Dein Fern­se­her ist schon ein paar Jah­re alt und hat kei­ne smar­ten Funk­tio­nen. Die braucht er aber auch gar nicht, um ihn per Spra­che steu­ern zu kön­nen. Der Ama­zon Fire TV Cube ermög­licht dir den Zugang zu Strea­ming-Apps und ande­ren Anwen­dun­gen. Außer­dem holst du dir mit ihm die Sprach­as­sis­ten­tin Ale­xa ins Haus. UPDATED erklärt, was du mit dem Wür­fel noch machen kannst und wie du ihn mit dei­nem Fern­se­her ver­bin­dest.

Was kann der Ama­zon Fire TV Cube?

Der Fire TV Cube ist eine Set-Top-Box mit inte­grier­tem Laut­spre­cher, die dei­nen Fern­se­her um vie­le Funk­tio­nen erwei­tert. Das Gerät ist eine Mischung aus einem Fire TV Stick und einem Echo-Laut­spre­cher, bei­des Ama­zon-Gerä­te.

Die­se Funk­tio­nen bringt der Wür­fel mit:

  • Strea­men von Fil­men und Fern­seh­sen­dun­gen: Du greifst auf Ama­zons haus­ei­ge­nen Dienst Prime Video sowie bei­spiels­wei­se auf Net­flix und die Media­the­ken der Fern­seh­sen­der zu.
  • Nut­zung von Apps: Du kannst Games spie­len oder über einen Brow­ser online gehen.
  • Musik­strea­ming: Du spielst Songs über Spo­ti­fy oder Ama­zon Music ab.
  • Steue­rung des TV-Geräts per Stim­me: Du schal­test es ein oder wählst ein neu­es Pro­gramm.
  • Sprach­steue­rung von Prime Video, Net­flix und You­Tube: Du kannst bestimm­te Inhal­te auf­ru­fen und abspie­len.
  • Bedie­nung kom­pa­ti­bler Heim­ki­no­ge­rä­te per Spra­che: Der Cube steu­ert nicht-smar­te Gerä­te wie Sound­bars oder Satel­li­ten-Recei­ver über Infra­rot.
  • Steue­rung kom­pa­ti­bler Smart-Home-Gerä­te: Du kannst z.B. Lam­pen dim­men oder Bil­der dei­ner Über­wa­chungs­ka­me­ra anzei­gen las­sen.
  • Nut­zung von Ale­xa: Du kannst die Sprach­as­sis­ten­tin nach dem Wet­ter fra­gen, einen Timer stel­len oder wei­te­re Ale­xa-Skills nut­zen.

Der Cube ist ein eigen­stän­di­ges Gerät: Er funk­tio­niert auch, wenn der Fern­se­her aus­ge­schal­tet ist. Du brauchst kei­ne Tas­ten zu drü­cken, um die Sprach­steue­rung zu akti­vie­ren: Ale­xa ist immer bereit und reagiert umge­hend, auch wenn du dich am ande­ren Ende des Zim­mers befin­dest. Ama­zon nennt das “Fern­feld-Sprach­steue­rung“.

Der Fire TV Cube spielt Ale­xa-Ansa­gen auf sei­nem Laut­spre­cher ab. Sind Fern­se­her oder Sound­bar ange­schal­tet, über­neh­men sie das – genau wie das Strea­men von Musik.

Die Unter­schie­de zum Fire TV Stick und zu Echo-Laut­spre­chern

Ama­zon hat auch Fire TV Sticks und Echo-Laut­spre­cher im Port­fo­lio – mit teil­wei­se ähn­li­chen Funk­tio­nen. Aber wie unter­schei­den sie sich vom Cube?

Fire TV Sticks

Die Fire TV Sticks sind die güns­ti­ge­ren Vari­an­ten des Cube: Fire TV Stick und Fire TV Stick 4K sind kei­ne Boxen, son­dern erin­nern optisch an USB-Sticks. Auch sie haben eine Fern­be­die­nung mit Sprach­steue­rung.

Sie brin­gen Strea­ming-Diens­te und Apps auf TV-Gerä­te, die kei­ne eige­ne smar­te Ober­flä­che besit­zen. Der Fire TV Stick unter­stützt eine Bild­qua­li­tät bis 1080p (HD), der Fire TV Stick 4K Ultra HD sowie HDR, HDR10, HDR10+, HLG und Dol­by Visi­on.

