© 2018 picture alliance / AP Photo
Smartphones

SDC: Sam­sung wird Android Pie + falt­ba­res Dis­play vorstellen

DJ Koh will nichts überstürzen: Das Galaxy X soll dem User wirklichen Mehrwert bieten. Ob er den auf der SDC 2018 deutlich machen kann?

Noch einen Tag schla­fen, dann ist es so weit: Die Sam­sung Deve­lo­per Con­fe­rence – kurz SDC – star­tet im kali­for­ni­schen San Fran­cis­co. Wie Sam­sung nun offi­zi­ell bekannt gab, wer­den vor allem zwei Akteu­re als Prot­ago­nis­ten auf die Büh­ne gebe­ten: das mobi­le Betriebs­sys­tem Android Pie und ers­te Kon­zept­bil­der des falt­ba­ren Dis­plays, das im Gala­xy X zum Ein­satz kommt.

Zwei Tage vol­ler Inno­va­tio­nen und Prä­sen­ta­tio­nen ste­hen vor der Tür. Und in übli­cher Sam­sung-Manier fängt der süd­ko­rea­ni­sche Her­stel­ler jetzt schon an, sozia­le Netz­wer­ke mit Teasern zu füt­tern. Immer­hin soll die Span­nung bis zum Start­schuss mäch­tig steigen.

Tat­säch­lich haben es die Hin­wei­se des Kon­zerns in sich: Wie Sam­Mo­bi­le berich­tet, gibt Sam­sung offi­zi­ell an, auf der SDC die Inte­gra­ti­on von Android Pie auf das Gala­xy S9 vor­zu­stel­len und eini­ge Kon­zept­bil­der zum falt­ba­ren Dis­play zu veröffentlichen.

Android Pie ver­bleibt in Beta-Ver­si­on für Entwickler

Aller­dings soll­ten Sam­sung-Lieb­ha­ber eines nicht ver­ges­sen: Bei der SDC han­delt es sich nach wie vor um eine Ent­wick­ler-Kon­fe­renz. Android Pie bleibt auf dem Gala­xy S9 daher vor­erst eine Beta-Ver­si­on und soll Ent­wick­ler dazu ani­mie­ren, die Vor­ab-Vari­an­te auf ihren Gerä­ten zu instal­lie­ren und ein­ge­hend auf Feh­ler und Bugs zu über­prü­fen. Geben die Ent­wick­ler nach aus­gie­bi­gen Tests dann ihr OK, wer­den sich auch regu­lä­re Nut­zer über die bal­di­ge Inte­gra­ti­on von Android 9 aufs S9 freu­en können.

Falt­ba­res Dis­play: Best­mög­li­ches Nut­zer-Erleb­nis soll gewähr­leis­tet werden

Zusätz­lich lockt Sam­sung mit einer Ankün­di­gung zu sei­nem ers­ten falt­ba­ren Dis­play. Zumin­dest Kon­zept­bil­der des Klapp-Bild­schirms sol­len ver­öf­fent­licht wer­den. Dazu kämen Erläu­te­run­gen, wie Sam­sung das Nut­zer-Erleb­nis bei einem Gerät wie dem Gala­xy X opti­mie­ren will.

Gut mög­lich, dass Sam­sung die SDC nutzt, um sich wie­der stär­ker gegen­über sei­nen Kon­kur­ren­ten aus dem Nach­bar­land Chi­na zu posi­tio­nie­ren. Immer­hin lief der eher unbe­kann­te chi­ne­si­sche Tech-Pro­du­zent Royo­le in Sachen ers­tes falt­ba­res Smart­pho­ne der Welt Ende Okto­ber als ers­ter durch die Ziel­ge­ra­de. Aller­dings war die Kri­tik am eher gro­ben Design und dem unaus­ge­reif­ten Betriebs­sys­tem dem Fle­xi­Pai herb und laut.

Genau hier will Sam­sung anset­zen: Man wol­le sich lie­ber Zeit las­sen und ein Pro­dukt vor­stel­len, dass Nut­zer in ihrem All­tag wirk­lich berei­chert, so Mobil­spar­ten-CEO DJ Koh.

Scheint so, als sei so schnell kein Ende der Spur aus Brot­krü­meln in Sicht. Aber am Ende dürf­te das Gala­xy X war­ten – irgend­wann 2019 eben.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!