Smartphones

Sam­sung Gala­xy Note9: Neue Leak­bil­der – neue Fingerscanner-Position

Der Fingerscanner wandert laut des Leaks unter die Kamera.

Nun mischen wie­der ein­mal die Her­stel­ler der Schutz­hül­len mit bei der Leak-Show rund ums Gala­xy Note9. Frisch auf­ge­tauch­te Ren­der­bil­der der mut­maß­li­chen Cases für das nächs­te Sam­sung-Flagg­schiff zei­gen wenig Neu­es, bestä­ti­gen aber eini­ge Erwar­tun­gen der Gerüchteküche.

Bis­lang deu­tet bei den gesam­mel­ten Leaks rund um das Gala­xy Note9 nichts dar­auf hin, dass Sam­sung sein kom­men­des Flagg­schiff mit bahn­bre­chen­den Design-Ände­run­gen vom Sta­pel lau­fen lässt. Ledig­lich der Fin­ger­ab­druck­sen­sor scheint für etwas opti­sche Abwechs­lung zu sor­gen. Das bestä­ti­gen die neu­en Bil­der, die Giz­mochi­na vom angeb­li­chen Case des Gala­xy Note9 ver­öf­fent­licht hat.

Zu nah an hori­zon­ta­len Linsen?

Wie schon bei frü­he­ren Abbil­dun­gen von Schutz­hül­len für das Vor­zei­ge-Smart­pho­ne liegt der Fin­ger­scan­ner auch bei den neu­en Ren­der­bil­dern unter­halb der Dual-Kame­ra. Die dop­pel­te Lin­se hat­te Sam­sung erst­mals beim Vor­gän­ger Note8 ein­ge­führt, um sie beim Gala­xy S9 ledig­lich in der Plus-Vari­an­te zu ver­bau­en. Hier aber sind die Lin­sen ver­ti­kal ange­ord­net, beim Note8 und ver­mut­lich auch beim Note9 lie­gen sie hori­zon­tal. Offen­bar will Sam­sung mit der neu­en Posi­ti­on ver­hin­dern, dass der User beim Ent­sper­ren des Smart­pho­nes gleich­zei­tig die Kame­ra berührt.

Eben­falls auf den neu­en Bil­dern zu sehen sind Laut-/Lei­ser-Tas­ten sowie ein Bix­by-But­ton auf der lin­ken Sei­te und ein Power-But­ton am rech­ten Gehäu­se­rand. Ein fünf­ter Knopf, der die Gerüch­te­kü­che bereits über einen hap­ti­schen Aus­lö­ser für die Kame­ra spe­ku­lie­ren ließ, ist dage­gen nicht aus­zu­ma­chen. Die opti­schen Sprün­ge heben sich die Korea­ner also womög­lich für ihr “Jubi­lä­ums-Smart­pho­ne”, das Gala­xy S10, auf.

Mehr Neu­es im Inneren

Immer­hin soll Sam­sung dafür im Inne­ren des Smart­pho­nes eini­ge Auf­wer­tun­gen in pet­to haben, etwa die aktu­ells­ten Snap­dra­gon- bzw. Exy­nos-Pro­zes­so­ren, 6 GB RAM, 128 GB Spei­cher, varia­ble Kame­ra-Blen­den und einen 4.000 mAh gro­ßen Akku. Hin­zu kommt ein S Pen, der mög­li­cher­wei­se mit einer Blue­tooth-Ver­bin­dung aus­ge­stat­tet ist.

Mal sehen, wie vie­le Leak-Bil­der es bis zur offi­zi­el­len Vor­stel­lung am 9. August noch zu sehen gibt – und zu interpretieren.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!