Kurz vor einem wich­ti­gen Ter­min erhal­ten Sie ein Office-Doku­ment zur Prä­sen­ta­ti­on, das Sie noch drin­gend anpas­sen müs­sen. Aller­dings: Sie haben aus­schließ­lich Ihr Smart­pho­ne bei sich und dar­auf kei­ne Office-App, mit der Sie die­ses Doku­ment bear­bei­ten könn­ten. Damit Sie in sol­chen Situa­tio­nen nicht ins Schleu­dern kom­men, soll­ten Sie auf Ihrem Smart­pho­ne eine zuver­läs­si­ge Office-Lösung bereit­hal­ten. UPDATED stel­len Ihnen die bes­ten Pro­gram­me vor. 

Office-Apps für Android-Smartphones

Office-Apps für iPhones

Office-Apps für Android-Smartphones

Es muss nicht immer die teu­ers­te Lösung sein, um eine Office-App zu erhal­ten, die für Ihre Zwe­cke als Android-Nut­zer opti­mal ist. UPDATED ver­sam­melt die Platz­hir­sche unter den Office-Apps – und weni­ger bekann­te Ver­tre­ter, die durch­aus mit­hal­ten können.

Micro­soft Office Mobi­le für Android

Cloud-Spei­cher sicher benutzen

Nicht nur im Rah­men eini­ger Office-Apps ist das Online-Spei­chern per Cloud von Vor­teil. Von jedem Desk­top-PC, Note­book, Tablet oder Smart­pho­ne über das Inter­net auf eige­ne Daten zugrei­fen – in vie­len Berei­chen eine will­kom­me­ne Gelegenheit.

Sie soll­ten aber nicht ver­ges­sen: Ihre Daten sind auf frem­den Ser­vern gespei­chert und wan­dern beim Upload und Down­load durch das Inter­net. Beach­ten Sie des­halb die­se Punkte:

      • Spei­chern Sie Ihre wich­tigs­ten Daten in ver­schlüs­sel­ter Form aus­schließ­lich off­line auf einer exter­nen Fest­plat­te oder einem USB-Stick. Bewah­ren Sie die­se Back­ups am bes­ten an ver­schie­de­nen Orten auf.
      • Han­delt es sich um sen­si­ble Daten, die Sie häu­fig unter­wegs und mit ver­schie­de­nen Gerä­ten benut­zen wol­len: Ver­schlüs­seln Sie die­se Daten, bevor Sie sie in die betref­fen­de Cloud hochladen.
      • Ver­ge­ben Sie ein star­kes Pass­wort als Zugang zu Ihrer Cloud-Variante.


Ende Juni 2015 hat Micro­soft mit Micro­soft Office Mobi­le sei­ne umfas­sen­den Office-Apps Word, Excel und Power­Point nach den Tablet-Ver­sio­nen auch für Android-Smart­pho­nes auf den Markt gebracht. Wer bereits Office 365 auf sei­nem Desk­top-PC nutzt, kann seit­dem auch auf dem Smart­pho­ne sei­ne Office-Doku­men­te bearbeiten.

Wenn Sie noch kein Micro­soft-Kon­to besit­zen: Die­ses wird benö­tigt, um mit der App Doku­men­te erstel­len und bear­bei­ten zu kön­nen. Die Ein­rich­tung des Kon­tos ist kos­ten­los. Der sons­ti­ge Funk­ti­ons­um­fang von Word, Excel und Power­Point ist auch auf dem mobi­len Gerät enorm. So kön­nen Sie zum Bei­spiel auf Ihrem Smart­pho­ne Fuß­no­ten in die Doku­men­te ein­fü­gen oder Fotos in das Sei­ten­lay­out einbinden.

