Ding Dong! Es klin­gelt an dei­ner Tür und du bist unsi­cher, ob du öff­nen soll­test oder nicht: Lohnt es sich, schnell aus der Dusche zu sprin­gen, weil der Post­bo­te mit dei­ner Bestel­lung vor der Tür steht? Oder ist es die Nach­ba­rin, die sich nur mit dir zum Kaf­fee­trin­ken ver­ab­re­den möch­te? Mit der Ring Door View Cam siehst du, wer vor der Tür steht. Wel­che Funk­tio­nen die Klin­gel hat, wie du sie mon­tierst und ein­rich­test und was du sonst noch zum The­ma Video-Tür­klin­geln wis­sen soll­test, erfährst du bei UPDATED.

Was kann die Ring Door View Cam?

Die Ring Door View Cam ist eine smar­te Video-Tür­klin­gel, die du statt dei­nes Tür­spi­ons instal­lierst und mit dei­nem Smart­pho­ne ver­bin­dest. Nach erfolg­rei­cher Mon­ta­ge bie­tet die Video­klin­gel von Ring die­se Funk­tio­nen:

  • Benach­rich­ti­gun­gen: Sobald jemand die Klin­gel drückt, infor­miert dich die Door View Cam auf dei­nem Smart­pho­ne oder Tablet – egal, wo du gera­de bist. Auf Wunsch akti­vierst du zudem einen Bewe­gungs­sen­sor und wirst infor­miert, sobald die­ser Akti­vi­tä­ten regis­triert. Dar­über hin­aus neh­men Impuls­sen­so­ren Klop­fen an der Tür wahr.
  • Bild­über­tra­gung: Per Video-Über­tra­gung siehst du, wer vor dei­ner Tür steht. Die Auf­lö­sung von bis zu 1080 Pixeln ent­spricht HD-Qua­li­tät. Zudem ver­fügt die Klin­gel über eine Nacht­sicht­funk­ti­on, sodass du Besu­cher auch im Dun­keln siehst. Du möch­test die Auf­nah­men spei­chern, um sie dir spä­ter anzu­se­hen? Das geht nur mit einem Ring-Pro­tect-Abon­ne­ment.
  • Gegen­sprech­funk­ti­on: Bei Bedarf sprichst du über die Ring-App auf dei­nem Smart­pho­ne direkt mit dei­nem Besu­cher vor der Tür. Du bist gera­de nicht zuhau­se? Tei­le es dem Besu­cher mit und ver­ab­re­de gleich einen neu­en Ter­min.
  • Live-Video: Es klin­gelt nie­mand, aber du möch­test trotz­dem sehen, ob jemand vor dei­ner Tür steht? Mit der Echt­zeit-Funk­ti­on erhältst du eine Live-Über­tra­gung von Bild und Ton.
  • Ale­xa: Die Ring Door View Cam kannst du mit Ama­zons Ale­xa ver­bin­den. Sobald es klin­gelt, erhältst du eine Benach­rich­ti­gung auf dei­nem Echo-Gerät. Falls du einen Echo Show oder einen Echo Spot hast, wer­den auch Video und Ton über­tra­gen.
  • Tür­spi­on: Die Video­klin­gel funk­tio­niert zudem wie ein nor­ma­ler Tür­spi­on. Wenn du hin­durch­blickst, siehst du, wer vor der Tür steht.
Pas­send dazu

Tech­ni­sche Vor­aus­set­zun­gen: Wie nut­ze ich die Ring Door View Cam?

