Smartphones

Vom iPho­ne zum Android-Gerät: So neh­men Sie Ihre Daten mit

Google hat für Ihren Wechsel von iOS zu Android viele nützliche Umzugshelfer bereitgestellt.

Sie haben sich für den Wech­sel von Ihrem alten iPho­ne zu einem Android-Smart­pho­ne ent­schie­den, wis­sen aber nicht, wie Sie Ihre Daten trans­fe­rie­ren kön­nen? Dann hat UPDATED die rich­ti­gen Tipps für Sie, mit denen Sie den Sys­tem­um­zug pro­blem­los gestalten.

Dreh- und Angel­punkt für den Umzug von iOS auf Android: Das Google-Konto

Der ein­fachs­te Schritt zum Umzug von iOS auf Android ist das Ein­rich­ten eines Goog­le-Kon­tos. Das Goog­le-Kon­to ermög­licht Ihnen den Zugriff auf die Cloud-Spei­cher­diens­te Goog­le Fotos und Goog­le Dri­ve, die Sie zur Über­tra­gung Ihrer Daten vom iPho­ne in die Cloud und anschlie­ßend auf ein Android-Smart­pho­ne nut­zen kön­nen. Bei­de Diens­te sind näm­lich auch für iOS ver­füg­bar und erleich­tern den Sys­tem­wech­sel damit ungemein.

Ver­fü­gen Sie nicht ohne­hin bereits über ein Goog­le-Kon­to – etwa, um Ihre E‑Mails mit einem Gmail-Kon­to zu ver­wal­ten – dann rich­ten Sie die­ses spä­tes­tens für die Nut­zung Ihres Android-Smart­pho­nes ein: Denn vie­le essen­zi­el­le Diens­te, die Android-Gerä­te so ein­zig­ar­tig machen, benö­ti­gen eben die­se Form der Regis­trie­rung. So benö­ti­gen Sie etwa ein Goog­le-Kon­to für den Zugriff auf den Goog­le Play Store.

Das Goog­le-Kon­to rich­ten Sie ent­we­der online ein, indem Sie die Goog­le-Sei­te zum Ein­rich­ten eines Goog­le-Kon­tos besu­chen und dem Regis­trie­rungs­pro­zess fol­gen, oder Sie nut­zen den Ein­rich­tungs­ma­na­ger auf Ihrem Android-Gerät. Öff­nen Sie hier­zu auf Ihrem Smart­pho­ne über das Zahn­rad-Sym­bol die Sys­tem­ein­stel­lun­gen. Scrol­len Sie anschlie­ßend zum Menü­punkt Kon­ten hin­un­ter und tip­pen Sie die­sen an. Hier erstel­len Sie nun über den Punkt Goog­le ein neu­es Kon­to, das mit Ihrem Android-Gerät ver­bun­den wird. Ver­fü­gen Sie bereits über ein Kon­to, kön­nen Sie dies unter Anga­be Ihrer Log-In-Daten auch in die­sem Fens­ter hinzufügen.

Fotos und Vide­os mit Goog­le Fotos übertragen

Ein Groß­teil Ihres Spei­chers auf dem iPho­ne wird mit Sicher­heit von Fotos und Vide­os ein­ge­nom­men, die Sie ungern auf dem iOS-Gerät zurück­las­sen wol­len. Damit Sie Ihre visu­el­len Erin­ne­run­gen auch auf dem Android-Gerät anschau­en kön­nen, nut­zen Sie am bes­ten Goog­le Fotos zum Zwi­schen­spei­chern in der Cloud. Wich­tig ist hier­bei, dass Sie über WLAN mit dem Inter­net ver­bun­den sind, andern­falls wird die Syn­chro­ni­sa­ti­on nicht funktionieren.

