Jedes Jahr das­selbe Spiel: Die Steuer­erk­lärung ste­ht an und du schieb­st sie bis zum let­zt­möglichen Abga­beter­min vor dir her. Dabei bietet das Finan­zamt mit “Mein ELSTER” eine kom­fort­able Möglichkeit, die Steuer­erk­lärung online abzugeben. UPDATED erk­lärt, wie du im Brows­er von der Reg­istrierung über die Anmel­dung bis hin zum Ein­tra­gen Schritt für Schritt vorgehst, um deine Steuer­erk­lärung einzure­ichen.

ELSTER-Steuererklärung online – was muss ich bei der Vorbereitung beachten?

Das Kürzel ELSTER ste­ht für “elek­tro­n­is­che Steuer­erk­lärung”. Um diese abzugeben, ste­hen dir mehrere Möglichkeit­en zur Ver­fü­gung (siehe unten­ste­hende Infobox).

Wir zeigen in diesem Rat­ge­ber, wie du deine Steuer­erk­lärung im Brows­er online über Mein ELSTER auf der ELSTER-Web­site abgib­st.

So funktioniert die Registrierung

Bevor du die Anmel­dung auf der Web­site durch­führen kannst, musst du dich reg­istri­eren, um eine soge­nan­nte Zer­ti­fikats­datei zu erhal­ten und ein Pass­wort festzule­gen. Mit diesen Dat­en kannst du dich später unter Mein Elster anmelden, um deine Steuer­erk­lärung abzugeben. So funk­tion­iert die Online-Reg­istrierung:

  1. Gehe auf die ELSTER-Web­seite.
  2. Klicke oben rechts auf Benutzerkon­to erstellen.

3. Eine neue Seite öffnet sich. Klicke auf Weit­er.

4. Eine neue Seite öffnet sich. Sie erk­lärt den Login per Zer­ti­fikats­datei. Für pri­vate Nutzer wird diese Option emp­fohlen. Klicke auf Weit­er.
5. Klicke im oberen Abschnitt Zer­ti­fikats­datei (emp­fohlen) auf den But­ton Auswählen.

6. Auf der Seite Per­son­al­isierung ist unter Für wen ist die Reg­istrierung bes­timmt? Bere­its der Ein­trag Für mich (und gemein­sam ver­an­lagten Part­ner) markiert. Klicke rechts auf Weit­er.
7. Gib auf der näch­sten Seite deine per­sön­lichen Dat­en und die Angaben zu deinem Benutzerkon­to ein. Klicke auf Weit­er und bestätige erneut, falls nötig.
8. Über­prüfe die Dat­en noch ein­mal und schicke sie mit einem Klick auf Senden ab.
9. Du Erhältst nun eine E-Mail zur Bestä­ti­gung dein­er E-Mail-Adresse. Klicke auf den darin enthal­te­nen Link, um deine Adresse zu bestäti­gen.
10. Anschließend erhältst du eine zweite E-Mail mit dein­er Aktivierungs-ID.
11. Jet­zt heißt es, geduldig bleiben: Dein Aktivierungs-Code wird an deine Adresse per Post zugestellt. Das kann einige Tage bis Wochen dauern.

Wie lade ich das Sicherheitszertifikat auf meinen Rechner?

  1. Hast du den Aktivierungs-Code per Post erhal­ten, klicke in der zweit­en E-Mail, mit der dir die Aktivierungs-ID gesendet wurde, auf den enthal­te­nen Aktivierungs-Link.
  2. Gib deine Aktivierungs-ID und den Aktivierungs-Code ein.
  3. Erstelle dein per­sön­lich­es Pass­wort.
  4. Lade deine Zer­ti­fikats­datei herunter und spe­ichere sie auf deinem Com­put­er an einem Ort, an dem du sie später wiederfind­est.
  5. Von nun an kannst du dich mit der Kom­bi­na­tion aus Sicher­heit­sz­er­ti­fikat und deinem Pass­wort anmelden.

Was muss ich beim Browser beachten?

Um online Dat­en in ELSTER-For­mu­la­re eingeben zu kön­nen, benötigst du entsprechende Voraus­set­zun­gen beim Brows­er. Die möglichen Brows­er unter­schei­den sich je nach Betrieb­ssys­tem. Hier die Alter­na­tiv­en:

Win­dows 10:

  • Microsoft Edge
  • Inter­net Explor­er 11
  • Mozil­la Fire­fox
  • Google Chrome

macOS 10.13 und 10.14:

  • Google Chrome
  • Apple Safari ab 11

Ubun­tu Lin­ux 19.04:

  • Mozil­la Fire­fox

Darüber hin­aus arbeit­et ELSTER online mit Cook­ies. Stelle deinen Brows­er so ein, dass er Cook­ies zulässt und JavaScript aktiviert ist.

Wie funktioniert die Dateneingabe?

Hast du schon ein­mal eine Steuer­erk­lärung abgegeben und hat sich an Basis­dat­en wie Name, Adresse oder Reli­gion­szuge­hörigkeit nichts geän­dert, bist du fein raus: ELSTER ken­nt diese Dat­en und trägt sie automa­tisch in das For­mu­lar ein, wenn du dazu die Zus­tim­mung gegeben hast.

