Der Freund, den du wegen eines Streits zur Rede stellen willst, drückt deinen Anruf immer weg? Du nutzt für einen geschäftlichen Anruf kurz einmal dein privates Handy? Du bist nicht sicher, wie das Unternehmen, bei dem du wegen einer Jobausschreibung nachfragst, mit gesammelten Daten umgeht? Es kann viele Gründe geben, deine eigene Telefonnummer bei einem Anruf nicht “mitzuschicken”. Dann unterdrücke sie doch einfach – permanent, bei einem einzelnen Anruf oder bei bestimmten Kontakten, sodass sie nicht angezeigt wird. Wie du das auf deinem iPhone machst? UPDATED erklärt es dir.

Rufnummer beim iPhone permanent unterdrücken

Du willst deine Rufnummer bei keinem deiner Anrufe mitsenden lassen – egal, bei wem? Das geht wie folgt:

  1. Öffne die Einstellungen (das Zahnrad-Symbol).
  2. Scrolle etwas nach unten und tippe auf Telefon.
  3. Wähle die Option Meine Anrufer-ID senden.
  4. Deaktiviere auf der darauffolgenden Seite per Schieberegler die Funktion. Deine Telefonnummer wird nun bei keinem deiner Anrufe mehr auf dem Empfängergerät angezeigt.
  5. Um die Rufnummernunterdrückung aufzuheben, schiebe den Regler wieder zurück, sodass der Balken grün leuchtet.

Rufnummer unterdrückt? Nicht immer!

Selbst wenn du deine Rufnummer unterdrückst, ist nicht sicher, dass der Empfänger die Nummer tatsächlich nicht sehen kann. Das gilt zum einen, wenn du einen Notruf wie 110 oder 112 anrufst. Dann wird die Nummer in jedem Fall übermittelt, auch wenn du diese Funktion deaktiviert hast.

Die technische Möglichkeit, die dahintersteckt, kann auch von unseriösen Unternehmen genutzt werden – deshalb kannst du nie sicher sein, ob deine Rufnummer auch wirklich unterdrückt ist.

Außerdem gibt es Apps wie z. B. TrapCall, mit denen sich die Nummer hinter anonymen Anrufen identifizieren lässt.

iPhone-Rufnummer bei einzelnem Anruf unterdrücken

Du willst nur bei einem einzigen Anruf anonym bleiben? Dann brauchst du nicht erst mühsam durch die Einstellungen zu tippen und die Option Meine Anrufer-ID senden hinterher wieder aktivieren. Das geht viel einfacher. Und wer es sich merkt, kann es immer wieder spontan anwenden.

Die Lösung lautet: #31#. Diesen Code setzt du einfach vor die Nummer, die du wählen möchtest. Sprich: Statt der 030-123 456 789 wählst du #31#030-123 456 789. Schon kann der Angerufene deine Nummer nicht sehen.

Mehr Kurztipps und Kniffe für die Bedienung des iPhones findest du übrigens im Ratgeber Schneller Zugriff aufs Smartphone: Shortcuts und Codes fürs iPhone.

Auch lesenswert
Anonym surfen: So erhältst du mehr Privatsphäre im Netz

Anrufer blockieren: So geht’s!

Du möchtest von bestimmten Kontakten keine Anrufe mehr bekommen? Dann brauchst du nicht darauf zu achten, ob deren Nummer bei einem Anruf angezeigt wird oder nicht. Stattdessen kannst du sie einfach blockieren. So geht es:

  1. Öffne die Telefon-App (das grüne Hörer-Symbol) und wähle die Anrufliste.
  2. Rechts neben den verzeichneten Anrufen siehst du jeweils ein Info-Symbol. Tippe darauf bei dem Kontakt, den du sperren möchtest.
  3. Tippe im neuen Fenster ganz unten auf Anrufer blockieren.
  4. Wenn dich der Kontakt wieder anrufen darf, kannst du an derselben Stelle die Blockierung aufheben.

Tipp: Ist der Anrufer, den du blockieren möchtest, in deinen Kontakten gespeichert, findest du die Option Anrufer blockieren auch im jeweiligen Eintrag in deiner Kontakte-Liste.

Rufnummer bei ausgewählten Kontakten auf dem iPhone unterdrücken

Der Ex-Partner soll deine aktuelle Telefonnummer nicht erfahren, trotzdem musst du ihn wegen offener Fragen noch einige Male kontaktieren? In solchen oder anderen Fällen kannst du deine Rufnummer auch nur bei diesem einen, ausgewählten Kontakt unterdrücken.

Wie das geht? Mit der Methode der einmaligen Rufnummernunterdrückung – mit einem kleinen Kniff:

  1. Öffne die Telefon-App (das grüne Symbol mit dem Telefonhörer) und wähle die Kontakte-Liste.
  2. Tippe auf den Kontakt, bei dem du deine Nummer permanent unterdrücken willst.
  3. Tippe oben auf Bearbeiten.
  4. Setze auf der folgenden Detailseite den Cursor an den Anfang der angezeigten Telefonnummer.
    Tipp: Wenn du den Anfang der Nummer nicht sofort triffst, nutze das Trackpad der iPhone-Tastatur, um den Cursor exakt zu platzieren. Wie das genau funktioniert, liest du im Ratgeber iPhone-Keyboard: 5 praktische Tipps für die Tastatur.
  5. Setze #31# vor die Telefonnummer.
  6. Bestätige oben rechts mit einem Tippen auf Fertig.
  7. Um die Unterdrückung aufzuheben, streiche den Code #31# wieder aus der Telefonnummer und bestätige mit Fertig.
Auch lesenswert
Android und iPhone: So richtest du eine Rufumleitung ein

Ohne Nummer eine Nummer sicherer

Jetzt, da überall über Datensicherheit diskutiert wird, werden viele Verbraucher vorsichtiger, welche Daten sie wem zur Verfügung stellen. Das gilt auch und erst recht für die eigene Telefonnummer. Schließlich ist man darüber direkt und persönlich erreichbar. Es kann also gute Gründe geben, jemanden anzurufen, ohne dass die Gegenseite dabei gleich deine Rufnummer einsehen und abspeichern kann. Das Unterdrücken der eigenen Rufnummer ist ohne Weiteres möglich – ein paar wenige Fingertipps auf deinem iPhone genügen, schon erfolgt dein Anruf “nummernlos”.

Disclaimer Die OTTO (GmbH & Co KG) übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der auf updated.de zur Verfügung gestellten Informationen und Empfehlungen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die offiziellen Herstellervorgaben vorrangig vor allen anderen Informationen und Empfehlungen zu beachten sind und nur diese eine sichere und ordnungsgemäße Nutzung der jeweiligen Kaufgegenstände gewährleisten können.