Für die Ver­wen­dung der Ring Door View Cam müs­sen eini­ge Vor­aus­set­zun­gen bezüg­lich dei­ner Haus- oder Woh­nungs­tür, der Inter­net­ver­bin­dung und der Ring-App erfüllt sein:

  • Tür und Tür­spi­on: Die Tür darf mini­mal 34 und maxi­mal 55 mm dick sein. Wich­tig ist zudem, dass ein Tür­spi­on vor­han­den ist. Die­ser soll­te einen Durch­mes­ser zwi­schen 12 und 14 mm haben.
  • Kon­nek­ti­vi­tät: Die Ring-Klin­gel kom­mu­ni­ziert via WLAN mit dei­nen mobi­len End­ge­rä­ten. Eine sta­bi­le WLAN-Ver­bin­dung ist aus die­sem Grund wich­tig. Stel­le sicher, dass dein Rou­ter sich nahe genug an der Klin­gel befin­det. Falls gera­de kei­ne WLAN-Ver­bin­dung besteht, fällt die Klin­gel jedoch nicht aus: Das akus­ti­sche Signal ertönt trotz­dem, du erhältst nur kei­ne Benach­rich­ti­gung und Video­über­tra­gung auf dei­nem Smart­pho­ne.
  • Ring-App: Die Klin­gel funk­tio­niert nur über die zuge­hö­ri­ge Ring-App für Android und iOS. Stel­le sicher, dass du die App auf dei­nem Smart­pho­ne oder Tablet instal­lie­ren kannst. Bei Mobil­ge­rä­ten mit Win­dows 10 funk­tio­niert die Ring-App nicht.

Wie mon­tie­re ich die Ring Door View Cam?

Für die Mon­ta­ge der Door View Cam ent­fernst du zunächst den Tür­spi­on. Im Anschluss setzt du die Video­klin­gel ein. So geht’s:

  1. Lade den Akku der Klin­gel auf, indem du ihn via Micro-USB-Kabel mit Strom ver­sorgst. Wäh­rend des Ladens leuch­ten ein oran­ge­far­be­nes und ein grü­nes LED-Lämp­chen. Wenn der Akku voll­stän­dig gela­den ist, leuch­tet nur noch die grü­ne LED.
  2. Der Door View Cam liegt ein klei­nes Metall­plätt­chen bei, der soge­nann­te Door View Key. Prü­fe im ers­ten Schritt, ob dein Tür­spi­on an den Rän­dern mit Far­be bedeckt ist. Löse die Far­be zwi­schen Tür und Spi­on bei Bedarf mit der gezahn­ten Sei­te des Keys.
  3. Nut­ze den Key, um den Tür­spi­on auf der Innen­sei­te zu lösen. Ste­cke ihn hoch­kant in die zwei Schlit­ze am Rand des Spi­ons und dre­he ihn gegen den Uhr­zei­ger­sinn, bis sich der Tür­spi­on löst.
    1. Schrau­be den Tür­spi­on von innen vor­sich­tig ab und nimm ihn auf bei­den Sei­ten aus der Tür.
      Tipp: Lege den Tür­spi­on gut weg, falls du ihn spä­ter wie­der ein­set­zen möch­test.
    2. Ste­cke nun das Außen­teil der Video­klin­gel auf der Außen­sei­te der Tür in das Loch für den Tür­spi­on. Dass auf der Innen­sei­te der Tür ein Teil der Röh­re her­aus­steht, ist gewollt – dar­an befes­tigst du gleich die Rück­sei­te der Klin­gel.
      Tipp: Die Klin­gel scheint nicht fest zu sit­zen, weil der Durch­mes­ser des Tür­spi­ons zu groß ist? Der Door View Cam liegt ein röh­ren­för­mi­ger Adap­ter bei. Ver­su­che, die­sen Adap­ter über die Röh­re der Klin­gel durch den Tür­spi­on zu ste­cken. Er passt eben­falls in die Öff­nung? Dann schie­be den Adap­ter soweit hin­ein, dass er nicht mehr aus dem Loch guckt. Passt er nicht, nimmst du ihn wie­der ab und machst mit Schritt sechs wei­ter.
    3. Tren­ne die Abde­ckung von der Rück­sei­te der Klin­gel, indem du sie an den Druck­punk­ten zusam­men­drückst und abziehst.
    4. Mon­tie­re das Rück­teil der Video­klin­gel an der Innen­sei­te dei­ner Haus­tür, indem du es auf den über­ste­hen­den Teil des Außen­parts setzt. Ach­te dar­auf, dass die Klin­gel an der Außen­sei­te nicht abfällt. Bit­te gege­be­nen­falls eine zwei­te Per­son, die Video­klin­gel außen fest­zu­hal­ten.
    5. Das Ver­bin­dungs­ka­bel der Door View Cam ver­läuft durch die Röh­re des Außen­teils der Klin­gel. Zie­he es auf der Innen­sei­te der Tür soweit wie mög­lich her­aus.
    6. Schie­be die mit­ge­lie­fer­te Spann­mut­ter auf das Gewin­de der Röh­re und zie­he sie fest. Nimm gege­be­nen­falls den Door View Key zur Hil­fe.
      Vor­sicht: Ach­te dar­auf, dass sich die Außen­ein­heit der Klin­gel nicht ver­schiebt. Sie soll­te gera­de an der Tür hän­gen. Kor­ri­gie­re ihre Posi­ti­on gege­be­nen­falls, bevor du die Mut­ter wei­ter fest­ziehst.
    1. Am Kabel der Kame­ra fin­dest du zwei graue Kunst­stoff-Ele­men­te: Eine recht­ecki­ge Schnitt­stel­le (Kon­nek­tor) mit einer halb­run­den Aus­buch­tung an einer Sei­te und eine fla­che Lasche. Drü­cke den Kon­nek­tor in die Hal­te­rung direkt unter der Spann­mut­ter. Schie­be die Lasche im Kanal dar­un­ter nach unten, damit das Kabel nicht durch­hängt.
    2. Schie­be nun den gela­de­nen Akku in den Innen­part der Klin­gel. Dass er ein­ge­ras­tet ist hörst du an einem Klick-Geräusch.

