Die Benach­rich­ti­gungs-LED auf aktu­el­len Android-Smart­pho­nes kann ein prak­ti­scher Hel­fer sein. Die Far­be des Lichts teilt dir mit, über wel­che Anwen­dung eine neue Nach­richt ein­ge­trof­fen ist – du erkennst zum Bei­spiel mit einem Blick, ob dir jemand bei Whats­App geschrie­ben hat oder ob du einen Anruf ver­passt hast. Und das, ohne den Bild­schirm anzu­schal­ten. UPDATED erklärt, wie du die Far­be der Benach­rich­ti­gungs-LED für ver­schie­de­ne Apps indi­vi­du­ell ein­stellst.

Stei­gert die Benach­rich­ti­gungs-LED den Strom­ver­brauch?

Was so fröh­lich bunt leuch­tet, muss doch den Akku dei­nes Smart­pho­nes belas­ten? Kei­nes­wegs! Tat­säch­lich ver­braucht die Benach­rich­ti­gungs-LED selbst kaum Strom. Selbst, wenn sie stän­dig blinkt.

Anders sieht es mit den zur Steue­rung benö­tig­ten Dritt­an­bie­ter-Apps aus. Sie lau­fen dau­er­haft im Hin­ter­grund und ver­brau­chen somit zusätz­li­che Res­sour­cen – was auch den Akku schnel­ler lee­ren kann.

Benach­rich­ti­gungs-LED – was geht und was nicht? 

Die aller­meis­ten Android-Smart­pho­nes haben heu­te eine Benach­rich­ti­gungs-LED an Bord. Sie sitzt in der Regel in der Nähe der Kame­ra-Lin­se auf der Front­sei­te des Geräts und infor­miert dich auf dis­kre­te Wei­se, dass dei­ne Auf­merk­sam­keit gefragt sein könn­te.

Aus dem Menü dei­nes Android-Smart­pho­nes her­aus ist es nur sehr ein­ge­schränkt mög­lich, Farb­ein­stel­lun­gen für die Benach­rich­ti­gungs-LED vor­zu­neh­men. So kannst du hier etwa ein­stel­len, dass die LED dich in unter­schied­li­chen Far­ben auf einen nied­ri­gen Akkustand oder ein­ge­hen­de Benach­rich­ti­gun­gen hin­weist. Möch­test du anhand der Leucht­far­be erken­nen kön­nen, von wel­cher App da gera­de eine Nach­richt her­ein­ge­flat­tert ist, brauchst du zusätz­li­che Soft­ware. In Apps wie Whats­App kannst du zwar anwen­dungs­in­tern Ein­stel­lun­gen zur Benach­rich­ti­gungs-LED vor­neh­men, für wei­te­re Anpas­sun­gen sind jedoch wei­te­re Dritt­an­bie­ter-Apps nötig.

Doch auch mit­hil­fe von Dritt­an­bie­ter-Apps ist es nicht in jedem Fall mög­lich, die Far­be der Benach­rich­ti­gungs-LED zu ver­än­dern. So haben man­che Her­stel­ler bei bestimm­ten Smart­pho­ne-Model­len die­se Opti­on von vorn­her­ein aus­ge­schlos­sen. Ob das bei dei­nem Gerät der Fall ist, erfährst du aus den Her­stel­ler­spe­zi­fi­ka­tio­nen.

Zudem gibt es eini­ge Smart­pho­nes, die über kei­ne Benach­rich­ti­gungs-LED ver­fü­gen. Hier­zu zäh­len vor allem Model­le der Sam­sung-Gala­xy-Rei­he. Dar­un­ter fal­len Gerä­te der Sam­sung-Gala­xy-S10-Serie sowie der Sam­sung-Gala­xy-S20-Serie. Auch bei Smart­pho­nes der Sam­sung-Note10-Serie und dem Sam­sung Fold fehlt die Benach­rich­ti­gungs-LED.

