Es ist eine kom­for­ta­ble Ange­le­gen­heit: Du hast alles Not­wen­di­ge auf dei­nem Mac instal­liert und kannst nun jeder­zeit unter Win­dows arbei­ten. Eins kommt dir trotz­dem in die Que­re: Dei­ne Mac-Tas­ta­tur funk­tio­niert unter Win­dows anders als gewohnt. Was also tun, damit es zu kei­nen zeit­auf­wen­di­gen Zwi­schen­fäl­len kommt? Die­ser Rat­ge­ber lässt dich glatt ver­ges­sen, dass du unter Win­dows mit dei­ner Apple-Tas­ta­tur unter­wegs bist.   

Boot Camp nötig für Trei­ber

Für alle, die auf ihrem Mac Win­dows nut­zen wol­len, stellt Apple die Soft­ware Boot Camp bereit. Sie ent­hält die benö­tig­ten Trei­ber. Auch jene, die für eine Nut­zung dei­ner Mac-Tas­ta­tur unter Win­dows benö­tigt wer­den. Boot Camp hilft dir außer­dem bei der Instal­la­ti­on von Win­dows. Ist die Soft­ware auf dei­nem Mac, kannst du zwi­schen macOS und Win­dows wech­seln.

Neue­re Ver­sio­nen von Macs Betriebs­sys­tem haben die Soft­ware meis­tens bereits an Bord. Falls nicht, kannst du hier das Instal­la­ti­ons-Paket down­loa­den.

So instal­lierst du Win­dows via Boot Camp

Nach­dem du die benö­tig­ten Sys­tem­vor­aus­set­zun­gen des jewei­li­gen Win­dows-Sys­tems geprüft hast, glei­che sie mit den Sys­tem­in­for­ma­tio­nen dei­nes Macs ab. Alles OK? Dann öff­ne Boot Camp auf dei­nem Mac und fol­ge den Anwei­sun­gen auf dem Bild­schirm. Nach­dem du laut Anlei­tung die Win­dows-Par­ti­ti­on instal­liert hast, fährt der Com­pu­ter her­un­ter. Nun fol­gen die­se Schrit­te:

  1. Tren­ne alle exter­nen Gerä­te, die du wäh­rend der Instal­la­ti­on nicht brauchst, zum Bei­spiel Dis­plays und Fest­plat­ten.
  2. Schal­te den Com­pu­ter wie­der an. Instal­lie­re Win­dows, indem du Schritt für Schritt den Anwei­sun­gen auf dem Bild­schirm folgst.
  3. Ist die Instal­la­ti­on erfolg­reich been­det, star­tet dein Mac mit Win­dows.
  4. Anschlie­ßend wird nor­ma­ler­wei­se auto­ma­tisch die benö­tig­te Win­dows-Sup­port­soft­ware instal­liert. Soll­te das nicht der Fall sein, kannst du die Soft­ware per Hand instal­lie­ren.
  5. Öff­ne dafür die Ein­ga­be­auf­for­de­rung., indem du CMD in das Win­dows-Such­fens­ter links unten ein­gibst.
  6. Kli­cke auf Ein­ga­be­auf­for­de­rung.
  7. Gib in die Befehls­zei­le des schwar­zen Fens­ters den Befehl D:\BootCamp\setup.exe ein.

So wech­selst du von Win­dows zu macOS:

  1. Über einen Klick auf das Boot-Camp-Tas­kleis­ten­sym­bol in Win­dows wech­selst du zurück zu macOS. (Wenn du mehr über die Tas­kleis­te unter Win­dows 10 erfah­ren willst: In die­sem Rat­ge­ber erfährst du mehr.)
  2. Wäh­le hier das macOS-Volu­me aus. Star­te nun dei­nen Mac neu.

So wech­selst du von macOS zu Win­dows: 

  1. Wäh­le im Ein­stel­lungs­be­reich Start­vo­lu­men das Boot-Camp-Volu­me aus.
  2. Füh­re einen Neu­start dei­nes Mac durch.

Wei­te­re Opti­on, um zwi­schen macOS und Win­dows zu wäh­len:

  1. Hal­te die Wahl­tas­te gedrückt, wäh­rend dein Mac neu star­tet. Die Wahl­tas­te ist mit alt und dar­un­ter opti­on oder beschrif­tet.
  2. Nun kannst du zwi­schen einem der bei­den Betriebs­sys­te­me aus­wäh­len.

Tas­ta­tur-Bele­gung: Was ist was?

Unter Win­dows haben eini­ge Tas­ten auf dei­ner Tas­ta­tur nicht mehr die vom Betriebs­sys­tem dei­nes Macs gewohn­ten Ent­spre­chun­gen. Hier eini­ge Tas­ten und Kom­bi­na­tio­nen dei­ner Mac-Tas­ta­tur, deren Funk­tio­nen unter Win­dows anders sind (sich aber teil­wei­se nur leicht unter­schei­den):

  • Befehls­tas­te (⌘)              —             Win­dows-Logo
  • Löschen (Back­space)      —             Zurück-Tas­te
  • alt                                        —             alt/option
  • alt gr                                   —             alt/opti­on + con­trol

Win­dows-Bild­schirm­tas­ta­tur nut­zen

Benö­tigst du spe­zi­el­le Tasten/Funktionen der Win­dows-Tas­ta­tur, die auf der Mac-Tas­ta­tur nicht vor­han­den sind (z. B. Bild auf oder Bild ab)? Hier­für – wie auch im Fall, dass eine Tas­ta­tur gar nicht mehr reagiert – bie­tet sich die Win­dows-Bild­schirm­tas­ta­tur an.