Es gibt eini­ge Unter­schie­de zum Fire TV Cube:

  • Die Sprach­as­sis­ten­tin Ale­xa kannst du bei den Sticks nur nut­zen, wenn du eine Tas­te auf der Fern­be­die­nung betä­tigst. Mit dem Cube kannst du jeder­zeit mit Ale­xa spre­chen, ohne einen Knopf zu drü­cken.
  • Die Fire TV Sticks haben kei­ne Laut­spre­cher.
  • Der Pro­zes­sor ist schwä­cher als beim Cube, außer­dem hat er nur halb so viel Arbeits­spei­cher und inter­nen Spei­cher­platz.
  • Fire TV Sticks kön­nen kei­ne nicht-smar­ten Gerä­te steu­ern.
  • Fire TV Sticks las­sen sich nur mit ange­schal­te­tem Fern­se­her nut­zen.

Ama­zon Echo

Ama­zons Echo-Laut­spre­cher ver­bin­den sich mit der Sprach­as­sis­ten­tin Ale­xa. Du kannst mit dem Echo Dot oder dem grö­ße­ren Echo Musik abspie­len, Nach­rich­ten hören, auf Ter­mi­ne zugrei­fen oder Ein­kaufs­lis­ten erstel­len.

Echo-Gerä­te haben mehr Funk­tio­nen als der Fire TV Cube:

  • Sie spie­len Musik und ande­re Inhal­te über ihren inte­grier­ten Laut­spre­cher ab.
  • Du kannst mit ihnen tele­fo­nie­ren.
  • Du kannst Musik über das Mul­ti­room-Fea­ture zeit­gleich auf meh­re­ren Gerä­ten wie­der­ge­ben.
  • Du kannst ein Smart­pho­ne via Blue­tooth ver­bin­den.

Zusam­men­ge­fasst kann man sagen, dass der Fire TV Cube die bes­se­re Ver­si­on der Fire TV Sticks ist, aber kein voll­wer­ti­ger Ersatz für einen Echo-Laut­spre­cher.

Tech­ni­sche Aus­stat­tung des Fire TV Cubes

Der Cube ist ein 86,1 x 86,1 x 76,9 Mil­li­me­ter gro­ßer und 465 Gramm schwe­rer Wür­fel. Er hat eine schwar­ze Kla­vier­lack-Ober­flä­che und auf der obe­ren Sei­te eine Leucht­leis­te und vier Knöp­fe. Die LED-Leis­te zeigt den aktu­el­len Sta­tus mit Far­ben an, etwa wenn Ale­xa aktiv ist. Zwei Tas­ten mit Plus- und Minus-Sym­bol regeln die Laut­stär­ke. Die drit­te Tas­te ist eine Akti­ons­tas­te, die vier­te schal­tet die Mikro­fo­ne aus.

Der Cube ist mit einem 40-mm-Laut­spre­cher und acht Mikro­fo­nen aus­ge­stat­tet, die Befeh­le aus ver­schie­de­nen Rich­tun­gen ent­ge­gen­neh­men kön­nen. Du steu­erst damit den Fern­se­her auch von der ande­ren Ecke des Zim­mers aus.

Das Gerät hat 16 Giga­byte Spei­cher­platz und einen Arbeits­spei­cher von 2 Giga­byte. Ein Hexa-Core-Pro­zes­sor sorgt für die not­wen­di­ge Rechen­leis­tung. Das Fire-TV-Gerät unter­stützt Dual­band-WLAN mit zwei Anten­nen und kann über Infra­rot oder das soge­nann­te HDMI-CEC auch nicht-smar­te Gerä­te ansteu­ern, zum Bei­spiel Sound­bars.

Kopf­hö­rer oder exter­ne Laut­spre­cher ver­bin­dest du via Blue­tooth 5.0. Über eine HDMI-Buch­se schließt du den Cube an den Fern­se­her an. An den Micro-USB-Slot hängst du eine exter­ne Fest­plat­te an, wenn du den inter­nen Spei­cher erwei­tern möch­test.