So funk­tio­niert es kon­kret: Benach­rich­ti­gungs-Far­be für Whats­App-Nach­rich­ten ändern 

Man­che Apps haben die Opti­on zum Anpas­sen der Benach­rich­ti­gungs-LED-Far­be direkt im Gepäck. So auch Whats­App. Hast du den Mes­sen­ger-Dienst auf dei­nem Smart­pho­ne instal­liert, kannst du in weni­gen Schrit­ten App-intern fest­le­gen, in wel­cher Far­be die LED an dei­nem Gerät auf­leuch­ten soll, wenn neue Nach­rich­ten ein­tru­deln. So geht’s:

  1. Öff­ne Whats­App auf dei­nem Smart­pho­ne.
  2. Tip­pe auf Ein­stel­lun­gen > Benach­rich­ti­gun­gen.
  3. Unter dem Punkt Licht kannst du anpas­sen, in wel­cher Far­be die Benach­rich­ti­gungs-LED blin­ken soll – und zwar indi­vi­du­ell für Ein­zel­kon­tak­te und Grup­pen.

Son­der­fall Face­book

Auch auf Face­book-Benach­rich­ti­gun­gen kannst du dich per Leucht­si­gnal von dei­nem Smart­pho­ne hin­wei­sen las­sen. Das lässt sich mit weni­gen Schrit­ten in der Face­book-App ein­stel­len. Aller­dings funk­tio­niert der Hin­weis nur in Blau. Die Licht­far­be der LED kann für Face­book nicht ange­passt wer­den. So akti­vierst du die Benach­rich­ti­gungs-LED für die App:

  1. Öff­ne die Face­book-App auf dei­nem Smart­pho­ne.
  2. Gehe zu Ein­stel­lun­gen.
  3. Akti­vie­re den Punkt Tele­fon-LED, indem du das Käst­chen dane­ben abhakst.

Dritt­an­bie­ter-Apps, mit denen du die Far­be der Benach­rich­ti­gungs-LED ändern kannst

Möch­test du nicht nur über Whats­App und Face­book via LED benach­rich­tigt wer­den, son­dern schon auf den ers­ten Blick unter­schei­den kön­nen, ob du nun eine E‑Mail bekom­men, einen Anruf ver­passt oder eine Nach­richt über eine ande­re App erhal­ten hast? Um das Blin­ken der LED farb­lich ganz nach dei­nen Wün­schen anpas­sen zu kön­nen, brauchst du dafür eine Dritt­an­bie­ter-App.

Im Goog­le PlayS­to­re fin­dest du eine gro­ße Aus­wahl ent­spre­chen­der Anwen­dun­gen. Aber Ach­tung: Von Pro­gram­men, die Root-Rech­te benö­ti­gen, soll­test du bes­ser die Fin­ger las­sen.

Roo­test du dein Smart­pho­ne, ver­schaffst dir also umfas­sen­den Zugriff auf die kom­plet­te Gerä­te-Soft­ware, indem du die Her­stel­ler-Ein­schrän­kun­gen umgehst, hat das den Ver­lust der Garan­tie zur Fol­ge. Geht dein Smart­pho­ne danach kaputt, kannst du kei­ne Garan­tie­an­sprü­che gegen­über dem Her­stel­ler mehr gel­tend machen – auch dann nicht, wenn der Root selbst nicht die Ursa­che war.

“Light Mana­ger 2”: Viel Far­be für dei­ne Benach­rich­ti­gungs-LED

Mit der App “Light Mana­ger 2” kannst du jeder auf dei­nem Smart­pho­ne instal­lier­ten Anwen­dung eine eige­ne LED-Far­be zuwei­sen. Neben den vor­ein­ge­stell­ten Far­ben kannst du in den Ein­stel­lun­gen der App auch eige­ne Farb­tö­ne erstel­len. Hier soll­test du aber beden­ken, dass die Benach­rich­ti­gungs-LED dei­nes Smart­pho­nes Far­ben nur in gewis­sem Umfang dar­stel­len kann. Es kann also sein, dass etwa dein eigens jus­tier­ter Grün­ton am Ende nicht 1:1 auch so über die LED erstrahlt.

