Du stehst in der Küche und wun­derst dich: Dein Kühl­schrank macht lau­te Geräu­sche – wor­an könn­te das lie­gen? Du erin­nerst dich, dass das Gerät noch lei­se lief, als du es gera­de gekauft hat­test. UPDATED erklärt mög­li­che Ursa­chen und stellt Lösun­gen vor. 

Blo­ckier­ter Ven­ti­la­tor

Wenn dein Kühl­schrank auf­fäl­li­ge Geräu­sche von sich gibt, kann es sein, dass der ein­ge­bau­te Ven­ti­la­tor durch etwas blo­ckiert wirdDie Geräu­sche klin­gen dann nach einem Rat­tern oder Schep­pern. Even­tu­ell ist es mög­lich, den Ven­ti­la­tor aus­zu­bau­en oder zumin­dest von außen so gut es geht zu rei­ni­gen. Im abge­schal­te­ten Zustand soll­te sich der Ven­ti­la­tor leicht dre­hen las­sen. Geht das nicht, ist er ver­mut­lich defekt. 

Im Zwei­fel zum Fach­mann

Wenn du tech­nisch ver­siert bist, kannst du vor allem bei älte­ren Kühl­schrän­ken vie­le Repa­ra­tu­ren selbst durch­füh­ren. Hier ist aber die Fra­ge, ob sich eine Repa­ra­tur noch lohnt oder der Kühl­schrank bes­ser aus­ge­tauscht wer­den soll­te. Im Zwei­fel soll­test du beim Fach­tech­ni­ker anru­fen und dir pro­fes­sio­nel­le Hil­fe holen. Hat der Kühl­schrank noch Garan­tie, fällt dies in den meis­ten Fäl­len unter die Gewähr­leis­tung. 

Falls du den Aus­bau selbst über­neh­men kannst, kannst du den Ven­ti­la­tor ein­mal unter­su­chen: Schleift er irgend­wo oder läuft er nicht mehr ganz rund? Even­tu­ell kannst du die Blockade im Ven­ti­la­tor behe­ben und ihn mit etwas Fett auf den Ach­sen wie­der sau­ber arbei­ten las­sen. Hilft das nicht, ist womög­lich doch ein Ersatz­teil vom Fach­mann nötig oder ein neu­es Gerät muss her. 

Es ist auch mög­lich, dass der Ven­ti­la­tor an Eis­kris­tal­len scheu­ert, die sich im Gerät gebil­det haben. In die­sem Fall ist das Pro­blem häu­fig nicht der Ven­ti­la­tor selbst, son­dern eine defek­te Abtau­hei­zung, Pro­ble­me an den Tem­pe­ra­tur­füh­lern oder ein Defekt in der Abtau­steue­rung. 

Defek­te Abtau­hei­zung

Die Abtau­hei­zung sorgt dafür, dass sich kei­ne gro­ßen Eis­men­gen bzw. ‑flä­chen im Kühl­schrank bil­den. Ist sie defekt, kön­nen Eiskris­tal­le die Ursa­che für die Geräusch­bil­dung sein. Das Eis kann außer­dem die Ener­gie­ef­fi­zi­enz des Geräts ein­schrän­ken. 

Die Abtau­hei­zung schlän­gelt sich in der Nähe des Ver­damp­fers durch das Gerät. Wer tech­nisch ver­siert ist, kann sie aus­bau­en und mit einem soge­nann­ten Mul­ti­me­ter prü­fenIst in der Ohm­me­ter-Ein­stel­lung kein Strom­fluss durch die Hei­zung mess­bar, dann ist sie defekt. 

Eine defek­te Abtau­hei­zung muss wohl oder übel kom­plett ersetzt wer­den. Wer erfah­ren genug ist, sie aus­zu­bau­enkann sie in der Regel auch wie­der ein­bau­en – traust du dir das nicht zu, soll­test du dir in jedem Fall Hil­fe von einem Fach­mann holen. 

Defek­te Abtau­steue­rung

Die Abtau­steue­rung dient dazu, das Gerät regel­mä­ßig so weit abzu­tau­en, dass sich kein Reif bil­det und es nicht zu Ver­ei­sun­gen kommt. Sie steu­ert die Abtau­hei­zung. Funk­tio­niert die­se nicht, kann das mit der Abtau­steue­rung zusam­men­hän­gen.  

Um zu tes­ten, ob die Abtau­steue­rung in Ord­nung istkannst du sie manu­ell umstel­len. Wirf dazu am bes­ten einen Blick in die Bedie­nungsan­lei­tung dei­nes Kühl­schranks. Hast du sie akti­viert, kannst du abwar­ten, ob der Hei­zwi­der­stand arbei­tet und warm wird oder nicht. Falls nicht, ist die Steue­rung wahr­schein­lich defekt. Kannst du nun auch noch einen beschä­dig­ten Tem­pe­ra­tur­füh­ler aus­schlie­ßen (sie­he nächs­tes Kapi­tel)kannst du davon aus­ge­hen, dass die Abtau­steue­rung aus­ge­wech­selt wer­den muss. 

