Nach­dem Oppo für sei­ne neue Smart­watch bereits das Design ent­hüllt hat­te, zeigt der Her­stel­ler das Gerät jetzt mit lau­fen­der Soft­ware: Goo­g­les Wear OS.

Per Leak ist das ers­te Bild der neu­en Oppo-Smart­watch mit ihrer Nut­zer­ober­flä­che ins Netz gelangt. Das Design war zwar bereits nach dem ers­ten offi­zi­el­len Bild der Uhr am Anfang des Jah­res bekannt gewor­den – trotz­dem ent­hüllt der Leak eine klei­ne Über­ra­schung. Wie GSMAre­na anmerkt, zeigt Oppos neue Smart­watch sich näm­lich mit Goo­g­les Wear OS.

Dass der chi­ne­si­sche Her­stel­ler auf die Nut­zer­ober­flä­che des US-Such­ma­schi­nen­kon­zerns zurück­greift, war nicht klar. Gerüch­te über ein haus­ei­ge­nes Soft­ware­sys­tem hat­ten zuletzt domi­niert. Mit Goo­g­les Wear OS dürf­te sich die Bedie­nung des Gad­gets für Nut­zer ein­fa­cher per­so­na­li­sie­ren las­sen, da es dafür bereits eine Men­ge Add-ons gibt.

Bis­lang kaum tech­ni­sche Daten

Über die tech­ni­schen Daten der neu­en Oppo-Watch ist noch nicht viel bekannt. Klar ist, dass das Dis­play an zwei Sei­ten gekrümmt abfällt und das Gerät nicht all­zu groß aus­fal­len soll. Außer­dem besa­gen Gerüch­te, dass es die­ses Gad­get zum Kampf­preis geben wird und es einen EKG-Sen­sor an Bord haben soll. Trifft das zu, könn­te es für Men­schen mit Herz­pro­ble­men zum wert­vol­len Beglei­ter wer­den.

Start­ver­zö­ge­rung durch das Coro­na­vi­rus

Die offi­zi­el­le Prä­sen­ta­ti­on von Oppos neu­er Smart­watch soll bereits am 6. März statt­fin­den, wenn auch das Find X2 vor­ge­stellt wird. Der Start­ter­min des neu­en Smart­pho­nes hat­te sich ver­scho­ben, da der MWC 2020 in Bar­ce­lo­na auf­grund von Sor­gen wegen der Coro­na­vi­rus-Epe­de­mie abge­sagt wur­de. Eigent­lich soll­te das Gerät wohl dort erst­mals der Öffent­lich­keit gezeigt wer­den.