Smartphones

Hua­weis Mate20-Serie offi­zi­ell vorgestellt

Huawei Mate20 und Mate20 Pro – durch das quadratische Kamera-Set-up auf den ersten Blick erkennbar.

Ein neu­er Stern am Smart­pho­ne-Him­mel? Hua­wei hat sei­ne Model­le Mate20 und Mate20 Pro vor­ge­stellt. Das Mate20 war­tet mit einer Trip­le-Kame­ra auf, die mit 16 MP, 12 MP und 8 MP auf­löst. Das Mate20 Pro setzt noch mal ganz ande­re Maß­stä­be. Eben­falls an Bord: Wire­less Charging. 

Hua­wei schrei­tet zur Tat und stellt sei­ne neu­en Flagg­schif­fe Mate20 und Mate20 Pro offi­zi­ell vor. Nach­dem bereits eini­ge Leaks zu den Specs und ein Pro­to­typ auf­ge­taucht waren, wur­den nun beim gro­ßen Hua­wei-Event in Lon­don eini­ge der Eck­da­ten bestä­tigt bzw. präzisiert.

So wird wie ange­kün­digt der Kirin-980-Pro­zes­sor SoC zum Ein­satz kom­men. Er soll bei mehr Leis­tung beson­ders ener­gie­ef­fi­zi­ent zu Wer­ke gehen.

Hua­wei Mate20 Pro mit In-Dis­play-Scan­ner und Gesichtserkennung

Wie erwar­tet ver­fügt das Hua­wei Mate20 über eine Haupt­ka­me­ra mit drei Lin­sen. Sie löst mit 16 MP, 12 MP und 8 MP auf. Das Mate20 Pro bringt es auf 40 MP, 20 MP und 8 MP und hat auch sonst beim Kame­ra-Set-up eini­ges zu bie­ten. So ist der Sen­sor des Mate20 Pro offen­bar um eini­ges grö­ßer als etwa der vom iPho­ne und wird beson­ders bei schlech­ten Licht­ver­hält­nis­sen sei­ne Stär­ken aus­spie­len kön­nen. Dar­über hin­aus kommt eine neue HDR-Tech­no­lo­gie zum Ein­satz, die mehr Details und Schär­fe brin­gen soll.

Ein neu­er Ultra­weit­win­kel ist genau­so an Bord wie eine Makro­funk­ti­on, mit der sich bis zu 2,5 Zen­ti­me­ter ans Objekt her­an­ge­hen lässt. Abge­run­det wird das außer­ge­wöhn­li­che Kame­r­a­pa­ket mit einem Kame­ra­ca­se, mit dem Fotos bis zu fünf Meter Was­ser­tie­fe mög­lich sind.

Eben­falls wie vor­aus­ge­sagt bringt Hua­wei beim Mate20 Pro sei­ne neus­te Sicher­heits­tech­nik ins Spiel: Das Top­mo­dell wird über einen In-Dis­play-Scan­ner und Gesichts­er­ken­nung verfügen.

Kopf­hö­rer und Co. laden per Auf­le­gen des jewei­li­gen Geräts

Sowohl das Hua­wei Mate 20 als auch das Mate 20 Pro haben eine äußerst kom­for­ta­ble Lade­funk­ti­on spen­diert bekom­men: Ande­re Gerä­te, z.B. Kopf­hö­rer, kön­nen draht­los auf­ge­la­den wer­den. Nut­zer müs­sen dafür bloß die ent­spre­chen­den Devices auf Ihr Hua­wei-Smart­pho­ne legen.

Auch beim GPS-Chip hat Hua­wei nach eige­nen Wor­ten erheb­lich nach­ge­bes­sert: Er soll zehn Mal so genau sein wie bei ande­ren Smart­pho­nes. Auch der WLAN-Chip soll bis zu 70 Pro­zent schnel­ler sein als die Konkurrenz.

Hua­wei Watch GT: 14 Tage Akkulaufzeit

Die neue Smart­watch Hua­wei Watch GT ver­fügt über eine Echt­zeit-Herz­fre­quenz­mes­sung. Ein neu­er Chip soll laut dem chi­ne­si­schen Unter­neh­men beson­ders strom­spa­rend und für eine ver­bes­ser­te Akku­lauf­zeit von bis zu 14 Tagen ver­ant­wort­lich sein. Dar­über hin­aus bie­tet sie ver­schie­de­ne Akti­vi­täts­pro­gram­me und ist bis zu 50 Meter was­ser­dicht. Auch Klet­te­rer wer­den sich über den Neu­zu­gang freu­en: Hua­weis Smart­watch ver­fügt über einen Kom­pass und ein Barometer.

Wei­te­re ver­kün­de­te Specs der neu­en Mate20-Serie

  • Dis­play (Mate 20): 6,53 Zoll, Auf­lö­sung 2244 MP x 1080 MP
  • Screen-to-body-ratio: 88 Pro­zent (Mate20), 87 Pro­zent (Mate20 Pro)
  • Erwei­ter­te Gestensteuerung
  • Akku mit 4000/4200 mAH
  • Super­Char­ge (in 30 Minu­ten ist der Akku zu 70 Pro­zent voll)
  • Wire­less QuickCharge
  • Betriebs­sys­tem: Android 9 Pie
  • Far­ben: Green, Black, Mid­ni­ght Blue, Pink Gold, Twilight
  • Nach Schutz­klas­se IP 68 gegen Staub und Was­ser geschützt; bis zu 30 min in 2 Metern Wassertiefe
  • Spei­cher­er­wei­te­rung „Nano Memo­ry Card“ bis 256 GB

Das Hua­wei Mate20 wird ab 799 Euro erhält­lich sein, das Mate20 Pro geht für 1.049 Euro in den Han­del. Das eben­falls vor­ge­stell­te Gamer-Smart­pho­ne Mate20 X kos­tet 899 Euro, zusätz­lich im Ange­bot sind noch zwei neue Por­sche-Design-Model­le für 1.696 bezie­hungs­wei­se 2.095 Euro.

Wer die Hua­wei Watch GT sein Eigen nen­nen will, muss 199 Euro bezie­hungs­wei­se 249 Euro inves­tie­ren.  Für Fit­ness-Fans kommt zudem das Band 3 Pro für 99 Euro auf den Markt .

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!