Moto­ro­la sorg­te mit dem flip­ba­ren Fol­der Moto Razr (2019) kürz­lich für Schlag­zei­len. Nun will der Her­stel­ler kom­men­de Woche mit dem Moto­ro­la One Hyper noch ein Pho­ne prä­sen­tie­ren.

Wie Theim­age­freak schreibt, wird Moto­ro­la am 3. Dezem­ber in Bra­si­li­en das One Hyper vor­stel­len. Grund für die Annah­me ist ein Teaser-Bild, das auch auf die Pop-Up-Sel­fie-Cam hin­deu­tet.

Der Launch des One Hyper hat­te sich bereits Anfang Novem­ber ange­kün­digt. Das Gerät wur­de zunächst bei der NBTC, spä­ter dann bei der FCC zer­ti­fi­ziert, wie mobiF­lip berich­te­te. Dann tauch­ten dank Pro­An­dro­id ein ers­tes Leak-Bild auf. Nun haben sich die Ver­mu­tun­gen bestä­tigt, dass das Pho­ne noch in die­sem Jahr ver­öf­fent­licht wird – „Hyper“ könn­te für die Pop-Up-Kame­ra oder den star­ken Akku ste­hen.

Vor­aus­sicht­li­che Aus­stat­tung des One Hyper

Klar ist: Das Moto­ro­la One Hyper wird nicht zur Ober­klas­se gehö­ren. Dar­an wird auch die 32-MP-Pop-Up-Sel­fie-Came­ra nichts ändern. Und erst recht nicht der Chip­satz Qual­comm Snap­dra­gon 675 sowie 4 GB RAM und 128 GB inter­ner Spei­cher.

Das gro­ße LCD-Dis­play (Full HD+) soll knapp 6,4 Zoll mes­sen. Für reich­lich Ener­gie soll der 4000-mAh-Akku sor­gen, der angeb­lich Fast-Char­ging über USB‑C unter­stüt­zen wird. Rück­sei­tig sind vor­aus­sicht­lich zwei Objek­ti­ve mit einem 64-MP-Haupt­sen­sor und 8‑MP-Tie­fen­sen­sor ver­baut.

Kein Flagg­schiff in Sicht: Moto­ro­la fokus­siert wei­ter die Mit­tel­klas­se

Leno­vos Toch­ter Moto­ro­la ver­öf­fent­licht preis­wer­te Smart­pho­nes am lau­fen­den Band und mischt damit das hart umkämpf­te Feld der Mit­tel­klas­se auf. Das Mot­to: Ober­klas­se-Tech­nik zu Mit­tel­klas­se-Prei­sen.

In die­sem Jahr hat der Her­stel­ler schon Kan­di­da­ten wie das Moto G8 Plus und das One Zoom mit statt­li­chen vier Lin­sen ins Ren­nen geschickt. Unklar ist der­weil, ob es Moto­ro­la gelingt, das One Hyper noch in die­sem Jahr auf den deut­schen Markt zu brin­gen.