© 2018 Huawei
Smartphones

Hua­wei Mate 20 Pro: Rand­frei durch neue Display-Umrandung?

Kommt der Nachfolger des Huawei Mate 10 Pro (hier die Porsche-Edition) mit einer revolutionären Gehäusetechnik?

Öff­net das kom­men­de Hua­wei Mate 20 Pro das Tor in die Welt der kom­plett rand­lo­sen Smart­pho­ne-Dis­plays? Neue Gerüch­te zei­gen eine Tech­nik, mit der die Chi­ne­sen das klas­si­sche Gehäu­se um den Bild­schirm abschaf­fen könn­ten. Angeb­lich ist das Design bereits patentiert.

Wie rand­frei ist rand­frei? Mit einer Body-to-Screen-Ratio von 91,24 Pro­zent hat das Vivo Nex im Augen­blick das Maß aller Din­ge, könn­te aber am heu­ti­gen Diens­tag­abend vom Oppo Find X ver­drängt wer­den, das laut Tech­Ra­dar angeb­lich 93,8 Pro­zent erreicht. Hua­weis aktu­el­les Flagg­schiff, hält dem “nur” 81,9 Pro­zent ent­ge­gen, das Mate 10 Pro kommt auf 80,87 Prozent.

Begibt sich Hua­wei auf Rekordjagd?

Doch die Chi­ne­sen stel­len nicht nur mit der Trip­le-Kame­ra oder dem kürz­lich vor­ge­stell­ten Gra­fik­tur­bo den Anspruch, bei der Tech­nik in der vor­ders­ten Rei­he zu ste­hen. Des­halb könn­ten sie schon bald mit einem revo­lu­tio­nä­ren Smart­pho­ne-Design auf­war­ten, das die Body-to-Screen-Ratio in neue, unge­ahn­te Höhen trei­ben könn­te. Dar­auf weist ein Patent hin, von dem u. a. Lets­Go­Di­gi­tal berich­tet. Danach habe Hua­wei die Idee im Febru­ar beim United Sta­tes Patent and Trade­mark Office (USPTO) und der World Intel­lec­tu­al Pro­per­ty Orga­niz­a­ti­on (WIPO) ein­ge­reicht. Anfang Juni sei das Patent erteilt worden.

Statt eines klas­si­schen Gehäu­ses set­zen die Chi­ne­sen dabei auf dün­ne Metall­strei­fen. Das Dis­play-Panel liegt dabei oben und unten auf dem Smart­pho­ne-Kör­per auf und wird seit­lich von den Metall­strei­fen fixiert, die per Tape oder spe­zi­el­lem Kle­ber an den Sei­ten des Bild­schirms ange­bracht wer­den. Rich­tig ein­ge­rahmt, könn­te das Dis­play dadurch sogar was­ser­fest und staub­ge­schützt sein. Das Ergeb­nis ist ein Bild­schirm mit Mini-Rän­dern oben und unten sowie dün­nen Metallseiten.

Dün­ner Rand für Riesendisplay?

Kommt die Tech­nik womög­lich schon auf dem Hua­wei Mate 20 Pro zum Ein­satz? Dem wird schließ­lich ein statt­li­cher 6,9‑Zoll-Bildschirm nach­ge­sagt. Das neue Design könn­te dabei hel­fen, die Maße des Pha­blets den­noch in Gren­zen zu halten.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!