X

Mein Profil. Hier einloggen oder registrieren.

09. April 2019

Jan, Softwareentwickler, im Interview

Jan, Softwareentwickler, im Interview

Ich sitze nicht nur den ganzen Tag alleine vorm Rechner und schreibe rund um die Uhr Codes, sondern bin im regelmäßigen Austausch mit meinen Kolleg*innen - sei es in Terminen oder beim Pair Programming.

Moin Jan, erzähl kurz was über dich – und deine Rolle bei OTTO.

Ich bin Softwareentwickler im E-Commerce Bereich. Bei OTTO bin ich seit meiner Ausbildung zum Fachinformatiker. Nach meiner Übernahme habe ich zunächst an der Weiterentwicklung der Artikeldetailseite und den Kundenbewertungen von otto.de gearbeitet. Inzwischen bin ich im Team, welches für die Bestellstrecke und den Merkzettel verantwortlich ist. Auch in meiner Freizeit lässt mich das Entwickeln nicht los. Allerdings liegt mein Fokus hier nicht nur auf Web-, sondern auch auf Game-Development. Außerdem gehe ich gerne auf Konzerte und bin ein Film- und Serien-Geek.

Wie sieht deine Arbeit als Entwickler im Bereich E-Commerce Solutions & Technology aus?

Mein Arbeitsalltag ist sehr abwechslungsreich. Wir machen agile Softwareentwicklung mit Scrum. Das heißt, ich sitze nicht nur den ganzen Tag alleine vorm Rechner und schreibe rund um die Uhr Codes, sondern bin im regelmäßigen Austausch mit meinen Kolleg*innenen - sei es in Terminen oder beim Pair Programming. Besonders gefällt mir, dass ich Gestaltungsspielraum habe, sowohl technisch als auch fachlich. „Stumpfes“ programmieren von vorgegebenen Aufgaben und Lösungen gibt es bei uns nicht.

Wie ist die Zusammenarbeit in deinem Team?

Mein Team ist crossfunktional aufgestellt. Meine Kolleg*innen sind also nicht nur Entwickler*innen, sondern auch Designer*innen, Webanalyst*innen, Produktmanager*innen, Projektleiter*innen und QS’ler. So werden bei neuen Anforderungen alle Sichtweisen berücksichtigt und bei Unklarheiten oder Nachfragen ist direkt ein*e Expert*in zur Hand. Die Arbeit mit meinen Kolleg*innen macht mir sehr viel Spaß. Nach der Arbeit trinken wir auch mal ein Kaltgetränk zusammen, gehen bowlen oder Kanu fahren. Wir frühstücken jeden zweiten Donnerstag zum Sprintwechsel zusammen mit dem ganzen Team. Das ist ein schöner gemeinsamer Start in den nächsten Abschnitt. Außerdem eine tolle Gelegenheit, seine Kolleg*innen auch privat kennen zu lernen.

Was sollte man für eine Stelle in deinem Bereich und für OTTO allgemein mitbringen?

Natürlich schadet entsprechendes Vorwissen nicht. Viel wichtiger als die von uns eingesetzten Technologien und Methoden bis ins kleinste Detail zu beherrschen, ist aber ein grundsätzliches technisches Verständnis und Lernbereitschaft. Generell wird bei OTTO großer Wert auf Teamfähigkeit gelegt. Wir arbeiten eng zusammen - auch disziplinübergreifend. Ständiger Austausch mit den Kolleg*innen gehört da zum Alltag, so wird es nie langweilig.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen: Datenschutzinformationen