Ganz am unteren Bild­schirm­rand, schwarz und fast unschein­bar, kommt sie von Haus aus: die Taskleiste bei Win­dows 10. Doch die kleine Leiste hat einen großen Vorteil. Sind bei geöffneten Pro­gram­men die But­tons auf dem übri­gen Dis­play nicht mehr zu sehen, bietet sie immer noch den direk­ten Zugriff auf das Win­dows-Menü, die Suche, den Explor­er sowie die wichtig­sten Apps. Soll sie aber lieber unter dem Rand ver­schwinden? Oder nicht mehr schwarz sein? Andere Apps anbi­eten? Wir zeigen Ihnen, wie Sie die Leiste Ihren Anforderun­gen anpassen.

Farbe der Taskleiste anpassen

Die Taskleiste auf Ihrem Bild­schirm soll nicht im Trauer­schwarz erscheinen, son­dern lieber in einem opti­mistis­chen Orange? Einem leuch­t­en­dem Gelb? Ein Farb­wech­sel bietet sich vor allem an, wenn Sie ein anderes Hin­ter­grund­bild gewählt haben.

So ändern Sie die Farbe der Taskleiste:

  1. Klick­en Sie mit der recht­en Maus­taste in eine Stelle in der Taskleiste.
  2. Wählen Sie Taskleis­tene­in­stel­lun­gen.
  3. Im auf­pop­pen­den Menü klick­en Sie in der linken Spalte auf Far­ben.
  4. Sie kön­nen durch Anklick­en eine Farbe aus den Kat­e­gorien Zulet­zt ver­wen­dete Far­ben oder Win­dows-Far­ben auswählen.
  5. Nicht Ihre Wun­sch­farbe dabei? Dann klick­en Sie auf das Plus-Zeichen bei Benutzerdefinierte Far­ben. Im auf­pop­pen­den Menü kön­nen Sie im Farb­spek­trum den gewün­scht­en Ton anklick­en und mit dem Schiebere­gler darunter die Hel­ligkeit ein­stellen. Eine Vorschau zeigt an, wie die Farbe wirkt. Wenn Sie zufrieden sind, klick­en Sie auf Fer­tig.
  6. Testen Sie mit dem Schiebere­gler bei Trans­paren­z­ef­fek­te, welche Vari­ante Ihnen bess­er gefällt.
  7. Set­zen Sie ein Häkchen bei Start, Taskleiste und Info-Cen­ter.

So wechseln Sie das Hintergrundbild

Nicht nur die Taskleiste, auch das Hin­ter­grund­bild Ihres Desk­tops kön­nen Sie nach Ihrem Geschmack anpassen. Am ein­fach­sten geht es mit einem Bild, das Sie auf Ihrem Rech­n­er gespe­ichert haben. Klick­en Sie die Bild­datei im Explor­er, auf dem Desk­top oder dem entsprechen­den Spe­icherort mit der recht­en Maus­taste an. Wählen Sie im auf­pop­pen­den Menü Als Desk­top-Hin­ter­grund fes­tle­gen.

Mehr dazu find­en Sie im Rat­ge­ber Win­dows 10 Wall­pa­per: Hin­ter­grund­bilder herun­ter­laden & ein­richt­en.

Tipp: Sie kön­nen die Far­ben von Fen­stern, Taskleis­ten oder But­tons passend zum Hin­ter­grund­bild wählen. Klick­en Sie dafür mit der recht­en Maus­taste auf eine leere Stelle auf dem Bild­schirm > Anpassen > Far­ben und set­zen Sie dann per Klick ein Häkchen bei Automa­tisch eine Akzent­farbe aus meinem Hin­ter­grund auswählen.

Taskleiste ausblenden oder fixieren

Sie wollen die Taskleiste nicht per­ma­nent auf dem Bild­schirm sehen, son­dern nur, wenn Sie sie benöti­gen? Dann gibt es eine Ein­stel­lung, bei der die Taskleiste einige Sekun­den nach dem let­zten Zugriff aus dem Bild­schirm­rand “her­aus­rutscht”. Möcht­en Sie sie wieder ein­blenden, fahren Sie mit dem Mauszeiger zum Bild­schirm­rand.

