© 2021 Getty Images
Smartphones

Smart­pho­ne als PC benut­zen: Funk­tio­niert das?

Ein modernes Smartphone kommt mit ganz schön viel Rechenpower daher. Aber lässt sich damit auch ein Desktop-PC ersetzen?

Moder­ne Pre­mi­um-Smart­pho­nes wer­den immer leis­tungs­stär­ker und eig­nen sich für immer mehr Auf­ga­ben, für die frü­her ein Desk­top-Com­pu­ter unab­ding­bar war. Egal ob Office-Anwen­dun­gen wie Word, Power­point oder Excel, Video­schnitt­pro­gram­me oder Gaming – für alles gibt es auch eine Smart­pho­ne-App. Sur­fen und Nach­rich­ten emp­fan­gen funk­tio­niert sowie­so. War­um also nicht das Smart­pho­ne als PC-Ersatz benut­zen? Wir erklä­ren dir, mit wel­chen Smart­pho­nes das funk­tio­niert, wel­che Aus­rüs­tung du dafür brauchst und wo die Gerä­te an ihre Gren­zen kommen. 

Smart­pho­ne als PC-Ersatz: Leis­tungs­star­ke Hard­ware macht es möglich

Bei aktu­el­len Pre­mi­um-Smart­pho­nes wie dem Sam­sung Gala­xy S21 oder dem Hua­wei P40 kom­men leis­tungs­star­ke Pro­zes­so­ren und gro­ße Arbeits­spei­cher zum Ein­satz. Acht Ker­ne (Octa-Core), eine Tak­tung von bis zu 3 Ghz (Giga­hertz) und 8GB RAM sind kei­ne Sel­ten­heit. Die­se Smart­pho­nes eig­nen sich daher nicht nur zum Tele­fo­nie­ren, Nach­rich­ten sen­den und Sur­fen – ihre Rechen­leis­tung reicht sogar aus, um in meh­re­ren Apps par­al­lel zu arbei­ten, Office-Anwen­dun­gen zu nut­zen und sogar klei­ne Fil­me zu schnei­den sowie Fotos zu bearbeiten.

Der Nach­teil dabei: Das Dis­play eines Smart­pho­nes ist rela­tiv klein, sodass du wahr­schein­lich wenig Lust hast, auf dei­nem Smart­pho­ne eine Excel-Tabel­le zu bear­bei­ten oder eine Power­point-Prä­sen­ta­ti­on zu erstel­len – obwohl es mög­lich ist. Eini­ge Smart­pho­ne-Her­stel­ler wie Sam­sung, Hua­wei oder Moto­ro­la ermög­li­chen es dir daher, dein Smart­pho­ne mit­hil­fe von Moni­to­ren, Blue­tooth-Tas­ta­tu­ren und ‑Mäu­sen aus­zu­rüs­ten. Dabei spie­geln sie nicht nur das Smart­pho­ne-Dis­play auf einen grö­ße­ren Bild­schirm, son­dern die Apps las­sen sich in meh­re­ren Fens­tern öff­nen, ganz so wie du es von PC und Note­book gewohnt bist.

Desk­top-Modus für dein Smart­pho­ne: Sam­sung DeX und Co. 

Vie­le Smart­pho­nes las­sen sich mit­hil­fe eines pas­sen­den Kabels mit einem Moni­tor ver­bin­den. Beim iPho­ne zum Bei­spiel wird so aber ledig­lich der Inhalt dei­nes Bild­schirms auf ein grö­ße­res Dis­play gespie­gelt. Sam­sung, Moto­ro­la und Hua­wei bie­ten mehr: Mit dem Desk­top-Modus wird dein Smart­pho­ne zum PC, an dem du eine Win­dows-ähn­li­che Ober­flä­che mit Menü und der Mög­lich­keit, meh­re­re Fens­ter par­al­lel zu öff­nen, vorfindest.

Sam­sung DeX

Um dein Smart­pho­ne wie einen Desk­top-PC zu nut­zen, gibt es bei Sam­sung die Funk­ti­on Sam­sung DeX. DeX steht für „Desk­top Expe­ri­ence“ und sorgt für eine desk­top­ähn­li­che Erfah­rung mit dei­nem Sam­sung Gala­xy. Dafür brauchst du ein USB-Kabel oder einen Adap­ter, die den USB-C-Anschluss dei­nes Gala­xy-Modells mit einem HDMI-Anschluss eines Moni­tors ver­knüp­fen. Mit einem Smart-TV funk­tio­niert das Gan­ze sogar kabellos.

Hast du einen Moni­tor oder Smart-TV ver­bun­den, wech­selt dein Smart­pho­ne auto­ma­tisch in den DeX-Modus und du kannst dei­ne Apps bequem auf einem gro­ßen Bild­schirm nut­zen. Dein Smart­pho­ne wird dann ent­we­der zum Track­pad für Maus­be­we­gun­gen, zu einer Bild­schirm­tas­ta­tur zum Tip­pen oder zum Second Screen (zwei­ter Bild­schirm), auf dem du wei­te­re Inhal­te ein­blen­den kannst.

