Für ein Power-Work­out musst du nicht unbe­dingt ins nächs­te Fit­ness­stu­dio gehen: Mit Fit­ness­ge­rä­ten im hei­mi­schen Wohn­zim­mer kannst du trai­nie­ren, wann immer du möch­test. Vie­le moder­ne Sport­ge­rä­te sind bereits so smart, dass du sie mit dei­nem Han­dy ver­bin­den oder über eine App opti­mal nut­zen kannst. UPDATED stellt dir fünf span­nen­de Fit­ness­ge­rä­te für zu Hau­se vor.

Smar­tes Fit­ness­ge­rät mit App: Xter­ra Fit­ness Ellip­sen­trai­ner XE 88

Der Xter­ra Fit­ness Ellip­sen­trai­ner XE 88 ist ein gro­ßer Cross­trai­ner mit einer Schritt­län­ge von 45 Zen­ti­me­tern und 32 Wider­stands­stu­fen. Ist er in Benut­zung, braucht er eine ver­hält­nis­mä­ßig gro­ße Stell­flä­che. Wenn du ihn gera­de nicht ver­wen­dest, lässt er sich aber platz­spa­rend zusam­men­klap­pen und ist daher ein idea­les Fit­ness­ge­rät für zu Hau­se.

Für ein umfas­sen­des Herz-Kreis­lauf-Trai­ning kannst du dich zwi­schen ver­schie­de­nen Pro­gram­men ent­schei­den. Du hast unter ande­rem die Wahl zwi­schen Beginner‑, Sport- und Fort­ge­schrit­te­nen-Pro­gram­men sowie einem Fatbur­ner-Trai­ning. Am Ende des Trai­nings kannst du einen Fit­ness­test absol­vie­ren. Die­ser ermit­telt, wie schnell sich dein Puls nach dem Sport wie­der absenkt. Anhand einer Fit­ness­no­te kannst du dann sehen, wie sich dein Fit­ness­le­vel durch das Trai­ning ver­bes­sert hat. Auch dein Kalo­rien­ver­brauch wird gemes­sen.

Pas­send dazu

Trai­nie­ren mit der Fit­ness-App von Xter­ra

Beson­ders smart: Via Blue­tooth kannst du den XE88 Ellip­sen­trai­ner mit einer Fit­ness-App für Android und iOS auf dei­nem Smart­pho­ne oder Tablet ver­bin­den. Dei­ne Trai­nings­da­ten kannst du auf Social-Media-Kanä­len pos­ten oder mit einer Smart­watch wie bei­spiels­wei­se der Fit­bit abglei­chen.

Smar­tes Lauf­band: Christo­peit Sport Lauf­band TM 5000S

Wer auf eine gro­ße Lauf­flä­che Wert legt, ist mit dem Christo­peit Sport Lauf­band TM 5000S gut bera­ten: 51 Zen­ti­me­ter Brei­te und 141 Zen­ti­me­ter Län­ge bie­tet das smar­te Lauf­band. Eine Geschwin­dig­keit von maxi­mal 22 km/h und 50 Trai­nings­pro­gram­me hat das Gerät außer­dem im Gepäck. Je nach Lau­ne kannst du gehen, wal­ken, jog­gen oder schnell lau­fen. Brauchst du eine grö­ße­re Her­aus­for­de­rung, stellst du eine Stei­gung von bis zu 7 Pro­zent ein.

Für kurz­wei­li­ges Trai­ning von Herz-Kreis­lauf und Aus­dau­er sorgt das ein­ge­bau­te Enter­tain­ment-Sys­tem: Über ein TFT-Dis­play und inte­grier­te Laut­spre­cher kannst du Vide­os und Musik abspie­len. Sechs vir­tu­el­le Lauf­stre­cken brin­gen außer­dem Abwechs­lung ins Wohn­zim­mer.

Trai­nings­da­ten spei­chern in der “FitShow”-App

Per Blue­tooth kannst du das smar­te Lauf­band mit der App “FitShow” ver­bin­den, die für Android und iOS ver­füg­bar ist. Die­se spei­chert dei­ne Fit­ness­da­ten wie zum Bei­spiel die zurück­ge­leg­te Distanz, Zeit, ver­brauch­te Kalo­rien und Durch­schnitts­ge­schwin­dig­keit. Eine auf Wochen, Mona­te oder sogar Jah­re ein­stell­ba­re Tabel­le ermög­licht dir außer­dem einen prak­ti­schen Über­blick über dei­ne Erfol­ge.

Pas­send dazu

Lauf­band mit Apps: Ham­mer Lauf­band LR22i TFT

Das Lauf­band LR22i TFT von Ham­mer ist mit 152 Zen­ti­me­tern Län­ge und 52 Zen­ti­me­tern Brei­te sogar noch grö­ßer als das Modell von Christo­peit. Prak­tisch bei Platz­not zu Hau­se: Du kannst es zusam­men­klap­pen, wenn du es gera­de nicht brauchst. Schnell bist du auf dem Lauf­band auch, denn es bie­tet eine maxi­ma­le Geschwin­dig­keit von 22 km/h. Du kannst außer­dem eine Stei­gung zwi­schen 0 und 12 Pro­zent in 1‑Pro­zent-Schrit­ten wäh­len.

Pas­send dazu

Vor­in­stal­lier­te Apps für mul­ti­me­dia­le Unter­hal­tung

Für Spaß beim Jog­gen sol­len das 10-Zoll-TFT-Touch-Dis­play und die ent­hal­te­ne Android-Soft­ware sor­gen. Im Gegen­satz zu vie­len ande­ren Fit­ness­ge­rä­ten für zu Hau­se hat das LR22i TFT von Ham­mer gleich meh­re­re vor­in­stal­lier­te Apps für das Trai­ning im Ange­bot. Dazu gehört auch die App “Kinomap” für ein rea­lis­ti­sches Lauf­erleb­nis: Bei Stei­gun­gen erhöht sie den Wider­stand auto­ma­tisch. Auch mit Musik von Spo­ti­fy oder Vide­os von You­Tube und Net­flix kannst du dich wäh­rend des Trai­nings unter­hal­ten las­sen.