Neben der Far­be der Benach­rich­ti­gungs-LED kannst du auch ein­stel­len, in wel­chem Inter­vall das Lämp­chen für unter­schied­li­che App-Nach­rich­ten blin­ken soll.

Unter ande­rem weist die “Light Mana­ger 2”-App dich in den fol­gen­den Fäl­len per LED auf Neu­ig­kei­ten hin:

  • Ver­pass­ter Anruf
  • SMS
  • Gmail
  • Face­book
  • Twit­ter
  • Whats­App
  • E‑Mail
  • Kalen­derer­in­ne­rung
  • Nied­ri­ger Akkustand

Dar­über hin­aus lässt die App dei­ne Benach­rich­ti­gungs-LED auf Wunsch auch zu ver­schie­de­nen Sys­tem-Events leuch­ten. So weist sie dich zum Bei­spiel dar­auf hin, wenn dein Smart­pho­ne kein Signal hat, der Flug­mo­dus akti­viert wur­de oder Blue­tooth ange­schal­tet ist.

Die App ent­hält in der kos­ten­lo­sen Ver­si­on Wer­bung. Möch­test du das nicht, kannst du per In-App-Kauf zur kos­ten­pflich­ti­gen, aber dafür wer­be­frei­en Vari­an­te auf­sto­cken (1,59 Euro, Stand: Juni 2020).

“LED Blin­ker”: Umfas­sen­de Kon­troll-App für dei­ne Benach­rich­ti­gungs-LED

Auch mit der App “LED Blin­ker” erhältst du vol­le Kon­trol­le über dei­ne Benach­rich­ti­gungs-LED. In der kos­ten­lo­sen Lite-Ver­si­on bie­tet die Anwen­dung fast die­sel­ben Funk­tio­nen wie der “Light Mana­ger 2”. Die kos­ten­pflich­ti­ge Vari­an­te (3,79 Euro, Stand: Juni 2020) hält dage­gen noch diver­se Zusatz-Fea­tures bereit.

Das kön­nen bei­de App-Ver­sio­nen:

  • Indi­vi­du­el­le Ein­stel­lun­gen zu Blink­in­ter­vall, Vibra­tio­nen und Tönen
  • Anpas­sung der LED-Far­be indi­vi­du­ell für jede App
  • Ruhe­mo­dus, wäh­rend­des­sen kei­ne LED-Benach­rich­ti­gun­gen ange­zeigt wer­den
  • Bild­schirm-Benach­rich­ti­gun­gen, falls kei­ne Benach­rich­ti­gungs-LED als Hard­ware vor­han­den ist

Die Lite-Ver­si­on benach­rich­tigt dich unter ande­rem über die fol­gen­den Ereig­nis­se:

  • Ver­pass­te Anru­fe
  • SMS
  • Gmail
  • Blue­tooth akti­viert
  • Bat­te­rie­sta­tus

Beach­te: Vie­le Apps wer­den nur von der Voll­ver­si­on unter­stützt. Dazu gehö­ren zum Bei­spiel:

  • Face­book
  • Whats­App
  • Sky­pe
  • Twit­ter
  • Tele­gram
  • Three­ma
  • Kalen­derer­in­ne­run­gen
  • E‑Mail

Feh­len­de Apps kannst du manu­ell zur Über­sicht hin­zu­fü­gen, um ihnen eine eige­ne LED-Far­be zuzu­ord­nen. Zusätz­lich bringt die Voll­ver­si­on der App dei­ne Benach­rich­ti­gungs-LED natür­lich in den Fäl­len zum Leuch­ten, in denen es auch die Lite-Ver­si­on tut.