Beschä­dig­ter Tem­pe­ra­tur­füh­ler

Je nach Bau­art haben moder­ne Kühl­schrän­ke meh­re­re Tem­pe­ra­tur­füh­ler, um Außen- und Innen­tem­pe­ra­tur zu ver­glei­chen. Sind die­se defekt, kann das ver­schie­de­ne Aus­wir­kun­gen haben. Eine davon ist, dass die Abtau­steue­rung mit fal­schen Daten ver­sorgt wird und somit falsch arbei­tet. Das führt in eini­gen Fäl­len zu Eis­bil­dung im Inneren des Geräts – genau wie ein Defekt der Abtau­hei­zung. 

Die Prü­fung der Tem­pe­ra­tur­füh­ler auf Defek­te ist nicht ein­fach und von Modell zu Modell unter­schied­lich: Der Sen­sor muss aus­ge­baut und mit dem Mul­ti­me­ter geprüft wer­den. Anders als bei der Abtau­hei­zung ist hier nicht bloß der Strom­fluss rele­vant, son­dern auch der spe­zi­fi­sche Wider­stand des Bau­teils. Wie hoch der sein soll­te, erfährst du even­tu­ell von der tech­ni­schen Hot­line des Her­stel­lers – oder du lässt das Gerät von einem Fach­mann prü­fenIst ein Tem­pe­ra­tur­füh­ler defekt, wer­den für die Repa­ra­tur in der Regel Ersatz­tei­le gebraucht. 

Defek­ter Ther­mo­stat

Auch ein defek­ter Ther­mo­stat kann zu Eis­bil­dung im Inne­ren des Kühl­schranks und somit zu Pro­ble­men mit dem Ven­ti­la­tor füh­ren. Ein defek­ter Ther­mo­stat kann die Innen­tem­pe­ra­tur des Geräts nicht kor­rekt regeln. Der Kühl­schrank wird ent­we­der zu kalt oder zu warm. 

Der Ther­mo­stat sitzt bei ein­fa­che­ren Gerä­ten direkt im Kühl­schran­kin­ne­ren hin­ter dem Dreh­knopf für die Käl­te­ein­stel­lung. Wird er aus­ge­baut, lässt er sich mit dem Mul­ti­me­ter prü­fen. Ist er beschä­digt, benö­tigst du ein ent­spre­chen­des Ersatz­bau­teil. Bei Gerä­ten mit Digi­tal­an­zei­ge soll­test du einen Fach­mann zu Rate zie­hen, da der Aus­tausch dann mit hohem Auf­wand ver­bun­den ist.

Beschä­dig­ter Ver­dich­ter

Der Ver­dich­ter bezie­hungs­wei­se Kom­pres­sor des Kühl­schranks beinhal­tet Tei­le, die ver­schlei­ßen kön­nen. Es kann zum Bei­spiel ein Defekt an den Ven­ti­len vor­lie­gen. Das führt dazu, dass das Käl­te­mit­tel nicht mehr rich­tig zir­ku­liert. Ist das der Fall, muss der Ver­dich­ter even­tu­ell aus­ge­tauscht wer­den. Das soll­te aber nur ein ech­ter Fach­mann tun. 

Kühl­flüs­sig­keit zir­ku­liert nicht rich­tig

Zir­ku­liert die Kühl­flüs­sig­keit nicht rich­tig, kannst du das meist gut am Geräusch erken­nen: Das Gerät fängt an zu blubbern, kna­cken, knis­tern oder macht ähn­li­che unge­wöhn­li­che Geräu­sche. 

Die Zir­ku­la­ti­on der Kühl­flüs­sig­keit kann gestört wer­den, wenn zum Bei­spiel Motor­öl in den Käl­te­kreis­lauf gelangt ist. Das kann im regu­lä­ren Betrieb pas­sie­ren, aber auch, wenn der Kühl­schrank zu früh ange­schal­tet wur­de, nachdem er trans­por­tiert wor­den ist. 

Dass ein Kühl­schrank die­se Geräu­sche von sich gibt, lässt sich nor­ma­ler­wei­se nicht behe­ben. Falls die Kühl­leis­tung im Gerä­te­in­ne­ren trotz­dem noch stimmt, muss er aber nicht zwangs­läu­fig aus­ran­giert wer­den. Auch in die­sem Fall soll­test du einen Fach­mann zura­te zie­hen. 

Der Kühl­schrank ist laut? Meist kann nur der Fach­mann hel­fen

Macht der Kühl­schrank auf­fäl­lig lau­te Geräu­sche, kannst du die Ursa­che even­tu­ell an bestimm­ten Anzei­chen erken­nenRepa­rie­ren kannst du einen Defekt aller­dings nur, wenn du dich sehr gut mit der Tech­nik von Kühl­schrän­ken aus­kennst. Ist das nicht der Fall, soll­test du einen Exper­ten bit­ten, das Gerät zu über­prü­fen. Er kann dir auch emp­feh­len, ob eine Repa­ra­tur sinn­voll ist oder ob du lie­ber einen neu­en Kühl­schrank kau­fen soll­test. 

Disclaimer Die OTTO (GmbH & Co KG) übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der auf updated.de zur Verfügung gestellten Informationen und Empfehlungen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die offiziellen Herstellervorgaben vorrangig vor allen anderen Informationen und Empfehlungen zu beachten sind und nur diese eine sichere und ordnungsgemäße Nutzung der jeweiligen Kaufgegenstände gewährleisten können.