© 2021 Getty Images
Garten

Smar­te Gar­ten­be­leuch­tung: Funk­tio­nen, Vor­tei­le, Installation

Gekonnt in Szene gesetzt: Smarte Beleuchtung schafft ein ganz besonderes Ambiente.

Nicht nur im Wohn­zim­mer, Ess­zim­mer oder Flur sorgt smar­te Beleuch­tung für die rich­ti­ge Atmo­sphä­re, inzwi­schen lässt cle­ve­re Beleuch­tung auch den Gar­ten stim­mungs­voll erstrah­len. Und nicht nur das, mehr Licht im Gar­ten bedeu­tet auch mehr Sicher­heit. Wir ver­ra­ten dir, wel­che Arten smar­ter Gar­ten­be­leuch­tung es gibt und was du dabei beach­ten solltest.

Gar­ten­be­leuch­tung: Licht­ak­zen­te im Gar­ten zau­bern das per­fek­te Ambiente 

Wer den Gar­ten im Früh­jahr fit macht für die Out­door Sai­son, fängt in der Regel mit den gän­gi­gen Gar­ten­ar­bei­ten an: Bee­te säu­bern, Rasen auf Vor­der­mann brin­gen, hier und dort die Büsche stut­zen. Aber auch mit smar­ten Leuch­ten setzt du den Gar­ten gekonnt in Szene.

Tol­le Licht­ak­zen­te auf der Ter­ras­se oder im Blu­men­beet zau­bern das per­fek­te Ambi­en­te, sei es auf dei­ner Gar­ten­par­ty oder beim Gril­len mit der Fami­lie – bis weit in die laue Som­mer­nacht hin­ein. In Ver­bin­dung mit einem Bewe­gungs­mel­der sorgt smar­te Leuch­ten auch für mehr Sicher­heit und mehr Kom­fort: Im Vor­gar­ten oder an der Haus­tür schal­tet sich das Licht recht­zei­tig ein, bevor du den Schlüs­sel ins Schlüs­sel­loch steckst.

Damit alles per­fekt funk­tio­niert, kannst du sogar Zeit­plä­ne für dein Licht erstel­len, die auf dei­nen All­tag abge­stimmt sind. Und nicht nur auf dei­ne per­sön­li­chen Rou­ti­nen nimmt die Beleuch­tung Rück­sicht: Mit der rich­ti­gen Pro­gram­mie­rung passt sich das Licht den Zei­ten von Son­nen­auf­gang und ‑unter­gang an. Plus­punkt: Wenn dei­ne Gar­ten­be­leuch­tung nur anspringt, sobald es wirk­lich dun­kel ist, spart das nicht nur Ener­gie son­dern auch Kos­ten. Bedie­nen kannst du die Lam­pen per App oder auch per Sprach­as­sis­tent wie bei­spiels­wei­se Goog­le Home, Home­Kit mit Siri oder Ama­zon Ale­xa. Mit Sen­so­ren an Türen oder Fens­tern ver­bun­den, schal­tet sich das Licht auto­ma­tisch ein, wenn sich zum Bei­spiel nachts unge­be­te­ne Gäs­te nähern.

Smar­te Beleuch­tung: Tech­ni­sche Vor­aus­set­zun­gen für die Outdoor-Vernetzung 

Smar­te Leucht­mit­tel benö­ti­gen selbst­ver­ständ­lich auch im Außen­be­reich Strom und eine Daten­ver­bin­dung. Für die Strom­ver­sor­gung genügt in der Regel aller­dings nicht das han­dels­üb­li­che Ver­län­ge­rungs­ka­bel, für smar­te Wand- und Wege­leuch­ten muss ein Anschluss mit 230 Volt vor­han­den sein. Wer sei­nen Außen­be­reich anstän­dig aus­leuch­ten möch­te, kommt daher um eine fest ver­leg­te Strom­ver­sor­gung nicht herum.

