Mit­ten im span­nends­ten Spiel­film oder kurz vor dem ent­schei­den­den Tor ist plötz­lich das Signal dei­nes Sat-TVs weg und das Bild wird schwarz? Ganz schön ärger­lich! UPDATED erklärt, wel­che Ursa­chen dahin­ter­ste­cken kön­nen, wenn dei­ne Satel­li­ten­schüs­sel kein Signal hat, und was du dage­gen tun kannst. 

Satel­li­ten­schüs­sel hat kein Signal: Das kön­nen die Grün­de sein

Emp­fängt dei­ne Satel­li­ten­schüs­sel kein Signal, kann das ver­schie­de­ne Ursa­chen haben, allen vor­an das Wet­ter. Schnee, Regen und vor allem Sturm beein­träch­ti­gen das Signal und kön­nen schnell dazu füh­ren, dass das Bild zumin­dest vor­über­ge­hend schwarz bleibt. Vor allem klei­ne Schüs­seln sind für Stö­run­gen durch das Wet­ter anfäl­lig.

Haupt­ur­sa­che Num­mer 2: Die Sicht auf den Satel­li­ten ist gestört. Um ein gutes Fern­seh­si­gnal über­tra­gen zu kön­nen, braucht dei­ne Satel­li­ten­schüs­sel eine mög­lichst freie Sicht auf den Him­mel. Laub­blät­ter in der Schüs­sel, Bäu­me oder gar Häu­ser im direk­ten Sicht­feld beein­träch­ti­gen die Über­tra­gungs­qua­li­tät.

Ein Strom­aus­fall kann eben­falls schuld dar­an sein, dass dei­ne Satel­li­ten­schüs­sel plötz­lich kein Signal mehr über­trägt. Zum einen, weil auch Schüs­sel, Recei­ver und Fern­se­her Strom brau­chen. Zum ande­ren aber, weil ein Strom­aus­fall die Tech­nik beschä­di­gen kann. Kurz­schlüs­se kön­nen dafür sor­gen, dass Kabel, Anschlüs­se oder Gerät­schaf­ten ihren Dienst ver­wei­gern.

Manch­mal liegt das Pro­blem auch ohne Strom­aus­fall bei dei­nem TV oder Recei­ver. Zum Bei­spiel, wenn es einen Feh­ler in der Soft­ware gibt oder ein Update ansteht. Zu guter Letzt kann auch eine Stö­rung im All der Grund dafür sein, wenn dei­ne Satel­li­ten­schüs­sel kein Signal emp­fängt. So kann es pas­sie­ren, dass der Satel­li­ten­be­trei­ber eine feh­ler­haf­te Sen­der­lis­te über­trägt, oder – im schlimms­ten Fall – der gesam­te Satel­lit aus­ge­fal­len ist.

Regen oder Schnee als Ursa­che

Sind Regen und Schnee die Ursa­che dafür, dass dei­ne Satel­li­ten­schüs­sel kein Signal emp­fängt, hilft oft schon etwas Geduld. Hört der Regen auf, soll­te meist auch das Bild dei­nes Sat-Fern­se­hers wie­der bes­ser wer­den. Bei Schnee­fall lohnt es mit­un­ter, die Schüs­sel von hin­ein­ge­fal­le­nem Schnee zu befrei­en.

Etwas auf­wen­di­ger wird es, wenn Unwet­ter und Sturm dei­ne Satel­li­ten­schüs­sel ver­scho­ben haben. Um wie­der ein gutes Signal emp­fan­gen zu kön­nen, musst du die Schüs­sel nach­jus­tie­ren. Ist dei­ne Satel­li­ten­schüs­sel wie­der exakt auf den anvi­sier­ten Satel­li­ten aus­ge­rich­tet, soll­te es auch mit dem Emp­fang wie­der funk­tio­nie­ren.

Ein­zi­ge Aus­nah­me: Der Sturm hat das LNB beschä­digt. In die­sem Fall muss ein Ersatz­teil her. Zum Glück lässt sich die Emp­fangs­ein­heit der Schüs­sel aber leicht aus­wech­seln. Dafür sind die fol­gen­den Schrit­te nötig, die auch bei unter­schied­li­chen Sat-Anla­gen in der Regel iden­tisch aus­fal­len:

  1. Tren­ne dei­ne Sat-Anla­ge vom Strom.
  2. Löse vor­sich­tig die Schrau­ben und Kabel vom alten LNB und nimm das defek­te Teil von dei­ner Schüs­sel ab.
  3. Set­ze den neu­en LNB in die Hal­te­rung ein und befes­ti­ge ihn mit­hil­fe der Schrau­ben, sodass er sicher mon­tiert ist.
  4. Befes­ti­ge die Kabel am neu­en LNB.
  5. Schlie­ße dei­ne Sat-Anla­ge wie­der an den Strom an.
  6. Rich­te die Satel­li­ten­schüs­sel gege­be­nen­falls neu aus.