Dar­über hin­aus bie­tet die Voll­ver­si­on noch die fol­gen­den Funk­tio­nen:

  • Wei­se ein­zel­nen Kon­tak­ten indi­vi­du­el­le LED-Far­ben zu
  • Hosen­ta­schen-Modus spart Akku
  • Wid­get zum schnel­len akti­vie­ren und deak­ti­vie­ren der App
  • Smar­te Benach­rich­ti­gun­gen — die LED leuch­tet nur, wenn ein bestimm­ter Text in einer Nach­richt ent­hal­ten ist

“aod­No­ti­fy”: Auch ohne Hard­ware zur leuch­ten­den Benach­rich­ti­gung

Mit “aod­No­ti­fy” kannst du auch Sam­sung-Smart­pho­nes zum Leuch­ten brin­gen, die von Haus aus eigent­lich kei­ne Benach­rich­ti­gungs-LED an Bord haben. Dafür nutzt die Anwen­dung die LEDs um den Kame­ra­rand oder die Bild­schirm­rän­der. Alter­na­tiv kannst du einen Benach­rich­ti­gungs-LED-Punkt in der Sta­tus­leis­te dei­nes Smart­pho­nes anzei­gen las­sen. Wie genau dei­ne nach­ge­rüs­te­te Benach­rich­ti­gungs-LED leuch­ten soll, kannst du in der App indi­vi­du­ell ein­stel­len.

Außer­dem bie­tet die App dir unter ande­rem die­se Funk­tio­nen:

  • Wei­se ver­schie­de­nen Apps und Kon­tak­ten jeweils eige­ne Far­ben zu
  • Erstel­le Ruhe­zei­ten, in denen kei­ne Benach­rich­ti­gun­gen ange­zeigt wer­den

Laut Anbie­ter funk­tio­niert die App mit Sam­sung-Model­len der S20- sowie der S10-Rei­he. Auch Sam­sung Note 8, Note 9 und Note 10 wer­den unter­stützt, eben­so wie wei­te­re Smart­pho­nes des Her­stel­lers.

Zum Aus­pro­bie­ren kannst du dir “aod­No­ti­fy” als kos­ten­lo­se Ver­si­on aufs Smart­pho­ne holen. Vie­le Funk­tio­nen sind aller­dings erst in der Pro-Ver­si­on ver­füg­bar. Sie kannst du als In-App-Kauf für 2,99 Euro (Stand: Juni 2020) frei­schal­ten.

Mit App-Hil­fe zu bun­ten Leucht­si­gna­len

Die Benach­rich­ti­gungs-LED ist ein prak­ti­sches Fea­ture vie­ler aktu­el­ler Android-Smart­pho­nes. So wirst du dis­kret auf ver­pass­te Anru­fe, App-Mit­tei­lun­gen und Co. hin­ge­wie­sen, ohne dein Smart­pho­ne auf­we­cken zu müs­sen. Von Haus aus bie­ten die Gerä­te aller­dings nur sehr ein­ge­schränk­te Mög­lich­kei­ten, die LED-Far­be anzu­pas­sen.

Ein­fa­cher und viel­sei­ti­ger geht es mit ent­spre­chen­den Dritt­an­bie­ter-Apps. Sie ver­hel­fen dir zu umfas­sen­dem Zugriff auf die Benach­rich­ti­gungs-LED und ermög­li­chen dir zum Teil sogar, ein­zel­nen Kon­tak­ten indi­vi­du­el­le LED-Far­ben zuzu­wei­sen. Bei der Aus­wahl der Anwen­dung soll­test du dar­auf ach­ten, dass kei­ne Root-Rech­te benö­tigt wer­den. Denn: Das kann dei­nen Garan­tie­an­spruch ver­fal­len las­sen.

Disclaimer Die OTTO (GmbH & Co KG) übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der auf updated.de zur Verfügung gestellten Informationen und Empfehlungen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die offiziellen Herstellervorgaben vorrangig vor allen anderen Informationen und Empfehlungen zu beachten sind und nur diese eine sichere und ordnungsgemäße Nutzung der jeweiligen Kaufgegenstände gewährleisten können.