Damit die Schalt­be­feh­le auch auf Bal­kon, Ter­ras­se und Grund­stück ihr Ziel errei­chen, muss zudem der Funk­emp­fang bis nach drau­ßen gewähr­leis­tet sein. Bei Leuch­ten am Strom­netz wie dem Zig­Bee-Funk sind die Vor­aus­set­zun­gen per se erfüllt. Alle Zig­Bee-Gerä­te sind gleich­zei­tig Signal­emp­fän­ger und ‑ver­tei­ler. Daher kön­nen sie auto­ma­tisch ein Mesh-Funk­netz­werk auf­bau­en und die Daten von der Zig­Bee-Schalt­zen­tra­le bis hin zum Leucht­mit­tel im Gar­ten weiterreichen.

Wer auf WLAN-Leucht­mit­tel setzt, braucht zwar kei­ne wei­te­re Funk­schalt­zen­tra­le. In der Regel musst du jedoch das Funk­netz mit einem Repea­ter ver­grö­ßern. Weni­ger geeig­net sind Leucht­mit­tel, die via Blue­tooth mit dem Smart­pho­ne ver­bun­den sind, da sie ledig­lich über eine Reich­wei­te von rund 10 Metern verfügen.

Pas­send dazu 
Jetzt kaufen 

Ohne Schalt­zen­tra­le geht es nicht 

Smar­te Lam­pen sind wie alle ande­ren smar­ten Gerä­te in einem Netz­werk ver­bun­den. Vor­aus­set­zung für die Ver­net­zung ist eine soge­nann­te Smart Home Zen­tra­le, auch Hub oder Gate­way genannt. Dabei han­delt es sich um ein Gerät, das die genann­ten Funk­stan­dards wie WLAN, Blue­tooth, oder Zig­Bee beherrscht und den Daten­ver­kehr steu­ert. Sehr weit ver­brei­tet ist das bereits seit 2002 exis­tie­ren­de Zig­Bee, wel­ches vie­le gro­ße Her­stel­ler wie bei­spiels­wei­se Phil­ips ver­wen­den. Das Gate­way über­setzt die Funk­spra­che der Leuch­ten in ein WLAN-Signal, sodass die ver­knüpf­ten Smart Home-Gerä­te mit Apps zusam­men­ar­bei­ten kön­nen. Die Funk­reich­wei­te beträgt unter idea­len Bedin­gun­gen bis zu 100 Meter.

Bei Leucht­mit­teln, die mit Zig­Bee fun­ken, brauchst du eine zusätz­li­che Ver­tei­ler­box, auch Hub, Gate­way oder Bridge genannt. Die Hue-Bridge von Markt­füh­rer Phil­ips Hue hat sich prak­tisch als Uni­ver­sal­schalt­zen­tra­le für Zig­Bee-Leucht­mit­tel durch­ge­setzt. Alter­na­tiv kom­men Zig­Bee-Hubs der jewei­li­gen Leucht­mit­tel­her­stel­ler oder her­stel­ler­über­grei­fen­de Smart-Home-Gate­ways mit Zig­Bee-Chip zum Ein­satz. So ist auch in Gerä­ten wie Ama­zons Echo Plus oder Echo Show ein uni­ver­sel­ler Zig­Bee-Hub ein­ge­baut. Zig­Bee-Pro­duk­ten der Mar­ken Led­van­ce und Tint haben hin­ge­gen kei­ne eige­ne Zig­Bee-Schalt­zen­tra­le im Sortiment.

Was ist vor der Ein­rich­tung einer smar­ten Außen­be­leuch­tung zu beachten? 

Bei gro­ßen Gär­ten musst du auf die Sen­de­reich­wei­te der smar­ten Leucht­mit­tel ach­ten. Denn steht eine Lam­pe außer­halb Reich­wei­te der Basis­sta­ti­on, kannst du sie nicht mehr steu­ern. Zudem müs­sen alle Leucht­mit­tel für den Außen­be­reich über eine Schutz­klas­se von IP44 oder höher ver­fü­gen. Je nach Schutz­klas­se gewähr­leis­tet die­se auch bei beson­de­ren Wit­te­rungs­be­din­gun­gen, dass das Pro­dukt funktioniert.