Trai­nings­da­ten wie Ent­fer­nung, Geschwin­dig­keit und Puls­fre­quenz wer­den übri­gens direkt auf dem Gerät gespei­chert.

Ruder­ma­schi­ne für zu Hau­se: Sport­s­tech Ruder­ge­rät RSX400

Das Ruder­ge­rät RSX400 von Sport­s­tech ist ein idea­les Fit­ness­ge­rät für zu Hau­se, da es nahe­zu alle Mus­kel­grup­pen trai­niert. Dank des ein­stell­ba­ren, acht­stu­fi­gen Wider­stands ist es sowohl für Anfän­ger als auch für Fort­ge­schrit­te­ne geeig­net. Das RSX400 besitzt Rol­len, sodass du es leicht ver­schie­ben kannst, wenn du es bei­spiels­wei­se in einem ande­ren Raum abstel­len möch­test. Es lässt sich außer­dem mit einem Hand­griff zusam­men­klap­pen.

Smart rudern mit prak­ti­scher App

Auf dem Mul­ti­funk­ti­ons­dis­play siehst du alle Infor­ma­tio­nen zu dei­nem Trai­ning auf einen Blick. Außer­dem gibt es eine Table­t­hal­te­rung, um die dazu­ge­hö­ri­ge Home­trai­ner-App prak­tisch nut­zen zu kön­nen. Hier erwar­ten dich vie­le wei­te­re Fea­tures wie Live-Vide­os, Strea­ming oder Coa­ching. Die App ist außer­dem mit den Fit­ness-Anwen­dun­gen “Kinomap” und “Fit­ness­Da­ta” kom­pa­ti­bel.

Pas­send dazu

Was ist eigent­lich EMS-Trai­ning?

EMS steht für elek­tri­sche Mus­kel­sti­mu­la­ti­on. Die­ses Trai­ning basiert auf einem kör­per­ei­ge­nen Prin­zip, bei dem jede Bewe­gung durch einen elek­tri­schen Impuls des Gehirns aus­ge­löst wird.

Beim klas­si­schen EMS-Trai­ning trägst du eine Funk­ti­ons­wes­te, die bio­elek­tri­sche Impul­se an dei­ne Mus­keln über­trägt. Dadurch wird das Trai­ning sehr effek­tiv, häu­fig rei­chen schon 20 Minu­ten pro Woche. Die Übun­gen selbst kön­nen zum Bei­spiel Sit-ups und Knie­beu­gen umfas­sen.

Smar­tes Fit­ness­ge­rät mit vir­tu­el­lem Coach: Beu­rer EMS-Gerät EM 95

Das EM 95 von Beu­rer ist ein smar­tes Fit­ness­ge­rät für zu Hau­se, das mit­hil­fe eines Vir­tu­al Coachs pro­fes­sio­nel­les EMS-Trai­ning in den eige­nen vier Wän­den mög­lich macht. Es wird mit je zwei Man­schet­ten für Arme und Bei­ne für die Sti­mu­la­ti­on der Ober­arm- und Ober­schen­kel­mus­ku­la­tur gelie­fert. Ent­hal­ten sind außer­dem acht selbst­kle­ben­de Gel-Elek­tro­den, die du bei­spiels­wei­se für das Trai­ning der Bauch­mus­keln ver­wen­den kannst.

Du hast die Wahl zwi­schen drei Schwie­rig­keits­stu­fen und 20 vor­pro­gram­mier­ten Work­outs. Über vier getrenn­te Kanä­le kannst du sogar unter­schied­li­che Inten­si­tä­ten für die Mus­kel­sti­mu­la­ti­on ein­stel­len.

Pas­send dazu

Die “Beu­rer EMS Home­Stu­dio App”, die für Android und iOS ver­füg­bar ist, macht dein Trai­ning kom­plett und ersetzt sogar einen Per­so­nal Trai­ner. Der Vir­tu­al Coach zeigt dir, wie du Man­schet­ten und Elek­tro­den rich­tig anbringst und führt dich anschlie­ßend mit Vide­os durch jede ein­zel­ne Übung.

Das kön­nen Fit­ness­ge­rä­te für zu Hau­se

Smar­te Fit­ness­ge­rä­te für zu Hause gibt es in vie­len ver­schie­de­nen Vari­an­ten, bei­spiels­wei­se Lauf­bän­der, Ruder­ge­rä­te, Cross­trai­ner oder sogar EMS-Trai­ner. Eini­ge Gerä­te haben prak­ti­sche Apps vor­in­stal­liert, wäh­rend sich ande­re mit einer her­stel­lerei­ge­nen oder frem­den Fit­ness-App ver­bin­den las­sen. Das ist beson­ders prak­tisch, um Fit­ness­da­ten zu spei­chern oder immer wie­der motivie­ren­de Trai­nings­zie­le zu set­zen. So kannst du auch zu Hau­se mit viel Abwechs­lung in Form blei­ben.

Disclaimer Die OTTO (GmbH & Co KG) übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der auf updated.de zur Verfügung gestellten Informationen und Empfehlungen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die offiziellen Herstellervorgaben vorrangig vor allen anderen Informationen und Empfehlungen zu beachten sind und nur diese eine sichere und ordnungsgemäße Nutzung der jeweiligen Kaufgegenstände gewährleisten können.