Du bist gera­de mit dem Auto oder zu Fuß unter­wegs und lässt dich von einer Navi­ga­ti­ons-App auf dei­nem Andro­id-Han­dy lei­ten. Da stellst du fest, dass dir die App kei­ne son­der­li­che Hil­fe ist, son­dern eher ver­wirrt: Mal dreht sich die Kar­te, wenn sie nicht soll, dann wird Nor­den in der fal­schen Rich­tung ange­zeigt und wenn du links abbie­gen sollst, gibt es da weder eine Stra­ße noch einen Weg. Höchs­te Zeit, dei­nen Andro­id-Kom­pass zu kali­brie­ren. Wel­che Vari­an­ten es dafür gibt und wie sie funk­tio­nie­ren, zeigt dir die­ser Rat­ge­ber.

Andro­id-Kom­pass kali­brie­ren: Goog­le Maps nut­zen

Eine Vari­an­te, den Andro­id-Kom­pass zu kali­brie­ren, beinhal­tet eine App, die sich auf den meis­ten Andro­id-Smart­pho­nes fin­den dürf­te: Goog­le Maps. Die Navi­ga­ti­ons-App bie­tet einen direk­ten Weg, der mit wenig Auf­wand schnel­len Erfolg ver­spricht. So gehst du vor:

  1. Star­te Goog­le Maps. Wechs­le in die Kar­ten­an­sicht, falls die­se nicht vor­ein­ge­stellt ist.
  2. Dei­ne Posi­ti­on wird mit einem blau­en Punkt mar­kiert. Tip­pe auf den Punkt.
  1. Ein neu­es Fens­ter öff­net sich. Tip­pe links unten auf die Schalt­flä­che Kom­pass kali­brie­ren.
  2. Auf dem Screen wird eine Bewe­gung in Form einer Acht ange­zeigt. Füh­re die Bewe­gung aus und rotie­re dabei zusätz­lich im Hand­ge­lenk.
  1. Tip­pe auf Fer­tig, um die Kali­brie­rung abzu­schlie­ßen.
  1. Wird neben Kom­pass­ge­nau­ig­keit das Wort Nied­rig ange­zeigt, soll­test du den Vor­gang wie­der­ho­len. Erscheint Hoch, ist der Kom­pass kali­briert und lie­fert wie­der kor­rek­te Ergeb­nis­se.

Wie benut­ze ich einen Magnet­kom­pass?

Ein Magnet­kom­pass arbei­tet mit einer magne­ti­schen Nadel, deren Spit­ze stets nach Nor­den zeigt. Dabei ori­en­tiert sich der Kom­pass am Magnet­feld der Erde.

Da kein Mensch einen Kom­pass voll­stän­dig ruhig hal­ten kann, wird bei guten Model­len die Nadel­schwin­gung über eine Flüs­sig­keit wie Öl gedämpft. So nutzt du den Kom­pass mit einer Kar­te: 

  1. Mache dir bewusst: Auf Land­kar­ten ist Nor­den immer oben, die Schrift der Orts­na­men ist von Wes­ten nach Osten aus­ge­rich­tet. 
  2. Lege den Kom­pass auf die Kar­te.  
  3. Rich­te die Orts­na­men im 90-Grad-Win­kel zur Nadel aus.
  4. Jetzt weißt du genau, in wel­che Rich­tung Nor­den, Süden, Osten und Wes­ten lie­gen.

Mit der App “GPS Sta­tus & Tool­box” den Kom­pass kali­brie­ren

Wer Goog­le Maps nicht als App auf sei­nem Smart­pho­ne ein­setzt, kann den Kom­pass mit einer alter­na­ti­ven App kali­brie­ren. Zu den dafür geeig­ne­ten Apps gehört “GPS Sta­tus & Tool­box”. So gehst du vor, um damit den Kom­pass dei­nes Smart­pho­nes zu kali­brie­ren:

  1. Lade die App “GPS Sta­tus & Tool­box” aus dem Play Store her­un­ter. Sie ist kos­ten­los, ent­hält aber In-App-Käu­fe.
  2. Öff­ne die App.
  3. Tip­pe an eine belie­bi­ge Stel­le des geöff­ne­ten Fens­ters. 
  4. Ein Menü erscheint, tip­pe auf Kom­pass-Kali­brie­rung.
  5. Dre­he das Smart­pho­ne um sei­ne Ach­sen und beschrei­be bei der Bewe­gung eine Acht – genau­so wie oben beschrie­ben.
  6. Wenn du meh­re­re Durch­gän­ge aus­ge­führt hast, tip­pe unten auf Ok.
  7. Die Kali­brie­rung ist abge­schlos­sen, der Kom­pass soll­te wie­der ein­wand­frei funk­tio­nie­ren.

