Smart­pho­nes, Fit­ness-Tra­cker, Smart Home – wel­che Ide­en und Pro­duk­te haben die­ses Jahr geprägt? UPDATED prä­sen­tiert den Jah­res­rück­blick 2019.

Smart­pho­nes, Smart­wat­ches, Fit­ness­tra­cker und Smart-Home-Pro­duk­te: Wel­che Ide­en und Pro­duk­te haben 2019 ihre Spu­ren hin­ter­las­sen? UPDATED prä­sen­tiert sei­ne – selbst­ver­ständ­lich völ­lig sub­jek­ti­ve – Aus­wahl.

Jah­res­rück­blick 2019: Die­se Smart­pho­nes hin­ter­lie­ßen Ein­druck

Sam­sung Gala­xy Fold und Co: Fold­ables, das neue Big Thing

Natür­lich sprach 2019 die gan­ze Smart­pho­ne-Welt über falt­ba­re Han­dys. Schließ­lich sagen Exper­ten vor­aus, dass Fold­ables die Tech-Bran­che in den nächs­ten Jah­ren nach­hal­tig ver­än­dern wer­den. Neben Sam­sung, Hua­wei und Moto­ro­la haben inzwi­schen wei­te­re Tele­fon­her­stel­ler falt­ba­re Tele­fo­ne ange­kün­digt oder angeb­lich in Arbeit.

Auf den Markt gekom­men ist 2019 zunächst das Sam­sung Gala­xy Fold. Nach einem ner­ven­auf­rei­ben­den Stot­ter­start ist es nun welt­weit erhält­lich und ver­kauft sich laut letz­ten Mel­dun­gen exzel­lent. Hua­weis Mate X hin­ge­gen ist bis­lang aus­schließ­lich in Chi­na an den Start gegan­gen – und war dort inner­halb kür­zes­ter Zeit ver­grif­fen.

Han­delt es sich bei die­sen Model­len um Hig­hend-Gerä­te, fährt Moto­ro­la einen ande­ren Kurs: Das Unter­neh­men launch­te mit dem Razr ein nicht ver­ti­kal, son­dern hori­zon­tal klapp­ba­res Smart­pho­ne mit Mit­tel­klas­se-Specs. Der Clou, der auch im Jah­res­rück­blick nicht feh­len darf: Es nimmt beim Design die Spra­che des Razr-Kult­han­dys aus alten Tagen auf – end­lich kön­nen wir wie­der läs­sig das Han­dy auf­schnap­pen las­sen! Das Modell befin­det sich der­zeit in der Pre-Order-Pha­se.

Sam­sung Gala­xy S10+ & Hua­wei P30 Pro: Extrem gelun­gen

Dis­play, Kame­ra, Per­for­mance: Sam­sung und Hua­wei brach­ten mit dem S10+ und dem P30 Pro zwei der bes­ten Smart­pho­nes des Jah­res auf den Markt. Ins­be­son­de­re die Kame­ra-Set-ups bei­der Model­le sind über­ra­gend. Trotz der extre­men Leis­tung sind auch die Lauf­zei­ten des Akkus auf Top-Niveau.

iPho­ne 11 Pro: Must-have für Apple-Fans

Natür­lich gilt auch für den Jah­res­rück­blick 2019: Apple bleibt Apple. Und wer in den letz­ten Jah­ren ein iPho­ne nut­ze, wur­de auch mit dem 11 Pro nicht ent­täuscht. Dis­play, Geschwin­dig­keit, Design und Kame­ra – vier Aspek­te, die das Unter­neh­men gewohnt hoch­wer­tig in einem Top­mo­dell zusam­men­brach­te. Ein Novum gab’s aller­dings: die Trip­le-Kame­ra als ers­te ihrer Art aus dem Hau­se Apple. Beim Preis dann wie­der alles wie gewohnt – stolz, sehr stolz.

OneP­lus 7 Pro: Nicht mehr wirk­lich güns­tig, dafür her­vor­ra­gend

Auch das OneP­lus 7 Pro darf 2019 getrost zur Rie­ge der Pre­mi­um­mo­del­le gezählt wer­den. Der chi­ne­si­sche Her­stel­ler brach­te ein Smart­pho­ne auf den Markt, das zwar den Preis­rah­men bis­he­ri­ger OneP­lus-Model­le spreng­te, aber preis­lich immer noch unter der Hig­hend-Kon­kur­renz lag. Dafür gab es ein tol­les Dis­play, eine star­ke Kame­ra, ein beein­dru­cken­des Schnell­la­de-Fea­ture und eine exzel­len­te Ver­ar­bei­tung.

Smart­watch und Fit­ness­tra­cker: Das sind die Model­le des Jah­res

Wer wür­de sich schon von einer „intel­li­gen­ten“ Uhr oder einem Plas­tik­arm­band ins Schwit­zen brin­gen las­sen? Nie­mand! Naja, viel­leicht doch, wenn es sich um so gelun­ge­ne Model­le wie die­se bei­den Ver­tre­ter han­delt.

