© 2017 (c) dpa
Gadgets

So sieht die Hua­wei Watch 2 aus

Schon die erste Huawei Watch wurde auf dem MWC in Barcelona vorgestellt.

Ja, sie kommt. Hua­wei hat offi­zi­ell bekannt gege­ben, sei­ne Hua­wei Watch 2 auf dem Mobi­le World Con­gress (MWC) in Bar­ce­lo­na vor­zu­stel­len. Und Tech-Blog­ger Evan Blass leakt schon mal die pas­sen­den Fotos dazu.

“Sport­li­cher” als der Vor­gän­ger sol­le sie wer­den, hat­te es im Vor­feld gehei­ßen, und in der Tat: Die ers­ten Bil­der der Hua­wei Watch 2 zei­gen ein sty­lish-sport­li­ches Design nach dem Vor­bild der LG Watch Sport, die kürz­lich vor­ge­stellt wur­de. Die Abbil­dun­gen stam­men von Leak-König Evan Blass, der sei­nen Fund dies­mal auf Ven­tur­e­Beat ver­öf­fent­licht hat.

Zu sehen ist die Hua­wei Watch 2 in drei Far­ben: Schwarz, Oran­ge und einem Grau mit klei­nen wei­ßen Spren­keln. Im Gegen­satz zu den Erwar­tun­gen, die Smart­watch wür­de wie der Vor­gän­ger mit einem Arm­band aus Leder oder einem aus rost­frei­em Stahl aus­ge­lie­fert, schei­nen die Model­le ein Plas­tik-Arm­band zu besit­zen. Evan Blass bestä­tigt dage­gen die Ver­mu­tung, wonach die Hua­wei Watch 2 mit einem Slot für eine Nano-SIM-Kar­te aus­ge­stat­tet sei, die abseits der WLAN-Net­ze oder ohne Smart­pho­ne-Ver­knüp­fung eine Daten­ver­bin­dung her­stel­len kön­ne. Was aber den Preis oder ein Datum für den Han­dels­start angeht, kann auch Evan Blass nicht mit Infor­ma­tio­nen aufwarten.

Wird der Hua­wei Watch 2 auf dem MWC die Schau gestohlen?

Wie schon der Vor­gän­ger, die Hua­wei Watch, wird auch das Nach­fol­ge­mo­dell auf dem MWC in Bar­ce­lo­na erst­mals der Öffent­lich­keit vor­ge­stellt. Dies hat Hua­wei-CEO Ren Zheng­fei laut mobiF­lip offi­zi­ell gegen­über dem chi­ne­si­schen Mikro­blog­ging-Dienst Wei­bo bestä­tigt. Dem­nach hat Hua­wei ein eige­nes Event für den 26. Febru­ar geplant. Am sel­ben Tag geht aller­dings auch das neue Smart­pho­ne-Flagg­schiff Hua­wei P10 an den Start. Gut mög­lich, dass die Hua­wei Watch 2 dann den Groß­teil des Ram­pen­lichts ande­ren über­las­sen muss.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!