Smartphones

Hua­wei P30 Pro: Kon­zept­bil­der zei­gen Quad-Kamera

Die Vierfach-Kamera beim Huawei P30 gilt als gesetzt in der Gerüchteküche – das Loch im Display nicht.

Zwei neue Leaks hei­zen die Gerüch­te­kü­che um das Hua­wei P30 bzw. das Hua­wei P30 Pro mäch­tig an. So zeigt ein Kon­zept­bild eine Vier­fach-Kame­ra auf der Rück­sei­te des Pro-Modells, wäh­rend ein gele­ak­tes Case auf eine Gesichts­er­ken­nung oder einen In-Dis­play-Scan­ner hin­deu­tet. Was gibt es zu sehen und zu interpretieren?

Aus den bis­he­ri­gen Gerüch­ten und gestreu­ten Infor­ma­tio­nen hat Leak-Vete­ran Ben Ges­kin ein Kon­zept­bild erstellt, wie das Hua­wei P30 Pro aus­se­hen könn­te. Beson­de­rer Hin­gu­cker: eine Quad-Kame­ra auf der Rück­sei­te. Neben den vier senk­recht ange­ord­ne­ten Lin­sen ist der LED-Flash platziert.

Loch? Notch? Wo steckt die Selfiekamera?

Auf der Vor­der­sei­te hat Ges­kin ein Loch für die Sel­fie-Kame­ra gewählt, wie es auch schon im Sam­sung Gala­xy A8s exis­tiert und wie es auch beim Hua­wei Nova 4 erwar­tet wird. Stimmt nicht, wider­spricht Leak-Kol­le­ge Ice uni­ver­se auf Twit­ter. Sei­ner Ansicht nach wer­den weder das Hua­wei P30 noch das P30 Pro ein Loch im Dis­play bekom­men. Also doch eine Mini-Notch in Trop­fen­form wie beim Hua­wei Mate 20? Mal sehen, ob sich die Gerüch­te­kö­che noch einig wer­den, oder erst Hua­wei bei der offi­zi­el­len Prä­sen­ta­ti­on eine Ant­wort liefert.

Was die Rück­sei­te betrifft, lie­fern auch die Blog­ger von Android Head­lines neu­es Mate­ri­al. Sie haben Bil­der von Schutz­hül­len ver­öf­fent­licht, die angeb­lich für das Hua­wei P30 sowie P30 Pro gedacht sind. Auch hier zeigt sich beim Pro-Modell eine auf­fäl­lig gro­ße Aus­spa­rung beim Kame­ra-Set­up, wie sie einer Vier­fach-Lin­se ange­mes­sen wäre. Beim Basis­mo­dell fehlt aller­dings eine Aus­spa­rung für den Blitz, der dann ver­mut­lich direkt unter der Kame­ra sei­nen Platz findet.

Wo ist der Fingerabdrucksensor?

Inter­es­san­ter ist aller­dings das, was nicht zu sehen nicht, näm­lich eine Aus­spa­rung für einen Fin­ger­ab­druck­sen­sor. Wie schon beim Hua­wei Mate20 Pro wer­den die Chi­ne­sen also wohl auf einen In-Dis­play-Scan­ner oder eine Gesichts­er­ken­nung set­zen, womög­lich sogar auf bei­des gleich­zei­tig. Und dies gilt dies­mal anschei­nend auch für das Basis­mo­dell – wenn die Cases tat­säch­lich zu den P30-Gerä­ten gehören.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!