  1. Haben Sie die App auf Ihr iPho­ne her­un­ter­ge­la­den und instal­liert, öff­nen Sie die Anwen­dung und tip­pen auf das Drei-Stri­che-Menü oben links.
  2. Hier tip­pen Sie nun auf Anmel­den und geben Ihre Daten des Goog­le-Kon­tos ein.
  3. Anschlie­ßend wäh­len Sie im Menü Sichern und Syn­chro­ni­sie­ren und legen die Upload­grö­ße fest. Wir emp­feh­len Hohe Qua­li­tät: Dies bie­tet unbe­grenz­ten Spei­cher­platz für Bil­der mit bis zu 16 Mega­pi­xeln Auf­lö­sung und Vide­os mit bis zu 1.080p (Full HD).

All Ihre Bil­der und Vide­os wer­den nun auto­ma­tisch auf die Goog­le-Ser­ver in die Cloud hoch­ge­la­den. Je mehr Daten Sie auf Ihrem iPho­ne haben, des­to län­ger kann die­ser Vor­gang dau­ern, even­tu­ell auch meh­re­re Minuten.

Auf Ihrem neu­en Android-Gerät ist Goog­le Fotos in der Regel bereits vor­in­stal­liert, gege­be­nen­falls laden Sie die App im Play Store her­un­ter. Öff­nen Sie die App hier nun eben­falls und wäh­len Sie sich mit Ihren Goog­le-Kon­to­da­ten ein, soll­te der Dienst das auf dem Smart­pho­ne nicht auto­ma­tisch anbie­ten. In der Regel ist die Syn­chro­ni­sa­ti­ons­funk­ti­on bereits akti­viert, wenn Sie die App star­ten, andern­falls wird das Sys­tem nach einer Berech­ti­gung hier­zu fra­gen. Ist dies erfolgt, kön­nen Sie nun bequem auf Ihre Bil­der und Vide­os zugrei­fen, die Sie vor­her von Ihrem iPho­ne in die Cloud gela­den haben.

Hier laden sie Goog­le Fotos für iOS herunter.

Alter­na­ti­ven zur Goog­le Drive

Sie kön­nen den Trans­fer von Datei­ty­pen wie Bil­dern und Vide­os natür­lich auch manu­ell vor­neh­men: Schlie­ßen Sie hier­zu Ihr iPho­ne über ein Daten­ka­bel an Ihren PC an.

  1. Über­tra­gen Sie die Datei­en per Drag and Drop vom Smart­pho­ne­spei­cher auf Ihren Com­pu­ter, indem Sie im ent­spre­chen­den Datei­ma­na­ger auf Ihrem PC die gewünsch­ten Datei­en und Ord­ner auf einen von Ihnen gewähl­ten Spei­cher­ort des Com­pu­ters zie­hen. Zie­hen Sie die Datei­en am bes­ten in einen Ord­ner, den Sie leicht wie­der­fin­den, etwa den Ord­ner “Doku­men­te”, der sich in der Regel auf jedem Sys­tem findet.
  2. Anschlie­ßend ver­bin­den Sie Ihr neu­es Android-Gerät mit dem PC und zie­hen die Daten vom Spei­cher­platz auf dem Com­pu­ter auf den Fest­spei­cher Ihres Smart­pho­nes. Alter­na­tiv über­tra­gen Sie in glei­cher Wei­se die Datei­en auf eine microSD-Kar­te, soll­ten Sie eine in Ihr Android-Gerät ein­ge­setzt haben.

Kon­tak­te und Ter­mi­ne mit Goog­le Dri­ve übertragen

Die hilf­reichs­te App, die Sie beim Umzug von Kon­tak­ten, Kalen­der­ter­mi­nen und der­glei­chen her­an­zie­hen kön­nen, ist Goog­le Dri­ve. Da Sie die App eben­falls auf Ihrem iPho­ne instal­lie­ren kön­nen, las­sen sich so bequem die wich­tigs­ten Daten über die Cloud syn­chro­ni­sie­ren. Auf Ihrem neu­en Android-Gerät soll­te Goog­le Dri­ve bereits vor­in­stal­liert sein, andern­falls laden Sie es ein­fach im Play Store her­un­ter. Öff­nen Sie Goog­le Dri­ve nach der Instal­la­ti­on der App auf dem iPho­ne und mel­den Sie sich mit Ihren Goog­le-Daten an. Wie bei Goog­le Fotos führt Sie der Weg über das Drei-Stri­che-Menü oben links und anschlie­ßend über den Pfad Ein­stel­lun­gen -> Siche­rung. Haben Sie bereits mit Goog­le Fotos Ihre Bild­da­tei­en gesi­chert, wer­den Sie hier eben­falls einen Ver­merk dafür fin­den. Tip­pen Sie nun Siche­rung star­ten an, und die App wird die ent­spre­chen­den Kon­takt- und Ter­min­da­ten in die Cloud laden. Wenn Sie nun Ihr Android-Gerät star­ten, soll­ten sich alle Daten am rich­ti­gen Platz befinden.

