Egal, ob Sie im Urlaub zu Fuß die pulsierende Metro­pole erkun­den oder mit dem Miet­wa­gen quer durchs Land fahren wollen – ein Nav­i­ga­tion­ssys­tem auf Ihrem iPhone erweist sich in solchen Fällen als äußerst prak­tisch. Sie sind dafür nicht ein­mal auf eine Inter­netverbindung angewiesen, denn Google Maps und Navi-Apps lassen sich auch offline nutzen. Und han­dlich­er als der klo­bige Karte­nat­las oder der zerknit­terte Stadt­plan ist die Nav­i­ga­tion übers iPhone alle­mal. UPDATED ver­rät Ihnen, wie Sie kosten­los und unab­hängig von ein­er Inter­netverbindung mit iOS Ihren Weg find­en.

Schluss mit Roaminggebühren?

15. Juni 2017: Mit der Abschaf­fung der Roam­ingge­bühren fall­en die Mehrkosten für die Nutzung von Mobil­tele­fo­nen für Anrufe, SMS und Inter­net­zu­gang im EU-Aus­land weg.

Doch in eini­gen Fällen soll­ten Sie weit­er­hin Vor­sicht wal­ten lassen:

  • Anrufe und SMS über das Netz Ihres deutschen Mobil­funkan­bi­eters ins EU-Aus­land kosten weit­er­hin Geld.
  • Eine SIM-Karte muss eine feste Bindung zu einem Mit­glied­s­land aufweisen. Wenn Sie eine gün­stigere SIM-Karte aus dem Aus­land mit bil­li­gen Tar­ifen weit­er in Deutsch­land nutzen wollen, ist das auf Dauer auch mit Zusatzkosten ver­bun­den. Das besagt die soge­nan­nte Fair-Use-Regelung, die vor­sieht, dass eine SIM-Karte nur über einen Zeitraum von vier Monat­en im EU-Aus­land genutzt wer­den kann.
  • An den Gren­zen zu Nicht-EU-Staat­en wie der Schweiz kann sich Ihr Smart­phone verse­hentlich in ein fremdes Netz des jew­eili­gen Lan­des ein­wählen. Dann gilt die Aufhe­bung der Roam­ingge­bühren nicht.
  • Auch auf Schif­f­en oder in Flugzeu­gen im EU-Gebi­et gel­ten wom­öglich andere Tar­ife.
  • Ver­brauchen Sie im EU-Aus­land ohne entsprechen­den Ver­trag viel Daten­vol­u­men beim Sur­fen, kann auch das zu Mehrkosten führen.

Google Maps offline mit dem iPhone nutzen

Viele iPhone-Nutzer haben die App von Google Maps bere­its auf Ihrem Handy instal­liert und ver­wen­den sie als Nav­i­ga­tion­s­gerät in ihrem All­t­ag. Denn Google Maps ist mit­tler­weile mehr als ein ein­fach­er Kar­ten­di­enst und bietet aller­hand Zusatz­funk­tio­nen und -werkzeuge wie etwa Street View oder Google Earth. Dafür ist nor­maler­weise eine funk­tion­ierende Inter­netverbindung notwendig. Doch wussten Sie, dass Sie Google Maps seit ger­aumer Zeit auch offline mit Ihrem iPhone nutzen kön­nen, indem Sie Karten­ab­schnitte herun­ter­laden und auf Ihrem Tele­fon spe­ich­ern kön­nen? Ein Auss­chnitt kann eine Fläche von bis zu 50 x 50 Kilo­me­tern umfassen. Größere Flächen lassen sich durch das Herun­ter­laden von mehreren kleinere Abschnit­ten abbilden. Dafür sind nur wenige Schritte notwendig. Diese soll­ten Sie allerd­ings im WLAN vornehmen, da der Down­load der Karten bei funk­tion­ieren­der Inter­netverbindung erfol­gen muss und anson­sten mobiles Daten­vol­u­men ver­braucht wird:

  1. Sofern Sie Google Maps noch nicht auf Ihrem iPhone instal­liert haben, laden Sie die Anwen­dung zunächst kosten­los im App Store herunter. Um die Offlinekarten zu nutzen, müssen Sie sich mit Ihrem Google-Kon­to anmelden. Haben Sie noch keinen Account, kön­nen Sie diesen über Google erstellen. Tip­pen Sie anschließend auf die drei Balken oben links in der App und dann auf Anmelden, um alle Funk­tio­nen von Google Maps zu nutzen.
  2. Öff­nen Sie die Google Maps-App auf Ihrem iPhone.
  3. Geben Sie oben im Such­feld den Namen ein­er Stadt, eines Stadt­teils, ein­er Sehenswürdigkeit oder eines spez­i­fis­chen Ortes ein, zum Beispiel “Berlin”, “Char­lot­ten­burg”, “Bran­den­burg­er Tor” oder “Berlin Haupt­bahn­hof”, und tip­pen Sie auf Suchen. Der gewün­schte Ort wird aufgerufen.
  4. Nun haben Sie zwei Möglichkeit­en. Entwed­er Sie gehen erneut oben in die Such­leiste und löschen den Namen des Ortes, indem Sie auf das kleine Kreuz rechts im Such­feld tip­pen. Stattdessen geben Sie den Befehl “ok maps” ein und gehen erneut auf Suchen. Auf dem Bild­schirm wird Ihnen nun ein Karte­nauss­chnitt des gesucht­en Ortes angezeigt. Diesen kön­nen Sie über das Dis­play Ihres iPhones noch ver­schieben, ver­größern oder verklein­ern. Hat die Karte die gewün­schte Größe, tip­pen Sie unten rechts auf Herun­ter­laden. Am unteren Rand des Dis­plays kön­nen Sie auch sehen, wie groß der Down­load sein wird und wie viel Spe­icher­platz auf Ihrem Gerät noch vorhan­den ist. Denn die Offlinekarte wird direkt auf Ihr Smart­phone herun­terge­laden und im inter­nen Spe­ich­er abgelegt.
  5. Zum Ziel gelan­gen Sie auch, wenn Sie eine Wis­chbe­we­gung vom Namen des Ortes, der am unteren Bild­schirm­rand ste­ht, nach oben machen. Tip­pen Sie als Näch­stes auf die drei Punk­te oben rechts in der Ecke und wählen Sie die Option Offlinekarte herun­ter­laden aus. Ihnen wird nun ein Karte­nauss­chnitt des gesucht­en Ortes angezeigt, den Sie über das Dis­play noch beliebig ver­schieben, verklein­ern oder ver­größern kön­nen. Hat die Karte die gewün­scht­en Maße, wählen Sie Herun­ter­laden aus.
  6. Nun kön­nen Sie Orte, die im Radius Ihrer Offlinekarte liegen, zum Beispiel eine bes­timmte Straße oder ein Restau­rant, ganz nor­mal über die App von Google Maps aufrufen, indem Sie den Namen oben in die Such­leiste eingeben, hinein­zoomen oder verklein­ern, auch wenn Sie im Flug­modus sind oder keine funk­tion­ierende Inter­netverbindung beste­ht. Es ist eben­falls möglich, sich die Route zwis­chen zwei Orten anzeigen zu lassen, wenn sie sich inner­halb der Offlinekarte befind­en, allerd­ings nur die emp­foh­lene Strecke für Aut­o­fahrer.
  7. Alle Ihre Offline-Karten find­en Sie aufge­lis­tet, wenn sie oben links in der Google Maps-App auf die drei Balken tip­pen und den Punkt Offlinekarten auswählen.

Hin­weis: Offlinekarten müssen min­destens alle 30 Tage aktu­al­isiert wer­den. Sind Sie mit dem WLAN ver­bun­den, erfol­gt die Aktu­al­isierung automa­tisch, wenn Ihre Offlinekarten inner­halb der näch­sten 15 Tage ablaufen. Sie kön­nen die Karten aber auch manuell aktu­al­isieren, indem Sie in der App auf die drei Balken oben links tip­pen und den Punkt Offlinekarten auswählen. Gehen Sie auf die gewün­schte Karte und tip­pen Sie auf Aktu­al­isieren.

Zwei empfehlenswerte und kostenlose Navi-Apps für iOS

HERE WeGo

HERE WeGo” für iOS ist vor allem ein ide­al­er Begleit­er auf Ihrem Weg durch die (Groß-)Stadt. Denn die kosten­lose App zeigt die gün­stig­sten Routen für Aut­o­fahrer, Radler, Fußgänger und mit den öffentlichen Verkehrsmit­teln an – inklu­sive Fahrplä­nen. Noch bevor Sie die Reise antreten, übern­immt “HERE WeGo” die Routen­pla­nung für Sie, hält Tick­et- und Taxikosten sowie Staumel­dun­gen und Verkehrsin­fos für Sie bere­it.

Und das Beste: Die App bietet Offlinekarten von mehr als 100 Län­dern weltweit. Für Deutsch­land und die wichtig­sten Urlaub­slän­der wie Frankre­ich, Spanien oder die USA kön­nen Sie die Karten bis auf Bun­des­land-Ebene einzeln herun­ter­laden, Karten­ma­te­r­i­al für andere Län­der müssen Sie kom­plett down­load­en. Haben Sie die Karten auf Ihrem iPhone gespe­ichert, schal­ten Sie in den App-Ein­stel­lun­gen von “HERE WeGo” ein­fach die Funk­tion App offline ver­wen­den ein. Sie kön­nen über die herun­terge­lade­nen Offlinekarten weit­er­hin die gle­ichen Funk­tio­nen ver­wen­den wie bei ein­er beste­hen­den Inter­netverbindung, zum Beispiel sich Ihren Stan­dort auf der Karte anzeigen lassen. Erfordert iOS 9.0 oder neuer.