Sollte es deine erste Steuer­erk­lärung sein oder haben sich einige dieser Dat­en geän­dert, kannst du sie im For­mu­lar entsprechend ein­tra­gen oder angle­ichen. Außer­dem gehören weit­ere Angaben in deine Steuer­erk­lärung, die deine aktuellen Einkün­fte und Aus­gaben betr­e­f­fen. So gehst du bei der Eingabe vor:

  1. Öffne die ELSTER-Web­seite und klicke in der linken Spalte auf Mein ELSTER.
  2. Klicke auf der neuen Seite auf die Auswählen-Leiste unter Zer­ti­fikats­datei oder auf den But­ton Durch­suchen.

3. Der Win­dows Explor­er öffnet sich. Navigiere zu der Zer­ti­fikats­datei und klicke dop­pelt darauf.
4. Klicke auf die Leiste unter Pass­wort und gib dein Pass­wort ein.
5. Das Fen­ster Voraus­füllen der Einkom­men­steuer­erk­lärung öffnet sich. Mit der Zus­tim­mung erlaub­st du ELSTER, bei der Finanzver­wal­tung vor­liegende Bescheini­gun­gen abzu­holen, um die Einkom­men­steuer­erk­lärung damit vorauszufüllen. Wenn du damit ein­ver­standen bist, klicke unten rechts auf Weit­er zur Zus­tim­mung.

6. Hake das kleine Quadrat neben Hier­mit beantrage ich (…) an. Klicke auf Näch­ste Seite >.

7. Die Seite Danke für Ihre Zus­tim­mung öffnet sich. Klicke auf Weit­er.
8. Eine Seite mit For­mu­la­ren öffnet sich. Wenn es bei dir um eine übliche Einkom­men­steuer­erk­lärung geht, klicke rechts oben auf das Plus-Sym­bol unter Einkom­men­steuer­erk­lärung unbeschränk­te Steuerpflicht (ESt 1 A).
9. Trage nun die weit­eren Dat­en zu dein­er Steuer­erk­lärung ein.
10. Neben den Dat­en zu Lohn­s­teuerzahlun­gen oder Krankenkassen-Beiträ­gen fehlen unter Umstän­den wichtige Angaben, die dir bares Geld sparen kön­nen. Trage entsprechend alle Infor­ma­tio­nen zu Fahrt- und Reisekosten, Aus­gaben für Kinder­be­treu­ung, Weit­er­bil­dung oder Handw­erk­erkosten ein.

Welche ELSTER-Abgabe-Varianten gibt es?

ELSTER bietet dir unter­schiedliche Möglichkeit­en, um deine elek­tro­n­is­che Steuer­erk­lärung abzugeben. Zu diesen gehören:

  • ein kosten­los­es Pro­gramm der Finanzver­wal­tung namens ELSTER-For­mu­lar, das du auf deinen Com­put­er lädst
  • über Mein ELSTER im Brows­er
  • mit kostenpflichtiger Steuer­soft­ware, die sich dann bei ELSTER anmeldet

ELSTER-Steuererklärung online – prüfen und abschicken

Hast du alles einge­tra­gen, klicke auf Spe­ich­ern, um die Dat­en zu sich­ern. Nimm dir nun noch ein­mal einige Minuten Zeit, um  gewis­senhaft zu prüfen, ob sämtliche Dat­en kor­rekt sind. Bist du sich­er, bestätige die Eingaben und schicke die Dat­en per Klick ans Finan­zamt.

Soll­ten in deinem Fall Abgabefris­ten wichtig sein: Das Ver­sand-Datum zählt. Post­stem­pel einge­sandter Unter­la­gen oder der Tag der ersten Bear­beitung eines Beamten des Finan­zamts sind dies­bezüglich irrel­e­vant.

Muss ich zusätzlich etwas per Post verschicken?

Ja. Nach dem Versenden dein­er ELSTER-Steuer­erk­lärung online erhältst du eine E-Mail des Finan­zamts als Bestä­ti­gung. Darin find­est du eine Kurz­zusam­men­fas­sung der Angaben, die du über Mein ELSTER gemacht hast.

Drucke diese aus und unter­schreibe sie. Schicke dieses Blatt (u.U. zusam­men mit erforder­lichen Bele­gen) per Post an das Finan­zamt.

ELSTER-Steuererklärung online: Einfacher und komfortabler als gedacht

Steuer­erk­lärun­gen macht kaum jemand gerne. Dabei ist die Abgabe inzwis­chen so ein­fach wie nie. Statt ein­er wilden Samm­lung von For­mu­la­ren kannst du per ELSTER-Steuer­erk­lärung online alle nöti­gen Schritte kom­fort­a­bel und über­sichtlich abwick­eln.

Der Reg­istrierungsvor­gang zu Beginn mag kom­pliziert erscheinen, dient aber in sein­er Kom­bi­na­tion aus der Aktivierungs-ID per E-Mail und dem postal­isch zugestell­ten Aktivierungs-Code der Sicher­heit.

Ist der Zugang geschafft, sind die Dat­en zügig eingegeben – mit der Post sind dann nur noch Bestä­ti­gung und Belege zu versenden. Kurz dur­chat­men: Im näch­sten Jahr kennst du das Prozedere schon und es wird noch ein­fach­er.

Disclaimer Die OTTO (GmbH & Co KG) übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der auf updated.de zur Verfügung gestellten Informationen und Empfehlungen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die offiziellen Herstellervorgaben vorrangig vor allen anderen Informationen und Empfehlungen zu beachten sind und nur diese eine sichere und ordnungsgemäße Nutzung der jeweiligen Kaufgegenstände gewährleisten können.