© 2017 Essential
Smartphones

Essen­ti­al Pho­ne: Andy Rubin prä­sen­tiert modu­la­res und rand­lo­ses Smartphone

Fast randlos mit Titan-Gehäuse: So präsentiert sich das Essential Phone.

Das Essen­ti­al ist da! Heu­te stell­te Android-Mit­er­fin­der Andy Rubin sein ers­tes eige­nes Smart­pho­ne vor. Wie erwar­tet sie­delt sich das nahe­zu rand­lo­se Gerät in der Ober­klas­se der Mobil­te­le­fo­ne an. Doch der Clou ist das Öko­sys­tem rund um das Essen­ti­al: Ein Smart-Home-Gerät sowie eine 360-Grad-Kame­ra wur­den gleich mitpräsentiert.

Andy Rubin und sein rund 40-köp­fi­ges Team hiel­ten lan­ge dicht: Nicht ein­mal ein hal­bes Jahr ist es her, dass die Hard­ware-Akti­vi­tä­ten des Android-Vaters bekannt wur­den. Bis auf ein selbst get­wit­ter­tes Bild und einen Bench­mark-Leak blie­ben die Infor­ma­tio­nen im Vor­feld spärlich.

Am heu­ti­gen Diens­tag nun rück­te Rubin mit sei­ner Ent­wick­lung her­aus: Das Essen­ti­al Pho­ne ist ab sofort – zumin­dest in den USA – ver­füg­bar und kos­tet dort rund 700 Dol­lar, berich­tet The Ver­ge. Und es bie­tet alle Spe­zi­fi­ka­tio­nen eines Flagg­schiffs in der Flot­te der Android-Smart­pho­nes. Hin­ter dem rand­lo­sen 5,7‑Zoll-Display mit QHD-Auf­lö­sung, das eine noch höhe­re Screen-to-Body-Ratio bie­tet als das Sam­sung Gala­xy S8, wer­kelt ein Snap­dra­gon 835 Pro­zes­sor, unter­stützt von 4 GB Arbeits­spei­cher und mit Zugriff auf einen inter­nen Spei­cher mit einer Kapa­zi­tät von 128 GB. Auf der Rück­sei­te befin­det sich eine Dual-Kame­ra mit 13 Mega­pi­xel, bei der vor­de­ren Sel­fie-Kame­ra sind es 8 Mega­pi­xel. Der Akku lie­fert 3.040 mAh.

Titan-Gehäu­se und ers­tes Zubehör

Nicht von der Smart­pho­ne-Stan­ge prä­sen­tiert sich auch das Gehäu­se: Es besteht aus einer Kom­bi­na­ti­on aus Titan und Kera­mik, durch die das Essen­ti­al so man­chen Sturz unbe­scha­det über­ste­hen dürfte.

Doch Essen­ti­al soll als Mar­ke für ein gesam­tes Tech-Öko­sys­tem die­nen und nicht nur für ein ein­zi­ges Smart­pho­ne. Als ers­te modu­la­re Ergän­zungs­mög­lich­keit stell­te das Rubin-Team “Essen­ti­al Home” vor, einen Assis­ten­ten für vie­le smar­te Funk­tio­nen, der zum Bei­spiel das Licht steu­ern, Musik spie­len, Fra­gen beant­wor­ten oder an Ter­mi­ne erin­nern kann. Außer­dem vom Start weg erhält­lich: Die angeb­lich kleins­te 360-Grad-Kame­ra der Welt, die sich per Magnet ans Essen­ti­al Pho­ne anhef­ten lässt.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!