Hier laden Sie “HERE WeGo” kosten­frei für Ihr iPhone herunter.


GPS nav­i­ga­tion Be-On-Road

Die kosten­lose Nav­i­ga­tions-App “Be-On-Road” basiert auf den Geo­dat­en der freien Daten­bank “Open­StreetMap”. Die Land- und Straßenkarten wer­den auf Ihrem iPhone gespe­ichert, sodass Sie die App immer offline ohne Inter­netverbindung nutzen kön­nen. Die Karten deck­en mehrere Hun­dert Län­der auf allen Kon­ti­nen­ten ab, ihre Down­load­größe vari­iert je nach Größe des Staates. Beispiel­sweise nimmt eine kom­plette Deutsch­land­karte etwa 1 GB Spe­ich­er auf Ihrem Tele­fon ein.

Be-On-Road” lotst Sie sowohl als Aut­o­fahrer als auch als Fußgänger durch unbekan­ntes Ter­rain. Für die Sprachansagen ste­hen 33 ver­schiedene Sprachen in unter­schiedlichen Stim­men zur Ver­fü­gung. Beson­ders schön an der App ist, dass sie zahlre­iche 3D-Gebäude und Points of Inter­est wie Sehenswürdigkeit­en, Restau­rants oder Tankstellen anzeigt, was vor allem beim Erkun­den fremder Städte eine große Hil­fe sein kann. Und auch an Extras wie War­nun­gen für Aut­o­fahrer beim Über­schre­it­en der zuläs­si­gen Höch­st­geschwindigkeit wurde nicht ges­part. Erfordert iOS 5.0 oder neuer.

Hier laden Sie “Be-On-Road” kosten­los für Ihr iPhone herunter.

Die Vorteile von Navi-Apps mit Offline-Funktion

Die Vorteile von Nav­i­ga­tions-Apps mit Offline-Funk­tion liegen auf der Hand: Wenn Sie Urlaub im Aus­land machen und Ihr iPhone nicht auf das Heim­net­zw­erk oder das Mobil­funknetz Ihres Anbi­eters zugreifen kann, nutzt es für Anrufe, SMS oder das Sur­fen im Inter­net die Net­ze des jew­eili­gen Lan­des. Das soge­nan­nte Roam­ing ist derzeit auch in der Europäis­chen Union noch mit Mehrkosten ver­bun­den, ab dem 15. Juni 2017 fall­en die Roam­ingge­bühren jedoch EU-weit weg. In anderen Län­dern fall­en weit­er­hin höhere Kosten an. Wenn Sie Ihre Nav­i­ga­tions-App im Urlaub über eine Inter­netverbindung nutzen wollen, müssen Sie sich darauf ein­stellen, mehr zu bezahlen als die monatliche Grundge­bühr.

Die Vorteile von Offlinekarten

Mit Offlinekarten, die Sie vorher herun­terge­laden und auf Ihrem iPhone gespe­ichert haben, umge­hen Sie dieses Prob­lem. Und auch zu Hause in Deutsch­land kann eine Offline-Funk­tion von Nutzen sein. Näm­lich dann, wenn Sie Ihr mobiles Daten­vol­u­men scho­nen wollen. Nun müssen Sie nur noch darauf acht­en, dass genü­gend Spe­icher­platz auf Ihrem Smart­phone für den Down­load der Offlinekarten vorhan­den ist. Nehmen Sie zur Sicher­heit auch einen mobilen Akku oder eine Power­bank inklu­sive Handy-Ladek­a­bel mit, denn das Navigieren zehrt an der Bat­terie Ihres iPhones. Danach kann die Reise los­ge­hen und Google Maps oder die Navi-App wer­den Sie offline sich­er durch unbekan­ntes Ter­rain führen.

Sie nutzen ein Android Smart­phone? In unserem Rat­ge­ber “Android-Nav­i­ga­tions Apps: Kosten­los & offline den Weg find­en” ste­hen nähere Infor­ma­tio­nen.

Disclaimer Die OTTO (GmbH & Co KG) übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der auf updated.de zur Verfügung gestellten Informationen und Empfehlungen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die offiziellen Herstellervorgaben vorrangig vor allen anderen Informationen und Empfehlungen zu beachten sind und nur diese eine sichere und ordnungsgemäße Nutzung der jeweiligen Kaufgegenstände gewährleisten können.