Der Cube unter­stützt außer­dem fol­gen­de Audio- und Video­for­ma­te sowie Aus­gangs­auf­lö­sung:

  • Audio: Dol­by Atmos, 7.1 Sur­round Sound, 2‑Ka­nal-Ste­reo und HDMI-Audio-Pass­th­rough bis 5.1
  • Video: Dol­by Visi­on, HDR10, HDR10+, HLG, H.265, H.264, VP9
  • Audio: AAC-LC, AC3, eAC3 (Dol­by Digi­tal Plus), FLAC, MP3, PCM/Wave, Vor­bis, Dol­by Atmos (EC3_JOC)
  • Foto: JPEG, PNG, GIF, BMP
  • Aus­gangs­auf­lö­sung: 2160p, 1080p, 720p bis 60 fps

Zum Lie­fer­um­fang gehört auch eine Fern­be­die­nung: Du kannst den Cube auf Wunsch dar­über steu­ern und Ale­xa mit ihr auf­ru­fen. Sie ist 38 x 142 x 16 Mil­li­me­ter groß und wiegt 43 Gramm. Aus­ge­stat­tet ist sie mit einem Mikro­fon, einem Drehrad zur Navi­ga­ti­on und ver­schie­de­nen Tas­ten, um die Laut­stär­ke anzu­pas­sen oder die Wie­der­ga­be zu steu­ern.

Pas­send dazu

Wel­che Ale­xa-Sprach­be­feh­le unter­stützt der Fire TV Cube?

Eine Aus­wahl der Ale­xa-Sprach­be­feh­le für den Fire TV Cube:

  • Ale­xa, schal­te den [Fern­se­her] an/aus: schal­tet das Gerät ein oder aus
  • Ale­xa, stumm/nicht stumm: schal­tet den Fernseher/das Sound­sys­tem stumm/nicht stumm
  • Ale­xa, (viel) lauter/leiser: regu­liert die Laut­stär­ke
  • Ale­xa, Stopp/Pause/fortsetzen/spule zehn Sekun­den zurück: steu­ert die Wie­der­ga­be
  • Ale­xa, schal­te auf [ZDF]: wech­selt den Sen­der
  • Ale­xa, spie­le [“Stran­ger Things“] auf [Net­flix]: ruft Inhal­te in Apps ab
  • Ale­xa, zei­ge mir [Fil­me] mit [Kate Wins­let]: sucht nach Inhal­ten
  • Ale­xa, star­te [Spo­ti­fy]: star­tet eine App
  • Ale­xa, wechs­le zu HDMI 1 (2, 3, 4): wech­selt den Ein­gangs­ka­nal

Wel­che Fern­se­her sind mit dem klu­gen Wür­fel kom­pa­ti­bel?

Du kannst den Fire TV Cube an jeden Fern­se­her mit HDMI-Port anschlie­ßen, um Inhal­te zu strea­men. Das TV-Gerät muss aber kom­pa­ti­bel sein, um auf die Sprach­steue­rung zu reagie­ren. Nach Anga­ben von Ama­zon trifft das auf die meis­ten Fern­se­her der fol­gen­den Her­stel­ler zu:

  • Sam­sung
  • LG
  • Sony
  • Pana­so­nic
  • Toshi­ba
  • Phil­ips

Es unter­stüt­zen aber auch vie­le ande­re Model­le die Sprach­steue­rung. Aus­ge­nom­men sind Gerä­te von Bang & Olufsen.

Kom­pa­ti­bi­li­tät tes­ten

Ama­zon bie­tet auf sei­ner Web­sei­te einen Kom­pa­ti­bi­li­täts­test an, um zu prü­fen, ob Cube und Fern­se­her sowie wei­te­re Gerä­te zusam­men­ar­bei­ten:

  1. Kli­cke oben auf der Sei­te auf den Link Wei­te­re Infor­ma­tio­nen zu kom­pa­ti­blen Gerä­ten im Bereich Prü­fen Sie, ob Ihr TV und Ihr Sound-Sys­tem mit den Steue­rungs­funk­tio­nen die­ses Geräts kom­pa­ti­bel sind.
  2. Wäh­le aus, wel­che Gerä­te du besitzt, zum Bei­spiel Fern­se­her oder A/V‑Receiver.
  3. Gib die Mar­ke an. Anschlie­ßend teilt dir Ama­zon mit, ob dein Modell kom­pa­ti­bel ist.

