Sport­li­che Akti­vi­tä­ten machen mit Musik ein­fach viel mehr Spaß. Umso coo­ler, dass Fit­bit Ver­sa, Ver­sa 2 und Ionic einen inter­nen Spei­cher haben, der Platz für dei­ne Lieb­lings­songs, Hör­bü­cher und Pod­casts bie­tet. UPDATED erklärt, wel­che Mög­lich­kei­ten du hast, um Musik auf die Fit­bit zu über­tra­gen.

Musik auf die Fit­bit über­tra­gen: Vor­aus­set­zun­gen

Fol­gen­de Punk­te soll­test du beach­ten, bevor du Musik auf dei­ne Fit­bit Ver­sa oder Ionic über­trägst:

Du kannst kei­ne ein­zel­nen Lie­der auf die Weara­bles laden. Nur gan­ze Play­lists las­sen sich auf Fit­bit Ver­sa und Ionic über­tra­gen, sodass du vor­ab Wie­der­ga­be­lis­ten in iTu­nes oder dem Win­dows Media Play­er zusam­men­stel­len soll­test. Nutzt du iTu­nes, soll­test du sicher­ge­hen, dass du die App für das Tei­len von Wie­der­ga­be­lis­ten frei­ge­ge­ben hast. Das geht in iTu­nes unter Bear­bei­ten > Ein­stel­lun­gen > Fort­ge­schrit­te­ne > iTu­nes Biblio­theks-XML mit ande­ren Anwen­dun­gen tei­len > OK.

Ach­te auch auf das Datei­for­mat. Je nach­dem, ob du von einem Win­dows-PC oder einem Mac über­trägst, wer­den unter­schied­li­che For­ma­te unter­stützt:

Vom PC:

  • MP3
  • MP4 mit AAC-Audio
  • WMA

Vom Mac:

  • MP3
  • MP4 mit AAC-Audio

Die Abkür­zung AAC steht für “Advan­ced Audio Coding” und meint eine Datei, die spe­zi­ell kom­pri­miert wur­de, um Spei­cher­platz zu spa­ren.

Eben­falls wich­tig: Du kannst nur Datei­en über­tra­gen, die dir gehö­ren oder die lizenz­frei sind. Das gilt sowohl für Musik als auch für Pod­casts. Eini­ge älte­re Datei­en kön­nen auf­grund ihres Copy­right-Schut­zes durch DRM-Ver­schlüs­se­lung nicht auf dein Fit­bit-Weara­ble über­tra­gen wer­den. Auch Titel, die du über Bezahl-Strea­ming­diens­te wie Apple Music her­un­ter­ge­la­den hast, las­sen sich aktu­ell nicht auf Ver­sa und Ionic laden, denn sie sind eben­falls mit einem DRM-Schutz ver­se­hen.

Wie du dei­ne Apple-Music-Down­loads trotz­dem auf die Fit­ness-Smart­watch bekommst, liest du im Abschnitt zum Sidi­fy Apple Music Con­ver­ter.

Abge­se­hen davon benö­tigst du:

  • einen PC oder MAC
  • eine sta­bi­le WLAN-Ver­bin­dung
  • die aktu­el­le Ver­si­on der kos­ten­lo­sen Fit­bit-Desk­top-App für Win­dows oder Mac
  • eine aus­rei­chend gela­de­ne Fit­bit (Akkustand von min­des­tens 25 Pro­zent)

Musik über­tra­gen vom Win­dows-PC oder Mac

Wenn du zum ers­ten Mal Musik auf dei­ne Fit­bit Ver­sa oder Ionic über­tra­gen möch­test, sind ein paar vor­be­rei­ten­de Schrit­te nötig:

So über­trägst du Musik auf dei­ne Fit­bit Ver­sa oder Ionic:

  1. Schlie­ße dei­ne Ver­sa oder Ionic an ihr Lade­ge­rät an.
  2. Öff­ne die Fit­bit-Desk­top-App auf dei­nem PC oder Mac und mel­de dich mit dei­nem Fit­bit-Kon­to an.
  3. Syn­chro­ni­sie­re dei­ne Fit­bit mit der App, falls noch nicht gesche­hen.
  4. Gehe auf Medi­en (zwei pin­ke Noten).
  5. Wäh­le Mei­ne Musik ver­wal­ten bezie­hungs­wei­se Per­sön­li­che Musik.
  6. Öff­ne die Musik-App auf dei­ner Fit­bit-Uhr (zwei pin­ke Noten).
  7. Tip­pe auf Musik über­tra­gen. Es kann ein bis zwei Minu­ten dau­ern, bis sich dei­ne Fit­bit mit der Com­pu­ter-App ver­bun­den hat.
  8. Steht die Ver­bin­dung, fol­ge den Anwei­sun­gen auf dei­nem Com­pu­ter, um die gewünsch­te Play­list aus­zu­wäh­len und auf Ver­sa oder Ionic zu laden.