Die Funk­tion aktivieren Sie so:

  1. Klick­en Sie mit der recht­en Maus­taste auf eine leere Stelle in der Taskleiste und anschließend auf Taskleis­tene­in­stel­lun­gen.
  2. Alter­na­tiv erre­ichen Sie das Menü auch, indem Sie auf eine leere Stelle auf dem Bild­schirm einen Recht­sklick machen und anschließend auf Anpassen > Taskleiste klick­en.
  3. Stellen Sie den Schiebere­gler unter Taskleiste im Desk­top­modus automa­tisch aus­blenden auf rechts.
  4. Auf einem Tablet wählen Sie den Schiebere­gler unter Taskleiste im Tablet-Modus automa­tisch aus­blenden.

Um Ihre Ein­stel­lun­gen beizube­hal­ten und nicht bei einem verse­hentlichen Recht­sklick in die Taskleiste unab­sichtlich etwas zu ändern, kön­nen Sie sie fix­ieren. Das geht entwed­er im sel­ben Menü ganz oben per Schiebere­gler, oder Sie machen einen Recht­sklick in die Taskleiste und set­zen anschließend per Klick ein Häkchen bei Alle Taskleis­ten fix­ieren. Vor weit­eren Änderun­gen müssen Sie den Schiebere­gler natür­lich wieder zurückschieben bzw. das Häkchen durch erneuten Klick ent­fer­nen.

Position der Taskleiste verändern

Sie möcht­en die Taskleiste lieber am oberen bzw. am linken oder recht­en Bild­schirm­rand angezeigt bekom­men? Kein Prob­lem:

  1. Rufen Sie wieder die Taskleis­tene­in­stel­lun­gen auf (über einen Recht­sklick in eine leere Stelle in der Taskleiste oder einen Recht­sklick ins leere Dis­play > Anpassen > Taskleiste).
  2. Öff­nen Sie per Klick auf den Pfeil das Drop­down-Menü bei Posi­tion der Taskleiste auf dem Bild­schirm.
  3. Wählen Sie die gewün­schte Posi­tion.

Apps zur Taskleiste hinzufügen und entfernen

Von Haus aus sind auf der Taskleiste in der Regel But­tons vom Edge-Brows­er oder dem Explor­er für den Direk­tzu­griff vorin­stal­liert. So kön­nen Sie mit einem Klick auf den But­ton das entsprechende Pro­gramm schnell aufrufen. Ihr Liebling­spro­gramm ist nicht dabei? Dann passen Sie die App-Auswahl ganz ein­fach an.

Um eine neue App als But­ton auf der Taskleiste anzuzeigen, …

  1. … öff­nen Sie das Start­menü mit einem Klick auf das Win­dows-Logo in der linken unteren Bild­schirmecke.
  2. Suchen Sie dann die App in der alpha­betis­chen App-Liste.
  3. Klick­en Sie mit der recht­en Maus­taste auf die App.
  4. Wählen Sie Mehr > An Taskleiste anheften.
  5. Alter­na­tiv klick­en Sie mit der recht­en Maus­taste auf den But­ton ein­er geöffneten App und anschließend auf An Taskleiste anheften.

Um einen But­ton wieder von der Taskleiste zu lösen, …

  1. … klick­en Sie mit der recht­en Maus­taste auf den entsprechen­den But­ton in der Taskleiste.
  2. Klick­en Sie anschließend auf Von Taskleiste lösen.

Um die Posi­tion des But­tons auf der Taskleiste zu ändern, …

  1. … klick­en Sie den But­ton an und hal­ten die Maus­taste gedrückt.
  2. Ziehen mit dem Mauszeiger den But­ton an die gewün­schte Stelle inner­halb der Taskleiste.

