Die Ent­täu­schung ist mal wie­der groß bei Pro­fi-Lea­ker Ice uni­ver­se. Der beken­nen­de Sam­sung-Lieb­ha­ber ärger­te sich schon in der Ver­gan­gen­heit über die mut­maß­lich kaum vor­han­de­nen Design-Unter­schie­de des neu­en Flagg­schiffs Gala­xy Note9 zu des­sen Vor­gän­ger Note8. Und nun fand er auch noch her­aus, dass das Note9 trotz sei­nes Rie­sen­ak­kus genau­so schnell laden soll wie das 2015 erschie­ne­ne Gala­xy S7.

Neu­es­ten Gerüch­ten zufol­ge soll Sam­sungs neu­es Luxus-Smart­pho­ne Gala­xy Note9 in punc­to Lade­zeit eine ziem­li­che Ent­täu­schung sein. Zwar hal­ten sich die Behaup­tun­gen um einen 4.000-mAh-starken Rie­sen­ak­ku nach wie vor – der soll aber nur sehr lang­sam laden. Sam­sung-Spe­zia­list Ice uni­ver­se – aka Twit­te­r­user @UniverseIce – hat nun einen Post ver­öf­fent­licht, bei dem er Specs zum angeb­li­chen Schne­cken­tem­po des Note9-Akkus prä­sen­tier­te:

Maxi­ma­le Lade­ge­schwin­dig­keit bei Wei­bo auf­ge­taucht

Ice uni­ver­se bezieht sei­ne Daten von einem Post, der ursprüng­lich auf dem chi­ne­si­schen Twit­ter-Pen­dant Wei­bo die Run­de mach­te. Die Ver­trau­ens­wür­dig­keit der Quel­le ist daher frag­lich, aller­dings mach­te der tai­wa­ni­sche Lea­ker schon häu­fi­ger mit sei­nen kor­rek­ten Vor­ab-Infos zu künf­ti­gen Sam­sung-Flagg­schif­fen von sich reden. Mög­lich also, dass sei­ne chi­ne­si­schen Infor­man­ten wie­der ein­mal recht behal­ten.

Bereits Anfang Juni fiel er mit der Behaup­tung auf, es sei zu 100 Pro­zent sicher, dass Sam­sung dem Gala­xy Note9 einen 4.000-mAh-Akku spen­die­ren wür­de. Dass der dann aber nur mit maxi­mal 10 Watt Ener­gie auf­nimmt, gehört wohl nun zu den eher unbe­lieb­ten Über­ra­schun­gen, die auch Ice uni­ver­se offen­sicht­lich nicht so ganz gefal­len.

Ent­schä­digt lan­ge Lauf­zeit für lan­ge Lade­zeit?

Es stellt sich die Fra­ge, wie lan­ge der Akku das Gala­xy Note9 am Lau­fen hal­ten kann und in wel­cher Rela­ti­on die Nut­zungs­zeit zur Lade­zeit steht. Laut eines angeb­li­chen Reviews aus Russ­land soll das Note9 gan­ze 25 Stun­den durch­hal­ten – auch, wenn es bei maxi­ma­ler Dis­play­hel­lig­keit per­ma­nent Vide­os abspie­len muss. Die­se sat­te Lauf­zeit könn­te eine ver­gleichs­wei­se lan­ge Lade­zeit durch­aus ein wenig wett­ma­chen.

Eine Lade­ge­schwin­dig­keit ähn­lich dem 2015 erschie­ne­nen Sam­sung Gala­xy S7 könn­te den­noch eine Ent­täu­schung für vie­le Nut­zer dar­stel­len. Es wird sich zei­gen, ob der süd­ko­rea­ni­sche Her­stel­ler sei­ne treu­en Käu­fer so bei der Stan­ge hal­ten oder gar neue akqui­rie­ren kann.