Hin­weis: Bea­mer, Uni­ver­sal­fern­be­die­nun­gen und HDMI-Hub­s/-Schal­ter sind mit dem Fire TV Cube nicht kom­pa­ti­bel.

Wie ver­bin­de ich mein TV-Gerät mit dem Fire TV Cube von Ama­zon?

Anschluss und Ein­rich­tung des Fire TV Cube sind unkom­pli­ziert. Du brauchst dazu aller­dings ein HDMI-Kabel, das dem Gerät nicht bei­liegt.

So geht es Schritt für Schritt:

  1. Lege die bei­lie­gen­den Bat­te­ri­en in die Cube-Fern­be­die­nung ein.
  2. Stel­le den Cube in die Nähe des Fern­se­hers, aber nicht in einen geschlos­se­nen Schrank und min­des­tens 30 Zen­ti­me­ter von ande­ren Laut­spre­chern ent­fernt.
  3. Ver­bin­de den Cube über das Strom­ka­bel mit einer Steck­do­se.
  4. Ste­cke das HDMI-Kabel in die ent­spre­chen­de Buch­se des Cube und in den HDMI-Slot am Fern­se­her.
  5. Schal­te den Fern­se­her ein und navi­gie­re mit der TV-Fern­be­die­nung zum pas­sen­den HDMI-Kanal.
  6. Der Instal­la­ti­ons­as­sis­tent erscheint auf dem Fern­seh­bild­schirm. Er for­dert dich auf, die Cube-Fern­be­die­nung auf das TV-Gerät zu rich­ten und die Home-Tas­te dar­auf zehn Sekun­den zu drü­cken.
  7. Drü­cke nach der Auf­for­de­rung die Tas­te für Pau­se / Play.
  8. Wäh­le dei­ne Spra­che aus und gib die WLAN-Zugangs­da­ten dei­nes Heim­netz­werks ein. Der Cube aktua­li­siert nun sei­ne Soft­ware.
  9. Log­ge dich in dein Ama­zon-Kon­to ein oder erstel­le ein neu­es. Das ist Vor­aus­set­zung für die Nut­zung des Geräts.
  10. Auf Wunsch rich­test du eine Kin­der­si­che­rung ein und wählst ers­te Apps aus. Bei­des kannst du über­sprin­gen und spä­ter über die Ein­stel­lun­gen nach­ho­len.
  11. Nun akti­vierst du die Gerä­te­steue­rung durch Ale­xa. Kli­cke beim fol­gen­den Assis­ten­ten auf Wei­ter.
  12. Der Cube fragt dich, ob du nur den Fern­se­her oder wei­te­re Gerä­te nutzt. Wäh­le zwi­schen den Optio­nen aus.
  13. Das Gerät schal­tet den Fern­se­her aus und ein und führt Laut­stär­ke­tests durch, bei denen du bestä­ti­gen sollst, ob du etwas hörst. Damit ist der Cube ein­ge­rich­tet und du kannst ihn zum Strea­men und für die Sprach­steue­rung ver­wen­den.

Strea­ming und Sprach­steue­rung auch auf nicht-smar­ten Fern­se­hern

Mit dem Ama­zon Fire TV Cube ver­wan­delst du dei­nen Fern­se­her in einen Smart TV: Du streamst Fil­me und Seri­en und nutzt wei­te­re Apps auf dem Bild­schirm. Zusätz­lich kannst du mit dem Wür­fel die Inhal­te, den Fern­se­her sowie wei­te­re Gerä­te per Spra­che steu­ern. Die Sprach­as­sis­ten­tin Ale­xa lie­fert dir bei­spiels­wei­se Infor­ma­tio­nen zum Wet­ter oder zu dei­nen Ter­mi­nen. Der Ama­zon Fire TV Cube ist damit eine Mischung aus den Fire TV Sticks und den Echo-Laut­spre­chern von Ama­zon.

Disclaimer Die OTTO (GmbH & Co KG) übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der auf updated.de zur Verfügung gestellten Informationen und Empfehlungen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die offiziellen Herstellervorgaben vorrangig vor allen anderen Informationen und Empfehlungen zu beachten sind und nur diese eine sichere und ordnungsgemäße Nutzung der jeweiligen Kaufgegenstände gewährleisten können.