Vie­le Apps für die täg­li­che Arbeit wie Micro­soft-Office-Anwen­dun­gen, Design-Pro­gram­me wie Ado­be Pho­to­shop Sketch oder Unter­hal­tungs-Apps wie You­Tube oder eini­ge Games sind mit dem DeX-Modus kom­pa­ti­bel. Der Modus wur­de mit dem Gala­xy S8 ein­ge­führt und ist seit­dem auf allen Flagg­schiff­mo­del­len zu fin­den. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen zu Kom­pa­ti­bi­li­tä­ten fin­dest du auf der offi­zi­el­len Web­sei­te für Gala­xy DeX.

Pas­send dazu 
Jetzt kaufen 

Moto­ro­la rea­dy for

Neben Sam­sung bie­tet dir auch Moto­ro­la die Mög­lich­keit, auf aus­ge­wähl­ten Smart­pho­nes einen Desk­top-Modus zu nut­zen. Bei Moto­ro­la heißt die­ser „rea­dy for“ und ist auf dem Moto­ro­la edge+, dem Moto­ro­la edge+ s und dem Moto g100 verfügbar.

Er funk­tio­niert im Grun­de sehr ähn­lich wie bei Sam­sung: Du schließt dein Smart­pho­ne ein­fach mit­hil­fe eines USB-C-auf-HDMI-Kabels an oder ver­bin­dest es kabel­los mit einem Smart-TV und schon kannst du dei­ne Apps wie auf einem Desk­top-PC nut­zen. Das erfor­der­li­che Kabel liegt dem Moto­ro­la g100 sogar schon bei. Bei den ande­ren Gerä­ten lässt es sich als Zube­hör kaufen.

Außer­dem gibt es noch die Rea­dy-for-Docking­sta­ti­on, die nicht nur die Ver­bin­dung zum Moni­tor her­stellt, son­dern das Smart­pho­ne im pas­sen­den Win­kel auf­stellt. Das ist beson­ders für Video­kon­fe­ren­zen prak­tisch, denn so kannst du die Kame­ra opti­mal aus­rich­ten und sogar die Haupt­ka­me­ra für ein noch bes­se­res Bild nutzen.

Pas­send dazu 

Hua­wei Easy Projection

Ein wei­te­rer Smart­pho­ne-Her­stel­ler, der einen Desk­top-Modus bie­tet, ist Hua­wei. Aller­dings läuft der Modus auch hier nur auf den Pre­mi­um-Model­len. Zu die­sen gehö­ren die neue­ren Smart­pho­nes der P‑Serie (mit Aus­nah­me der Lite-Model­le), der Mate-Serie sowie der Nova-Serie.

Pas­send dazu 
Jetzt kaufen 

Hast du eines der kom­pa­ti­blen Gerä­te per Kabel oder kabel­los mit einem Moni­tor oder Smart-TV ver­bun­den, musst du zunächst über das Benach­rich­ti­gungs­feld unter der Sta­tus­leis­te die Ein­stel­lun­gen vor­neh­men. Hier kannst du neben dem Desk­top­mo­dus auch den Tele­fon­mo­dus ein­stel­len, der ledig­lich den Bild­schirm dei­nes Smart­pho­nes auf den Moni­tor spie­gelt. Hast du kei­ne exter­ne Tas­ta­tur oder Maus ange­schlos­sen, kannst du hier außer­dem das Touch­pad und die Bild­schirm­tas­ta­tur zum Bedie­nen aktivieren.

Mit dem Smart­pho­ne am Moni­tor arbeiten

Der Desk­top-Modus ist eine beque­me Mög­lich­keit, mit dem Smart­pho­ne und dem rich­ti­gen Zube­hör auf einem gro­ßen Bild­schirm zu arbei­ten. Gera­de, wenn du nur gele­gent­lich am PC arbei­test und ihn haupt­säch­lich für Office- und Web-Anwen­dun­gen nutzt, könn­test du ihn durch ein desk­to­pfä­hi­ges Smart­pho­ne erset­zen. So benö­tigst du nur noch ein ein­zi­ges Gerät. Da aber nicht alle Com­pu­ter-Pro­gram­me auch als Smart­pho­ne-App ver­füg­bar sind und auch nicht alle Apps den Desk­top-Modus unter­stüt­zen, kann die­ser einen Com­pu­ter noch nicht kom­plett erset­zen. Hast du Moni­tor oder Smart-TV bereits zuhau­se, lohnt sich das Aus­pro­bie­ren aber allemal.

Disclaimer Die OTTO (GmbH & Co KG) übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der auf updated.de zur Verfügung gestellten Informationen und Empfehlungen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die offiziellen Herstellervorgaben vorrangig vor allen anderen Informationen und Empfehlungen zu beachten sind und nur diese eine sichere und ordnungsgemäße Nutzung der jeweiligen Kaufgegenstände gewährleisten können.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!