Software

Win­dows-Feh­ler­mel­dung 0x80070422 – Wie löse ich das Problem?

Sie werden bei Ihrem Windows-PC mit der Fehlermeldung 0x80070422 konfrontiert? Wir zeigen Ihnen, was Sie dagegen unternehmen können.

Beim Ver­such, ein Update Ihres Win­dows-Sys­tems vor­zu­neh­men oder die Win­dows-eige­ne Fire­wall zu akti­vie­ren, erhal­ten Sie plötz­lich eine Feh­ler­mel­dung, mit der Sie spon­tan nichts anfan­gen kön­nen? Wir ver­ra­ten Ihnen, mit wel­chen Lösun­gen Sie dem Feh­ler 0x80070422 begeg­nen können.

Feh­ler­mel­dung 0x80070422 bei Win­dows-Update: Update-Dienst aktivieren

Die Feh­ler­mel­dung 0x80070422 tritt immer wie­der im Zusam­men­hang mit der Update-Funk­ti­on und der Fire­wall von Win­dows auf. Soll­te auch bei Ihnen gera­de eine Aktua­li­sie­rung anste­hen, dann könn­te es schon hel­fen, den Update-Dienst von Win­dows zu aktivieren:

  1. Geben Sie den Befehl services.msc in die Win­dows-Such­leis­te unten links auf Ihrem Bild­schirm ein. Dar­auf­hin wer­den Ihnen Vor­schlä­ge in Form einer Lis­te angezeigt.
  2. Kli­cken Sie in den Vor­schlä­gen auf Diens­te oder betä­ti­gen Sie die Ein­ga­be­tas­te Ihrer Tas­ta­tur. Die Dienst­lis­te von Win­dows 10 öff­net sich in einem neu­en Fenster.
  3. Suchen Sie im rech­ten Fens­ter­be­reich nach Win­dows Update.
  4. Füh­ren Sie einen Dop­pel­klick auf den Ein­trag aus. Ein wei­te­rer Dia­log öff­net sich.
  5. Wäh­len Sie neben Start­typ im mitt­le­ren Bereich des Dia­logs Auto­ma­tisch aus.
  6. Kli­cken Sie auf Über­neh­men, um die vor­ge­nom­me­nen Ein­stel­lun­gen zu bestä­ti­gen und schlie­ßen Sie bei­de Fenster.
  7. Via (Win­dows-)Ein­stel­lun­gen > Update und Sicher­heit > Win­dows Update kön­nen Sie nun erneut Nach Updates suchen.

Tipp: In sel­te­nen Fäl­len kommt es vor, dass Anti­vi­ren­pro­gram­me von Dritt­an­bie­tern die Update-Funk­ti­on von Win­dows lahm­le­gen. Wenn Sie nicht aus­schlie­ßen kön­nen, dass Ihr Viren­scan­ner die Win­dows-Updates blo­ckiert, soll­ten Sie die Soft­ware kurz­zei­tig deak­ti­vie­ren. Ver­än­dert sich dar­auf­hin nichts, kön­nen Sie die Soft­ware zum Schutz Ihres Sys­tems vor Schad­soft­ware direkt wie­der aktivieren.

Wenn der Feh­ler hin­ge­gen nicht mehr auf­tritt, dann füh­ren Sie zunächst ver­füg­ba­re Win­dows-Updates durch. Falls Sie ein Anti­vi­ren­pro­gramm mit inte­grier­ter Fire­wall nut­zen und sich ein wenig damit aus­ken­nen, bie­tet es sich an, für zukünf­ti­ge Win­dows-Updates eine Aus­nah­me zu definieren.

0x80070422-Feh­ler im Zusam­men­hang mit der Firewall-Aktivierung

Der Feh­ler mit der Bezeich­nung 0x80070422 kann auch in einem ande­ren Zusam­men­hang auf­tre­ten, etwa bei dem Ver­such, die Win­dows-Fire­wall zu akti­vie­ren. In einem sol­chen Fall kom­men meh­re­re Ansät­ze zur Pro­blem­lö­sung in Betracht, die Sie in der fol­gen­den Rei­hen­fol­ge aus­pro­bie­ren soll­ten. Mit ein wenig Glück schafft schon die ers­te Metho­de Abhilfe.

Zunächst soll­ten Sie ver­su­chen, etwai­ge Pro­ble­me mit­hil­fe des Micro­soft Safe­ty Scan­ners zu beheben:

  1. Laden Sie sich den Micro­soft Safe­ty Scan­ner direkt beim Win­dows-Ent­wick­ler her­un­ter. Wich­tig: Wäh­len Sie eine geeig­ne­te Ver­si­on. Ob Sie die 32- oder die 64-Bit-Ver­si­on von Win­dows ver­wen­den, sehen Sie unter Ein­stel­lun­gen > Sys­tem > Info > Sys­tem­typ.
  2. Instal­lie­ren Sie den Micro­soft Safe­ty Scan­ner und füh­ren Sie das Pro­gramm anschlie­ßend aus.
  3. Wäh­len Sie Quick scan.
  4. Kli­cken Sie auf Wei­ter (Next) und fol­gen Sie den Anwei­sun­gen auf Ihrem Bild­schirm. Der Scan­ner über­prüft Ihr Sys­tem dar­auf­hin eigen­stän­dig auf Soft­ware, die Pro­ble­me ver­ur­sa­chen könn­te, und ent­fernt ent­spre­chen­de Dateien.