Play­lists auf Fit­bit Ver­sa oder Ionic ver­wal­ten und löschen

Irgend­wann wird auch die liebs­te Play­list-Kom­bi­na­ti­on auf dei­ner Ver­sa oder Ionic lang­wei­lig und neue Unter­hal­tung muss her. Möch­test du Musik von dei­nem Fit­bit-Weara­ble löschen, hast du zwei Mög­lich­kei­ten: Über die Fit­bit-Desk­top-App kannst du ein­zel­ne Wie­der­ga­be­lis­ten ent­fer­nen. In der Fit­bit-App auf dei­nem Smart­pho­ne lässt sich die gesam­te Musik von Ver­sa oder Ionic gebün­delt löschen.

So löschst du ein­zel­ne Wie­der­ga­be­lis­ten von Ver­sa oder Ionic:

  1. Ver­bin­de dei­ne Fit­ness-Smart­watch mit dem Lade­ge­rät.
  2. Öff­ne die Fit­bit-App auf dei­nem PC oder Mac.
  3. Gehe zu Medi­en > Mei­ne Musik ver­wal­ten.
  4. Öff­ne die Musik-App auf dei­ner Fit­bit-Uhr.
  5. Tip­pe auf Musik über­tra­gen.
  6. Sobald eine Ver­bin­dung zwi­schen Desk­top-App und Weara­ble her­ge­stellt ist, wer­den alle auf dei­ner Uhr gespei­cher­ten Wie­der­ga­be­lis­ten ange­zeigt und du kannst ein­zel­ne aus­wäh­len und löschen.

So löschst du die gesam­te Musik von dei­nem Fit­bit-Weara­ble:

  1. Öff­ne die Fit­bit-App auf dei­nem Smart­pho­ne.
  2. Tip­pe auf Heu­te > Dein Pro­fil­bild > Dein Gerät.
  3. Gehe zu Medi­en > Per­sön­li­che Musik > Gesam­te per­sön­li­che Musik ent­fer­nen.

Wenn die Musik­über­tra­gung nicht funk­tio­niert: Mög­li­che Grün­de und Lösun­gen

Wenn es mit der Musik­über­tra­gung auf dein Fit­bit-Weara­ble nicht klappt, kann das ver­schie­de­ne Grün­de haben.

  • Die Aus­wahl dei­ner Wie­der­ga­be­lis­ten hat zu lan­ge gedau­ert und dei­ne Ver­sa oder Ionic hat den Über­tra­gungs­mo­dus been­det, um Strom zu spa­ren. Star­te die Über­tra­gung neu, indem du noch mal auf Musik über­tra­gen tippst.
  • Der Spei­cher­platz reicht nicht aus. Auf der Fit­bit Ver­sa und Ionic ste­hen dir 2,5 Giga­byte (GB) inter­ner Spei­cher für Musik, Pod­casts und Apps zur Ver­fü­gung. Das reicht laut Her­stel­ler für über 300 Datei­en, je nach Grö­ße. Kannst du kei­ne neu­en Wie­der­ga­be­lis­ten auf dein Weara­ble über­tra­gen, ist mög­li­cher­wei­se man­geln­der Spei­cher­platz schuld dar­an. Lösche eini­ge Lis­ten oder Apps, um Platz zu schaf­fen, und star­te die Über­tra­gung erneut.
  • Die Blue­tooth-Ver­bin­dung stört die Über­tra­gung. Schal­te Blue­tooth auf dei­nem Smart­pho­ne und Com­pu­ter aus, war­te etwa zehn Sekun­den und ver­bin­de die Gerä­te dann erneut.
  • Fit­bit und Com­pu­ter sind nicht mit dem­sel­ben WLAN ver­bun­den. Wol­len Fit­bit und Com­pu­ter ein­fach nicht zuein­an­der fin­den, lohnt ein Blick auf die Netz­werk­ein­stel­lun­gen.
  • Die Wie­der­ga­be­lis­ten haben nicht das rich­ti­ge For­mat. Wel­che Datei­for­ma­te Fit­bit Ver­sa und Ionic unter­stüt­zen, liest du im Abschnitt Musik auf die Fit­bit über­tra­gen: Vor­aus­set­zun­gen.

Hast du alle genann­ten Punk­te über­prüft, die Musik­über­tra­gung klappt aber immer noch nicht, star­te dei­ne Ver­sa oder Ionic neu. Hast du eine Fit­bit Ionic, drückst du dafür den Knopf auf der lin­ken Sei­te des Weara­bles zusam­men mit der unte­ren rech­ten Tas­te, bis das Fit­bit-Logo auf dem Dis­play erscheint. Hast du eine Ver­sa, hältst du den Knopf am Gehäu­se­rand für etwa zehn Sekun­den gedrückt und lässt ihn los, sobald das Fit­bit-Logo erscheint.

