Smartphones

Fold-Razr: Moto­ro­la bestä­tigt eige­nes Falt-Smartphone

Ob das faltbare Motorola-Phone aussehen wird wie auf diesem Konzeptbild?

Moto­ro­la arbei­tet an einem eige­nen Falt-Smart­pho­ne und wird es schon bald auf den Markt brin­gen. Das ist nicht mehr nur Dau­er­ge­spräch in der Gerüch­te­kü­che, son­dern wur­de jetzt aus dem Kon­zern bestä­tigt – wenn auch nur durch die Blume.

Dan Dery hielt nicht groß­ar­tig hin­ter dem Berg: “Wir haben schon vor lan­ger Zeit begon­nen, an einem falt­ba­ren Smart­pho­ne zu arbei­ten”, so Moto­ro­las Glo­bal-Pro­duct-Vize­prä­si­dent in einem Inter­view mit Eng­ad­get. Und man hät­te “nicht die Absicht, spä­ter als irgend­je­mand ande­res auf den Markt zu kom­men.” Damit ist klar: Auch die US-Ame­ri­ka­ner wol­len im Geschäft mit den Falt-Smart­pho­nes mit­mi­schen. Dabei set­zen sie laut Dery übri­gens auf ein Dis­play in der Innen­sei­te, da das Glas für einen falt­ba­ren Bild­schirm zu schnell zer­krat­ze, um es außen anzubringen.

Zahl­rei­che Hinweise

Für die inter­na­tio­na­le Leak-Gemein­de sind Derys Aus­füh­run­gen nur die offi­zi­el­le Qua­si-Bestä­ti­gung für das, was sie bereits seit Mona­ten ver­mel­de­te. Denn all­zu deut­lich waren die Hin­wei­se auf ein Falt-Pho­ne aus Chi­ca­go. Schon vor fast einem Jahr tauch­ten ers­te Patent­zeich­nun­gen auf, im Sep­tem­ber wur­de ein Patent erteilt, vor weni­gen Wochen mach­ten aus­ge­feil­te Ren­der­bil­der die Run­de. Ein­zig die Fra­ge, ob Moto­ro­la bei sei­nem neu­en Gerät – wie all­ge­mein erwar­tet – auf den tra­di­ti­ons­rei­chen Erfolgs­na­men Razr setzt, sorgt noch für Rätselraten.

Wann kommt was?

Eben­falls noch unklar: der Markt­start. Dan Dery kün­dig­te ja an, nicht lan­ge nach der Kon­kur­renz in den Han­del zu kom­men – aber wann ist das? Weder für das Sam­sung Gala­xy Fold noch das Hua­wei Mate X, die schon offi­zi­ell vor­ge­stellt wor­den waren, steht bis­lang ein offi­zi­el­ler Release­ter­min. Bei­de kön­nen auch noch nicht vor­be­stellt wer­den. Ein­zig das Roya­le Flex­Pai, das im ver­gan­ge­nen Novem­ber in Chi­na den Titel als ers­tes öffent­li­ches Falt-Smart­pho­ne ein­heims­te, wird schon ver­kauft – in Chi­na. Moto­ro­la hinkt da noch weit hin­ter­her und ist mit sei­nem Falt-Modell bis jetzt nur in Kon­zept­vi­de­os wie die­sem zu sehen:

Wie viel kos­tet es?

Doch so lan­ge die nam­haf­te Kon­kur­renz noch nicht auf dem Markt ist, kann sich Dan Derys Anspruch noch erfül­len. Bleibt als letz­tes Rät­sel noch die Fra­ge nach dem Preis. Einem Bericht des Wall Street Jour­nal zufol­ge müs­sen die Falt-Freun­de mit stol­zen 1.500 US-Dol­lar rech­nen. Aber zu Dis­count-Prei­sen wer­den auch die Model­le der Wett­be­wer­ber kaum zu haben sein.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!