© 2017 picture alliance / dpa Themendienst
Smartphones

Goog­le Pixel 2: Specs von Wal­leye und Tai­men geleakt

Der Google Assistant dürfte wohl auch auf dem Google Pixel 2 selbstverständlich dazugehören. Weitere Ausstattungsmerkmale wurden jetzt frisch geleakt.

Was steckt in den bei­den Goog­le-Pixel-2-Smart­pho­nes, die der Soft­ware-Rie­se noch in die­sem Jahr auf den Markt brin­gen will? Wel­che Dis­play­grö­ßen gibt es und mit wel­cher Aus­stat­tung sol­len die Gerä­te das Pre­mi­um-Seg­ment bedie­nen? Wäh­rend sich die Kali­for­ni­er mit Details zum Pixel-Nach­fol­ger noch zurück­hal­ten, sind im Netz jetzt kon­kre­te Spe­zi­fi­ka­tio­nen aufgetaucht.

Aus­gangs­punkt der neu­es­ten Leaks ist der US-ame­ri­ka­ni­sche Ent­wick­ler-Blog XDA Deve­lo­pers, der die Spe­zi­fi­ka­tio­nen von einer Quel­le erfah­ren haben will, die mit den Goog­le-Gerä­ten sehr ver­traut sei und sie auch bereits tes­ten konn­te. Dem­nach gäbe es ent­ge­gen ers­ter Gerüch­te mitt­ler­wei­le tat­säch­lich nur noch zwei Model­le. Intern wür­den sie nach wie vor “Wal­leye” (für das “nor­ma­le” Pixel 2) sowie “Tai­men” (für die XL-Vari­an­te) genannt. Das Wal­leye soll der Quel­le zufol­ge ein 5‑Zoll-Dis­play besit­zen mit einer Full-HD-Auf­lö­sung von 1.920 x 1.080 Pixel. Optisch soll es sich kaum vom Vor­gän­ger unter­schei­den. Das Tai­men dage­gen kom­me laut des Insi­ders mit einem 6‑Zoll-OLED-Dis­play mit dün­ne­rem Rand als der Vor­gän­ger und bie­te eine QHD-Auf­lö­sung von 2.560 x 1.440 Pixel.

Ein­fa­che Kame­ra, aber schnells­ter Prozessor

In bei­den Model­len soll ein Qual­comm Snap­dra­gon 835 Pro­zes­sor ans Werk gehen, unter­stützt von einem 4‑GB-Arbeits­spei­cher. Im Wal­leye steckt ein 64 GB gro­ßer inter­ner Spei­cher, im Tai­men sind es sogar 128 GB. Aller­dings ist es mög­lich, dass Goog­le ver­schie­de­ne Modell­ver­sio­nen anbie­tet. Statt einer 3,5‑mm-Klinkenbuchse wol­len die Kali­for­ni­er offen­bar Ste­reo-Laut­spre­cher in ihre Gerä­te ein­bau­en (las­sen), für einen Kopf­hö­rer müs­sen die User ansons­ten den USB-Port nutzen.

Und die Kame­ra? Wo die ers­ten Kon­kur­ren­ten wie OnePlus mit einer Dual-Kame­ra glän­zen, setzt Goog­le – wie auch Sam­sung bei sei­nem Flagg­schiff Gala­xy S8 – wohl wei­ter­hin auf eine ein­zel­ne Lin­se. Dafür kommt die Beleuch­tung gleich im Dop­pel­pack – per Dual-LED-Blitz.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!