Update streikt: Wenn Win­dows die Aktua­li­sie­rung schein­bar verweigert

Wenn Win­dows kei­ne Updates her­un­ter­la­den oder instal­lie­ren kann, hilft es häu­fig bereits, wenn Sie etwa eine Vier­tel­stun­de war­ten und anschlie­ßend das Win­dows-Update-Menü erneut auf­ru­fen. Dort kli­cken Sie dann auf Nach Updates suchen und beob­ach­ten, ob das Update nun funktioniert.

Soll­te das nicht funk­tio­nie­ren, bie­tet es sich an, Ihr Win­dows-Sys­tem auf einen Wie­der­her­stel­lungs­punkt zurück­zu­set­zen. Der Wie­der­her­stel­lungs­punkt soll­te aller­dings mög­lichst aktu­ell sein, da im Zuge der Wie­der­her­stel­lung bei­spiels­wei­se in der Zwi­schen­zeit instal­lier­te Pro­gram­me wie­der von Ihrem Com­pu­ter verschwinden. 

Tritt die Feh­ler­mel­dung nach dem Scan­vor­gang erneut auf, lässt sich womög­lich das Pro­blem lösen, indem Sie Ihr Win­dows-Betriebs­sys­tem auf den neu­es­ten Stand brin­gen. Gehen Sie dazu wie folgt vor:

  1. Öff­nen Sie das Start­me­nü, indem Sie auf das Win­dows-Sym­bol unten links auf Ihrem Bild­schirm klicken.
  2. Kli­cken Sie auf das Zahn­rad-Sym­bol, um die Ein­stel­lun­gen in einem neu­en Fens­ter aufzurufen.
  3. Wäh­len Sie Update und Sicher­heit.
  4. Kli­cken Sie nun auf der lin­ken Sei­te des Fens­ters auf Win­dows Update (evtl. ist der Menü­punkt bereits aus­ge­wählt) und direkt im Anschluss rechts auf Nach Updates suchen.
  5. Wer­den Ihnen dar­auf­hin ver­füg­ba­re Aktua­li­sie­run­gen ange­zeigt, wäh­len Sie Updates instal­lie­ren.
  6. Fol­gen Sie den Anwei­sun­gen auf Ihrem Bildschirm.

Der vor­erst letz­te Erfolg ver­spre­chen­de Ansatz betrifft die Win­dows-Fire­wall selbst. Legen Sie fest, dass die Sicher­heits­funk­ti­on von Win­dows beim Start auto­ma­tisch aus­ge­führt wird. Dazu gehen Sie wie folgt vor:

  1. Tra­gen Sie den Befehl services.msc in die Win­dows-Such­leis­te unten links auf Ihrem Bild­schirm ein. Dar­auf­hin wer­den Ihnen Vor­schlä­ge in Form einer Lis­te angezeigt.
  2. Kli­cken Sie in den Vor­schlä­gen mit der rech­ten Maus­tas­te auf Diens­te. Ein klei­ner Dia­log öff­net sich.
  3. Wäh­len Sie dort Als Admi­nis­tra­tor aus­füh­ren. Die Über­sicht der Win­dows-Diens­te öff­net sich in einem neu­en Fenster.
  4. Suchen Sie in der Dienst­lis­te nach dem Win­dows-Fire­wall-Ein­trag und füh­ren Sie einen Dop­pel­klick dar­auf aus. Ein neu­es Fens­ter öff­net sich.
  5. Kli­cken Sie auf das Feld neben Start­typ, um das zuge­hö­ri­ge Aus­wahl­me­nü zu öffnen.
  6. Wäh­len Sie Auto­ma­tisch aus und bestä­ti­gen Sie mit Über­neh­men.
  7. Füh­ren Sie einen Neu­start Ihres Com­pu­ters durch.

Feh­ler­mel­dung 0x80070422: Ein Schritt nach dem anderen

Wenn Sie Glück haben, genügt es schon, die auto­ma­ti­sche Updatefunk­ti­on von Win­dows zu akti­vie­ren, um den Feh­ler 0x80070422 los­zu­wer­den. Tre­ten die Pro­ble­me im Zusam­men­hang mit der Win­dows-Fire­wall auf, tes­ten Sie nach­ein­an­der die wei­te­ren Metho­den zur Lösung des Pro­blems, die wir Ihnen vor­stel­len. Nicht sel­ten löst schon eine Instal­la­ti­on des von Micro­soft bereit­ge­stell­ten Safe­ty Scan­ners die Pro­ble­me, ohne dass Sie sich durch ver­schach­tel­te Menüs und zahl­rei­che Ein­stel­lun­gen kämp­fen müssen.

Disclaimer Die OTTO (GmbH & Co KG) übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der auf updated.de zur Verfügung gestellten Informationen und Empfehlungen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die offiziellen Herstellervorgaben vorrangig vor allen anderen Informationen und Empfehlungen zu beachten sind und nur diese eine sichere und ordnungsgemäße Nutzung der jeweiligen Kaufgegenstände gewährleisten können.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!