Sie möch­ten ein Pro­gramm oder eine App auf Ihrem Win­dows-10-Com­pu­ter star­ten, doch beim Klick auf das Win­dows-Sym­bol will sich das Start­me­nü par­tout nicht öff­nen? Dafür kom­men unter­schied­li­che Ursa­chen infra­ge. Wir zei­gen Ihnen, was Sie tun kön­nen, um das Start­me­nü Ihres PCs oder Lap­tops zu repa­rie­ren.

Wenn das Start­me­nü plötz­lich nicht mehr reagiert

Über das Start­me­nü grei­fen Sie unkom­pli­ziert auf Funk­tio­nen, Pro­gram­me und Apps Ihres Win­dows-10-PCs zu – ent­we­der via Short­cut oder über die inte­grier­te Such­leis­te. Prin­zi­pi­ell gibt es zwei ein­fa­che Wege, das Start­me­nü von Win­dows 10 zu öff­nen: per Klick auf das Win­dows-Sym­bol in der Tas­kleis­te oder über die Win­dows-Tas­te auf Ihrer Tas­ta­tur.
Will bei­des plötz­lich nicht mehr klap­pen, liegt höchst­wahr­schein­lich ein Pro­blem mit dem Start­me­nü vor. Die Grün­de dafür kön­nen viel­fäl­tig sein, die Suche nach der Ursa­che gestal­tet sich dem­entspre­chend schwie­rig. Aus die­sem Grund geben wir Ihnen im Fol­gen­den einen Über­blick über Erfolg ver­spre­chen­de Maß­nah­men, um das Start­me­nü zu repa­rie­ren.
Pro­bie­ren Sie ein­fach jeden der Lösungs­an­sät­ze ein­zeln aus und über­prü­fen Sie nach jedem Ver­such, ob das Start­me­nü wie­der funk­tio­niert.

Tablet­mo­dus aktivieren/deaktivieren

Win­dows 10 kommt sowohl auf klas­si­schen Desk­top-Rech­nern und Note­books als auch auf Tablets wie dem Sur­face zum Ein­satz. Um die Bedie­nung auf Gerä­ten mit Touch­screen zu ver­ein­fa­chen, ver­fügt Win­dows 10 über einen spe­zi­el­len Dar­stel­lungs­mo­dus, der die Bild­schir­min­hal­te an die Beson­der­hei­ten von Tablets und Pads anpasst.

Die­ses Fea­ture zu akti­vie­ren und wie­der zu deak­ti­vie­ren, kann Ihr Win­dows-10-Start­me­nü unter Umstän­den bereits wie­der zur Funk­ti­on über­re­den. Um den Tablet­mo­dus auf Ihrem PC zu akti­vie­ren bzw. zu deak­ti­vie­ren, gehen Sie wie folgt vor:

  1. Drü­cken Sie auf Ihrer Tas­ta­tur die Kom­bi­na­ti­on aus Win­dows- und A-Tas­te. Dar­auf­hin öff­net sich das Benach­rich­ti­gungs- bzw. Info­cen­ter von Win­dows 10 auf der rech­ten Bild­schirm­sei­te.
  2. Kli­cken Sie auf die Tablet­mo­dus-Kachel, um die Funk­ti­on kurz­zei­tig zu akti­vie­ren. Hin­weis: Wenn Ihnen die­se Schalt­flä­che noch nicht ange­zeigt wird, kli­cken Sie im unte­ren Bereich des Benach­rich­ti­gungs­cen­ters auf Erwei­tern, um wei­te­re Optio­nen ange­bo­ten zu bekom­men.
  3. Über­prü­fen Sie nun, ob das Start­me­nü wie­der funk­tio­niert.
  4. Zuletzt deak­ti­vie­ren Sie den Tablet­mo­dus wie­der.

Es kann sein, dass Sie die Tablet­mo­dus-Kachel nicht ankli­cken kön­nen (sie ist dann aus­ge­graut). Das kann unter ande­rem dar­an lie­gen, dass Sie mehr als einen Moni­tor ver­wen­den. In die­sem Fall wech­seln Sie ein­fach zum nächs­ten Tipp.