“GPS Sta­tus & Tool­box” zeigt diver­se GPS- und Sen­sor­da­ten an. Zu die­sen gehö­ren unter ande­rem: 

  • Posi­ti­on und Signal­stär­ke der Satel­li­ten
  • Genau­ig­keit der Pei­lung
  • Geschwin­dig­keit, Beschleu­ni­gung und Höhe
  • Kom­pass­pei­lung
  • Abstand
  • Roll­be­we­gung
  • Bat­te­rie-Sta­tus

Die App ent­hält außer­dem zusätz­li­che Tools, dar­un­ter: 

  • Kom­pass mit magne­ti­schem und geo­gra­fi­schem Nord­pol
  • Mar­kie­ren oder Tei­len des Stand­orts
  • Navi­ga­ti­on

Sam­sung-Kom­pass über haus­ei­ge­nes Sen­sor-Menü kali­brie­ren

Die meis­ten Smart­pho­ne-Her­stel­ler bie­ten auf ihren Gerä­ten ein Fea­ture ab Werk, um den inter­nen Kom­pass zu kali­brie­ren. So nutzt du das haus­ei­ge­ne Tool eines Sam­sung-Modells über eine Tas­ten­kom­bi­na­ti­on:

  1. Öff­ne die Tele­fon-App und lass dir den Zif­fern­block anzei­gen. 
  1. Gib die Tas­ten­kom­bi­na­ti­on *#0*# ein
  2. Ein Menü öff­net sich. Hier las­sen sich ver­schie­de­ne Sen­so­ren dei­nes Smart­pho­nes über­prü­fen.
  1. Tip­pe auf den But­ton Sen­sor. Eine Über­sicht mit ver­schie­de­nen Wer­ten erscheint.
  2. Neben dem Ein­trag Magne­tic Sen­sor (Kom­pass) ist ein Kreis mit einem roten oder blau­en Strich Rich­tung Nor­den abge­bil­det.

Magne­tisch Nord und geo­gra­fisch Nord: Was bedeu­tet das?

Eine Kom­pass­na­del zeigt nach Nor­den – so weit, so gut. Aller­dings gibt es zwei ver­schie­de­ne Nord­rich­tun­gen: geo­gra­fisch Nord und magne­tisch Nord. 

  • Magne­tisch Nord bezeich­net die Him­mels­rich­tung, in die eine Kom­pass­na­del zeigt. Ande­re Bezeich­nun­gen lau­ten “miss­wei­send Nord” (mwN) und “magne­tic north” (MN).
  • Geo­gra­fisch Nord bezeich­net die Rich­tung ent­lang des jewei­li­gen Meri­di­ans zum geo­gra­fi­schen Nord­pol. Der befin­det sich dort, wo das nörd­li­che Ende der Erd­ach­se durch die Erd­ober­flä­che tritt. Ande­re Bezeich­nun­gen lau­ten “recht­wei­send Nord” (rwN) und “true north” (TN).

Die Abwei­chung zwi­schen den bei­den Nord­rich­tun­gen wird per Win­kel ange­ge­ben.

  1. Ist der Pfeil rot, soll­te der Kom­pass neu kali­briert wer­den. Dre­he dein Tele­fon dafür in einer gro­ßen Acht und rotie­re dabei dein Hand­ge­lenk.
  2. Ist der Kom­pass wie­der rich­tig kali­briert, wird der Strich blau.
  3. Drü­cke auf den Home-But­ton des Geräts, um das Menü zu schlie­ßen.

Andro­id-Kom­pass kali­brie­ren: Schnell und ein­fach wie­der auf Spur

Der Kom­pass auf dei­nem Andro­id-Smart­pho­ne funk­tio­niert nicht mehr kor­rekt? Kein Pro­blem, es gibt meh­re­re Mög­lich­kei­ten, den Kom­pass neu zu kali­brie­ren – etwa per App. Soll­test du Goog­le Maps ver­wen­den, fin­det sich hier eine schnel­le und kom­for­ta­ble Lösung. Die Gra­tis-App “GPS Sta­tus & Tool­box” hilft eben­falls unkom­pli­ziert bei der Kali­brie­rung und hat eini­ge wei­te­re hilf­rei­che Fea­tures an Bord.

Dar­über hin­aus bie­ten Smart­pho­ne-Her­stel­ler teil­wei­se auch haus­ei­ge­ne Tools, um den inter­nen Kom­pass neu zu kali­brie­ren. So selt­sam es klingt: Am Ende füh­ren alle Wege nach Nor­den, Süden, Wes­ten und Osten.

Disclaimer Die OTTO (GmbH & Co KG) übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der auf updated.de zur Verfügung gestellten Informationen und Empfehlungen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die offiziellen Herstellervorgaben vorrangig vor allen anderen Informationen und Empfehlungen zu beachten sind und nur diese eine sichere und ordnungsgemäße Nutzung der jeweiligen Kaufgegenstände gewährleisten können.