Wäh­rend Sie in der Gra­tis-Ver­si­on Doku­men­te in den Clouds One­Dri­ve und Drop­box spei­chern kön­nen, gilt das für Goog­le Dri­ve nicht. Hier las­sen sich Datei­en nur dann zur Siche­rung und Zusam­men­ar­beit able­gen, wenn Sie ein Abo von Office 365 haben, das 99 Euro im Jahr kos­tet. Das Abo schließt wei­te­re zusätz­li­che Funk­tio­nen mit ein, zum Bei­spiel das Über­prü­fen von Ände­run­gen und das Anpas­sen von Sei­ten­lay­outs in Word.

Free Office — die Alter­na­ti­ve zu MS Office für Android

Die Apps von Free Office sind kos­ten­los, die ein­zel­nen Apps hei­ßen Text­Ma­ker Mobi­le, Plan­Ma­ker Mobi­le und Pre­sen­ta­ti­ons. Wie bei Micro­soft han­delt es sich um eine Text­ver­ar­bei­tung, Tabel­len­kal­ku­la­ti­on und Prä­sen­ta­ti­ons-Soft­ware. Auch wenn Aus­stat­tung und Funk­tio­na­li­tät nicht ganz an die Apps des Vor­bilds her­an­kom­men: Für Text­ver­ar­bei­tung inklu­si­ve Recht­schreib­prü­fung, Sil­ben­tren­nung, diver­sen For­mat­vor­la­gen oder dem Erstel­len einer Tabel­le dürf­ten Sie mit der App bes­tens bedient sein.

Mit den drei Apps lässt sich unkom­pli­ziert und intui­tiv arbei­ten und sie haben eini­ge durch­dach­te Extras zu bie­ten. So kön­nen Sie zum Bei­spiel auf Doku­men­te zugrei­fen, die Sie in Goog­le Dri­ve oder Ever­no­te gespei­chert haben. Auch das Bear­bei­ten von Doc-Doku­men­ten oder Power-Point-Datei­en funk­tio­niert exzel­lent. Dar­über hin­aus sind eige­ne Tex­te, Tabel­len oder Prä­sen­ta­tio­nen unkom­pli­ziert erstellt, soweit es der begrenz­te Raum auf dem Smart­pho­ne-Dis­play zulässt. Sie las­sen sich unter ver­schie­de­nen For­ma­ten wie PDF, dotx oder htm abspeichern.

AndrO­pen Office als Ver­si­on für’s Smartphone

Wer sich auf dem Desk­top an das Arbei­ten mit Open Office gewöhnt hat, soll­te auch für sein Smart­pho­ne auf die Office-App des Her­stel­lers set­zen. Der Clou: AndrO­pen Office ist im Grun­de eine Kopie von Open Office für Ihr Smart­pho­ne. Sie müs­sen sich also nicht an umge­stal­te­te Menüs oder Ähn­li­ches gewöh­nen, son­dern kön­nen mit dem bekann­ten Design direkt auf dem Smart­pho­ne inklu­si­ve dem größ­ten Teil der Funk­tio­nen wei­ter­ar­bei­ten. Der Nach­teil: Die Schalt­flä­chen wur­den nicht für Android opti­miert, was die Bedie­nung etwas fri­cke­lig macht.

Dage­gen ein wei­te­rer Vor­teil der Eins-zu-eins-Umset­zung der Desk­top-Soft­ware: Selbst die kom­ple­xes­ten am PC erstell­ten Doku­men­te kön­nen Sie ohne Pro­ble­me auf Ihrem Smart­pho­ne öff­nen und wei­ter­be­ar­bei­ten. AndrO­pen Office ist kos­ten­los, wenn Sie mit ver­ein­zel­ten Wer­be­ein­blen­dun­gen leben kön­nen. Wenn nicht, kön­nen Sie für 3,49 Euro das Pro­fes­sio­nal Pack installieren.