Win­dows Explo­rer per Task-Mana­ger neu star­ten

Manch­mal führt auch eine Fehl­funk­ti­on des Win­dows Explo­rers dazu, dass das Start­me­nü sich nicht mehr öff­nen lässt. Pro­ble­me mit dem Dienst behe­ben Sie wie folgt:

  1. Nut­zen Sie die Tas­ten­kom­bi­na­ti­on Strg + Alt + Entf, um zu den soge­nann­ten Sperr-Optio­nen von Win­dows 10 zu gelan­gen.
  2. Wäh­len Sie Task-Mana­ger. Dar­auf­hin erscheint der Task-Mana­ger in einem Fens­ter in der Bild­schirm­mit­te.
  3. Kli­cken Sie auf Mehr Details im unte­ren Bereich des Task-Mana­gers.
  4. Wäh­len Sie den Rei­ter Pro­zes­se im obe­ren Bereich des Fens­ters, um sämt­li­che akti­ven Pro­zes­se auf­ge­lis­tet zu bekom­men.
  5. Scrol­len Sie bis zum Ein­trag Win­dows-Explo­rer. Die­sen soll­ten Sie unter Win­dows-Pro­zes­se fin­den.
    Hin­weis: Soll­ten Sie den Win­dows Explo­rer gera­de geöff­net haben, fin­den Sie den ent­spre­chen­den Ein­trag im Task-Mana­ger unter Apps statt Win­dows-Pro­zes­se.
  6. Füh­ren Sie mit Ihrer Maus einen Rechtsklick auf Win­dows Explo­rer aus.
  7. Wäh­len Sie Neu star­ten. Anschlie­ßend soll­ten Sie den Task-Mana­ger schlie­ßen und tes­ten, ob Sie Ihr Start­me­nü mit die­ser Metho­de repa­rie­ren konn­ten.

Neu­start des PCs durch­füh­ren

Auch ein kom­plet­ter Neu­start Ihres Com­pu­ters kann hel­fen, wenn das Start­me­nü unter Win­dows 10 nicht mehr funk­tio­niert. Da Sie Ihren PC nicht über das Start­me­nü neu star­ten kön­nen, soll­ten Sie den fol­gen­den Weg wäh­len:

  1. Bewe­gen Sie den Maus­zei­ger über eine freie Flä­che auf Ihrem Desk­top.
  2. Drü­cken Sie auf Ihrer Tas­ta­tur gleich­zei­tig die Tas­ten Alt und F4. Dar­auf­hin öff­net sich ein Fens­ter etwa in der Mit­te Ihres Bild­schirms.
  3. Kli­cken Sie in das Feld unter Wäh­len Sie einen Vor­gang aus und wäh­len Sie Neu star­ten aus.
  4. Kli­cken Sie auf OK, um den Neu­start durch­zu­füh­ren.

Feh­ler­haf­te Log-Datei löschen

Eine Datei namens “EDB00001.log” (anstel­le der “1” kann auch eine höhe­re Zahl ste­hen) kann eben­falls für den Aus­fall des Start­me­nüs von Win­dows 10 ver­ant­wort­lich sein. Um her­aus­zu­fin­den, ob das bei Ihnen der Fall ist, kön­nen Sie die Datei löschen. Da es sich ledig­lich um eine Pro­to­koll­da­tei von Win­dows 10 han­delt, die beim nächs­ten Start wie­der neu ange­legt wird, kön­nen Sie sie in der Regel beden­ken­los löschen. Wie Sie dafür vor­ge­hen, erfah­ren Sie in der fol­gen­den Schritt-für-Schritt-Anlei­tung.

