unter Nach­richt wer­den dir nur die Kon­tak­te ange­zeigt, die Ale­xa nut­zen und auf die­sem Wege Nach­rich­ten emp­fan­gen kön­nen.

Was ist die Drop-In-Funk­ti­on von Ama­zon?

Über die Drop-In-Funk­ti­on kannst du meh­re­re Echo-Gerä­te zu einer inter­nen Gegen­sprech­an­la­ge ver­bin­den und so bei­spiels­wei­se aus der Küche mit dem Kin­der­zim­mer kom­mu­ni­zie­ren.

In der Ale­xa-App kannst du dei­ne Echo-Gerä­te hier­für bestimm­ten Zim­mern zuwei­sen und zu Grup­pen zusam­men­fas­sen, zum Bei­spiel “Zuhau­se” oder “Kin­der­zim­mer”. So kannst du genau steu­ern, wel­che Echo-Gerä­te du per Drop In kon­tak­tie­ren möch­test.

Der Vor­teil von Drop In: Das Gespräch muss nicht erst ange­nom­men wer­den. Statt­des­sen klinkst du dich ein­fach ein (“drop in”) und bist sofort ver­bun­den.

So rich­test du die Drop-In-Funk­ti­on ein:

  1. Öff­ne die Ale­xa-App auf dei­nem Smart­pho­ne.
  2. Tip­pe auf das Sprech­bla­sen-Sym­bol.
  3. Veri­fi­zie­re dei­ne Tele­fon­num­mer, falls noch nicht gesche­hen, indem du einen SMS-Code anfor­derst und ein­tippst.
  4. Lege fest, wel­che Gerä­te zu Drop In hin­zu­ge­fügt wer­den sol­len.
  5. Mit dem Befehl “Ale­xa, drop in [XY]” (z.B. “Kin­der­zim­mer”) ver­bin­dest du dich mit einem oder meh­re­ren gewünsch­ten Echo-Gerät(en).

Hin­weis: Sobald die Drop-In-Frei­ga­be erteilt ist, kann sich jeder im Haus direkt und ohne vor­he­ri­ge Anfra­ge mit dei­nen Echo-Gerä­ten ver­bin­den. Drop In funk­tio­niert auch mit Echo Show bzw. Echo Spot und Video­über­tra­gung, wobei die Bild­über­tra­gung mit unge­fähr fünf Sekun­den Ver­zö­ge­rung beginnt.

Mit Ale­xa über Sky­pe tele­fo­nie­ren

Du willst die Vor­tei­le von Ale­xa beim Tele­fo­nie­ren nut­zen, doch dein Gesprächs­part­ner nutzt kein Ale­xa? Eine Alter­na­ti­ve stellt Sky­pe dar. Denn mit der Ale­xa-App kannst du den Instant-Messa­ging-Dienst anru­fen. Auch Video-Anru­fe sind mög­lich. Vor­aus­set­zung: Bei­de Teil­neh­mer ver­fü­gen über video­fä­hi­ge Gerä­te.

So erlaubst du Ale­xa, Sky­pe-Anru­fe zu täti­gen:

  1. Öff­ne die Ale­xa-App.
  2. Tip­pe den Menü-But­ton mit den drei Bal­ken an und gehe zu Ein­stel­lun­gen.
  3. Wäh­le Kom­mu­ni­ka­ti­on und dann Sky­pe aus.
  4. Log­ge dich mit dei­nen Sky­pe-Zugangs­da­ten ein und wäh­le Erlau­ben.
  5. Mit dem Befehl “Ale­xa, rufe [XY] über Sky­pe an” kannst du mit Ale­xa einen Sky­pe-Account anru­fen.

Was ist Inter­net­te­le­fo­nie (VoIP)?

Als VoIP, kurz für Voice over Inter­net Pro­to­col (“Spra­che über das Inter­net­pro­to­koll”), wird das Tele­fo­nie­ren per Inter­net bezeich­net. Die Begrif­fe Inter­net­te­le­fo­nie, VoIP und IP-Tele­fo­nie wer­den häu­fig syn­onym ver­wen­det.

Im Unter­schied zur Fest­netz­te­le­fo­nie wird das Signal bei VoIP nicht über die Tele­fon­lei­tung, son­dern über die Inter­net­lei­tung über­tra­gen. Das spart Kos­ten, da nur eine Ver­bin­dung für Inter­net und Tele­fon not­wen­dig ist.

Bei der Inter­net­te­le­fo­nie wird das Tele­fon­ka­bel in das Kabel­mo­dem oder den DSL-Rou­ter gesteckt, nicht in die Tele­fon­do­se an der Wand.

Mit Ale­xa über das Fest­netz tele­fo­nie­ren

Der Echo Con­nect, ein Zusatz­ge­rät von Ama­zon, ermög­licht es, Ale­xa mit dei­nem Fest­netz­an­schluss zu kop­peln. Das funk­tio­niert sowohl bei einem ana­lo­gen Anschluss als auch für Inter­net­te­le­fo­nie (VoIP). Der Vor­teil: Mit Echo Con­nect kannst du jeden belie­bi­gen Kon­takt auf dem Fest­netz oder Mobil­te­le­fon anru­fen, auch wenn die­ser Kon­takt Ale­xa nicht nutzt.

So rich­test du den Echo Con­nect ein:

  1. Instal­lie­re den Echo Con­nect ent­spre­chend der Her­stel­ler­an­lei­tung. In der Regel wird das Gerät mit dem Tele­fon-Ein­gang des Rou­ters ver­bun­den.
  2. Star­te die Ale­xa-App.
  3. Tip­pe auf Neu­es Gerät ein­rich­ten.
  4. Wäh­le Ama­zon Echo > Echo Con­nect.
  5. Las­se dich von der App durch die Instal­la­ti­on füh­ren.

Ist der Echo Con­nect ein­ge­rich­tet, kannst du dei­ne Ale­xa-Kon­tak­te über das Fest­netz anru­fen. Nut­ze dazu den Sprach­be­fehl “Ale­xa, rufe [XY] an”. Die ange­ru­fe­ne Per­son sieht dei­ne Fest­netz­num­mer auf dem Dis­play und weiß so, wer anruft.

Tele­fo­nie­ren mit Ale­xa: Die­se Optio­nen gibt es

Ale­xa bie­tet dir ver­schie­de­ne Mög­lich­kei­ten, Tele­fo­na­te zu füh­ren. Vor­aus­set­zung auf bei­den Sei­ten (Anru­fer und Ange­ru­fe­ner) ist die Ale­xa-App auf dem Smart­pho­ne oder Tablet. Mit dem Echo Con­nect, einer Ergän­zung zum Fest­netz­te­le­fon, kannst du Ale­xa mit dem Tele­fon­fest­netz ver­bin­den und so jede Per­son anru­fen – egal, ob sie Ale­xa nutzt oder nicht. Mit der Funk­ti­on Drop In kannst du jeder­zeit eine Ver­bin­dung zu ande­ren Echo-Gerä­ten in dei­nem Haus­halt her­stel­len, ohne dass der Anruf aktiv ent­ge­gen­ge­nom­men wer­den muss. Es funk­tio­niert wie eine haus­in­ter­ne Sprech­an­la­ge.

Disclaimer Die OTTO (GmbH & Co KG) übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der auf updated.de zur Verfügung gestellten Informationen und Empfehlungen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die offiziellen Herstellervorgaben vorrangig vor allen anderen Informationen und Empfehlungen zu beachten sind und nur diese eine sichere und ordnungsgemäße Nutzung der jeweiligen Kaufgegenstände gewährleisten können.