Mehr als nur eine Sonnenbrille: Mit den Spectacles, dem Gadget der Snapchat-Entwickler Snap Inc., lassen sich zehnsekündige Videos aus der Ich-Persepktive aufnehmen. Bislang gab es die Snapchat-Brille bloß aus dem Automaten. Diese wurden ohne Ankündigung in diversen US-amerikanischen Städten aufgestellt. Jetzt startete der Online-Verkauf der Spectacles – leider ebenfalls nur innerhalb der USA.    

Im vergangenen Herbst waren die Spectacles heiß begehrt. Das Gadget der Snapchat-Entwickler Snap Inc. ist Sonnenbrille und Kamera in einem. Per Knopfdruck auf das Brillengestell kann der Träger zehnsekündige Videoclips aus seiner Perspektive aufnehmen, sie via WLAN oder Bluetooth auf sein Smartphone schicken und über die Snapchat-App veröffentlichen. Damit das klappt, musste die Anwendung einmalig mit der Brille verbunden werden.

Der Clue an der ganzen Sache: Die Spectacles umgab bislang ein Hauch von Exklusivität. Denn sie waren nur an Automaten, den sogenannten „Snapbots“, erhältlich, die ohne Ankündigung für jeweils 24 Stunden in verschiedenen Städten überall in den USA aufgestellt wurden. Einzig sichere Anlaufstelle: der Pop-up-Store in New York City, der die Spectacles von Ende November bis Ende Dezember 2016 verkaufte.

Online-Verkauf der Spectacles in den USA am Montag gestartet

Wer die Videobrille besitzen wollte, musste zur richtigen Zeit am richtigen Ort sein, lange Schlangen am Automaten in Kauf nehmen oder aber tief in die Tasche greifen. Im Internet gingen die Spectacles, die normalerweise 130 US-Dollar kosten, für bis zu 1000 Dollar weg.

Damit ist jetzt Schluss, denn Snap Inc. startet nun den Online-Verkauf – allerdings bloß in den USA. Für 129,99 US-Dollar kann die Snapchat-Brille inklusive Kabel und Lade-Etui in Schwarz, Korallrot oder Smaragdgrün bequem im Internet bestellt werden. Zwei bis vier Wochen beträgt die aktuelle Lieferzeit für die Spectacles. Ob und wann die Brille in Deutschland in den Verkauf gehen wird, ist nicht bekannt. Laut Business Insider gönnt Snap Inc. seinen Snapbot-Automaten zu Beginn des Online-Verkaufs eine kurze Pause. Sie sollen danach aber wieder unangekündigt an unterschiedlichen Orten auftauchen.