© 2018 Huawei
Smartphones

Hua­wei Mate 20 angeb­lich auf Foto zu sehen – ganz ohne Seitenränder

Der Nachfolger des Huawei Mate 10 (hier im Bild) kommt womöglich mit noch schmaleren Rändern.

Nach Gerüch­ten um ein kom­plett rand­lo­ses Hua­wei Mate 20 ist das kom­men­de Top­mo­dell angeb­lich auf einem Foto zu sehen. Der Bild­schirm des abge­bil­de­ten Smart­pho­nes kommt aller­dings nur an den Sei­ten ohne Rän­der aus. Par­al­lel dazu soll eine Riss­zeich­nung auf eine Trip­le-Kame­ra hinweisen.

Bei­de Doku­men­te sind auf Slash­le­aks zu sehen. Auf dem Dis­play des angeb­li­chen Hua­wei Mate 20 lässt sich der in Chi­na belieb­te Mes­sen­ger WeChat erken­nen. Da das Foto sehr nied­rig auf­ge­löst ist und mas­si­ve Kom­pres­si­ons­ar­te­fak­te auf­weist, las­sen sich Details kaum erken­nen. Der Leak selbst stammt vom Slash­le­ak-Nut­zer SANDY, der bei ins­ge­samt 37 Leaks laut Sta­tis­tik eine Tref­fer­ra­te von 84 Pro­zent aufweist.

Hua­wei Mate 20 mit Triple-Kamera?

Leser gehen indes mehr­heit­lich von einem Fake aus: Bis­lang hal­ten nur 25 Pro­zent das Foto für authen­tisch. Das gilt auch für Riss­zeich­nung, die das Hua­wei Mate P20 zei­gen soll – inklu­si­ve Trip­le-Kame­ra ähn­lich wie beim Hua­wei P20 Pro. Die Illus­tra­ti­on scheint dabei sowohl die Vor­der- als auch die Rück­sei­te zu zei­gen, sind doch neben der Haupt­ka­me­ra auch Hörer, Sel­fie-Lin­se sowie der Hua­wei-Schrift­zug unten erkennbar.

Erst kurz zuvor gab es Gerüch­te, wonach Hua­wei beim Mate 20 auf eine neue Bau­wei­se set­zen könn­te. Die­se soll mini­ma­le Sei­ten­rän­der trotz gigan­ti­scher Bild­schirm­grö­ße erlau­ben: Unter dem Namen “Hua­wei Mate 20 Plus” soll eine Maxi-Aus­füh­rung erschei­nen, die mit einem 6,9‑Zoll-Display aus­ge­stat­tet ist. Sol­le das zutref­fen, dürf­ten die Gehäu­se­ma­ße trotz schma­ler Sei­ten­rän­der zu groß für so man­che Hosen­ta­sche ausfallen.

Ent­hül­lung vor­aus­sicht­lich im Oktober

Die offi­zi­el­le Ent­hül­lung des Hua­wei Mate 20 erfolgt vor­aus­sicht­lich im Okto­ber. Bereits Anfang April aber ist ein angeb­li­ches Exem­plar in der Bench­mark-Daten­bank von AnTu­Tu auf­ge­taucht – mit einem neu­en Rekord­ergeb­nis. Doch selbst wenn das Resul­tat tat­säch­lich mit einer Vor­ab-Ver­si­on der Hard­ware erzielt wur­de, bleibt offen, wie gut die Per­for­mance der fina­len Fas­sung aus­fällt. Spä­tes­tens im Okto­ber wis­sen wir viel­leicht mehr.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!