Offi­zi­el­ler Auf­tritt im Web: Das Honor 8X Max ist nun bereits im chi­ne­si­schen Online-Shop des Her­stel­lers auf­ge­taucht. Dort ist das Maxi-Pha­blet in meh­re­ren hoch­auf­lö­sen­den Bil­dern zu bewun­dern. Hard­ware-Spe­zi­fi­ka­tio­nen sind eben­falls auf­ge­führt, aller­dings noch nicht alle.

So sind ins­ge­samt sie­ben Illus­tra­tio­nen des Honor 8X Max auf vmall zu sehen, die das Smart­pho­ne von allen Sei­ten zei­gen. Wie bereits bekannt, besitzt das Dis­play eine klei­ne trop­fen­för­mi­ge Notch für die Sel­fie­ka­me­ra mit einer Lin­se. Auf der Rück­sei­te ist eine Dual-Kame­ra ver­baut. Ein Fin­ger­ab­druck­sen­sor befin­det sich dort mit­tig.

Honor 8X Max mit 7,12-Zoll-Display

Eben­falls bestä­tigt: Der Bild­schirm des Honor 8X Max misst in der Dia­go­na­le 7,12 Zoll und löst mit 2.244 x 1.080 Pixel auf. Somit hat auch das Rät­sel­ra­ten ein Ende, ob sich die Grö­ßen­an­ga­be nicht doch auf das 8X bezieht und das Max noch gigan­ti­sche­re Aus­ma­ße anneh­men wird. Das Gerät war näm­lich bereits bei der chi­ne­si­schen Zulas­sungs­be­hör­de TENAA auf­ge­taucht, wobei aber offen­blieb, wel­che Vari­an­te sich dahin­ter ver­barg.

Das Honor 8X Max kommt zudem selbst in zwei unter­schied­li­chen Aus­füh­run­gen: mit 64 oder 128 GB inter­nem Spei­cher. In Sachen Arbeits­spei­cher sind jeweils 4 GB inte­griert. Ein microSD-Kar­ten­slot für bis zu wei­te­re 256 GB ist eben­falls vor­han­den. Höhe, Brei­te und Tie­fe belau­fen sich den Anga­ben im Shop zufol­ge auf 177,57 x 86,24 x 8,13 mm. Das Gewicht ist mit 210 Gramm ange­ge­ben. Wel­cher Chip ver­baut ist, lässt die Pro­dukt­sei­te vor­erst aber uner­wähnt.

In Chi­na schon vor­be­stel­len mög­lich

In Chi­na lässt sich das Honor 8X Max schon vor­be­stel­len, was hier­zu­lan­de aller­dings noch nicht mög­lich ist. Zumin­dest in Honors Hei­mat soll das Mit­te­klas­se-Duo ab dem 5. Sep­tem­ber erhält­lich sein, das hat das Unter­neh­men bereits offi­zi­ell per Wer­be­pla­kat ange­kün­digt. Ob der Release auch hier­zu­lan­de zeit­gleich erfolgt, bleibt indes abzu­war­ten.