So kannst du Sie nut­zen:

  1. Drü­cke die Befehls­tas­te.
  2. Wäh­le Ein­stel­lun­gen > Erleich­ter­te Bedie­nung > Tas­ta­tur.
  3. Akti­vie­re die Tas­ta­tur, indem du den Schie­be­reg­ler unter Bild­schirm­tas­ta­tur ver­schiebst.
  4. Die Bild­schirm­tas­ta­tur wird geöff­net. Du kannst die ein­zel­nen Tas­ten per Maus ansteu­ern.

Micro­soft Key­board Lay­out Creator für indi­vi­du­el­le Tas­ten­be­le­gung

Es kann vor­kom­men, dass dei­ne Mac-Tas­ta­tur nach dem Wech­sel zu Win­dows bei eini­gen Tas­ten oder Tas­ten­kom­bi­na­tio­nen Pro­ble­me macht. In die­sem Fall hilft der Micro­soft Key­board Lay­out Creator. Damit las­sen sich Funk­tio­nen und Tas­ten­kom­bi­na­tio­nen zuord­nen, etwa für Son­der­zei­chen der jewei­li­gen Spra­che und Regi­on, die von dei­ner Apple-Tas­ta­tur unter­stützt wer­den.

So gehst du vor, um dei­ner Tas­ta­tur auf die Bei­ne zu hel­fen:

  1. Lade den Micro­soft Key­board Lay­out Creator her­un­ter.
  2. Fol­ge den Anwei­sun­gen, um die Soft­ware zu instal­lie­ren.
  3. Öff­ne den Micro­soft Key­board Lay­out Creator.
  4. Kli­cke links oben auf File > Load Exis­ting Key­board.
  5. Scrol­le über die rech­te Leis­te zu der Sprache/Region, die du benö­tigst. Für dei­ne Mac-Tas­ta­tur wählst du den jewei­li­gen Län­der- oder Regi­ons­na­men in der Lis­te, auf den Apple folgt.
  6. Kli­cke auf das ent­spre­chen­de Land bzw. die ent­spre­chen­de Regi­on.
  7. Kli­cke in der Leis­te oben auf Pro­ject > Build DLL and Set­up Packa­ge.
  8. Wäh­le eine Bezeich­nung für dei­ne neue Key­board-Datei aus und bestä­ti­ge per Klick auf OK.
  9. Öff­ne den jewei­li­gen Ord­ner, in dem das Set­up-Packa­ge gespei­chert wur­de, z. B. Benut­zer > Doku­men­te > Key­board­na­me
  10. Star­te das erstell­te Set­up-Packa­ge mit einem Dop­pel­klick auf Set­up. Fol­ge den Anwei­sun­gen auf dem Bild­schirm.
  11. Dei­ne Tas­ta­tur ver­wen­det nun die von dir aus­ge­wähl­ten Ein­stel­lun­gen.

Tipp: Mit dem Micro­soft Key­board Lay­out Creator las­sen sich auch ein­zel­nen Tas­ten oder Kom­bi­na­tio­nen neue Funk­tio­nen zuwei­sen. Wei­te­re Hin­wei­se zu den Mög­lich­kei­ten und zum Vor­ge­hen fin­dest du in der Hil­fe zur Soft­ware.

Mac-Tas­ta­tur unter Win­dows: Kom­for­ta­bel und wenig Auf­wand

So unter­schied­lich Apple und Micro­soft sind: Beim The­ma Tas­ta­tur zie­hen die Her­stel­ler an einem Strang, um Ihren Nut­zern den Work­flow unter bei­den Sys­te­men zu ver­ein­fa­chen.

Apple bie­tet mit Boot Camp die pas­sen­de Soft­ware, damit auch die Mac-Tas­ta­tur unter Win­dows mit den nöti­gen Trei­bern ver­sorgt ist. Micro­soft hat mit dem Key­board Lay­out Creator eine Mög­lich­keit am Start, sowohl regi­ons­ab­hän­gi­gen als auch indi­vi­du­el­len Beson­der­hei­ten zu ent­spre­chen.

Meis­tens aber dürf­te es ledig­lich auf die Merk­fä­hig­keit des Users ankom­men. Die­se wird über­schau­bar gefor­dert bei der unter­schied­li­chen Tas­ten­be­le­gung. Das reicht in den meis­ten Fäl­len aus, um auch unter Win­dows kom­for­ta­bel mit der Mac-Tas­ta­tur zu arbei­ten.

Disclaimer Die OTTO (GmbH & Co KG) übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der auf updated.de zur Verfügung gestellten Informationen und Empfehlungen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die offiziellen Herstellervorgaben vorrangig vor allen anderen Informationen und Empfehlungen zu beachten sind und nur diese eine sichere und ordnungsgemäße Nutzung der jeweiligen Kaufgegenstände gewährleisten können.