Goog­le Office Apps für Android

Die kos­ten­lo­sen Goog­le-Apps Docs, Tabel­len, Prä­sen­ta­tio­nen haben vor allem eine gro­ße Stär­ke: Per Cloud kön­nen Sie Doku­men­te, Tabel­len oder Prä­sen­ta­tio­nen able­gen und gemein­sam mit ande­ren Nut­zern bear­bei­ten. Das bie­ten zwar auch ande­re Office-Apps. Doch die Ein­bin­dung ins Goog­le-Netz­werk und die Mög­lich­keit, gemein­sam an Doku­men­ten in Echt­zeit zu arbei­ten, machen die­sen Ansatz zur guten Basis einer Zusammenarbeit.

Office-Apps für iPhones

Auch für das iPho­ne bie­ten Micro­soft Office und Goog­le Office-Lösun­gen mit den oben genann­ten Vor­tei­len. Dane­ben kön­nen wir Ihnen die­se zwei Office-Apps für iOS beson­ders empfehlen:

iWork — die Office App für iOS

Apple bleibt mit sei­nem kos­ten­lo­sen Office-Paket iWork mit den Apps Pages, Num­bers und Key­note sei­ner Linie treu und rückt Über­sicht­lich­keit sowie Ein­fach­heit bei der Benut­zung in den Vor­der­grund. Die Pro­gram­me stel­len alles Nöti­ge an Text­ver­ar­bei­tung, Tabel­len­kal­ku­la­ti­on und Prä­sen­ta­ti­ons­soft­ware zur Ver­fü­gung, um Ihre Office-Auf­ga­ben zu bewältigen.

Pages und Num­bers kom­men bei den Funk­tio­nen durch­aus an Word und Excel her­an, haben aber im Ver­gleich in ande­ren Berei­chen Pro­ble­me: bei auf­wen­di­gen Excel-Datei­en oder wenn kom­ple­xe For­ma­tie­run­gen bei Word-Datei­en im Spiel sind, zum Bei­spiel bei auf­wen­dig for­ma­tier­ten Anmeldeformularen.

Auch Key­note dürf­te auf dem Smart­pho­ne als Power­Point-Alter­na­ti­ve sei­ne Anhän­ger fin­den. Ein Vor­teil für Mac-Anwen­der ist neben der ein­fa­chen Hand­ha­bung die­ses Office-Pakets der rei­bungs­lo­se Daten­aus­tausch zwi­schen Smart­pho­ne und Desktop-Version.

WPS Office von Kingsoft

Eben­falls kos­ten­los ist das Office-Paket WPS Free von King­soft, mit dem Sie Doku­men­te von Word, Excel und Power­Point öff­nen und bear­bei­ten kön­nen. Die zum Paket gehö­ren­den Apps Wri­ter, Spreads­he­ets und Pre­sen­ta­ti­on set­zen statt auf über­mä­ßi­ge Funk­ti­ons­viel­falt auf das soli­de Abar­bei­ten ein­fa­cher Auf­ga­ben. Die­sem Ansatz ent­spre­chen die äußerst über­sicht­li­che Bedien­ober­flä­che sowie ein ein­fach zu bedie­nen­der Edi­tor, des­sen wich­tigs­ten Funk­tio­nen wie zum Bei­spiel For­ma­tie­run­gen schnör­kel­los zu errei­chen sind.

Auch die fle­xi­ble Anbin­dung an ver­schie­de­ne Cloud-Diens­te über­zeugt, so wer­den unter ande­rem Goog­le Dri­ve, One Dri­ve und Drop­box unter­stützt. Auch wenn die Ober­flä­che deutsch­spra­chig ver­füg­bar ist: Eine Recht­schreib­prü­fung ist nicht an Bord.

Disclaimer Die OTTO (GmbH & Co KG) übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der auf updated.de zur Verfügung gestellten Informationen und Empfehlungen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die offiziellen Herstellervorgaben vorrangig vor allen anderen Informationen und Empfehlungen zu beachten sind und nur diese eine sichere und ordnungsgemäße Nutzung der jeweiligen Kaufgegenstände gewährleisten können.