Nach­wuchs für die Nokia-Flot­te von HMD Glo­bal. Die fin­ni­schen Mar­ken­in­ha­ber prä­sen­tier­ten in Chi­na jetzt das Nokia 7. Das Mit­tel­klas­se-Smart­pho­ne star­tet zunächst im Reich der Mit­te, soll spä­ter aber auch nach Deutsch­land kom­men.

HMD Glo­bal will mit sei­ner Tra­di­ti­ons­mar­ke Nokia offen­bar die gesam­te Kla­via­tur der moder­nen Smart­pho­ne-Welt bespie­len. Wäh­rend die Model­le Nokia 3, 5 und 6 mit Prei­sen zwi­schen 160 und 250 Euro den Ein­stei­ger-Markt bedie­nen und das Nokia 8 als stol­zes Flagg­schiff durchs Ober­klas­se-Seg­ment segelt, soll sich das neue Nokia 7 genau dazwi­schen­set­zen. Jetzt wur­de das neu­es­te Nokia-Gerät in Chi­na offi­zi­ell vor­ge­stellt.

Das Nokia 7 bie­tet eine soli­de Mit­tel­klas­se-Aus­stat­tung. Es kommt in zwei Vari­an­ten: Der Snap­dra­gon-630-Pro­zes­sor wird in der einen Ver­si­on von 4 GB RAM und einem 64 GB gro­ßen Spei­cher ergänzt, in der grö­ße­ren Vari­an­te von 6 GB RAM und 128 GB Spei­cher. Der Spei­cher­platz kann mit­tels microSD-Kar­te noch erwei­tert wer­den. Für die nöti­ge Ener­gie sorgt ein 3.000 mAh star­ker Akku. Als Betriebs­sys­tem dient Andro­id 7.1.1 Nou­gat, das ein Update auf Andro­id Oreo erhal­ten soll.

Auch das Nokia 7 bie­tet die soge­nann­te Bot­hie-Funk­ti­on

Das Gan­ze steckt hin­ter einem 5,2 Zoll gro­ßen IPS-LC-Dis­play mit einer Full-HD-Auf­lö­sung. Wäh­rend ande­re Her­stel­ler wie Moto­ro­la oder Xiao­mi auch schon im Mit­tel­klas­se-Seg­ment eine Dual-Kame­ra bie­ten, setzt das Nokia 7 auf ein­zel­ne Lin­sen. Die rück­sei­ti­ge Haupt­ka­me­ra kommt mit 16 Mega­pi­xel Auf­lö­sung und einer Blen­de von f/1.8, auf der Vor­der­sei­te befin­det sich eine Sel­fie­ka­me­ra mit 5 Mega­pi­xel und einer f/2.0‑Blende.

Eine ZEISS-Tech­no­lo­gie soll für kla­re Auf­nah­men auch bei schwa­chen Licht­ver­hält­nis­sen sor­gen. Wie schon beim Nokia 8 gibt es auch beim Nokia 7 die “Bothie”-Funktion: Vor­der- und Haupt­ka­me­ra lösen gleich­zei­tig aus und zei­gen also glei­cher­ma­ßen den Foto­gra­fen und sein Motiv.

Das Nokia 7 star­tet ab 24. Okto­ber zunächst in Chi­na, dort kos­tet es umge­rech­net rund 320 Euro (mit 4 GB RAM und 64 GB Spei­cher) bezie­hungs­wei­se rund 345 Euro (6 GB RAM und 128 GB). HMD Glo­bal hat ange­kün­digt, das Nokia 7 auch in Deutsch­land in den Han­del zu brin­gen, hier dürf­te es um die 400 Euro kos­ten. Wann es soweit ist, ist aber noch nicht bekannt.