Hier laden Sie Goog­le Dri­ve für iOS herunter.

Apps und ande­re Datei­ty­pen vom iPho­ne auf Android übertragen

Apps vom iPho­ne auf Ihr Android-Smart­pho­ne über­tra­gen ist nicht immer ein­fach. Dies hängt von meh­re­ren Fak­to­ren ab:

  • Gibt es die App sowohl für iOS und Android, kön­nen Sie das ent­spre­chen­de Pro­gramm über den Play Store wie­der neu bezie­hen. Für Apps wie Net­flix etwa stellt das kein Pro­blem dar, hier suchen Sie die App ein­fach im Play Store und mel­den sich nach der Instal­la­ti­on mit Ihren gewohn­ten Daten an.
  • Gibt es die App nur für iOS, kön­nen Sie die­se nicht für Android ver­wen­den. Hier hilft es , wenn sie sich eine Anwen­dung mit ver­gleich­ba­rem Inhalt aus dem Play Store bezie­hen. Über die Web­sei­te des Play Stores haben Sie die Mög­lich­keit, die Apps nach Kate­go­rien zu sor­tie­ren, um so leich­ter an Ihre Wunsch­an­wen­dun­gen zu kommen.
  • Han­delt es sich um eine kos­ten­pflich­ti­ge App, müs­sen Sie die­se neu kau­fen. Das Copy­right im App Store und im Play Store ver­bie­tet es, Apps mit auf ein ande­res Sys­tem zu neh­men, wenn Sie dafür Geld bezahlt haben.

Gespei­cher­te Daten wie etwa Game-Saves oder auch in Apps ein­ge­bet­te­te Medi­en­da­tei­en, die auf Ihrem Smart­pho­ne gespei­chert sind, kön­nen Sie eben­falls nicht mit umzie­hen las­sen. Für Spie­le-Apps bedeu­tet dies in der Regel lei­der einen Beginn von vorn.

Fazit

Goog­le Dri­ve bie­tet den ein­fachs­ten Umzug von Ihrem iOS-Gerät auf das neue Android-Smart­pho­ne. Dazu sind kei­ne tie­fer­ge­hen­den Kennt­nis­se erfor­der­lich, da der Cloud-Dienst sie auf bei­den Gerä­ten Schritt für Schritt durch den Über­tra­gungs­vor­gang führt. Durch die auto­ma­ti­sier­te Syn­chro­ni­sie­rung wer­den die Datei­en beim Ein­log­gen auto­ma­tisch auf Ihr neu­es Smart­pho­ne gela­den. Bei der Über­tra­gung ein­zel­ner Apps und Datei­en müs­sen sie aller­dings über­prü­fen, ob die­se auf dem ande­ren Betriebs­sys­tem lau­fen oder über­haupt ver­füg­bar sind. Haben Sie die ein­zel­nen Schrit­te gemeis­tert, kön­nen Sie nun voll in den Spaß mit Ihrem neu­en Android-Smart­pho­ne ein­stei­gen. Und das sogar mit den wich­tigs­ten Daten von Ihrem iPhone.

Disclaimer Die OTTO (GmbH & Co KG) übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der auf updated.de zur Verfügung gestellten Informationen und Empfehlungen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die offiziellen Herstellervorgaben vorrangig vor allen anderen Informationen und Empfehlungen zu beachten sind und nur diese eine sichere und ordnungsgemäße Nutzung der jeweiligen Kaufgegenstände gewährleisten können.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!