Smartphones

Android-Vater Andy Rubin soll sein neu­es Smart­pho­ne am 30. Mai vorstellen

Andi Ruben könnte das Essential Phone in der kommenden Woche vorstellen.

Die Span­nung auf das Essen­ti­al Smart­pho­ne von Android-Vater Andy Rubin steigt. Auf Twit­ter erhöh­te Rubins Start-up die Vor­freu­de nun wei­ter: Für den 30. Mai wur­de ein grö­ße­res Ereig­nis ange­kün­digt – und die Sil­hou­et­te eines Smart­pho­nes gepos­tet. Gut mög­lich also, dass in der kom­men­den Woche das Essen­ti­al Pho­ne vor­ge­stellt wird.

Bis­lang beschrän­ken sich die meis­ten Infor­ma­tio­nen rund um Andy Rubins Essen­ti­al Pho­ne auf eini­ge weni­ge offi­zi­el­le Anga­ben, vie­le Gerüch­te und angeb­li­che Leaks. Rubin selbst twit­ter­te ein Bild sei­nes neu­en Babys – zeig­te aller­dings nur eine klei­ne Ecke davon. Immer­hin so viel ver­riet das Foto bereits: Das Essen­ti­al Pho­ne wird mit Android lau­fen, und nicht, wie zunächst erwar­tet, mit einem neu ent­wi­ckel­ten Betriebs­sys­tem. Außer­dem wird es nahe­zu rah­men­los sein. Mehr ist noch nicht bestä­tigt. Nun ist ein wei­te­rer Ter­min zumin­dest wahr­schein­lich: Das Smart­pho­ne könn­te am 30. Mai offi­zi­ell vor­ge­stellt wer­den. Das Start-up kün­dig­te für die­sen Tag per Twit­ter ein gro­ßes Ereig­nis an. Das dazu gepos­te­te Foto einer Smart­pho­ne Sil­hou­et­te lässt wenig Spiel­raum für Spe­ku­la­tio­nen, wor­um es sich bei die­sem Ereig­nis han­deln könnte.

Unge­wöhn­li­che Sei­ten­ver­hält­nis­se und künst­li­che Intelligenz

Was das neue Smart­pho­ne sonst noch kann, will die Gerüch­te­kü­che aber auch schon ganz genau wis­sen. Als Quel­le dient unter ande­rem ein Bench­mark-Leak. Danach bekommt das Essen­ti­al Pho­ne recht unge­wöhn­li­che Sei­ten­ver­hält­nis­se: 80:41, bei einer Bild­schirm­grö­ße von kom­pak­ten 5,5 Zoll und einer Auf­lö­sung von 2560 x 1312 Pixel. Betrie­ben wird es wohl vom der­zeit heiß begehr­ten Snap­dra­gon 835-Pro­zes­sor. 4 GB Arbeits­spei­cher ste­hen zur Ver­fü­gung. Für gute Fotos sor­gen mut­maß­lich eine 12-MP- und eine 8‑MP-Kame­ra. Außer­dem soll das Start-up von Andy Rubin eine Form künst­li­cher Intel­li­genz in sein Han­dy inte­griert haben. Wie genau die­se aus­se­hen könn­te, wur­de aber noch nicht verraten.

Preis­lich soll das Smart­pho­ne bei 650 US-Dol­lar lie­gen. Wird es tat­säch­lich in der kom­men­den Woche vor­ge­stellt, stim­men ver­mut­lich auch die Gerüch­te, dass es in die­sem Som­mer auf den Markt kom­men soll.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!