Mehrere Fenster als Gruppe oder einzeln in der Taskleiste anzeigen

Stan­dard­mäßig wer­den mehrere geöffnete der­sel­ben App als Gruppe angezeigt. Das bedeutet, mehrere Word-Dateien wer­den in der Taskleiste nicht einzeln angezeigt, son­dern lediglich als ein einzel­ner Word-But­ton. Klick­en Sie auf den But­ton, kön­nen Sie das gewün­schte Doku­ment ans­teuern. Diese Form der Anzeige spart Platz auf der Taskleiste. Sie kön­nen aber in den Taskleis­tene­in­stel­lun­gen (siehe vorige Kapi­tel) die Grup­pierung aufheben. Unter Schalt­flächen der Taskleiste grup­pieren find­en Sie drei Optio­nen:

  • Immer, Beschrif­tun­gen aus­blenden: Das ist die Stan­dard-Ein­stel­lung.
  • Wenn die Taskleiste voll ist: Ist diese Option aktiviert, wird die Grup­pierung aufge­hoben, alle Dateien sind dann einzeln als But­tons inklu­sive ihres Namens zu sehen, soweit es der Platz zulässt. Ist die Taskleiste voll, wer­den sie wieder grup­piert.
  • Nie: Alle Fen­ster sind immer einzeln inklu­sive Beze­ich­nung sicht­bar. Je nach Anzahl wer­den sie enger zusam­mengeschoben.

Um mehr Platz auf der Taskleiste zu haben, kön­nen Sie auch die But­ton-Anzeige verklein­ern – über den Schiebere­gler bei Kleine Schalt­flächen der Taskleiste ver­wen­den.

Aero Peek” aktivieren

Sie haben viele Fen­ster geöffnet und wollen einen Blick auf den Desk­top wer­fen, etwa um nach dem Ausse­hen einzel­ner Icons zu sehen? Dann müssen Sie nicht alle Fen­ster müh­sam min­imieren. Eine Vorschau ermöglicht Ihnen die Funk­tion “Aero Peek”. Bewe­gen Sie dafür in den Taskleis­tene­in­stel­lun­gen (siehe vorige Kapi­tel) den entsprechen­den Schiebere­gler nach rechts. Ziehen Sie dann Ihren Mau­sanzeiger in der Taskleiste ganz nach rechts, wird die Desk­top-Ober­fläche hin­ter den geöffneten Fen­stern einge­blendet.

Infobereich der Taskleiste anpassen

Der Infobere­ich befind­et sich in der recht­en Ecke der Taskleiste (beziehungsweise unten, wenn Sie die Taskleiste am recht­en oder linken Bild­schirm­rand platziert haben). Dort find­en Sie stan­dard­mäßig die Uhrzeit, das Datum und Infos zur Net­zw­erkverbindung oder der Laut­stärke von Laut­sprech­er bzw. Kopfhör­er.

Was dort zu sehen ist und was nicht, stellen Sie ein in den Taskleis­tene­in­stel­lun­gen (siehe vorige Kapi­tel) in den Menüs hin­ter Sym­bole für die Anzeige auf der Taskleiste auswählen und Sys­tem­sym­bole aktivieren oder deak­tivieren.

Unscheinbar und doch so wertvoll

So unschein­bar sie sein mag: Dadurch, dass die Taskleiste immer im Bild oder – wenn sie aus­ge­blendet ist – mit einem Maus­rutschen wieder zu sehen ist, liefert sie Ori­en­tierung auch bei dutzen­den geöffneter Fen­ster. Welche Pro­gramme sind aktiv? Wie springe ich von einem Fen­ster zum näch­sten, ohne vorher die anderen zu min­imieren? Hier liefert die Taskleiste eine Antwort. Auch die Uhrzeit haben Sie hier stets im Blick. Es lohnt sich deshalb, die Taskleiste Ihren Bedürfnis­sen anzu­passen – ein paar Klicks und Häkchen genü­gen, schon ist sie noch wertvoller.

Disclaimer Die OTTO (GmbH & Co KG) übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der auf updated.de zur Verfügung gestellten Informationen und Empfehlungen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die offiziellen Herstellervorgaben vorrangig vor allen anderen Informationen und Empfehlungen zu beachten sind und nur diese eine sichere und ordnungsgemäße Nutzung der jeweiligen Kaufgegenstände gewährleisten können.