  • IP44 — spritzwassergeschützt
  • IP65 — strahlwassergeschützt
  • IP67 — wasserdicht
Pas­send dazu 
Jetzt kaufen 

Wel­che Arten von Gar­ten­be­leuch­tung gibt es?

Gar­ten­leuch­ten wur­den extra für den Außen­ein­satz ent­wi­ckelt, sie über­ste­hen nicht nur Tem­pe­ra­tu­ren im Minus­be­reich, son­dern auch Was­ser­kon­takt. Für jeden Zweck fin­det sich meist die pas­sen­de Lampe

Dazu zäh­len Wege­leuch­ten & Sockel­leuch­ten, die den Weg bis zur Haus­tür oder die Pfa­de im dunk­len Gar­ten siche­rer machen. Kom­bi­niert mit Bewe­gungs­mel­dern oder Außen­ka­me­ras schal­ten sie sich bei­spiels­wei­se immer dann an, wenn sich jemand im Gar­ten auf­hält. Flut­lich­ter sor­gen für mehr Sicher­heit, indem sie auch gro­ße Berei­che hell erleuch­ten. Mit Außen-Wand­leuch­ten setzt du dein Haus gekonnt in Sze­ne, sie eig­nen sich auch sehr gut als smar­te Ter­ras­sen­be­leuch­tung. Und mit fle­xi­blen Außen­s­pots setzt Du beson­de­re Akzen­te in dei­nem Gar­ten. Egal, ob du den impo­san­ten Baum erstrah­len lässt oder dei­ne lie­be­voll gepflanz­ten Blumenbeete.

Kurz gesagt: Für dei­nen Gar­ten gibt es vie­le ver­schie­de­ne Leuch­ten­ty­pen, die du je nach Ein­satz­zweck ver­wen­den kannst. Unter ande­rem folgende:

  • Boden­ein­bau­strah­ler
  • Later­nen
  • LED-Strei­fen bei­spiels­wei­se Philips
  • Leucht­ob­jek­te bei­spiels­wei­se als Kugeln, Wür­fel et cetera
  • Spot­leuch­ten
  • Sockel­leuch­ten und Wegeleuchten
  • Stand­leuch­ten
  • Strah­ler mit Erdspieß
  • Tisch­leuch­ten
  • Wand­leuch­ten
  • Wand­strah­ler

Smar­te Gar­ten­be­leuch­tung sieht beein­dru­ckend aus – und bie­tet Sicherheit

Smar­te Gar­ten­be­leuch­tung mit einem beein­dru­cken­den Farb­spek­trum sieht nicht nur schön aus, sie erhöht auch die Sicher­heit. Zum Bei­spiel macht sie Stol­per­fal­len sicht­bar indem sie Trep­pen­stu­fen und Gar­ten­we­ge beleuch­tet. Eben­so nimmt sie poten­ti­el­len Ein­dring­lin­gen die schüt­zen­de Dun­kel­heit, im Urlaub dient sie auch im Außen­be­reich zur Anwe­sen­heits­si­mu­la­ti­on. Und kei­ne Sor­ge vor über­zo­ge­ner Ener­gie­ver­schwen­dung: Die Lam­pen im Gar­ten las­sen sich so steu­ern, dass sie nur bren­nen, wenn sie gebraucht werden.

Disclaimer Die OTTO (GmbH & Co KG) übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der auf updated.de zur Verfügung gestellten Informationen und Empfehlungen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die offiziellen Herstellervorgaben vorrangig vor allen anderen Informationen und Empfehlungen zu beachten sind und nur diese eine sichere und ordnungsgemäße Nutzung der jeweiligen Kaufgegenstände gewährleisten können.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!