Die Sicht auf den Satel­li­ten ist ver­deckt

Stört ein über die Mona­te zu hoch gewach­se­ner Busch oder Baum die Sicht­li­nie dei­ner Satel­li­ten­schüs­sel auf den Satel­li­ten im All, soll­te ein wenig Zurück­schnei­den des Blatt­werks wie­der für ein bes­se­res Signal sor­gen. Liegt Laub in der Satel­li­ten­schüs­sel, soll­test du auch die­ses ent­fer­nen. Schwie­ri­ger wird es, wenn ein ande­res Gebäu­de den Emp­fang beein­träch­tigt, etwa, weil in der Nach­bar­schaft gebaut wur­de.

Hier hast du ver­schie­de­ne Mög­lich­kei­ten, um wie­der ein bes­se­res Satel­li­ten­si­gnal zu bekom­men.

  1. Ver­su­che, die Aus­rich­tung dei­ner Satel­li­ten­schüs­sel anzu­pas­sen. Unter Umstän­den ist es mög­lich, den gewünsch­ten Satel­li­ten auch mit einer leicht ver­scho­be­nen Aus­rich­tung anzu­pei­len.
  2. Tau­sche die Satel­li­ten­schüs­sel aus. Ist die Aus­leuch­tung durch den von dir gewünsch­ten Satel­li­ten ein­ge­schränkt, weil ein ande­res Gebäu­de im Sicht­feld steht, kann eine grö­ße­re Satel­li­ten­schüs­sel hel­fen. Model­le mit einem Durch­mes­ser zwi­schen 80 und 85 Zen­ti­me­tern kom­men auch mit ungüns­ti­ge­ren Stand­or­ten klar und über­tra­gen trotz­dem ein gutes Signal.
  3. Wechs­le den Stand­ort dei­ner Satel­li­ten­schüs­sel. Hilft alles nichts, bleibt dir nur, einen ande­ren Stand­ort für dei­ne Satel­li­ten­schüs­sel zu suchen. Ist die Sicht auf den Satel­li­ten wie­der frei, soll­te es auch mit dem Fern­seh­bild wie­der funk­tio­nie­ren.

Strom­aus­fall als Ursa­che

Ohne Strom geht auch beim Satel­li­ten­fern­se­hen nichts. Wäh­rend eines Strom­aus­falls musst du dich daher in Geduld üben. Bekommst du auch danach kein Bild auf den Fern­se­her, lohnt es sich zunächst, die Siche­run­gen zu über­prü­fen. Mög­li­cher­wei­se ist die Siche­rung her­aus­ge­sprun­gen, die den Strom­kreis dei­ner Satel­li­ten­schüs­sel kon­trol­liert. In die­sem Fall kann es durch­aus sein, dass der Rest des Hau­ses bereits wie­der Strom hat, wäh­rend dein TV schwarz bleibt.

Ein Strom­aus­fall kann außer­dem die Ein­stel­lun­gen dei­nes Recei­vers löschen oder das Gerät beschä­di­gen. Über­prü­fe hier zunächst mit­hil­fe der Source-Tas­te dei­ner Fern­be­die­nung, ob du die Signal­quel­le neu ein­stel­len und so wie­der ein Bild auf den TV brin­gen kannst. Feh­len die Sen­der­ein­stel­lun­gen, kannst du dei­nen Recei­ver gemäß Bedie­nungs­an­lei­tung neu instal­lie­ren, um das Pro­blem zu behe­ben. Wur­de dein Recei­ver durch den Strom­aus­fall beschä­digt, bleibt meist nur die Neu­an­schaf­fung.

Der Satel­lit ist aus­ge­fal­len

Ist der Satel­lit aus­ge­fal­len, kann er auch kein Bild an dei­nen Fern­se­her über­tra­gen. Hier kannst du selbst lei­der gar nichts tun, bis der Betrei­ber den Feh­ler beho­ben hat. Danach soll­te dei­ne Satel­li­ten­schüs­sel wie­der pro­blem­los funk­tio­nie­ren.

