Moto­ro­la berei­tet offen­bar den Launch sei­nes Moto­ro­la One Action vor. Auf ers­ten Ren­der­bil­dern fällt eine neue Trip­le-Kame­ra ins Auge.

Erst im Mai die­ses Jah­res wur­de das Moto­ro­la One Visi­on prä­sen­tiert, nun soll die One-Serie schon bald um ein wei­te­res Modell erwei­tert wer­den, wie 91mobiles berich­tet. Das Moto­ro­la One Action gleicht dem One Vison in vie­len Details. Mit einem gewal­ti­gen Unter­schied: Das neue Smart­pho­ne zeigt statt einer Dual-Cam ein Trip­le-Kame­ra-Set-up auf der Rück­sei­te.

12-MP-Ultra­weit­win­kel-Cam als drit­te Kame­ra?

Beim Panel vor­ne dürf­te es sich aller Wahr­schein­lich­keit nach um ein 6,3‑Zoll-Display mit 2.520 x 1.080 Pixel Auf­lö­sung han­deln. Es besitzt ein Loch in der lin­ken obe­ren Ecke, hin­ter dem sich die 12-MP-Sel­fie-Cam ver­ste­cken soll. Auf der Rück­sei­te fin­det sich dann der auf­fäl­li­ge Unter­schied zum One Visi­on.

Hier zeigt sich eine drit­te Kame­ra, bei der es sich mut­maß­lich um eine 12-MP-Ultra­weit­win­kel-Cam mit 117-Grad-Radi­us han­delt. Laut den Ren­der­bil­dern wird Moto­ro­la die Kame­ra mit der Bezeich­nung “Action Cam” bran­den. Ob die Haupt­ka­me­ra des Tri­os der 48-MP-Ver­si­on des One Visi­on ent­spricht, steht der­zeit nicht fest.

Drei ver­schie­de­ne Spei­cher-Vari­an­ten?

Die wei­te­re Aus­stat­tung ist ledig­lich gerüch­te­wei­se in tro­cke­nen Tüchern. Dem­nach soll als Pro­zes­sor ein Exy­nos 9609 SoC von Sam­sung an Bord sein. Ihm ste­hen angeb­lich 3 oder 4 GB RAM sowie 32, 64 oder 128 GB inter­ner Spei­cher zur Sei­te. Der Akku soll mit 3.500 mAh aus­kom­men.

Die One-Serie von Moto­ro­la ver­sam­melt Model­le, die exklu­siv mit purem Andro­id unter­wegs sind. Im Vor­jahr gab es zwei One-Model­le, in die­sem Jahr wur­de das One Visi­on vor­ge­stellt. Wann genau der Launch des Moto­ro­la One Action ins Haus steht, ist aktu­ell nicht bekannt.