Apps

Per Whats­App Bil­der und Daten vom Smart­pho­ne auf PC und Mac über­tra­gen und umge­kehrt: Mit die­sem Trick klappt’s

Mit einem einfachen Trick verschieben Sie innerhalb kürzester Zeit Daten zwischen Smartphone und PC.

Sie suchen nach einem unkom­pli­zier­ten und schnel­len Weg, um Daten vom Smart­pho­ne auf den Com­pu­ter zu über­tra­gen? Die ein­fachs­ten Lösun­gen ver­ste­cken sich manch­mal genau dort, wo Sie sie am wenigs­ten erwar­ten. In die­sem Fall ist das Whats­App. Wie Sie mit dem belieb­ten Mes­sen­ger im Nu Ihre Daten auf den Com­pu­ter über­tra­gen und umge­kehrt, erfah­ren Sie in die­sem UPDATED-Ratgeber.

Daten­über­tra­gung via Whats­App: Die Vorbereitungen

Die Daten­über­tra­gung per Whats­App funk­tio­niert sowohl zwi­schen Smart­pho­ne und Win­dows-PC als auch zwi­schen Smart­pho­ne und Mac – unab­hän­gig davon, ob Sie ein Android-Smart­pho­ne oder ein iPho­ne nutzen.

Sie soll­ten aber unbe­dingt beach­ten, dass Whats­App Ihre Datei­en im Zuge der Über­tra­gung unter Umstän­den kom­pri­miert, um die Datei­grö­ße zu ver­rin­gern. Die Kom­pri­mie­rung hat Vor- und Nachteile.

Vor­teil für Sie: Die Über­tra­gung geht schnel­ler vonstatten.

Nach­teil für Sie: Die Auf­lö­sung von Bil­dern wird even­tu­ell her­ab­ge­setzt oder das Datei­for­mat eines Video­clips geän­dert. Das Bild oder Video erscheint dann womög­lich nicht mehr so scharf wie im Ori­gi­nal und mit weni­ger Details. Zum Archi­vie­ren Ihrer Smart­pho­ne-Bil­der und ‑Vide­os auf dem PC oder Mac eig­net sich die­se Metho­de daher nur bedingt. Falls Sie Bil­der zum Bei­spiel spä­ter groß­for­ma­tig aus­dru­cken wol­len, soll­ten Sie eine ver­lust­freie Über­tra­gung bevor­zu­gen – etwa, indem Sie Smart­pho­ne und Com­pu­ter mit­hil­fe eines Kabels mit­ein­an­der ver­bin­den. Alter­na­tiv bie­ten sich dafür auch inter­net­ba­sier­te Ange­bo­te (Cloud-Ser­vices) wie Drop­box, iCloud oder auch Goog­le Dri­ve an.

Kommt die Daten­über­tra­gung via Whats­App für Sie den­noch infra­ge, wen­den Sie nun einen klei­nen Trick an: Zunächst ver­knüp­fen Sie Ihren Whats­App-Account vom Smart­pho­ne mit Ihrem Lap­top oder Desk­top-PC, indem Sie Whats­App Web ein­rich­ten. Bei Whats­App Web han­delt es sich um einen prak­ti­schen Ser­vice, der es Ihnen erlaubt, sämt­li­che Funk­tio­nen des Mes­sen­gers an Ihrem Lap­top oder Desk­top-PC zu nutzen.

Zum Ein­rich­ten des Whats­App-Web-Ser­vices gehen Sie fol­gen­der­ma­ßen vor:

  1. Rufen Sie im Brow­ser Ihres PCs oder Lap­tops die Sei­te web.whatsapp.com auf. Dar­auf­hin erscheint unter ande­rem ein soge­nann­ter QR-Code in der Mit­te Ihres Bild­schirms. Ach­ten Sie dar­auf, dass Sie mög­lichst immer die aktu­ells­te Ver­si­on Ihres Brow­sers ver­wen­den. Whats­App Web unter­stützt die Brow­ser Chro­me, Fire­fox, Ope­ra und Safari.
  1. Star­ten Sie Whats­App auf Ihrem Handy.
  2. Rufen Sie in der App auf Ihrem Smart­pho­ne das Whats­App-Web-Menü auf. Dazu nut­zen Sie aus­ge­hend vom Chat­fens­ter die Menüfol­ge Menü > Whats­App Web (ana­log unter iOS über Ein­stel­lun­gen > Whats­App Web). Anschlie­ßend wer­den Sie even­tu­ell auf­ge­for­dert, Whats­App den Zugriff auf die Kame­ra Ihres Smart­pho­nes zu gestat­ten, falls Sie dies nicht schon zu einem frü­he­ren Zeit­punkt gestat­tet haben. Dar­auf­hin akti­viert Whats­App die Rück­ka­me­ra und es erscheint ein qua­dra­ti­scher Sucher auf Ihrem Display.
  3. Scan­nen Sie mit­hil­fe des ange­zeig­ten Suchers den qua­dra­ti­schen QR-Code, der auf dem Com­pu­ter­bild­schirm ange­zeigt wird. Im Anschluss öff­net sich dort auto­ma­tisch ein Fens­ter mit dem gewohn­ten Whats­App-Lay­out. Sie haben nun Zugriff auf die Kon­tak­te und Chats Ihres Whats­App-Accounts – nur eben am PC.