Hua­wei Watch GT 2: Hoch­wer­ti­ger All­roun­der zum guten Preis

Hua­weis Smart­watch Watch GT 2 mag weni­ger Funk­tio­nen auf­wei­sen als die Apple Watch 5. Doch fällt es wirk­lich ins Gewicht, dass man mit der Uhr bei­spiels­wei­se nicht eigen­stän­dig tele­fo­nie­ren kann? Ob Schrit­te und ver­brann­te Kalo­ri­en zäh­len, Tages­zie­le set­zen, Herz­fre­quenz und zurück­ge­leg­te Distan­zen mes­sen, Anru­fe über Blue­tooth anneh­men, Schlaf­pha­sen und Stress mes­sen oder diver­se Fit­ness­pro­gram­me, für den Jah­res­rück­blick 2019 gilt: Die Watch GT 2 ist eine Top-Smart­watch mit allen Funk­tio­nen eines Fit­ness­tra­ckers inklu­si­ve aus­dau­ern­dem Akku. Und das zu einem ver­nünf­ti­gen Preis.

Xiao­mi Mi Band 4: Fit und robust durch den All­tag

Mit dem Mi Band 4 hat Xiao­mi 2019 einen güns­ti­gen Fit­ness­tra­cker auf den Markt gebracht, der den­noch viel kann. Schrit­te ana­ly­sie­ren, Rad­tour auf­zeich­nen, Herz­fre­quenz über­wa­chen oder Schlaf­qua­li­tät mes­sen – nur eini­ge der vie­len Fea­tures, die der Tra­cker bie­tet. Hin­zu kommt ein Akku, der locker eine Woche lang durch­hält sowie ein was­ser­dich­tes, leich­tes und robus­tes Gehäu­se. Sport­ler­herz, was willst du mehr?

Die­se Smart-Home-Trends haben 2019 geprägt

Der Smart-Home-Markt boomt wei­ter. Das Ange­bot hat sich mas­siv ver­grö­ßert und Smart-Home-Pro­duk­te sind im All­tag ange­kom­men. Krea­ti­ve Ide­en gibt es für den Jah­res­rück­blick 2019 eben­falls zu ver­mel­den – CNET nennt unter ande­rem die­se Bei­spie­le:

Ein-/Aus­schal­ter für Kame­ras von Smart Dis­plays

Man­che Lösun­gen sind so ein­fach, dass man sich fragt, wes­halb sie nicht viel frü­her umge­setzt wur­den. Wer zum Bei­spiel die Wahl haben will, ob die Kame­ra am Gerät akti­viert ist oder nicht, braucht nicht unbe­dingt einen Kle­be­band­strei­fen – ein On-/Off-Schal­ter genügt.

Das ist 2019 auch eini­gen Her­stel­lern klar­ge­wor­den. Bei Gerä­ten wie dem Leno­vo Smart Dis­play, JBL Link View oder Echo Show 5/8 sind die­se Schal­ter nun Stan­dard. Wei­te­re Unter­neh­men dürf­ten nach­zie­hen.

Ges­ten­steu­er­ele­men­te für Smart Dis­plays

Smart Dis­plays, die Ges­ten­steue­rung beherr­schen. Eine wich­ti­ge Ver­än­de­rung, die 2019 im Smart Home Ein­zug gehal­ten hat. Davon pro­fi­tie­ren vor allem all jene, sich bei lau­ter Musik unter­hal­ten wol­len. Die Hand heben, statt zu schrei­en – das Leben kann so ein­fach sein.

So wird etwa das Hand­ling beim Nest Hub Max ent­schei­dend ver­ein­facht. Der wird nun zum Bei­spiel zum per­fek­ten Küchen­hel­fer – auch dann, wenn der Nut­zer am liebs­ten bei lau­ter Musik Rezep­te zube­rei­tet.

Smar­te Lam­pen und Schal­ter ver­net­zen

Zwar mögen intel­li­gen­te Glüh­bir­nen einen ein­fa­chen Ein­stieg ins Smart Home bedeu­ten, aller­dings brin­gen sie auch ein Pro­blem mit sich. Denn wird die ansons­ten sprach­ge­steu­er­te Lam­pe per Schal­ter deak­ti­viert, hat sie kei­nen Strom mehr. Heißt: Ganz egal, wie laut du rufst – das Licht bleibt aus.

2019 sind smar­te Schal­ter auf den Markt gekom­men, die die­ses Pro­blem lösen. Des­halb gehö­ren Model­le wie Run­Less­Wire Click oder Lut­ron Auro­ra in unse­ren Jah­res­rück­blick 2019: Sie kop­peln sich jeweils draht­los mit Phil­ips Hue-Lam­pen und ermög­li­chen so durch­gän­gig den vol­len Zugriff auf die Leucht­mit­tel.