  1. Öff­nen Sie den Explo­rer. Dazu bie­tet sich die Kom­bi­na­ti­on aus Win­dows-Tas­te und E an.
  2. Kli­cken Sie auf Ansicht im obe­ren Bereich des Fens­ters. Ein wei­te­res Menü­feld öff­net sich.
  3. Set­zen Sie das Häk­chen neben Aus­ge­blen­de­te Ele­men­te. Den Ein­trag fin­den Sie auf der rech­ten Sei­te der Menü­leis­te ober­halb von Ein-/aus­blen­den.
  4. Rufen Sie nun den Datei­pfad C:\Benut­zer\Benut­zer­na­me\App­Data\Local\Tile­Da­ta­Lay­er\Data­ba­se auf.
    Hin­weis: Benut­zer­na­me ist in die­sem Fall ein Platz­hal­ter. Bei Ihnen trägt der Ord­ner Ihren Benut­zer­na­men.
  5. Löschen Sie die Datei EDB00001.log, um den Vor­gang abzu­schlie­ßen.

Womög­lich ist die Datei gera­de in Benut­zung und lässt sich des­halb nicht ohne Wei­te­res löschen. Ist das der Fall, soll­ten Sie den fol­gen­den Schrit­ten fol­gen.

  1. Drü­cken Sie gleich­zei­tig die Win­dows-Tas­te und R auf Ihrer Tas­ta­tur. Das Aus­füh­ren-Fens­ter öff­net sich.
  2. Geben Sie dort services.msc ein und bestä­ti­gen Sie mit OK, um eine Über­sicht über loka­le Diens­te zu erhal­ten.
  3. Suchen Sie nach dem Dienst tile­da­ta­mo­delsvc (bei eini­gen Sys­te­men auch Kachel­da­ten-Modell­ser­ver) und kli­cken Sie mit der rech­ten Maus­tas­te dar­auf. Hin­weis: Da es sich um eine geschütz­te Datei han­delt, kann es sein, dass der Ein­trag in der Lis­te nicht ange­zeigt wird. In die­sem Fall kön­nen Sie Explo­rer > Ansicht > Optio­nen > Ansicht auf­ru­fen und dort das Häk­chen neben Geschütz­te Sys­tem­da­tei­en aus­blen­den ent­fer­nen, um den Dienst sicht­bar zu machen.
  4. Sobald Sie den Dienst tile­da­ta­mo­delsvc sehen, füh­ren Sie den Rechtsklick aus und wäh­len anschlie­ßend Been­den aus.

Mit PowerS­hell: Start­me­nü manu­ell repa­rie­ren

Die Repa­ra­tur des Start­me­nüs mit PowerS­hell ist mit einem gering­fü­gig höhe­ren Auf­wand ver­bun­den und soll­te nur dann getes­tet wer­den, wenn die oben genann­ten Tipps das Pro­blem nicht behe­ben konn­ten. Um das Start­me­nü mit PowerS­hell zu repa­rie­ren, gehen Sie fol­gen­der­ma­ßen vor:

  1. Star­ten Sie den Task-Mana­ger, indem Sie auf Ihrer Tas­ta­tur die Tas­ten­kom­bi­na­ti­on Strg + Alt + Entf drü­cken und anschlie­ßend Task-Mana­ger aus­wäh­len.
  2. Kli­cken Sie auf Mehr Details unten links im Fens­ter des Task-Mana­gers.
  3. Wäh­len Sie den Rei­ter Pro­zes­se und suchen Sie in der zuge­hö­ri­gen Über­sicht nach Win­dows-Explo­rer. Den Ein­trag soll­ten Sie ent­we­der unter Win­dows-Pro­zes­se oder unter Apps fin­den.
  4. Kli­cken Sie mit der rech­ten Maus­tas­te auf Win­dows Explo­rer. Ein klei­ner Dia­log öff­net sich.
  5. Wäh­len Sie Task been­den.
  6. Kli­cken Sie nun ober­halb des Rei­ters Pro­zes­se auf Datei > Neu­en Task aus­füh­ren. Dar­auf­hin öff­net sich ein klei­nes Fens­ter mit Ein­ga­be­feld.
  7. Geben Sie “PowerS­hell” ein, set­zen Sie das Häk­chen neben Die­sen Task mit Admi­nis­tra­tor­rech­ten erstel­len und bestä­ti­gen Sie per Klick auf OK. Win­dows-PowerS­hell soll­te nun star­ten.
  8. Fügen Sie hin­ter dem ein­ge­blen­de­ten PS C:\WINDOWS\system32> den Befehl Get-appx­pa­cka­ge ‑all *shell­ex­pe­ri­ence* ‑packa­ge­ty­pe bund­le |% {add-appx­pa­cka­ge ‑regis­ter ‑dis­ab­le­de­ve­lo­p­ment­mo­de ($_.installlocation + “\appxmetadata\appxbundlemanifest.xml”)} ein und bestä­ti­gen Sie mit der Ein­ga­be­tas­te. War­ten Sie, bis Ihr Sys­tem den Befehl ver­ar­bei­tet hat.
    Hin­weis: Sie kön­nen den Befehl ein­fach von hier kopie­ren und anschlie­ßend per Rechtsklick in das PowerS­hell-Fens­ter ein­fü­gen.
  9. Das­sel­be soll­ten Sie nun auch mit dem Befehl Get-Appx­Pa­cka­ge | % { Add-Appx­Pa­cka­ge ‑Dis­ab­le­De­ve­lo­p­ment­Mo­de ‑Regis­ter “$($_.InstallLocation)\AppxManifest.xml” ‑ver­bo­se } machen.
  10. Zuletzt wäh­len Sie im Task-Mana­ger erneut Datei > Neu­en Task aus­füh­ren, geben explorer.exe ein und kli­cken auf OK.

Start­me­nü funk­tio­niert trotz­dem nicht: Wie­der­her­stel­lungs­punkt nut­zen

Wenn kei­ne der oben genann­ten Optio­nen hilft, soll­ten Sie einen Sys­tem­wie­der­her­stel­lungs­punkt nut­zen, um das Pro­blem zu behe­ben. Mit­hil­fe eines Wie­der­her­stel­lungs­punk­tes set­zen Sie die Sys­tem­da­tei­en Ihrer Win­dows-Instal­la­ti­on wie­der auf einen frü­he­ren Stand zurück. Hat Ihr Start­me­nü zum Zeit­punkt der Erstel­lung des Wie­der­her­stel­lungs­punk­tes noch funk­tio­niert, ste­hen die Chan­cen gut, dass es auch nach der Sys­tem­wie­der­her­stel­lung wie­der ein­wand­frei sei­nen Dienst tut.

Wei­te­re Ein­zel­hei­ten sowie Schritt-für-Schritt-Anlei­tun­gen zum Erstel­len und Nut­zen von Wie­der­her­stel­lungs­punk­ten erhal­ten Sie in unse­rem Rat­ge­ber zum The­ma “Wie­der­her­stel­lungs­punk­te in Win­dows 10 erstel­len und nut­zen”.

Lösungs­an­sät­ze für ein nicht funk­tio­nie­ren­des Start­me­nü

Wenn sich das Start­me­nü von Win­dows 10 plötz­lich nicht mehr auf­ru­fen lässt, kom­men ver­schie­de­ne Ursa­chen dafür infra­ge – etwa eine Fehl­funk­ti­on des Win­dows Explo­rers. Mit den von uns vor­ge­stell­ten Lösungs­an­sät­zen soll­ten Sie Ihr Start­me­nü schnell wie­der zum Lau­fen brin­gen. Im schlimms­ten Fall kön­nen Sie sich mit einem Sys­tem­wie­der­her­stel­lungs­punkt behel­fen. Damit kön­nen Sie einen frü­he­ren Zustand von Win­dows wie­der­her­stel­len, zu dem das Start­me­nü noch funk­tio­niert hat.

Disclaimer Die OTTO (GmbH & Co KG) übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der auf updated.de zur Verfügung gestellten Informationen und Empfehlungen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die offiziellen Herstellervorgaben vorrangig vor allen anderen Informationen und Empfehlungen zu beachten sind und nur diese eine sichere und ordnungsgemäße Nutzung der jeweiligen Kaufgegenstände gewährleisten können.