Als nächs­tes ver­bin­dest du die Klin­gel mit der Ring-App, bevor du abschlie­ßend die Abde­ckung des rück­sei­ti­gen Moduls wie­der auf­setzt.

Wie rich­te ich die Ring Door View Cam ein?

Damit die Klin­gel funk­tio­niert, musst du sie in der Ring-App hin­zu­fü­gen und mit dem WLAN bei dir zu Hau­se ver­bin­den. So gehst du Schritt für Schritt vor:

  1. Öff­ne die Ring-App auf dei­nem Mobil­ge­rät.
  2. Tip­pe auf Kon­to erstel­len und befol­ge die Anwei­sun­gen auf dem Dis­play oder log­ge dich ein, falls du schon ein Ring-Kon­to besitzt.
  3. Tip­pe auf Gerät ein­rich­ten > Tür­klin­gel.
  4. Für Android-Gerä­te: Scan­ne den QR-Code auf der Ring Door View Cam ein.
    Für iOS-Gerä­te: Scan­ne den MAC-ID-Bar­code auf der Ring Door View Cam ein.
    Es befin­det sich kein Code am Gerät? Du fin­dest ihn auch auf der Ver­pa­ckung oder in der Schnell­start­an­lei­tung. Alter­na­tiv wählst du Ohne Scan­nen ein­rich­ten > Ring Door View Cam aus.
  5. Gib im nächs­ten Schritt dei­ne Adres­se ein.
  6. Benen­ne nun dein Gerät. Dir gefällt der vor­ge­schla­ge­ne Name nicht? Tip­pe auf Benut­zer­de­fi­niert, um selbst einen Namen ein­zu­ge­ben.
  7. Drü­cke den Knopf am Innen­teil dei­ner Door View Cam und tip­pe in der App auf Wei­ter.
  8. Android-Gerä­te stel­len nun auto­ma­tisch eine Ver­bin­dung zum tem­po­rä­ren Ring-WLAN-Netz­werk her. Bei iOS-Gerä­ten tippst du zuvor auf Bei­tre­ten. Alter­na­tiv stellst du die Ver­bin­dung manu­ell über die WLAN-Ein­stel­lun­gen her, indem du dort nach dem Ring-Netz­werk suchst.
  9. Falls nötig, öff­ne erneut die Ring-App. Wäh­le dein WLAN-Netz­werk aus und gib dein WLAN-Pass­wort ein, um die Klin­gel mit dei­nem Netz­werk zu ver­bin­den.
  10. Wäh­rend die Soft­ware der Klin­gel aktua­li­siert wird, blin­ken die LED. War­te ab, bis das Blin­ken auf­hört.
    Fer­tig, dei­ne Ring Door View Cam ist jetzt ein­ge­rich­tet. Es fehlt nur noch ein Test­lauf. Drü­cke den Klin­gel­knopf auf der Außen­ein­heit um sicher­zu­stel­len, dass alles funk­tio­niert. Klappt alles? Dann set­ze nun die Abde­ckung des Innen­teils der Klin­gel wie­der auf.