Um via Whats­App Vide­os, Bil­der und ande­re Daten vom Smart­pho­ne auf Ihren PC zu über­tra­gen, rich­ten Sie als Nächs­tes auf Ihrem Mobil­ge­rät (oder alter­na­tiv mit dem Whats­App-Web-Ser­vice an einem Lap­top oder PC) eine Whats­App-Grup­pe ein, deren ein­zi­ges Mit­glied Sie sind. Da zum Erstel­len einer Grup­pe min­des­tens zwei Teil­neh­mer nötig sind, müs­sen Sie zunächst einen Ihrer Kon­tak­te ein­la­den. Nach­dem Sie die Grup­pe erstellt haben, ent­fer­nen Sie den betref­fen­den Kon­takt wie­der aus Ihrer Gruppe.

Auf dem Smart­pho­ne gehen Sie zum Ein­rich­ten der Grup­pe wie folgt vor:

  1. Star­ten Sie den Whats­App-Mes­sen­ger auf Ihrem Smartphone.
  2. Wäh­len Sie im hori­zon­ta­len Menü im obe­ren Bereich des Bild­schirms (bezie­hungs­wei­se im unte­ren Bild­schirm­be­reich bei iOS) den Rei­ter Chats an.
  3. Tip­pen Sie auf Neue Grup­pe. Dazu müs­sen Sie bei Android-Smart­pho­nes unter Umstän­den zunächst das Drei-Punk­te-Menü (gekenn­zeich­net durch ein Sym­bol, das aus drei unter­ein­an­der ange­ord­ne­ten Punk­ten besteht) oben rechts im Bild­schirm öffnen.
  4. Jetzt noch schnell der Grup­pe einen Namen geben und einen belie­bi­gen Kon­takt hin­zu­fü­gen. Wich­tig: Die Per­son soll­ten Sie vor­her in jedem Fall kurz in Ihr Vor­ha­ben ein­wei­hen, um Miss­ver­ständ­nis­sen vor­zu­beu­gen. Der Grund: Die ent­spre­chen­de Per­son wird dar­über infor­miert, dass sie Ihrer Grup­pe hin­zu­ge­fügt wur­de (und im wei­te­ren Ver­lauf auch dar­über, dass sie wie­der ent­fernt wurde).
  5. Schlie­ßen Sie die Ein­rich­tung der Grup­pe ab. Tip­pen Sie dazu auf Erstel­len.
  6. Zuletzt ent­fer­nen Sie den zuvor aus­ge­wähl­ten Kon­takt direkt wie­der aus Ihrer Grup­pe. Dazu tip­pen Sie auf die Leis­te oben im Chat­fens­ter, gekenn­zeich­net durch den Grup­pen­na­men, um den Grup­pen­in­fo-Bild­schirm zu öff­nen. Dort tip­pen Sie auf den Namen des Kon­takts, den Sie zuvor der Grup­pe hin­zu­ge­fügt haben, und dann auf Ent­fer­nen. Was zunächst ein wenig umständ­lich erscheint, hat sei­nen Grund: Soll­ten Sie ver­su­chen, eine Grup­pe zu erstel­len, ohne einen Ihrer Kon­tak­te ein­zu­la­den, erscheint der Hin­weis “Min­des­tens 1 Kon­takt muss aus­ge­wählt sein”. Nun haben Sie alle erfor­der­li­chen Vor­be­rei­tun­gen abgeschlossen.

In Chats aus­ge­tausch­te Medi­en und Links schnell wiederfinden

Sie erin­nern sich an einen inter­es­san­ten Link, der Gegen­stand eines Chats war, bekom­men die exak­te Adres­se jedoch nicht mehr zusam­men? Für einen sol­chen Fall hat das Ent­wick­ler­team von Whats­App vor­ge­sorgt:

  1. Rufen Sie ein­fach den betref­fen­den Chat oder die Grup­pe auf.
  2. Nun tip­pen Sie im obe­ren Bereich des Chat­fens­ters auf die Kon­takt- bezie­hungs­wei­se die Grup­pen­in­fo. Die­se ist jeweils gekenn­zeich­net durch den Namen des Chat­part­ners oder den Gruppennamen.
  3. In der Über­sicht, die sich dar­auf­hin öff­net, fin­den Sie unter dem Punkt Medi­en eine Vor­schau der zuletzt aus­ge­tausch­ten Datei­en. Auf glei­cher Höhe befin­det sich an der rech­ten Sei­te des Bild­schirms ein klei­ner Pfeil sowie die Anzahl der ins­ge­samt in die­sem Chat oder der Grup­pe geteil­ten Medi­en. Durch einen Klick auf den Pfeil gelan­gen Sie zu einer drei­ge­teil­ten Übersicht.
  4. Wäh­len Sie dort im obe­ren Bereich bei­spiels­wei­se den Rei­ter Links an, dann sehen Sie eine Auf­lis­tung mit allen Links, die je Bestand­teil der Kon­ver­sa­ti­on waren. Das Glei­che gilt auch für sämt­li­che Medi­en, etwa Bil­der und Vide­os sowie Doku­men­te, die zwi­schen den Teil­neh­mern des Chats aus­ge­tauscht wurden.

So über­tra­gen Sie Bil­der, Vide­os & Co. mit Whats­App zwi­schen Smart­pho­ne und PC

Bevor Sie mit der eigent­li­chen Daten­über­tra­gung via Whats­App begin­nen, soll­ten Sie dar­auf ach­ten, dass Ihr Smart­pho­ne mit einem WLAN ver­bun­den ist. Nut­zen Sie statt­des­sen das mobi­le Inter­net, kann es pas­sie­ren, dass Ihr Daten­vo­lu­men durch das Ver­schie­ben eini­ger weni­ger Datei­en plötz­lich auf­ge­braucht ist. Abhän­gig von den Kon­di­tio­nen Ihres Mobil­funk­pro­vi­ders sind auch zusätz­li­che Kos­ten nicht auszuschließen.Da Sie nun den Whats­App-Web-Ser­vice mit Ihrem Whats­App-Account ver­bun­den und eine Grup­pe mit Ihnen als ein­zi­gem Mit­glied erstellt haben, kön­nen Sie mit sich selbst chat­ten. Das wie­der­um nut­zen Sie, um Datei­en von Ihrem Smart­pho­ne auf einen PC zu über­tra­gen – und umge­kehrt. Am PC zie­hen Sie dazu ein­fach Bil­der, Vide­os und ande­re Datei­en per Drag and Drop in das Chat­fens­ter Ihrer Grup­pe, um sie auf das Smart­pho­ne zu übertragen.

Umge­kehrt tip­pen Sie auf dem Android-Smart­pho­ne in Ihrer Solo-Whats­App-Grup­pe auf das Büro­klam­mer-Sym­bol im obe­ren Bereich des Chat­fens­ters und wäh­len anschlie­ßend eine ein­zel­ne oder auch gleich meh­re­re Datei­en zur Über­tra­gung auf den PC aus. Unter iOS tip­pen Sie ana­log auf das + direkt neben dem Text­ein­ga­be­feld. In der Grup­pe geteil­te Datei­en erschei­nen dar­auf­hin auto­ma­tisch im Chat­fens­ter. Da Sie sowohl mit dem Smart­pho­ne als auch mit Ihrem Com­pu­ter Zugriff auf Ihre Grup­pe haben, kön­nen Sie nun direkt im Chat­fens­ter oder über die Medi­en­über­sicht in der Grup­pen­in­fo (sie­he Kas­ten) sämt­li­che ver­schick­te Medi­en aufrufen.

Daten­über­tra­gung mit Whats­App: Nütz­lich, aber nicht immer Mit­tel der Wahl

Dank eines klei­nen Tricks über­tra­gen Sie mit Whats­App beson­ders schnell und ein­fach Daten zwi­schen Ihrem Smart­pho­ne und einem Lap­top oder Desk­top-PC. Dafür ist es ledig­lich erfor­der­lich, den Whats­App-Web-Ser­vice mit dem eige­nen Whats­App-Account zu ver­knüp­fen und eine Grup­pe zu erstel­len, deren ein­zi­ges Mit­glied Sie selbst sind. Ein­zi­ger Wer­muts­trop­fen die­ser Metho­de: Sie soll­ten sich dar­auf ein­stel­len, dass Whats­App Ihre Bil­der und Vide­os im Zuge der Über­tra­gung unter Umstän­den kom­pri­miert – auf Kos­ten der Bildqualität.

Disclaimer Die OTTO (GmbH & Co KG) übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der auf updated.de zur Verfügung gestellten Informationen und Empfehlungen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die offiziellen Herstellervorgaben vorrangig vor allen anderen Informationen und Empfehlungen zu beachten sind und nur diese eine sichere und ordnungsgemäße Nutzung der jeweiligen Kaufgegenstände gewährleisten können.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!