Bestehen die Pro­ble­me wei­ter, kannst du einen wei­te­ren Neu­start ver­su­chen – dies­mal auf ande­rem Wege: Gehe sowohl bei Ionic als auch Ver­sa auf dei­nem Weara­ble zu Ein­stel­lun­gen > Gerä­te­in­for­ma­tio­nen > Aus­schal­ten. Zum Wie­der­an­schal­ten drückst du einen belie­bi­gen Knopf an der Fit­ness-Smart­watch.

Hilft alles nichts, soll­test du dich an den Fit­bit-Kun­den­ser­vice wen­den.

Musik von einer CD oder von Apple Music auf eine Fit­bit über­tra­gen

Hast du noch eine gute alte CD zu Hau­se, deren Musik du auf dei­ne Fit­bit Ver­sa oder Ionic über­tra­gen möch­test? Oder streamst du regel­mä­ßig bei Apple Music und möch­test die­se Songs auf dei­ne Fit­bit laden? In bei­den Fäl­len ist es nötig, die Musik zunächst in MP3-Datei­en umzu­wan­deln.

CDs mit dem Win­dows Media Play­er umwan­deln

  1. Star­te den Win­dows Media Play­er.
  2. Lege dei­ne Musik-CD ins CD-Lauf­werk dei­nes PCs ein.
  3. Sobald die CD-Inhal­te im Media Play­er ange­zeigt wer­den, klickst du im Pro­gramm-Menü auf Kopier­ein­stel­lun­gen.
  4. Wäh­le als For­mat MP3 aus.
  5. Kon­trol­lie­re, dass alle Musik­ti­tel, die du umwan­deln möch­test, mit einem Häk­chen mar­kiert sind.
  6. Kli­cke auf CD kopie­ren.

Die umge­wan­del­ten Musik­da­tei­en wer­den auf dei­ner Fest­plat­te gespei­chert. Du kannst sie nun als Wie­der­ga­be­lis­ten zusam­men­stel­len und auf dei­ne Fit­bit Ver­sa oder Ionic über­tra­gen.

Apple-Music-Datei­en mit dem Sidi­fy Apple Music Con­ver­ter umwan­deln

Beach­te: Die Test­ver­si­on des Pro­gramms ist kos­ten­los, aller­dings kannst du damit nur drei Minu­ten am Stück kon­ver­tie­ren. Möch­test du die­se Beschrän­kung auf­he­ben, ist ein Upgrade auf die Voll­ver­si­on nötig, die rund 40 US-Dol­lar (umge­rech­net etwa 37 Euro) kos­tet. (Stand: Febru­ar 2020)

  1. Lade den Sidi­fy Apple Music Con­ver­ter her­un­ter und instal­lie­re ihn auf dei­nem Mac oder PC.
  2. Öff­ne das Pro­gramm.
  3. Kli­cke oben links auf das Hin­zu­fü­gen-Sym­bol (Plus-Zei­chen).
  4. Es öff­net sich ein Fens­ter, in dem du dei­ne Musik- oder Hör­buch­da­tei­en aus­wäh­len kannst. Bestä­ti­ge dei­ne Aus­wahl, indem du auf OK klickst.
  5. Kli­cke oben rechts auf das Menü-Sym­bol für Ein­stel­lun­gen (Zahn­rad-Sym­bol).
  6. Wäh­le im sich öff­nen­den Fens­ter MP3 als Kon­ver­tie­rungs­for­mat aus, stel­le die gewünsch­te Aus­ga­be­qua­li­tät ein und lege fest, in wel­chem Ord­ner die kon­ver­tier­ten Audio­da­tei­en gespei­chert wer­den sol­len.
  7. Kli­cke auf Con­vert, um mit dem Umwan­deln der Datei­en zu begin­nen.

Musik über­tra­gen und mit Fit­bit Ver­sa oder Ionic noch ent­spann­ter spor­teln

Musik, Hör­bü­cher, Pod­casts – mit einer Fit­ness-Smart­watch wie der Fit­bit Ver­sa, Fit­bit Ver­sa 2 oder Fit­bit Ionic hast du dei­ne Lieb­lings­un­ter­hal­tung immer dabei. Die Datei­en las­sen sich mit­hil­fe der Fit­bit-App und eines PCs oder Mac ganz ein­fach auf das Weara­ble über­tra­gen. Eine wich­ti­ge Vor­aus­set­zung: Die Datei­en haben das pas­sen­de For­mat und sind nicht kopier­ge­schützt. Über ver­bun­de­ne Blue­tooth-Kopf­hö­rer kannst du dei­ne Musik dann auch wäh­rend des Sports genie­ßen – da läuft es sich doch gleich noch bes­ser!

Disclaimer Die OTTO (GmbH & Co KG) übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der auf updated.de zur Verfügung gestellten Informationen und Empfehlungen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die offiziellen Herstellervorgaben vorrangig vor allen anderen Informationen und Empfehlungen zu beachten sind und nur diese eine sichere und ordnungsgemäße Nutzung der jeweiligen Kaufgegenstände gewährleisten können.