Wie sieht’s mit der Pri­vat­sphä­re aus?

Wenn du eine Ring Door View Cam für dei­ne Miet­woh­nung instal­lie­ren möch­test, soll­test du dich vor­her ver­ge­wis­sern, dass du eine Erlaub­nis dei­nes Ver­mie­ters oder der Haus­ver­wal­tung und dei­ner Nach­barn hast.

Ganz wich­tig: Dei­ne Nach­barn darfst du nicht unge­fragt fil­men. Auch das Fil­men von öffent­li­chen Berei­chen wie zum Bei­spiel dem Fuß­weg vor dei­nem Haus ist nicht erlaubt. Die­se Vor­keh­run­gen soll­test du bei der Instal­la­ti­on der Video­klin­gel des­halb zusätz­lich tref­fen:

  • Hin­weis auf Video­über­wa­chung: Der smar­ten Door View Cam lie­gen Auf­kle­ber bei, die auf die Auf­zeich­nung von Audio- und Video­ma­te­ri­al hin­wei­sen. Brin­ge die­se Auf­kle­ber gut sicht­bar vor dem Bereich an, den du mit der Klin­gel über­wachst. So wis­sen alle Besu­cher Bescheid, dass sie gefilmt wer­den.
  • Bewe­gungs­zo­nen anpas­sen: Die Door View Cam schal­tet sich ein, sobald sie Bewe­gun­gen in defi­nier­ten Berei­chen regis­triert. Pas­se die Sen­si­bi­li­tät des Bewe­gungs­sen­sors bei Bedarf in der App an, sodass nicht jedes Ereig­nis vor dei­ner Haus­tür eine Benach­rich­ti­gung aus­löst.
  • Pri­vat­sphä­re-Berei­che defi­nie­ren: Die Door View Cam soll bestimm­te Berei­che nicht auf­zeich­nen? Schlie­ße die­se Berei­che von den Bild­auf­nah­men aus, indem du ihn in der Ring-App als Pri­vat­sphä­re-Bereich mar­kierst.
Pas­send dazu

Ring Door View Cam: Sehen, wer klin­gelt

Die Ring Door View Cam ersetzt dei­nen Tür­spi­on. Die Mon­ta­ge ist mit weni­gen Hand­grif­fen und ohne Boh­ren erle­digt. Sobald du die Video­klin­gel mit der Ring-App und dei­nem WLAN ver­bun­den hast, erhältst du Benach­rich­ti­gun­gen auf dei­nem Smart­pho­ne und siehst im Live-Video, wer vor dei­ner Tür steht. Mit der Gegen­sprech­funk­ti­on nimmst du zudem sofort Kon­takt zu dei­nen Besu­chern auf: “Kom­me gleich!”

Disclaimer Die OTTO (GmbH & Co KG) übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der auf updated.de zur Verfügung gestellten Informationen und Empfehlungen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die offiziellen Herstellervorgaben vorrangig vor allen anderen Informationen und Empfehlungen zu beachten sind und nur diese eine sichere und ordnungsgemäße Nutzung der jeweiligen Kaufgegenstände gewährleisten können.