Defek­te Kabel oder Anschlüs­se

Mit der Zeit ver­schlei­ßen auch Kabel und Ste­cker. Über­prü­fe daher alle Kabel dei­ner Satel­li­ten­an­la­ge auf Bruch­stel­len und begut­ach­te auch die F‑Stecker, mit denen die Kabel an die ein­zel­nen Tei­le dei­ner Sat-Anla­ge ange­schlos­sen sind. Ist etwas kaputt? Dann soll­test du das ent­spre­chen­de Teil aus­tau­schen oder tau­schen las­sen. Viel­leicht hat sich aber auch nur ein Anschluss gelo­ckert. Dann reicht es schon, ein wenig nach­zu­zie­hen.

Der Recei­ver ist kaputt

Wenn sowohl Satel­li­ten­schüs­sel als auch Kabel und Anschlüs­se in Ord­nung sind, du aber trotz­dem kein Fern­seh­bild emp­fängst, kann der Recei­ver kaputt sein. Mög­li­cher­wei­se ist der TV-Tuner im Recei­ver defekt und kann des­halb die Signa­le der Satel­li­ten­schüs­sel nicht mehr aus­wer­ten.

Auch ande­re Feh­ler sind mög­lich, von denen du die meis­ten nur mit ent­spre­chen­der Fach­kennt­nis und dem pas­sen­den Werk­zeug repa­rie­ren kannst. In aller Regel wird daher ein neu­er Recei­ver die Lösung dei­nes Pro­blems sein.

Pas­send dazu

Satel­li­ten­be­trei­ber hat eine feh­ler­haf­te Sen­der­lis­te über­tra­gen

In sel­te­nen Fäl­len kann es vor­kom­men, dass der Satel­li­ten­be­trei­ber eine feh­ler­haf­te Sen­der­lis­te über­trägt. Dann sind bestimm­te Sen­der für Stun­den oder auch Tage nicht an ihren ange­stamm­ten Pro­gramm­plät­zen zu fin­den. In die­sem Fall hilft die manu­el­le Sen­der­su­che. Nach eini­ger Zeit soll­te der Feh­ler vom Betrei­ber kor­ri­giert und dei­ne Sen­der wie­der auf ihrem alten Spei­cher­platz zu fin­den sein.

Ein Update steht an

Du hast alles über­prüft, dei­ne Satel­li­ten­schüs­sel bekommt aber wei­ter­hin kein Signal? Dann könn­te der Feh­ler noch in der Soft­ware von Sat-Recei­ver oder TV lie­gen. Nut­ze das Menü dei­nes Geräts, um nach mög­li­chen Updates zu suchen, sie könn­ten das Pro­blem behe­ben.

Als letz­te Opti­on bleibt ein Reset. Wie das bei dei­nem Gerät genau funk­tio­niert, ver­rät die Bedie­nungs­an­lei­tung. Beden­ke aber: Durch das Zurück­set­zen auf Werks­ein­stel­lung wer­den alle von dir gespei­cher­ten Sen­der- und Favo­ri­ten­lis­ten gelöscht.

Pro­ble­me mit dem Sat-TV sind meist leicht zu behe­ben

Satel­li­ten­fern­se­hen hat vie­le Vor­tei­le. Ist die Schüs­sel erst mal gut mon­tiert und ein­ge­rich­tet, schaust du bei­spiels­wei­se ohne monat­li­che Grund­ge­büh­ren. Aber: Selbst bei opti­ma­ler Ein­rich­tung gehö­ren Bild­aus­fäl­le hin und wie­der zum Sat-All­tag dazu. Laub in der Schüs­sel oder ein (klei­ne­rer) tech­ni­scher Defekt in dei­ner Sat-Anla­ge sind mög­li­che Ursa­chen, die du selbst meist leicht behe­ben kannst. Bekommt dei­ne Satel­li­ten­schüs­sel kein Signal, weil der Satel­lit ein Pro­blem hat, heißt es dage­gen: war­ten.

Disclaimer Die OTTO (GmbH & Co KG) übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der auf updated.de zur Verfügung gestellten Informationen und Empfehlungen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die offiziellen Herstellervorgaben vorrangig vor allen anderen Informationen und Empfehlungen zu beachten sind und nur diese eine sichere und ordnungsgemäße Nutzung der jeweiligen Kaufgegenstände gewährleisten können.